Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.392 Ergebnisse für „kunde vertrag“

2.8.2013
Ich habe das Autohaus gebeten, den Vertrag auf dem Postweg direkt zu dem Kunden zuzusenden. ... Der Vertrag läuft auf meinen Kunden, ich habe diesen i.A. unterschrieben. ... Ich habe darauf dem Autohaus per Mail abgesagt, und mitgeteilt, dass der Vertrag zwischen dem Autohaus und dem Kunden NICHT zustande kommt.

| 15.4.2010
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
(Erweiterung wurde noch nicht erstellt, der Kunde weigert sich nur, die Kosten für die Mehraufwendungen zu tragen) Nun zum Problem an der Sache: Kunde B möchte den Betrag nicht bezahlen, da er nicht über das nötige Budget verfügt. > Wie muss Unternehmer A jetzt Handeln? > Ist er berrechtigt den Vertrag zu kündigen? Stellt dies eine > Verletzung der mitwirkunsgspflichten seitens des Kunden dar?
5.8.2011
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Er bat mich dann um die Auftragsbestätigungen an unseren Kunden und die Bestellung unseres Kunden, um die Sache nachvollziehen zu können. ... Ob wir den Auftraggeber unseres Kunden anrufen durften, nachdem uns unser Kunde dermaßen unter Druck gesetzt hat. ... Aussage unseres Kunden.

| 17.4.2015
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Hallo, ich bin Anbieter von Webhosting Services, sprich Kunden buchen bei mir Webspace und Email Dienstleistungen. ... Ich habe mich nun entschlossen diesem Kunden zu kündigen, bzw den Vertrag nicht zu verlängern. ... Am 30.03.2015 habe ich den Kunden nochmals erinnert, dass demnächst der Email Service abgeschaltet wird.
9.6.2005
So steht es in den Verträgen. ... Für mich ist die Sache deshalb so interessant, weil ich auf diese Weise um die Mehrwertsteuer für EU Kunden rum komme: Kauft der EU Kunde bei 2CheckOut habe ich keinen Vertrag mit einem EU Kunden, sondern mit 2CheckOut, einer US Firma. ... Meine Frage: - Werden das Finanzamt oder deutsche Richter 2CheckOut als Reseller anerkennen oder sagen die dann das wäre nur konstruiert (weil ich ja selbst den Kunden anwerbe und die Leistung erbringe) und in Wirklichkeit hätte der Kunde den Vertrag mit mir ?

| 4.6.2016
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Kunden -welche diese Leistung bisher bezogen haben- sollen an GmbH B übertragen/verkauft werden. ... Es wurden keine gesonderten Verträge geschlossen, jede Partei kann mit einer Frist von 30 Tagen kündigen. ... D.h. den Kunden entsteht kein Aufwand durch den Wechsel (zur Verdeutlichung: Die Kunden würden den Wechsel nicht mal bemerken, GmbH B übernimmt die kompletten Server etc.)
22.9.2012
Zwischen X und Y existiert ein Vertrag, in dem sich X einer vertragsstrafenbewehrten Kundenschutzklausel unterwirft, deren Formulierung lautet "X verpflichtet sich, während der Geltung dieses Vertrages und 6 Monate über seine Beendigung hinaus weder direkt noch über Dritte in geschäftlichen Kontakt zu einem Geschäftspartner oder Kunden von Y zu treten". ... Die Geschäftspartner/Kunden von Y sind nicht benannt, auch eine Karenzzahlung ist nicht vereinbart, ebensowenig eine geographische Begrenzung. ... Der Vertrag schließt mit der salvatorischen Klausel, ergänzt um den Zusatz "Sollte eine Bestimmung dieses Vertrags unwirksam sein oder werden, so verpflichten sich die Vertragspartner, die unwirksamen Bestimmungen durch eine solche Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlich Gewollten in rechtswirksamer Weise nahe kommt".
10.10.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Beide Verträge wurden vom Vertragspartner unterschrieben. ... VP2 verpflichtet sich gegenüber VP1 für die Dauer der Geschäftsbeziehungen zwischen VP1 und VP2 keine Kunden und Mitarbeiter von VP1 abzuwerben. ... Der VP 2 verpflichtet sich gegenüber VP 1 darüber hinaus, nach Beendigung der Geschäftsbeziehung für die Dauer von drei Jahren keinerlei Kontakte zu den Kunden von VP 1 aufzunehmen, auch nicht durch Dritte.

