Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.511
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

69 Ergebnisse für „makler maklervertrag provisionsanspruch zustand“

9.4.2013
2384 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Da die Maklerfirma erfolglos blieb, habe ich fristgemäß zum 30.10.2012 den Maklervertrag gekündigt. ... Die Maklercourtage des ''''"neuen " Maklers zahle ich. ... Kann der "alte" Makler Provisionsansprüche geltend machen ?
21.10.2015
554 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ein Wohnungsverkauf wurde per Vertrag an den Makler mit Alleinrecht abgegeben. Der Vertrag beinhaltet einen Passage, in der man sich dafür entscheiden kann, die Wohnung nicht zu mehr verkaufen zu wollen, dafür muss man die bisherigen Ausgaben bezahlen. Meine Frage ist, ich hätte einen Käufer der ohne Makler kaufen will, weil dieser auch 3,57 Prozent zahlen muss.

| 29.11.2011
4777 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Er verlangt Maklerprovision von mir, da er mir das Objekt nachgewiesen habe. ... Meine Frage: Kam durch meine beiden Telefonanrufe bereits ein Maklervertrag zustande, obwohl mir der Inhalt nicht bekannt gewesen sein konnte? Verlangt er nun zu recht Maklerprovision von mir?

| 16.2.2008
1810 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ich habe die Maklerin darauf hingewiesen, dass mir das Objekt bereits bekannt ist. ... "Der Interessent (Auftraggeber) verpflichtet sich am Tage des Zustandekommens eines rechtsverbindlichen Vertrages eine Maklergebühr in Höhe von 5,95 % inkl. ... Die Besichtigung mit der Maklerin war am 20.01.08.
8.4.2015
562 Aufrufe
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Guten Tag, mir wurde eine immobilie von einem Makler vorgestellt. Ich habe dann eine Besichtungsbescheinigung unterschrieben. Leider konnte ich mich mit dem Makler nicht einigen.
18.8.2007
8843 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Da wir damals noch mit einem anderen Preisrahmen kalkuliert hatten, kam das Objekt deswegen nicht in Frage, was wir der Maklerin damals auch mitgeteilt haben. ... Unsere Frage nun: Sollte ein Kaufvertrag zwischen uns und dem Eigentümer nach Beendigung des Maklervertrages (der Eigentümer wird diesen fristgerecht kündigen) zustande kommen, welche Ansprüche hat dann der Makler? Im Maklervertrag steht nichts über Verpflichtungen des Verkäufers über das Vertragsende hinaus.

| 20.3.2012
2805 Aufrufe
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Der Makler kontaktiert die Eigentümer weiter, nur ich bekomme von der Maklerfirma keine Informationen. ... Der Maklervertrag läuft im Mai aus, ich trete aber am 01.06. meine neue Stellung an. ... Kommen die Eigentümer aus dem Maklervertrag raus, wenn ein potentieller Käufer wegen schlechter Betreuung und Unzufriedenheit vom Kauf abstand nimmt?

| 6.5.2009
2712 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Folgende Maklervereinbarung wurde getroffen: 1) Alleinauftrag***Beginn 13.06.08*** Laufzeit 6 Monate + Verlängerung um jeweils 4 Wochen **Kündigung des Auftrags erstmal nach 6 Monaten z. 31.12.08 danach 14 tägig.** 2) Im Erfolgsfall Vermarktungshornorar 7,14% inkl.MwST.
8.1.2013
811 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Hallo, ich moechte eine Immobilie kaufen und die Maklerprovision umgehen. ... Kommt da dieser Sachverhalt der Kausalitaet hoch und der Makler kann seine Provision nachtraeglich einfordern, trotz Beendigung des Maklervertrages?
25.5.2009
1816 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich habe in einem Maklerbuero gearbeitet und den Verkauf eines Objektes vorbereitet. ... Nach einer Aufhebungsvereinbarung in der meine Provisionsansprueche fuer das genannte Objekt zugesagt sind, habe ich mich selbsstaendig gemacht. ... Meine Frage nun: Muss ich auf meine Provisionsansprueche verzichten, obwohl diese in der Aufhebungsvereinbarung zugesagt waren und diese Kunden ueber mich das Objekt gefunden und besichtigt hatten?
2.3.2010
1569 Aufrufe
Wir haben, neben 2 anderen Firmen, einen Maklerauftrag (keine Alleinaufträge), um ein Gästehaus zu vermarkten. ... Wenn die Mutter das Haus nun kauft, könnte unser Wettbewerber daraus einen Provisionsanspruch ableiten? ... Hat unser Wettbewerber gegenüber dem Verkäufer einen Provisionsanspruch, wenn die Mutter kauft?

