Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

11 Ergebnisse für „kündigung zahlung rückabwicklung“

7.4.2009
Die Angelegenheit hatte folgenden Verlauf: März 2008: Der Energieversorger kündigt mir den tariflich für mich sehr günstigen Strom-Versorgungsvertrag zum 30.04.08 mit der Begründung, dass meine Zahlung nicht eingegangen sei, und teilt mir mit dass ich ab dem 01.05.08 wieder von den Stadtwerken als Regionalversorger mit Strom beliefert werde. Obwohl sich herausstellt dass nur wegen eines falschen Verwendungszwecks die Zahlung nicht verbucht werden konnte bleibt es trotz zweimaliger schriftlicher Bitte meinerseits um Rückabwicklung der Kündigung und Widerspruch per Fax dabei. ... Nur die Kündigung des Gasliefervertrags wurde daraufhin bearbeitet.
13.3.2006
Ein ordentliches Kündigungsrecht des Gläubigers ist nach den Anleihbedingungen aber ausgeschlossen. Eine außerordentliche Kündigung soll nur bei über 30 Tage ausstehenden Zahlungen oder bereits eingeleiteter Insolvenz/Liquidation möglich sein.
3.10.2019
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Die Kündigungsfrist ist im Vertrag mit einem Monat zum Monatsende vereinbart. ... Weiterhin wurde vereinbart, dass die Zahlung der Vergütung der 120 Stunden jeweils im Voraus zu erfolgen hat, dafür aber der Stundensatz gleich bleibt. ... Nachdem der Auftragnehmer die „Anpassung" des Protokolls verweigerte, sendete ihm der Auftraggeber am darauffolgenden Tag ein Schreiben zu, in welchem er -Mit sofortiger Wirkung vom Dienstleistungsvertrag zurücktritt -Die Rückzahlung der geleisteten Zahlungen von 2 Monaten fordert -Den Auftragnehmer auffordert, die Arbeit sofort niederzulegen -Dem Auftragnehmer Betrug vorwirft -Behauptet, er hätte dem Auftragnehmer 3 Wochen lang die Möglichkeit eingeräumt, Fehler in der Zeiterfassung zu korrigieren --- -Vertraglich ist eine fristlose Kündigung nicht vorgesehen.
17.10.2010
Hallo, Vor 10 Jahren erwarb ich eine Gewerbeimmoblie gegen Zahlung einer Leibrente. ... Jetzt wirft der VK mir Fristversäumnis bei der Kündigung vor. ... Sollte die Kündigung nicht wirksam sein, was passiert dann?

| 8.4.2008
von Rechtsanwalt Manfred A. Binder
Mahnung habe ich eine Stellungnahme mit sofortiger, außerordentlicher Kündigung per Einschreiben (Rückschein) geschickt mit Schilderung der Sache und bitte um Rückmeldung. ... Zudem kam die Kündigungsbestätigung einer REGULÄREN Kündigung bis Ende der Laufzeit, Jan 09. Ich jedoch habe ja außerordentlich und mit sofortiger Wirkung gekündigt. - War die von mir ausgesprochene, außerordentliche Kündigung des Vertrags mit sofortiger Wirkung in dem Fall angemessen und gültig?
3.9.2005
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Guten Tag! Wollte spontan in den Urlaub mir fehlte aber das nötige Kleingeld. Hab dann zufällig so ne Anzeige in der Zeitung gesehen nach dem Motto "Bargeld sofort".

| 1.2.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Hallo, wir haben uns letzten Do von einem "Vermittler für steuerbegünstigte Kapitalanlagen" eine denkmalgeschütze Wohnung regelrecht aufschwatzen lassen. Er hat uns sehr überzeugend anhand unserer Steuerschuld aufgezeigt, wie wir durch den Kauf jener Wohnung und der anschließenden Vermietung Steuern "sparen" und mit einer geringen monatlichen Kreditrückzahlung nach Ablauf der Sonderabschreibungen in 12 Jahren eine große Rendite erwirtschaften könnten. Wir haben noch am selben Abend einen Vermittlungsvertrag unterschrieben, der ihn beauftragt - nachstehendes Objekt (es folgen Adresse und Preise), sowie folgende Verträge zu vermitteln: - Immobilienkaufvertrag, - Darlehensvertrag, - Erstvermietungsgarantievertrag, - Sondereigentumsvertrag.
1.11.2012
hallo, ich bräuchte eine auskunft.... habe letzte woche zum 1.11.2012 einen mietvertrag unterschrieben...!!! der vermieter bot mir an, wenn ich es mir anders überlegen sollte, könne oich mich am nächsten tag nochmal bei ihm melden!! das tat ich auch, da mir die kosten im nachhinnein zu hoch sind....und noch mängel an der whg bekannt wurden!!
30.1.2013
In diesem Fall könnte auch jetzt noch widerrufen und eine Rückabwicklung gefordert werden, wobei die Bank keine VFE verlangen könnte. ... Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen muss ich innerhalb von 30 Tagen nach Absendung meiner Widerrufserklärung erfüllen. ... Dies kann dazu führen, das der Kunde die vertraglichen Zahlungspflichten bis zum Wideruf gleichwohl erfüllen muss.

| 23.11.2008
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Könnte ich zu einer Rückabwicklung gezwungen werden? Falls ja: Macht es einen Unterschied, ob der Eigentumsübergang und die Zahlung bereits erfolgt sind? ... Es wäre für mich finanziell und auch körperlich-gesundheitlich katastrophal, wenn ich die Wohnung dann nicht bekäme, womöglich noch Rückabwicklungskosten zahlen müsste UND vor allem, dann Knall auf Fall eine andere Mietwohnung suchen, doppelt umziehen und die teuren Umzugskosten doppelt bezahlen müsste, weil ich ja dadurch insgesamt 2x umziehen müsste.
1