Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

37 Ergebnisse für „kaufvertrag auto gebrauchtwagen täuschung“

10.10.2016
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Auskunft des ersten Besitzers wurde das Auto als Mietwagen genutzt, dies wurde im damaligen Kaufvertrag durch den Erstbesitzer an unseren Verkäufer auch deutlich so markiert. ... Wir gehen hier also von arglistiger Täuschung aus – ist das korrekt? Wir werden nun vom Kaufvertrag zurücktreten und möchten auch Schadenersatz geltend machen weil: Wir haben den Wagen gleich nach Übergabe vollgetankt, waren 4x bei einer Fachwerkstatt sowie außerdem beim ADAC-Gebrauchtwagen-Check.
5.5.2013
Hallo, ich habe am 01.07.2012 beim Vertragshändler einen Gebrauchtwagen gekauft. (44000 km, EZ 10/2008, 12 Monate Gewährleistung, Scheckheftgepflegt...) ... Nun wurde mir das Auto aber als Scheckheftgepflegt verkauft. ... Kann ich wegen "arglistiger Täuschung" vom Kaufvertrag zurücktreten?

| 14.6.2017
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Ist bei einem Gebrauchtwagenkauf ein fehlender Hinweis des Verkäufers (Händler) auf eine Mietwagenfirma als Vorbesitzer dann eine Täuschung, wenn vom Käufer danach befragt, dieser verschwiegen wurde. Ist mit Hinweis auf eine arglistige Täuschung eine Stornierung des Vertrags möglich?
3.11.2005
von Rechtsanwältin Nina Marx
Hallo, kurze Frage zum gebrauchtwagenkauf von Privat zu Privat -Jemand kauf ein Auto, Unfallfrei.
2.4.2016
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Hallo, Ich habe folgendes Problem.. ich bin Kfz-Händler und habe einen Gebrauchtwagen verkauft..Nach nur 3 Monaten hatte das Fahrzeug einen Motorschaden. Ich wollte nachbessern aber der Käufer hat mir die Möglichkeit nicht gegeben und wollte vom Kaufvertrag wegen arglistige Täuschung zurücktreten, da er der Meinung war, dass mir der Schaden bekannt sei. ... Eine arglistige Täuschung kann der mir nicht unterwerfen denke ich, da ich davon nichts wusste und mir liegt vom Verkäufer des Fahrzeuges ( ein VW Autohaus) eine Bewertung vor, in dem das Fahrzeug zum Zeitpunkt deren Ankaufs mangelfrei war.

| 29.7.2019
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Autovermietung KG eingetragen war. ... Besteht die Möglichkeit eines Widerrufs des Kaufvertrages (wie bei Internetgeschäften, da ich meinen ersten Kontakt über das Internet via mobile.de mit der Nachfrage nach der Inzahlungnahme meines Alt-Fahrzeuges vorgenommen habe; außerdem bin ich vom Verkäufer nicht auf mein Widerrufsrecht hingewiesen und erklärt worden) und damit die Rückabwicklung des Kaufvertrages unter Rückübertragung meines Alt-Fahrzeuges wieder auf mich?

| 29.7.2014
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Ansonsten sei das Auto in Ordnung ("kein Haken, scheckheft"), hätte neue Bremsen hinten und einen frischen TÜV; einzig Öl müsse nachgefüllt werden. ... Der Verkäufer erklärte sich bereit die Reparatur der letztgenannten Sachen zu übernehmen aber mein Wunsch nach einer Kaufpreisminderung (für ein gewerblich genutztes Auto mit wechselnden Fahrern die eine geringere Sorgfaltsplicht an den Tag legen als ein Privateigentümer hätte ich nicht soviel bezahlt) veranlasste den Käufer die Rückabwicklung des Kaufvertrags vorzuschlagen. ... Für die obengenannten Angaben - vor allem das Verkaufsgespräch - habe ich Zeugen und als Vertrag eine "Verbindliche Bestellung eines Gebrauchtwagens" mit Rechtschreibfehler und fehlenden AGBs auf der Rückseite (einseitiger Druck).

| 9.3.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ich kaufte, aufgrund einer Anzeige in mobile.de ein Auto, das als &quot;technisch und optisch in einem guten Zustand&quot;, bezeichnet wurde. ... Text=6 U 24&#x2F;05" target="_blank" class="djo_link" title="6 U 24&#x2F;05 (4 zugeordnete Entscheidungen)">6 U 24&#x2F;05<&#x2F;a> gilt aber bereits das Verschweigen des Reimports als arglistige Täuschung. Fragen: Trifft dieses Urteil zu, kann ich also vom Kaufvertrag zurücktreten obwohl die Gewährleistung etc. im Kaufvertrag ausgeschlossen wurde?
9.12.2008
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Lt Kaufvertrag vom 21.09.08 ist das Fahrzeug unfallfrei und sollte auch bei dem jetzigen Verkäufer keinen Schaden gehabt haben. ... Auf die Mängel hin angesprochen, verwies uns der Sohn (Verkäufer) (der offensichtlich immer noch mit einer Werkstatt selbständig ist und Autos repariert und mit ihnen handelt, da kleine Reparaturwerkstatt mit Hebebühne, Schweißgerät, Werkstattwagen, Gerät zur Reifenmontage, Reklameschild der Werkstatt an der Aussenfassade , Eintrag im Branchenverzeichnis, Wartung dieses Autos mit Stempel im Scheckheft)) an seinen Vater, der jedoch die Rücknahme des Wagens mit Hinweis auf den Ausschluss der Sachmängelhaftung als Privatverkäufer ablehnt.
26.6.2012
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Hallo, ich habe vor 3 Wochen einen Gebrauchtwagen bei der Werkstatt eines Händlers gekauft. ... Da auch keinerlei Beschädigungen ersichtlich waren, habe ich das Auto nach einer Probefahrt gekauft. Im Kaufvertrag wurde die Gewährleistung ausgeschlossen, als Verkäufer wurde die Werkstatt mit dem Vermerk "Vermittlung" aufgeführt.
23.7.2015
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
(Kaufvertrag ist vorhanden. Es wurde das allgemeine Kaufvertrag aus dem Mobile benutzt) Was soll ich machen? Kann der Käufer wirklich das Auto zurück geben?