| 6.8.2010
1599 Aufrufe
Bei Abschluss des Maklerauftrags hat der zust. ... Können wir uns darauf berufen, dass die erbrachten Leistungen magelhaft waren und die Tätigkeit des Maklers unvollständig war?
20.9.2006
7109 Aufrufe
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Ich bitte um eine Antwort möglichst bis spätestens SA, den 23.9.06 Die Frage ist: Ob wir in dem beschriebenen Fall, als Käufer eine Maklerprovision zahlen müssen, obwohl wir das Objekt auf eigene Initiative gefunden haben. ... Als Fotos kam am 17.7. ein PDF mit Bezeichnung "exposee", in dem auch aufgeführt war: "Der Käufer zahlt im Erfolgsfall an die Firma .. eine Käufer-Maklerprovision von 3,48%." ... Im jetzt vorliegenden Notarvertrag -den wir kommenden MO unterzeichnen wollen- ist folgendes enthalten: "Der Verkäufer und der Käufer erkennen hiermit an, dass dieser Kaufver-trag durch die Vermittlungstätigkeit von Herrn ... zustande gekommen ist und dieser von beiden Vertragsparteien mit der Vermittlung beauftragt war."
5.5.2009
8219 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Welche Vor- oder Nachteile hätte ein solcher formloser Maklervertrag für mich als Verkäufer? ... Versucht sie evtl. mittels dieser Masche einen formlosen (unbefrsiteten) Maklervertrag mit mir zu etablieren? ... 6) Gibt es auch die Möglichkeit, eine Einmal-Besichtigungs-Erlaubnis für Kunden des Maklers abzuschliessen?
28.11.2006
4501 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Wie kann ich mich davor schützen, doppelt Maklerprovision zahlen zu müssen? ... Später habe ich zufällig das entsprechende und diesmal seriöse Angebot des tatsächlich vom Eigentümer beauftragten Maklers gefunden und bin mit ihm in Kontakt getreten. ... Ich hatte den Maklerbedingungen des "Trittbrettfahrers" zwar schon einmal per Email zugestimmt und daraufhin ein Exposé erhalten.
24.10.2004
3068 Aufrufe
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Ist eine geforderte Maklerprovision gerechtfertigt? ... Dieses lag 20% unter dem Angebotspreis des Maklers bzw. des Verkäufers. ... Zu dem Verkäufer hatte ich nach den Besichtigungsterminen keinen Kontakt mehr, dieser kam erst zufällig im Oktober 2003 wieder zustande.

| 15.8.2013
532 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Hilpüsch
hallo, mein kollege und ich haben eine gbr. mit der gbr haben wir über ein makler ein objekt uns angeguckt. mietvertrag kam im märz 2013 für 01.07.2013 zustande incl. einer vereinbarung für verkauf von inventar von alt mieter. bei übergabe wurde vereinbarung nicht eingehalten von ehem mieter. dadurch wurde übergabe nicht durchgeführt, vereinbarung ist geplatzt und mietvertrag wurde aufgehoben. schriftlich von verwaltung bekommmen. als alles geklärt war wurde neuer vertrag geschlossen, aber mit mietbeginn 01.08. und durch GmbH abgeschlossen die uns durch Zufall auch gehört. makler war seit märz 2013 nicht mehr dabei. also wurde alles zwischen verwaltung der gmbh und dem vermieter verhandelt und neu unterschriben. hat der makler noch anrecht auf courtage oder ist diese hin fällig weil alter vertrag nicht zu stande kam

| 2.8.2007
3543 Aufrufe
Er hat vor einigen Wochen aufgrund einer Internetanzeige (Maklerprovision ist erwähnt) den Makler angerufen und ihn um Informationen gebeten, er erhielt von Makler einen Exposee.
123·4