Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

425 Ergebnisse für „kündigung vertragsrecht erhalten leistung“

6.10.2009
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Zur Beweislage der Kündigung: Die Kündigung wurde unterschrieben per Fax an die gegnerische Partei verschickt. ... Nachdem ich die Kündigungsbestätigung per E-Mail erhalten habe, war ich zunächst überrascht und da kommt auch direkt die erste Frage: Ist damit die Kündigung juristisch wirksam und das Vertragsverhältnis beendet? ... Jetzt dreht sich das Blatt allerdings: Vier Tage später habe ich eine weitere Kündigungsbestätigung erhalten zum zweiten genannten Zeitpunkt der Kündigung.
23.7.2013
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die Kündigung muß schriftlich erfolgen. ... Da ich keine Leistung erhalten habe (habe seit Mitte Februar 2010 kein Kurs besucht), habe ich diese nicht bezahlt. ... Muss ich diese bezahlen obwohl ich keine Leistung erhalten habe?
1.6.2013
Ich habe die Theorieleistung erhalten und einen kleinen Teil der praktischen Ausbildung, sodass seitens der Flugschule bisher ca. 50% der Leistung erbracht wurden (Es sind noch 5d Ausbildungsaufwand notwendig). ... Vor diesem Hintergrund möchte ich das Geld für die nicht erhaltene Leistung zurück erhalten. Ich habe die Schule angeschrieben, meine Argumente vorgebracht und mitgeteilt, dass ich die Schule wechseln und das Geld für die fehlende Leistung erstattet haben möchte.

| 28.11.2014
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Kabel D. garantiert vertraglich, die vereinbarte Leistung im Jahresmittel zu 98,5 % bereitzustellen. ... Meine Fragen wären: 1) Ist eine außerordentliche Kündigung unter diesen Voraussetzungen gerechtfertigt? ... Kann ich diese (vorausgesetzt, die Kündigung ist rechtens) zum Jahresende mit dem Hinweis auf die Kündigung einstellen?

| 21.3.2015
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
In einer Kopie der jetzt erhaltenen Schreiben steht jedoch: "Sehr geehrter Herr ...., Sie möchten die im Folgenden aufgeführten Leistungen nicht mehr nutzen und haben diese gekündigt. ... Wie von Ihnen gewünscht, bestätigen wir Ihre Kündigung und führen hier die Leistungen und Termine im Einzelnen auf:" Die Termine in der Liste sind jedoch 03.02.2014 und nicht 01.03.2012, wie in meiner Kündigung geschrieben. ... Muss die Telekom nicht sicher stellen, dass ich auch die Schreiben/Rechnungen erhalte?

| 28.9.2012
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Nun hat sie Ihr Gewerbe abgemeldet, dort gekündigt und folgende forderung erhalten: Wir bestätigen Ihnen hiermit Ihre Kündigung zum 30.09.2012. ... EUR 430,80 : 12 Monate x 45 Monate Restlaufzeit Sehr geehrte Frau ....., Ihre Kündigung zum 30.09.2012 haben wir erhalten. Aufgrund der vorzeitigen Kündigung erhalten Sie anbei eine Abschlussrechnung.
11.7.2007
Seit Januar 2007 werden mir jeden Monat zusätzliche 34,80 € von meinem Konto abgezogen, für die ich gar keine Leistungen erhalte - sprich für die zusätzliche Freischaltung der Smartcard (II), die aber im März 2006 abgeschaltet wurde. ... Wieder schrieb ich an Premiere und schilderte nochmals ausführlich den Sachverhalt und machte das Angebot, wenn Premiere zukünftig auf die Forderungen, für die ich keine Leistungen erhalte, verzichtet, werde ich die ausstehenden Forderungen für die geltende Smartcard sofort bezahlten. ... Warum muß ich für Leistungen bezahlen, die ich nicht erhalte?

