Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

31 Ergebnisse für „makler klausel rechtens“


| 3.11.2006
Ich möchte meine Wohnung verkaufen und habe einem Makler einen Makler-Alleinvertrag am 09.08.2006 unterschrieben. ... Wenn ich einen Interessenten selber finde und ohne den Makler abwickle, muss ich dann Courtage bezahlen? ... Kann ich den Vertrag auch heute einfach kündigen und dann selber verkaufen (nicht an die 2 Interessenten, die der Makler gefunden hat)?
18.7.2010
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Der Makler hatte auch Interessenten gefunden, die bereit waren, den Kaufpreis zu zahlen. ... Nach wenigen Tagen hatte der Makler einen Interessenten, und der Makler beauftragte darauf hin den von uns ausgeählten Notar, einen Kaufvertragsentwurf zu erstellen. ... (Immobilienblase) Welche Rechte hat der Makler gegen uns, wenn wir es nun privat verkaufen.

| 30.7.2012
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Aus welchen Gründen ist vom Akzeptieren dieser Bedingung im Vorvertrag mit dem Makler abzuraten ( „Ich bestätige mit meiner Unterschrift von den AGB Kenntnis genommen / diese anzuerkennen..")? ... Der Kunde verpflichtet sich bei Abschluss des notariellen Kaufvertrages in diesem eine Klausel mit der Provisionsverpflichtung gegenüber dem Makler aufzunehmen." ... Aus welchen Gründen ist vom Akzeptieren dieser Bedingung, dem direkten Provisionsversprechen im Hauptvertrag mit dem Makler abzuraten?

| 6.4.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
Die Klausel der automatischen Verlängerung hat der Besitzer bei Vertragsabschluss streichen lassen. ... Heute kam ein Schreiben vom Makler, mit der Forderung auf Zahlung der Provision. ... Hat er nun lebenslange Rechte????

| 23.8.2006
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Wie sich im Erstgespräch mit dem Makler herausstellte, handelte es sich um das gleiche Haus. (Es wurde kein Exklusivvertrag mit dem Makler geschlossen.) In dem Gespräch mit dem Makler habe ich keine grundlegend neuen Informationen erhalten.
11.2.2008
Ich möchte meine Immobilie verkaufen und habe einen Immobilienmakler vor 13 Monaten mit der Vermittlung eines Kaufvertrages beauftragt.In dem Vertrag habe ich auch das Recht(gegen Zahlung der halben Courtage) das Objekt an einen eigenen Interessenten zu veräußern. ... Dies habe ich dem Makler mitgeteilt. ... Muss ich die nachzuweisenden Kosten für den Aufwand dem Makler bezahlen?
20.9.2006
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Es hatte bereits ein anderer Käufer eine "Reservierung" beim Allein-Beauftragten Makler, dieser ist kurz vor Ende der 5-Wochen Reservierung abgesprungen. Die Verkäuferin verwies uns auf die Frage nach Fotos und Wertgutachten an den Makler, der uns beides schickte. ... Ausserdem hat der Makler vor Ort ca. 3-5 Mal das Haus aufgeschlossen, damit wir bzw. die Bank es nochmal von innen ansehen konnten.
19.1.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Der Maklerauftrag wurde schriftlich vereinbart, die Beauftragung weiterer Makler wurde ausgeschlossen, jedoch dem Verkäufer das Recht zum eigenständigen Verkauf eingeräumt. ... Jetzt sehe ich plötzlich im Internet das selbe Objekt von einem anderen Makler. ... Abgesehen vom Vertragsbruch des Verkäufers geht es hier auch um meinen Ruf als Makler.
12.10.2009
von Rechtsanwalt Robert Weber
Ist dies rechtens??? Da wir zum Makler das ganze Jahr 2009 keinen Kontakt hatten???? Woran kann der Makler die Rechnung ausmachen, der Kaufvertrag liegt nicht vor???

| 7.1.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Der Makler antwortet das er auf die MWST Zahlung hingewiesen hatte. ... Der Makler hat die Berechnung von uns nicht erhalten. Wie sollen wir uns in diesem Punkt gegenüber dem Makler weiter verhalten?
30.5.2011
Ich habe diese Klausel akzeptiert, da ich ja vor hatte, die Wohnung zu erwerben. ... Der Makler sagte, dass er im Klagefall auf die ursprünglichen 5000,- + MwSt. besteht. Ist eine solche Sondervereinbarung - Handy-Sendemasten hin oder her - überhaupt rechtens?
8.3.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Guten Tag, diese Angabe fand ich in einem online - Maklervertrag; Makleralleinauftrag (qualifiziert) mit Suchauftrag für Käufer/Mieter Der Makler wird gegen Zahlung einer Gebühr exklusiv beauftragt, für eine Immobilie einen Käufer oder Mieter zu finden. ... Ist dieser Text gesetzeskonform, oder darf der Verkäufer in jedem Fall auch privat (am Makler vorbei) verkaufen, wenn er diesen davon informiert?

| 26.6.2013
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
Im Verlauf dieses Besuches drängte uns der Mitarbeiter einen Maklervertrag auf. ... Nun meine Frage(n): Sind die unter Punkt 6. eingetragenen Klauseln rechtens? Welche Kosten darf der Makler geltend machen im Falle der Kündigung?
25.1.2011
Zu diesem Zweck haben wir einen ortsansässigen Makler beauftragt. ... Unser Makler hat uns dann einen "Standardvertrag" vorgelegt, den ich - leider sehr naiv - auch unterschrieben habe. ... Da sich die Zusammenarbeit mit dem Makler wirklich sehr zäh gestaltet, Auskünfte nicht erteilt werden und erbetene Rückmeldungen telefonisch derzeit nicht unter 3 Wochen stattfinden, würden wir uns wirklich gerne selbst um den Verkauf kümmern.

| 3.2.2009
Hier soll eine Klausel rein die besagt, dass wenn der Kunde nicht zahlt, der IM ebenfalls kein Geld erhält.
20.10.2007
Meine Frau und ihre Freundin haben keinen Maklervertrag abgeschlossen. Im Kaufvertrag steht auch nichts über Maklerprovision. Jetzt schickt die Immobilien die Rechnung (Maklerprovision) an meine Frau.
3.3.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Eigentümer eines Hauses aus dem Jahre 1909, nicht denkmalgeschützt, und habe nach Vermittlung durch einen Makler einen notariellen Kaufvertrag ohne Rücktrittsklausel abgeschlossen, Haftung des Verkäufers nur bei Verschweigen von versteckten Mängeln oder arglistischer Täuschung. ... Habe ich unter diesen Umständen das Recht hierzu? ... Verkäufer: Notarielle Kosten für Grundbuch-Löschungen, Maklerkosten.
13.12.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
(zusätzlich noch salvatorische Klausel und Erfüllungsort/ Gerichtsstand). Nun ist der Fall eingetreten: Ich hatte die ganze Arbeit, der Kunde hat die Beratungsdokumentation und Dienstleistungsvereinbarung unterschrieben und nicht widerrufen, hat den Versicherungsvertrag aber wieder storniert (und über einen anderen Makler genau so neu abgeschlossen), sodass mir ca. -1.300€ wieder als Stornoprovision verbucht wurde.
12