| 25.6.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe vor drei Monaten von einem meiner Kunden einen Softwareentwicklungsauftrag erhalten. ... Nach Ablauf von 18 Tagen habe ich den Kunden erneut per Mail angemahnt. ... Auch seine Kunden haben wieder Zugriff auf eigene "Profile".

| 15.3.2010
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Übernahmevertrag ist eine "Übernahme aller Verträge mit Dauerkunden" geregelt, die Dauerkunden wurden rechtzeitig informiert und die meisten davon sind nun auch meine Kunden. ... Muss ich nun komplett neue Verträge mit den Alt-Kunden schließen? ... In den Verträgen mit den Dauerkunden/Alt-Kunden steht keine Klausel zu Preiserhöhung ect.
13.2.2015
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Es ist noch als Beispiel angegeben, dass Firma AAA bei Gewinn eines Kunden, der 300 € im Monat zahlt, also 60 € an Firma B abführt. ... Firma B vertritt offenbar die Auffassung, dass Firma AAA weiterhin (d.h. bis in alle Ewigkeit) Provision für die Kunden zahlen muss, die Firma B vermittelt hat - bis diese Kunden eben kündigen/nicht mehr mit Firma AAAA zusammenarbeiten. ... Wie sehen Sie das, in Anbetracht des Zitates aus dem Vertrag oben?

| 6.8.2014
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Es geht um ein Büroportal und Schülerportal, welches ich in seinem Auftrag beim Kunden mitpflege. Ich bin Selbständig Jetzt fragte der gleiche Kunde in meinem Beisein ihn, ob er in einem anderen Projekt mit einsteigen möchte. ... Frage: Schließt dieser Vertrag aus, dass ich beim gleichen Kunden einen anderen Auftrag eigenständig annehmen darf?

| 25.1.2007
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Ich möchte eine Werbe-Dienstleistung (ähnlich dem Einblenden eines Werbebanners des Kunden auf meiner Website) über das Internet anbieten. Die Dienstleistung wird vom Kunden über meine Website bestellt (über ein von mir bereit gestelltes Bestellformular) und dann von mir auf elektronischem Wege erbracht. ... Wenn ich nun aber die gesamte Vertragsabwicklung mit seiner Vertretung (der Werbeagentur) mache und mit dem eigentlichen Kunden überhaupt nicht in Kontakt trete (ausser dass er bei der Bestellung auch mit Firma und Adresse genannt wird), wie kann ich dann sicher sein, dass die Werbeagentur diesen Kunden wirklich rechtmäßig vertritt und dass der Endkunde mein Vertragspartner ist?
23.12.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Ich habe schnellstens über einen der empfohlenen Projektvermittler meine Unterlagen eingereicht (noch keine Verträge abgeschlossen). ... Ich möchte mich mal erkundigen ob Sie ENDKUNDE als Kunden wieder gewinnen konnten? ... Mein Vertrag ist mit dem Zwischenvermittler abgeschlossen (Sitz Berlin), dieser hat einen Vertrag mit dem Projektvermittler (Sitz Stuttgart), Endkunde ist in Ludwigshafen.
20.1.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Damit die neuen AGB für meine bisherigen Kunden wirksam werden muss ich diese ja informieren. Kann ich meine Kunden einfach per Email informieren ?
14.1.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Hingegen hat der Kunde zum Vertrag nie Stellung genommen. ... Fragen: Ist ein Vertrag zu Stande gekommen? ... Wann kam der Vertrag zu Stande?

| 27.2.2013
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
., 24.02. von 10.00 - 18.00 Uhr) einen Vertrag abschließt. ... Ich erhalte einen Durchschlag des unterschriebenen Vertrags. ... Wie komme ich aus dem Vertrag heraus?
11.6.2017
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Nunmehr habe ich alle Verträge ordnungs- und fristgemäß gekündigt. ... Einzelne Verträge können nicht herausgelöst werden. ... Eine Trennung der Verträge jedweder Art ist NICHT möglich.
123·25·50·75·100·120