Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

273 Ergebnisse für „kündigung unterschrift“


| 15.7.2019
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Wie sich im Nachhinein rausgestellt hat, war auf meiner Kündigung keine Unterschrift. ... Im Brief stand nichts von einer fehlenden Unterschrift. Besteht eine Möglichkeit, dass die Kündigung dennoch wirksam ist, auch ohne Unterschrift?

| 22.11.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Nun musste ich dieses Formular auch unterschreiben, ging aber davon aus, dass durch meine formlose Kündigung klar sei dass die Kündigung fristlos erfolgt. ... Meine formlose Kündigung ist angeblich nie angekommen. Auf dem Kündigungsformular ist meine Unterschrift über dem Feld mit dem Kündigungsdatum 13.10.2010 somit ist dieses Datum für mich doch sowieso egal, da diese Info unter meiner Unterschrift steht und nicht über dieser oder sehe ich das falsch?
30.8.2014
Nach zwei Wochen kam die Mitteilung, dass meine Unterschrift fehlen würde, ich soll diese bitte noch nachreichen. Ich habe also ein weiteres Schreiben verfasst, indem ich Bezug auf die Kündigung nahm und meine Unterschrift anhing. ... Ist das Rechtskräftig oder zählt der zeitliche Eingang der Kündigung ohne die Unterschrift.
16.12.2015
Der Kündigungsempfänger hat meine Kündigung aber erhalten und bestätigt den Erhalt wie folg: "Ihren Wunsch zu kündigen haben wir mit Bedauern wahrgenommen. Jedoch benötigen wir, um einen Kündigungsprozess einleiten zu können, ein handschriftlich unterzeichnetes Kündigungsschreiben von Ihnen. ... Bitte beachten Sie, dass eine Kündigung zum aktuellen Vertragsende nur bei einer fristgerechten Kündigung, d.h. spätestens 3 Monate vor Vertragsende, möglich ist.
19.2.2009
Premiere TV, Deutsche Bahn für Bahncard) reicht eine Email-Kündigung die nicht unterschrieben ist/werden kann). Nun zu meinen Fragen: 1) Kann jeder Anbieter von Verträgen die Anforderungen an eine Kündigung selbst festlegen, oder gibt es hier einen gesetzlichen Rahmen? 2) Ist es rechtens, wenn ich eine eingescannte Unterschrift in ein PDF/Word-Dokument einsetze und dann per Fax versende (ich habe es ja nicht persönlich unterschrieben) 3) Reicht bei Computer-generierten Kündigungsschreiben das Ausschreiben des Namens (Ihr Max Mustermann) am Ende des Kündigungsschreibens (also keine Unterschrift)
8.8.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Wie wir jetzt feststellen, ist auf dem Anmeldeformular zwar die Anerkennung der AGBs (mit der Einmonatsfrist für die Kündigung) angekreuzt, es fehlt aber Datum und Unterschrift von Frau X. ... Frage: Ist diese Anmeldung auch ohne Unterschrift gültig? Immerhin unterstellt ja auch die jetzige Kündigung, dass Frau X weiß, dass Sie sich angemeldet hat.
13.2.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Widerruf nur mit Unterschrift möglich? ... Brief mit Unterschrift erst nach diesem 14-tägigen Widerrufsrecht dort an, womit die Stornierung abgelehnt wurde. ... Nun droht die Telekom mit Abgabe an Inkasso und Schufa-Eintrag sowie Kündigung des Vertrages Ausserdem will T-Mobile bei Kündigung ihrerseits die Grundgebühren für die restlichen Monate ( Vertrag läuft 2 Jahre, also bis August 07 ) denn schon im voraus mit haben.
6.10.2009
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Zur Beweislage der Kündigung: Die Kündigung wurde unterschrieben per Fax an die gegnerische Partei verschickt. ... Zudem kann die gegnerische Firma doch nicht erst die Kündigung sofort bestätigen und 4 Tage später wird die Kündigung erst zum späteren Zeitpunkt bestätigt. Juristisch gilt doch die erste Bestätigung der Kündigung und diese bezieht sich auf die fristlose Kündigung aus wichtigem Grund?
16.10.2004
von Rechtsanwalt Dr. Eckart Jakob
Angeblich wurde mir am 28.04.2004 ein Schreiben geschickt, mit dem die Unterschrift angefordert wurde, dieses habe ich jedoch nie erhalten. Nun wird behauptet, ohne Unterschrift sei die Rechtsform der Kündigung nicht gewahrt und es werden wieder Beiträge abgebucht. ... Kann ich meine Unterschrift heute noch nachreichen?

| 22.8.2013
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Im Laufe des Beratungsgespräches wurde der Makler sowie der Bekannte nachdrücklicher und drängten den Kunden zur Unterschrift des Makleralleinauftrages. ... Ob eine gültige Kündigung mit Schreiben vom 14. ... Ob die Kündigung auch eintritt, wenn der Makler nicht mehr darauf reagiert (vielleicht sollte ich beim Makler nochmal nach einer Bestätigung der Kündigung fragen.

