Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

44 Ergebnisse für „makler immobilie provisionsanspruch anspruch“

17.4.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Im Frühjahr 2003 bekamen wir durch einen Makler eine Immobilie angeboten. ... Der Makler hätte angeblich auch einen Makleralleinauftrag. ... Hat er Anspruch ?
30.9.2004
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben ein Problem mit einem Makler, der über das Internet eine Immobilie in Sachsen-Anhalt für EUR 180.000,-- angeboten hat. ... Nach der Besichtigung stellte sich heraus, daß der Makler nie im Kontakt mit der Verkäufer der Immobilie war und das Objekt vom Verkäufer selbst und von einem vom Verkäufer beauftragten Makler für EUR 280.000,-- angeboten wurde. ... Hat dieser Makler Anspruch auf Provision?
2.8.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Vor gut 2 Monaten besichtigten wir eine Immoblie, gezeigt wurde uns die Immobilie durch einen beauftragten Makler. ... Wir würden den Eigentümer gern bitten, das Geschäft ohne diesen Makler mit uns abzuschließen. ... Kann der Verkäufer den Makler von seinem Verkaufsauftrag entbinden, wegen schlechter Leistung?
21.10.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ein Wohnungsverkauf wurde per Vertrag an den Makler mit Alleinrecht abgegeben. ... Meine Frage ist, ich hätte einen Käufer der ohne Makler kaufen will, weil dieser auch 3,57 Prozent zahlen muss. ... Hat der Makler doch Anspruch auf die Provision?

| 30.7.2012
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Maklerprovisionsvertrag: " Der Provisionsanspruch entsteht am Tag der notariellen Beurkundung und wird auch zu diesen Zeitpunkt fällig. Der Kunde verpflichtet sich bei Abschluss des notariellen Kaufvertrages in diesem eine Klausel mit der Provisionsverpflichtung gegenüber dem Makler aufzunehmen." ... Aus welchen Gründen ist vom Akzeptieren dieser Bedingung, dem direkten Provisionsversprechen im Hauptvertrag mit dem Makler abzuraten?
8.1.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Hallo, ich moechte eine Immobilie kaufen und die Maklerprovision umgehen. Hatte schon Kontakt mit dem Makler aufgenommen. ... Mittlerweile hat auch er festgestellt, dass es sich bei Maklern um parasitaeres Pack handelt (4,76% Kaeufer- und 3,57% Verkauferprovision).

| 19.5.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, wir beabsichtigen den Erwerb einer Immobilie. ... Folgende Fragen stellen sich uns nun: -Hat einer der Makler in diesem Fall noch Anspruch auf die Provision? ... Unserer Auffassung nach hätte, wenn überhaupt, Makler A einen Anspruch auf die Provision.

| 26.11.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben aktuell folgenden Fall: Im Internet haben wir bei "Immobilienscout24" eine Immobilie gefunden, die uns zugesagt hat. Daraufhin haben wir den Inserenten (Makler) kontaktiert, um detailliertere Infos zu erhalten. ... Nun stellt sich uns die Frage, ob dem Makler überhaupt noch Provision zusteht (da eben zwischen Verkäufer und Makler kein Vertrag mehr besteht!)?
18.6.2007
Am selben Tag ruft der makler an und nennt mir den selben Termin. ... Er sagt der makler habe dieses Angebot einfach kopiert und ins Internet gestellt ohne irgend einen Auftrag. ... Nun will der Makler von mir Provision haben.

