Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

124 Ergebnisse für „kündigung widerruf widerrufsrecht jahr“


| 5.11.2019
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Das Wort "Widerruf" steht in meinem Brief nicht. ... Jetzt wurde ein Seminar von mir schon verpasst, und ich bekomme, nach einem halben Jahr, eine Zahlungserinnerung. ... Wichtig: im AGB vom Veranstalter steht, dass es bei ihm kein Widerrufsrecht gibt.

| 1.4.2011
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Dieser sollte über 5 Jahre laufen. ... Hier informierte man uns, dass alles rechtens ist und der Widerruf in Schriftform hätte sein müssen. ... Nun ist eine Kündigung schriftlich angenommen, jedoch sollen die Grundbühren für die halbe Laufzeit in Höhe von ca 450€ (Kulanzangebot).
11.11.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Minderjährigen (unter 18 Jahren) ist eine Anmeldung bei alphaload.de ausdrücklich untersagt. Der Kunde versichert und bestätigt bei seiner Anmeldung, mindestens 18 Jahre alt zu sein. 3.3. ... Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (Brief, E-Mail, Fax) widerrufen.
27.5.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Als noch im Monat nach der Kündigung von meinem Konto abgebucht wurde, habe ich O2 angerufen. Diese haben auf eine Sperrfrist für eine Kündigung von einem Jahr hingewiesen und somit ist mein Vertrag erst in 13 Monaten (von Kündigung an gerechnet) ausgelaufen. Wie bekomme ich die Kündigung mit der monatlichen Laufzeit von einem Monat hin?

| 8.11.2017
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Am 17.8.17 bekam ich eine schriftliche Auftragsbestätigung.Am 29.8.17 habe ich diese Änderung schriftlich ,Einschreiben mit Rückschein widerrufen,habe auch mit 2.Brief gleichzeitig eine Kündigung meines Kabelvertrages abgesendet.Beide Sendungen hat der Empfänger nachweislich am 30.8.17 erhalten.Jetzt stellt sich der Kabelanbieter quer,das der Widerruf außerhalb der Frist eingegangen ist,somit nicht gültig ist und die Kündigung halt auch nicht,und mein Vertrag läuft ein Jahr länger.Meines erachtens habe ich die 14 tägliche Widerrufsfrist eingehalten und somit wäre auch die Kündigung rechtens.

| 7.1.2009
Januar habe ich am selben Tag noch per Email von meinem Widerrufsrecht Gebrauch machen wollen. ... Ein Widerruf Ihres Auftrages ist daher nicht mehr möglich. ... Oder bin ich tatsächlich 2 Jahre lang gebunden?

| 27.3.2018
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Trotzdem würden wir gerne diesen Vertrag/ Auftrag widerrufen. ... Die Firma hat keinerlei Aufklärung in Bezug auf das Widerrufsrecht erteilt, weder mündlich noch schriftlich. ... Falls das Widerrufsrecht besteht, müssen wir trotzdem mit irgendwelchen Kosten als Entschädigung rechnen?

| 13.1.2009
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Mein langjähriger Vodafonvertrag wurde von mir letztes Jahr zum 20.02.09 schriftl.gekündigt,wobei mir diese Kündigung am 28.01.08 von Vodafone schriftl. bestätigt wurde. Um mir den Rufnummertransfer bestätigen zu lassen,telefonierte ich heute,am 12.01.09 mit einer Service-Mitarbeiterin,die mir überraschend mitteilte,daß meine Kündigung am 31.01.09 von mir mündl. widerrufen wurde und gegen ein gesendetes "Danke-schön-schreiben" kein fristgerechter Einspruch eingelegt wurde. Zu den Fakten : Nach der Kündigung bekam ich noch 1-2 Aquise-anrufe ,bei denen ich vehement auf meine Kündigung hinwies.Ein "Danke-schön-schreiben" habe ich nie erhalten.
3.9.2006
Jetzt möchte ich diese Versicherung widerrufen bzw. kündigen.

| 24.1.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die Antwort auf meinen Widerruf erhielt ich am 22.01. Der Widerruf wurde in eine Kündigung uminterpretiert, sodass die Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren erfüllt werden müsse. ... Und wenn wenn mein Widerrufsrecht wirklich erlischt sein sollte und Kündigung der Tatbestand ist, dann frage ich mich, warum Vodafone dann mein Eigentum in Form des DSL-Routers unterschlägt und nicht automatisch zurücksendet.
5.9.2017
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Den Vertrag für den 1 jährigen Lehrgang habe ich unterschrieben.
5.10.2009
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Der Preis hierfür wird bei Rücktritt/Kündigung des Vertrages nicht rückerstattet. ... Daraus ergibt sich eine Summe von 80,40 Euro, die wir bei Eintrag des Widerrufs zurück erstatten werden." ... Die Unmöglichkeit eines Widerrufs, ohne diese Kosten. 2.

| 8.2.2006
Deshalb habe ich so schnell ich konnte die Notbremse gezogen und am 09.01.06 von meinem 14 tägigen Widerrufsrecht gebrauch gemacht. (also am 30.12.2005 die Bestätigung am 09.01.06 meine Kündigung per Fax und mit Einschreiben & Rückschein.) ... Gilt nun mein Widerruf oder nicht?
10.5.2011
Guten Tag, vor ca. 2 Jahren hatte ich wegen schwerer Erkrankung meiner inzwischen verstorbenen Frau einen Vertrag mit der Firma ***** GmbH in Gera abgeschlossen. ... Eine Kündigungs- oder Widerrufsmöglichkeit blieb allerdings unerwähnt. ... Nachdem ich den Vertrag später in Ruhe durchgelesen hatte (Kündigungs- oder Widerrufsmöglichkeit fehlten darin) habe ich am nächsten Tag meine schriftliche Kündigung abgeschickt, auf die nie eine Reaktion erfolgte.
28.3.2013
Dem Widerspruch wurde nicht stattgegeben, da ich nicht innerhalb der 14 Tagen widersprochen hatte (da war aber auch noch nicht klar, daß die Lieferung erst ein Jahr später erfolgen wird!) ... Ergibt sich bei Nichteinhaltung daraus nicht ein Widerrufsrecht? ... Widerrufsrecht: Sie können Ihre Vertragserklärung (z.B.

| 16.8.2011
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Meine Nachbarin, sie ist 85 Jahre alt, hat auf Drängen eines Beraters der Postbank bei der BHW vor ca. 1 Jahr zwei Bausparverträge abgeschlossen. ... Somit gibt es auch keine Widerrufsbelehrung.

| 3.7.2016
Meine zweite Frage ist, ob man grundsätzlich auch nach Ablauf vom Widerrufsrecht (14 Tage ) oder wenn man nichts dagegen macht, noch was tun kann , um aus solchen Verträgen heraus zu kommen, insbesondere interessiert mich, ob man die Möglichkeit hat, vorzeitig per Kündigung aus einem Wuchervertrag zu kommen und ob es Obergrenzen gibt, wie lange ein Vertrag laufen darf, also 2 Jahre oder länger ? Ist es theoretisch möglich, dass ein Vertrag 10 Jahre oder länger läuft und man da garnicht mehr rauskommt ?

| 25.6.2016
Widerrufen muss man ja nur, wenn es tatsächlich ein Vertrag gibt, sonst nicbt, die Frist bei einem Widerspruch ist aber länger oder ?
123·5·7