| 19.4.2013
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Guten Abend, ich habe bei einem Autohaus ein gebrauchtes Fahrzeug gekauf, laut Kaufvertrag - unfallfrei, mit dem Zusatz "laut Vorbesitzer". ... Als Anrede im Kaufvertrag mit dem Autohaus wurde "Firma" geschrieben, meine Privatadresse ohne Erwähnung des Firmennamens. Die Anrede "Firma" auf dem Kaufvertrag ist mir nicht aufgefallen, da mein persönlicher Name und meine Privatadresse folgen.
16.5.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich müsse ihm nur das Auto bringen. ... Wobei ich schon ankündigte im Falle einer Ablehnung Klage wegen Betruges und&#x2F;oder Arglistiger Täuschung zu erheben, sowie der Rückforderung aller mir entstandenen Kosten. ... Zusätzlich wird die Sache durch Folgendes kompliziert: Wir haben keinen Kaufvertrag !

| 8.5.2006
In meinem Handschuhfach fand ich einen Gebrauchtwagen-Check vom ersten Besitzer. ... Auf den Kaufvertrag fehlt auch die Unterschrift vom Verkäufer und ich habe unterschrieben bei dem Punkt "Kaufvertrag gelesen und aktzeptiert". ... Da muss ich sagen, dass am Auto eine Karte mit den Daten hängte, da stand die tatsächliche Km-Zahl von ca 105000 km. 4.

| 13.8.2010
Folgende Situation - Gebrauchtwagen 15.07.10 von Händler als Privatperson gekauft (Gebrauchtwagengarantie abgeschlossen über Versicherung) - Hauptuntersuchung neu am 15.07.10 in der Werkstatt des Händlers (nur geringe Mängel an Bremse) - wegen defekt an Automatikgetriebe Fahrzeugausfall am 12.08.10 (1300 km seit Kauf gefahren) - Verkäufer lehnt Sachmängelhaftung mit dem Verweis auf Gebrauchtwagengarantie ab - Renaultfachwerkstatt findet nach selber in Auftrag gegebener Fehlerdiagnose weitere gravierende Mängel an Bremsen,Lenkung,Fahrwerk - Verkäufer bestreitet die Mängel - HU Gutachten am 12.08.10 mit der Auflistung aller Mängel - HU Gutachten vom 15.07.10 offensichtlich falsch da Mängel nicht erst nach Kauf aufgetreten sein können - Verkäufer bietet nur Reparatur in seiner Werkstatt des Automatikgetriebes im Rahmen der Gebrauchtwagengarantie an. - dabei gilt ja die Beweislastumkehr zugunsten des Käufers in den ersten 6 Monaten und alle Mängel müssten kostenlos im Rahmen der Sachmängelhaftung beseitigt werden Ich möchte nun den Kaufvertrag anfechten wegen Betrug bzw arglistiger Täuschung. ... Er könnte ja alle Beweise vernichten oder ich sehe das Auto eventuell nicht mehr wieder.
5.5.2017
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Eine weitere Täuschung des Verkäufers war die Aussage, dass ich jederzeit von der verbindlichen Bestellung zurücktreten kann, solange ich das Auto nicht persönlich gesehen habe. ... Der Verkäufer äußerte dazu „Er könne doch nichts dafür, wenn sein Chef anderer Meinung wäre" Da ich bereits in den Gebrauchtwagen – Verkaufsbedingungen unter Pkt. ... Die Fragen die sich daraus ergeben: Konnte ich die VB auf Grund der Täuschung, dass das Auto bereits repariert ist, was aber nicht stimmte, widerrufen?
13.9.2016
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Das Auto wurde einige Tage später gekauft. ... Durch das austretende Öl ensteht der Geruch. - der Fensterheber vorne rechts funktioniert nicht immer - die Heizung der Lüftung ist sporadisch ausgefallen - das PDC gibt ab und zu ohne Grund Meldung - kompletter Ausfall der Bordcomputeranzeige für einige Sekunden(2x) - beim Kaltstart gibt es ein metallisches Geräusch vom hinteren Bereich(Auspuff,KAT) - mittlerweile weiß ich das bei dem Unfall auch die Stoßstange und die Heckklappe getauscht wurden - unten neben dem Auspuff fehlt ein Hitzeblech und der Auspuff wurde nicht sachgemäß befestigt, eig. fast fahrlässig Muss ich dem Händler die Möglichkeit geben die Sachmängel zu beseitigen oder habe ich das Recht das Auto zurück zu geben?

| 24.10.2014
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe dieses Jahr im Juni einen Gebrauchtwagen für 9.800€ bei einem Händler gekauft. Das Auto wurde als "scheckheftgepflegt" und "unfallfrei" inseriert und verkauft. ... Kann ich eine Rückabwicklung wegen arglistiger Täuschung geltend machen, auch wenn der eigentliche Verkäufer in Ungarn sitzt?
12