| 2.8.2007
Die Situation ist folgende: Ich habe einen Makler mit dem Verkauf meines Hauses beauftragt. ... Er hat vor einigen Wochen aufgrund einer Internetanzeige (Maklerprovision ist erwähnt) den Makler angerufen und ihn um Informationen gebeten, er erhielt von Makler einen Exposee. Darauf hin meldet er sich bei Makler nicht mehr und es bestand keinerlei Kontakte mehr.
5.5.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Ich habe vor Kurzem meine ETW zum provisionsfreien Eigen-Verkauf inseriert ohne Maklerinvolvierung, da ich vermute, dass meine Immobilie ohne Provision attraktiver für Käufer ist. ... Oder muss der Makler erst einen Besichtigungstermin mit einem Kaufinteressenten gemacht haben, bevor er einen Provisionsanspruch begründen kann? ... Ich würde diese Besichtigungs-Erlaubnis vor jeder individuellen Besichtigung schriftlich vereinbaren, womit verhindert werden soll, dass der Makler bei von mir aquirierten Kunden Anspruch auf Provision erhebt, wenn diese zufällig auch mit ihm Kontakt hatten.
5.3.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Hallo folgender Fall: - wir haben im Internet eine Immobilie gefunden, welche von einem Makler angeboten wurde - mit dem Makler wurde telefonisch ein erster Besichtigungstermin vereinbart, auf die Frage, ob das Haus einen Keller hat, wurde mit nein geantwortet - bei dem Besichtigungstermin waren auch die Verkäufer anwesend, es stellte sich heraus, dass das Haus doch voll unterkellert ist, Fragen zur Elektrik konnten durch den Makler nicht beantwortet werden, wären die Verkäufer nicht anwesend gewesen, hätten wir wahrscheinlich gar keine Infos erhalten - der Makler schickte uns ein Expose - dem Makler wurde per Mail eine Preisvorstellung gesendet - es fand mit der zu finanzierenden Bank ein zweiter Besichtigungstermin statt, bei dieser war der Makler NICHT anwesend, erschienen sind nur die Verkäufer - wir haben uns mit den Verkäufern auf einen Preis geeinigt - die Verkäufer haben KEINEN schriftlichen Maklervertrag geschlossen - wir haben den Makler bisher nur beim ersten Besichtigungstermin gesehen - wir haben bisher KEINEN schriftlichen Vertrag mit Makler geschlossen - den Notartermin haben die Verkäufer vereinbart Am 12.03 soll ich nun zum Makler kommen und die schriftlichen Dinge regeln. Da weder die Verkäufer, noch wir bisher beim Makler etwas unterzeichnet haben und er unserer Meinung nach, bis auf das Erstellen und Zusenden des Exposes und Escheinen beim ersten Besichtigungstermin, nicht tätig gewesen ist, im Gegenteil, bei Fragen wusste er keine Antwort oder gab falsche Auskünfte. ... Hat der Makler Anspruch auf Provision, wenn ja, müssen wir dem Makler dennoch die volle Provision zahlen oder habe ich das Recht, bei dem Termin am 12.03. den Provisionsanspruch zu reduzieren?
29.1.2008
von Rechtsanwalt André Sämann
Das Objekt wurde von Makler A (Provision 5% + Mwst.) angeboten. ... Nach unserer Genesung und weiteren Internetrecherchen entdeckten wir dasselbe Objekt, allerdings angeboten von Makler B (Provision 3% + Mwst.). ... Aber wir fragen uns, ob auch zwischen uns und A ein rechtswirksamer Maklervertrag entstanden ist und ob A im Falle des Kaufs der Immobilie auch eine Provision verlangen kann.
23.6.2011
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Ein Makler bot auf den einschlägigen Immobilienseiten im Internet diverse Grundstücke an. ... Dies war dem Makler von Anfang an bekannt. ... Können wir die Makler-Courtag anfechten?

| 31.8.2011
Meine Provisionsansprüche wurde dabei wie folgt geregelt: - der Anspruch entsteht, sobald eine notarielle Beurkundung statt gefunden hat und die Zahlung des Kunden eingegangen ist. - die Firma rechnet über Ansprüche auf meine Provision innerhalb von zwei Wochen nach Zahlungseingang des Kunden ab... ... Somit entstand lt. der Provisionsvereinbarung mein Anspruch auf eine Provision von 20 % der gesamten Courtage. ... -Es heißt, dass mit der Erfüllung dieser Vereinbarung keine weiteren Ansprüche mehr bestehen, aber wann ist die Vereinbarung erfüllt?
28.12.2012
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Ein Verkäufer eines Anwesens erteilt einem Makler den Auftrag zur Vermittlung etc. 2.) Der Makler findet einen Kaufinteressent im Sept 11 3.) der Kaufinterressent unterschreibt im Sept. 2011 bei einer Besichtigung eines Anwesens(KP-300TE) dem Makler eine Provisionsvereibarung 4.75%, wenn es zum Abschluss kommt. 4.) ... Frage nun: kann der erste Makler noch Anspruch auf seine Provision geltend machen, gibt es Urteile dazu??
10.5.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Guten Tag, Ich verkaufe eine Immobilie von privat, da ich dem Käufer ungern eine Maklerprovision aufbürden möchte, damit ich meinen etwas hoch angesetzten Verkaufspreis erzielen kann. Ohne Maklervertrag (weder schriftlich noch formlos) bin ich jedoch bereit, mit Maklern zu arbeiten und einige Makler sind damit einverstanden. ... Welche Nachteile könnten mir evtl. entstehen, wenn der Makler Fotos vom Objekt macht?

| 6.8.2010
Als Verkäufer eines privaten Einfamilienhauses haben wir im Juni der Immobilienabteilung unserer Hausbank einen Makler-Alleinauftrag erteilt. ... Rückmeldungen zu den Besuchen erfolgten nie. 2 der Interessentenbesuche wurden durch die Bank terminiert, ein Makler der Bank hat daran jedoch nicht teilgenommen. ... Bei Abschluss des Maklerauftrags hat der zust.
123