| 17.4.2015
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Nachweislich liegt das an seinem Rechner und nicht an den gebuchten Leistungen. ... Diese hat er erhalten und durch Email Rückfrage bestätigt, dass er diese erhalten hat. ... Fragen: a) Muss ich einen Grund für die Kündigung nennen?
5.7.2006
Dürfen die wirklich Geld für eine Leistung verlangen, die sie gar nicht mehr erbringen????? ... (Die Kündigung soll nicht angefochten werden, Rückstände werden auch noch bezahlt).

| 12.10.2012
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Kündigung wurde angeblich nicht zugestellt. Fristlose Kündigung akzeptieren sie nicht und drohen mit Inkasso Büro.
18.12.2007
Leider habe ich es versäumt die Kündigung per Einschreiben zu schicken. ... Ich mein wenn ich aufgrund der Tatsache, das ich die Kündigung nicht per Einschreiben geschickt habe, die BahnCard wirklich nochmal für ein Jahr erhalten hätte, dann hätte ich mich auch damit abfinden können, hätte das Teil genutzt und natürlich auch gezahlt. Da ich die Karte aber nicht erhalten habe, sehe ich es auch nicht ein zu zahlen.
9.12.2015
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Kurz vor Aktionsbeginn erhalte ich zum Start das Equipment inkl. ... Auszug aus dem Vertrag Punkt Kündigung, Rücktritt: Dem Auftraggeber ist das Recht vorbehalten, von dem Auftrag vor Projektbeginn zurückzutreten, sollte der Kunde des Auftraggebers das Projekt, in dessen Rahmen die Beauftragung des Auftragnehmers erfolgte Absagen oder der Mitwirkung des Auftragnehmers an der Durchführung des Projekts widersprechen. ... Das rechter Parteien zur fristlosen Kündigung des Auftrags aus wichtigen Grund bleibt unberührt Für die Kündigung seitens des Auftraggebers ist als wichtiger Grund, aber nicht abschließend, anzusehen: wenn beim Kunden des Auftraggebers ein berechtigtes und begründetes Interesse aufgrund Grob unprofessionelle Leistungserbringung des Auftragnehmers und/oder Gefährdung der Aktionsziele besteht.