| 30.9.2014
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Die schriftliche Kündigung wurde mir in einem Umschlag mitgegeben. ... Frage: Hat der Auftraggeber das Recht die Kündigung vorzudatieren oder muss das Datum in diesem Fall der Aussprache der Kündigung entsprechen? Ferner: Reicht die Unterschrift eines einzigen Geschäftsführers aus, wenn es insgesamt mehrere sind (Impressum würde ich Ihnen auch zuschicken).

| 14.12.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ich habe daraufhin eine ausserordentliche Kündigung vorgenommen, mit der Begründung das die Hausordnung massiv verändert wurde und nicht Bestandtel meines damaligen Vertrages sei. Antwort:"Die Wirksamkeit einer außerordentlichen Kündigung ist an bestimmte Voraussetzungen gebunden, Diese sind nach den uns bislang vorliegenden Informationen mit meinen Schreiben nicht gegeben".

| 28.6.2016
Hallo, ich habe eine Kündigung an unseren Stromanbieter versandt. ... Eine Kündigung in Textform (Computerfax, E-Mail, SMS) ist nicht ausreichend. Der Lieferant soll dem Kunden eine Kündigung unverzüglich nach Eingang bestätigen."

| 30.6.2012
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Die Kündigung schickte ich per Einschreiben / Rückschein (war falsch, wie ich jetzt weiß), nachdem ich diese zuvor ihm angekündigt hatte. ... Wie verhält es sich, a) wenn der Gebäudereiniger das Einschreiben mit der Kündigung erst am 2.7. – also nach Ablauf der Kündigungsfrist - von der Post holt. ... Oder wäre im Fall a) wegen der Arglist die Kündigung villeicht trotzdem wirksam.

| 8.8.2006
Die Kündigung ist am 02.06.06 bei der Versicherung eingegangen. Die Versicherung lehnt nun die Kündigung ab, da sie meint, dass ich zu spät gekündigt habe, da auf dem Versicherungsschein das Datum vom 07.04.06 steht.Ich soll nun nachweisen, wann ich den Versicherungsschein erhalten habe.
1.10.2007
02/2007: Abschluss eines 18 Monatsvertrag Fitnesscompany in Duesseldorf 05/2007: Unterschrift Arbeitsvertrag bei IBM Niederlande Ich wurde gefragt ein formloses Kuendigungsschreiben und Abmeldebescheinigung zur Zentrale zu schicken. Da ich nie in Duesseldorf angemeldet war (seit Geburt in Schermbeck, 70km von Duesseldorf) bot in den Arbeitsvertrag an was mir muendlich als ausreichend bestaetigt wurde. 06/2007: Schicken Kuendigung inkl. 2 Arbeitsvertraege (01.06 bis 15.07 im elternlichen Betrieb in Schermbeck/ab 15.7 IBM Niederlande) mit Vermelden neuer Postadresse Kuendigung wurde nie kommentiert, aber weiterhin Beitraege vom Konto abgebucht. 07/2007: Telefonische Nachfrage ergibt, dass Kuendigung aufgrund fehlender Unterschrift nicht akteptiert wird. ... Kuendigung (ohne Arbeitsvertraege) 08/2007: Erhalt Bestaetigung Kuendigung zu 08/2008 und weiteres Abbuchen Beitraege 08/2007: Rueckbuchenlassen der Abbuchungen meinerseits Die Zentrale teilt mir telefonisch mit, dass meine Kuendigung nicht aktzeptiert wird, kann den Grund nicht nennen, verweigert die Durchstellung zu dem Entscheidungstraeger und fordert mich auf bis 14.8.2008 Beitraege zu zahlen. 09/2007: Erhalt Mahnung zur Zahlung der Beitraege Heute habe Ich eine Email erhalten aufgrund Nachfrage in meiner Filiale mit der Info, dass meine Kuendigung nicht aktzeptiert wird, da mein Arbeitsvertrag in niederlaendisch verfasst ist.

| 3.2.2007
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sollte die Kündigung nicht rechtzeitig eingehen, verlängert sich der Vertrag automatisch um jeweils 3 Monate. ... Datum, Unterschrift des Kunden" AGB wurden nicht übergeben oder vorgelegt - sind auch im Studio nicht veröffentlich oder anderweitig zugänglich. ... Ich habe daraufhin das nachstehende Kündigungsschreiben am 29.01.2007 abgegeben: "Fristlose Kündigung Sehr geehrte Frau XXXXXXX, ich nehme Bezug auf das am 25.
30.12.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Heute habe ich einen Schreiben vom Vermieter erhalten in dem steht das ich die kündigung unterschreiben soll? ... Meine Frage: Muß ich für die Restlichen 9 Jahre noch die Miete bezahlen oder bin ich für immer aus dem Mietvertrag raus und soll ich die kündigung unterschreiben.(Ich muß die kündigung bis morgen per faxs zuschicken). -- Einsatz geändert am 30.12.2008 23:28:47
123·5·10·14