Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

188 Ergebnisse für „makler provision anspruch“


| 25.7.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Zuvor hatte mich der Makler zur Abgabe eines Kaufpreisangebotes aufgefordert. ... Diese Erklärung leitete ich an den Makler weiter, mit der Bitte um Rückerstattung des gezahlten Teilbetrages. ... Kann er trotz der geschilderten Umstände (nicht gesichertes Wegerecht und mein daraus folgender Rücktritt von der Ausbietungsgarantie) einen Anspruch auf diesen Teilbetrag geltend machen?
13.11.2007
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Nun erhebt der Makler die Maklerprovision in voller Höhe. ... Makler verlangt nun 6,99 % Maklerprovision von mir. ... Ich habe mich an die „Spielregeln“ gehalten und innerhalb des bestehenden Maklervertrages keinen Verkauf – oder Absprachen bezüglich eines Verkaufes getätigt Was kann der Makler nun an Provision fordern?
13.10.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Der Makler hat sich zwei Monate später gemeldet und verlangt von uns seine Provision. Hat er einen Anspruch/oder Recht darauf? Kann er die Provision verlangen?
31.7.2018
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hat ein Makler Anspruch auf Provision, wenn der Verkaufs-Vertrag abgelaufen ist, er aber weiterhin für das gleiche Objekt tätig ist? ... Ich möchte diese Absprache nun beenden und weiß nicht, ob der Makler einen Anspruch auf Provision hat und in welcher Höhe. ... Die Provision ist auch zu zahlen, wenn ein wirtschaftlich gleichartiges oder gleichwertiges Geschäft zustande kommt.

| 5.10.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Makler B hat von Makler A eine Erklärung gefordert, mit der Makler A auf alle Ansprüche gegenüber dem Eigentümer, Makler B und uns verzichtet. ... Unsere 3 Fragen: - Hat Makler A im Falle eines Kaufs Anspruch auf Provision? - Hat Makler B im Falle eines Kaufs Anspruch auf Provision?
30.9.2004
Wir haben mit dem Makler einen Besichtigungstermin vereinbart und auch wahrgenommen. Nach der Besichtigung stellte sich heraus, daß der Makler nie im Kontakt mit der Verkäufer der Immobilie war und das Objekt vom Verkäufer selbst und von einem vom Verkäufer beauftragten Makler für EUR 280.000,-- angeboten wurde. ... Hat dieser Makler Anspruch auf Provision?
13.6.2011
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Leider habe ich dem Immobilienmakler welcher mir die Wohnung vermittelt hat (also er hat die Anzeige geschaltet) bereits eine Provision bezahlt. ... Meine Frage nun: Wenn ich die Wohnung jetzt wieder kündige, hat der Makler dann ungeachtet der kurzen Mietdauer trotzdem Anspruch auf die volle Provision oder gibt es da gesetzliche Regelungen die eine Mindestmietdauer oder ähnliches voraussetzen?
18.6.2007
Nach durchstöbern des Internets fanden wir ein passendes Inserat eines Maklers bei immobilienscout drunter stand zuzüglich 10000Euro Provision. ... Am selben Tag ruft der makler an und nennt mir den selben Termin. ... Nun will der Makler von mir Provision haben.

| 26.11.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Daraufhin haben wir den Inserenten (Makler) kontaktiert, um detailliertere Infos zu erhalten. Nach Zusendung des Exposés haben wir telefonisch einen Besichtigungstermin mit dem Makler (und dem Verkäufer) vereinbart. ... Nun stellt sich uns die Frage, ob dem Makler überhaupt noch Provision zusteht (da eben zwischen Verkäufer und Makler kein Vertrag mehr besteht!)?
5.1.2007
Wir haben von einem Makler das Objekt gezeigt bekommen. ... Wie weit darf der Makler dieses Spielchen treiben ohne seinen Anspruch auf Provision zu verlieren? ... Eigentlich sehe ich ja kein Problem darin dass der Makler seine Provision bekommt, aber in diesem Fall bin ich nicht gewillt für diese "Sabotage" auch noch Geld zu zahlen.
31.1.2015
(Makler) Ich habe die Wohnung besichtigt und um Bedenkzeit gebeten. ... Beide Male hat er keine Provision erwähnt, auch nicht als wir über Kaution sprachen. ... Meine eigentliche Frage ist: Muss ich die Provision zahlen, auch wenn er mir dies nie mitgeteilt hat?
21.10.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ein Wohnungsverkauf wurde per Vertrag an den Makler mit Alleinrecht abgegeben. ... Meine Frage ist, ich hätte einen Käufer der ohne Makler kaufen will, weil dieser auch 3,57 Prozent zahlen muss. ... Hat der Makler doch Anspruch auf die Provision?
14.4.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe vor kurzem eine Wohnung angemietet, die durch einen Makler vermittelt wurde. ... Zudem habe ich nie einen Vertrag mit dem zuständigen Makler unterzeichnet. ... Meine Frage, ist es rechtens, dass ich diese Provision zahlen muss, obwohl kein Vertrag besteht und der Makler keinerlei Leistungen erbracht hat, da er sich im Urlaub befand?
18.9.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Auf diesen Vertrag berufen wir uns und verweisen darauf, dass wir unsere Courtage-Ansprüche Ihren Käufern gegenüber durchsetzen werden.Bitte teilen Sie uns Name und Anschrift der Käufer für unsere Rechnungsstellung sowie die Kaufsumme mit. ... Nun zu meinen Fragen: Kann der Makler tatsächlich die Provision vom Käufer (den er ja gar nicht kennt) verlangen bzw. mich dafür in Regress nehmen? ... Und muss ich "meine" Kaufinteressenten an den Makler verweisen?

| 23.8.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Wie sich im Erstgespräch mit dem Makler herausstellte, handelte es sich um das gleiche Haus. (Es wurde kein Exklusivvertrag mit dem Makler geschlossen.) In dem Gespräch mit dem Makler habe ich keine grundlegend neuen Informationen erhalten.
28.7.2014
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
Damit meines Erachtens schon mal klar, wer den Makler beauftragt hat. ... Im Falle des Vertragsabschlusses ist vom Unterzeichner die nachstehend näher bezeichnete Provision zu zahlen. ... Welcher Vertrag ist bindend, wer muss die Provision zahlen: Käufer oder Verkäufer?
27.8.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Wir haben die Annonce im Internet gefunden und haben dann Kontakt mit dem Makler aufgenommen. ... Darin waren 2% Provision für den Makler enthalten (anstatt 6%). ... Wenn sich der Eigentümer jetzt doch für uns entscheidet (und davon gehen wir aus) wollen wir dem Makler gar keine Provision mehr zahlen.

| 19.5.2014
Folgende Fragen stellen sich uns nun: -Hat einer der Makler in diesem Fall noch Anspruch auf die Provision? ... Unserer Auffassung nach hätte, wenn überhaupt, Makler A einen Anspruch auf die Provision. ... Weder durch Makler A noch durch Makler B kam es zu konkreten Verhandlungsgesprächen.
123·5·10