| 9.10.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Da die Telekom am neuen Wohnort die Leistung nicht erbringen kann, hat meine Mutter den Vertrag mit einer Frist von 3 Monaten, also zum 1. ... Von der Telekom hat sie daraufhin eine Kündigungsbestätigung zum August 2017 erhalten. ... Meine Mutter beharrt jedoch auf Kündigung zum 1.
15.9.2016
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Ich habe ein Problem mit der Kündigung meiner Parship premium Mitgliedschaft. ... Unglücklicherweise habe ich diese wohl nicht per Einschreiben geschickt und wie es der Teufel so will hat Parship sie "nicht erhalten". ... Als dann eine Rechnungsmahnung für eine Verlängerung von einem ganzen weiteren Jahr kam, habe ich Widerspruch erhoben und mich auf folgendes Urteil berufen: Bei Online-Partnervermittlungen handelt es sich um "Dienste höherer Art", sodass ein Kündigungsrecht gemäß § 627 BGB besteht.
24.8.2010
T-Mobile bestätigte die Kündigung und wollte die ausstehenden 18 Monatsraten mal 60 € auf einmal bezahlt bekommen. ... Ich kann schließlich die in der Grundgebühr inkludierten Leistungen (100 Freiminuten, unbegrenzte Nutzung des mobilen Internets, 50 freie SMS /pro Monat) nicht nutzen.
12.3.2009
Am 03.02.2009 habe ich dann eine SMS erhalten, das die Geräte nun zu mir unterwegs sind. ... Ich habe dann eine Antwort erhalten, dass das Problem nicht bekannt war und somit eine Kündigung nicht rechtens ist. ... War meine Kündigung rechtens?
3.10.2011
. - im Oktober 2010 stellte ich erstmals Probleme mit der Abwasserentsorgung fest; mehrere Versuche – u. a. durch Beauftragung von Kanalrohrreinigungsfirmen - , die Abwasserproblematik in den Griff zu bekommen, schlugen fehl; zu diesem Zeitpunkt ging ich noch davon aus, dass ein Abwasseranschluss vorhanden ist, da ich mit Mietbeginn im Gebäude eine Toilette, ein Urinal und Waschbecken vorfand - den Vermieter setzte ich in Kenntnis, dieser antwortete mir schriftlich, dass er sich dieser Problematik annähme und Abhilfe schaffen würde mit zunehmender Besucherzahl - im November 2010 verschärfte sich das Problem in derart, dass neben den Verstopfungen der hausinternen Abwasserleitungen auch eine nahegelegene Abwasserpumpe ausfiel; als Notmaßnahme ließ ich diese Pumpe – immer noch in dem Glauben, das Abwassersystem sei veraltet und müsste grundauf gereinigt werden – erneuern - nach Inanspruchnahme verschiedener Kanalrohrreinigungsfirmen und ständiger Vorhaltung von sogenannten Mobiltoiletten (Dixi) blieben auch die Kunden vermehrt aus - im Dezember 2010 stellte ich zudem fest, dass das Gebäude über keinerlei Dämmung verfügt; der Verbrauch für Heizöl stieg so schnell, dass mir letztendlich kein Geld zur Lebenshaltung blieb; meinem Ehemann musste ich kündigen, dieser musste Leistungen nach SGB III beantragen - in den Monaten 12.2010 und 01.2011 hatte ich einen Betrag in Höhe von jeweils weit über 4000 Euro aufwenden, um die Halle zu beheizen; die Heizungsanlage lief rund um die Uhr und erreichte max. 16 Grad Celsius - ich schaltete nunmehr einen Rechtsanwalt ein, der meine Interessen wahrnehmen sollte - im Frühjahr 2011 erhielt ich Besuch von einem Vertreter des Vermieters, um die Sachlage zu erörtern; er hatte Fachleute dabei, die Aufmaß nehmen und ein Angebot zur Herstellung einer ausreichenden Wärmedämmung abgeben sollten; er versprach Abhilfe und sicherte mir im Beisein meines Ehemannes und einer dritten Person zu, dass die ursprünglich vereinbarte Anhebung der Miete zum Januar 2011 wegfallen und es bei der laufenden Mietzinshöhe bleiben solle - aufgrund nicht vorhandener Abwasserleitungen kürzte ich auf Anraten des Anwaltes die Miete um 15 Prozent; zudem sollte ich die Miete um 50 Prozent in der Heizperiode (Oktober – April) wegen fehlender Wärmedämmung kürzen - nachdem sich weder bei der Dämmung noch bei der Abwassersituation änderte holte ich selbsttätig ein Angebot bei einem Ingenieurbüro zwecks Analysierung der Abwasserproblematik und Vorschlag zur Verbesserung derselben Angebot wurde durch den beauftragten Anwalt an den Vermieter zugestellt mit der Aufforderung, das Abwasserproblem umgehend zu beseitigen und bis Beginn der Heizperiode den geschuldeten vertragsgemäßen Zustand auch für die ausreichende Dämmung des Gebäudes zu sorgen getan hat sich bis heute nichts - nunmehr hat die Vermieterin fristlos gekündigt und Klage gegen mich erhoben, die gekürzte Miete, die eigentlich erlassene Mietpreiserhöhung und jedweden Schaden zu bezahlen, der mit der Nutzung der Toiletten entstanden sei Wenn ich nicht richtig beraten werde, was rechtlich zulässig und richtig ist, schlittere ich in die Verschuldung. ... Die nunmehr ausgesprochene fristlose Kündigung ist ein Hohn auf meine finanziellen und zeitlichen Investitionen.

| 22.8.2013
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Im Vertragstext sind auch keine Hinweise auf Kündigung oder Widerruf des Makleralleinauftrages vorhanden. ... Ob eine gültige Kündigung mit Schreiben vom 14. ... Ob die Kündigung auch eintritt, wenn der Makler nicht mehr darauf reagiert (vielleicht sollte ich beim Makler nochmal nach einer Bestätigung der Kündigung fragen.
123·5·10·15·20·22