Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.432 Ergebnisse für „kündigung rechtens frage“

9.2.2013
von Rechtsanwalt Boris H. Nolting
Februar 2013 um 0 Uhr. 3.2 Kündigung Eine Kündigung ist nur schriftlich über die unten genannte Anschrift möglich. ... Diese werde ja gar nicht rechtens, da es VOR Vertragsbeginn war. ... Ist die Kündigung vom Künstler daher rechtens?

| 3.8.2011
Nun habe ich aus beruflichen Gründen eine Kündigung nach §314 BGB eingereicht, da ich umziehen werde. ... Grundsätzlich ist die Kündigung ja einseitig, aber gilt dies auch für die ausserordentliche? 3: Wie verhalte ich mich richtig, wenn ich keine Besätgiung oder eine Ablehnung der Kündigung erhalte?
6.11.2006
von Rechtsanwalt Markus Timm
Von dem Kabelanbieter kam keine Reaktion auf meine Kündigung. ... Mittlerweile 6 Wochen nach der Kündigung erhielt ich endlich eine Reaktion auf meine Kündigung: 1. die Kündigung wird zum Ende der Vertragslaufzeit von 24 Monaten anerkannt 2. die Fristlose Kündigung wäre ungültig, da meine Kündigung aufgrund der Netzumstellung erfolgt sei (von der ich bis heute nicht offiziell Informiert worden bin!) ... Ist eine fristlose Kündigung eines Vertrages Rechtens wenn -die Firma tel. nicht zu erreichen ist und auf Fax und Mail nicht reagiert -ohne vorherige Information das Angebot geändert wird -das Internet ohne Angabe von Gründen 3 Wochen nicht geht und ein Versuch es Instanzusetzten erst 5 Wochen später erfolgt?

| 20.1.2005
von Rechtsanwalt Rolf Tarneden
Die Kündigung erfolgte angeblich vorab per FAX am Freitag, dem 30.07.04 zum 31.01.05.Dieses FAX hat aber den Empfänger nicht erreicht, und wird bezweifelt, daß es überhaupt versendet wurde.(Beweis durch Sendeprotokoll des Absenders ist ja leicht manipulierbar.)Die schriftliche Kündigung erreichte den Empfänger erst am Montag, dem 02.08.04. Meine Frage: Ist die Kündigung per FAX am 30.07.04 bei einer Klage rechtens,oder kann man grundsätzlich vom Eingang der schriftlichen Kündigung ausgehen?
7.12.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Wenn man etwas schneller läuft kann dies schon lauter klingen, aber das dies die Kinder erschrickt kann ich mir nicht so recht vorstellen). ... Die Kündigung trägt das Datum 21.11.2016. ... Daher unsere Fragen: 1: Ist die Kündigung rechtens?

| 20.10.2011
von Rechtsanwalt Markus Koerentz
Ob ich jetzt eine außerordentliche Kündigung anstreben soll wegen Nichterfüllung der Dienstleistung oder muss ich VF nochmals eine oder gar mehrere Fristen setzen?
6.10.2009
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Ausgangslage: Ich habe einen Vertrag mit einer recht fragwürdigen Firma geschlossen und habe jetzt einige Probleme. ... Zur Beweislage der Kündigung: Die Kündigung wurde unterschrieben per Fax an die gegnerische Partei verschickt. ... Juristisch gilt doch die erste Bestätigung der Kündigung und diese bezieht sich auf die fristlose Kündigung aus wichtigem Grund?
9.8.2005
von Rechtsanwalt Markus Timm
Ist es richtig, dass eine ordentliche Kündigung des Vertrags (Dauerschuldverhältnisse können ja gekündigt werden) bis zum 1.9.2020 ausgeschlossen ist, da der Vertrag befristet (endet ja am 1.9.2020) abgeschlossen worden ist? ... In diesem Fall käme wohl nur eine Kündigung aus wichtigem Grund § 314 BGB in Frage oder?

| 28.11.2014
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Meine Fragen wären: 1) Ist eine außerordentliche Kündigung unter diesen Voraussetzungen gerechtfertigt? 2) Kann ich die (außerordentliche) Kündigung nur bezüglich Teilen des Vertrages (TV behalten) aussprechen ? ... Kann ich diese (vorausgesetzt, die Kündigung ist rechtens) zum Jahresende mit dem Hinweis auf die Kündigung einstellen?
21.1.2010
Habe einen Internet-System-Vertrag vom 7.11.2006, Laufzeit 36 Monate, Kündigungsfrist 3 Monate, am 9.10.2008 zum 6.11.2008 gekündigt mit Angabe aus wichtigem Grund wegen wirtschaftlich schwieriger Lage. ... Am 7.9.2009 schickte ich erneut eine Kündigung zum Ende der Vertragszeit von 36 Monaten zum 7.11.2009 (nachdem die Anfang September von mir fälschlicherweise an die veraltete Adresse gesendete Kündigung von der Post wieder zurückgeschickt wurde). ... Nach einem Anruf der Internetfirma wurde durch die Firma dargelegt, dass ja die erste Kündigung aus wichtigem Grund getätigt wurde und dieser ja nicht vorlag, daher würde diese Kündigung nicht zählen und die jetzige Kündigung sei eben nicht fristgerecht.
9.5.2021
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Meinen Mitgliedsausweis habe der Kündigung beigelegt. ... Nun teilte mir die Verdi mit, dass die Kündigung nicht akzeptiert wurde da die handschriftliche Signatur fehle, wie laut Satzung vorgeschriebenen. Ist das rechtens?
14.12.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ich habe dann erneut eine Kündigung per Email an die richtige und zuständige Email Adresse geschickt, was auch laut der Vereinbarung rechtens ist. ... Ist die Kündigung auch wirksam, wenn ich keinerlei Reaktion vom Mobilfunkanbieter erhalte? ... Und ist die Kündigung dennoch wirksam, wenn Otelo jetzt schafft nachzubessern?

| 5.4.2012
(ordentliche Kündigung)und es gibt natürlich noch die aus wichtigem Grund... Meine Kündigung per Email begründet jedoch den Text unter (1) Ist das Rechtskräftig ?

| 4.11.2014
von Rechtsanwalt Robert Weber
Guten Tag, seit dem 23.10. geht mein Internet nicht mehr. Ich tippe, dass dsd Modem defekt ist. Am selben Abend habe ich dies auch ausführlich auf der Kabel Deutschland Homepage gemeldet.

| 17.4.2015
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Ich habe am 01.01.2015 eine Fristgerechte postalische Kündigung zum 31.03.2015 geschrieben. ... Nun macht er Terror und will unbedingt den Grund der Kündigung erfahren, da er sonst einen Anwalt einschalten will, da er das Recht habe, den Grund der Kündigung zu erfahren. ... Fragen: a) Muss ich einen Grund für die Kündigung nennen?

| 30.9.2014
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Die schriftliche Kündigung wurde mir in einem Umschlag mitgegeben. ... Da ich von der Nachricht sehr überrascht war, habe ich erst später am Tag die schriftliche Kündigung durchgelesen und dabei festgestellt, dass das Datum der Kündigung bereits 7 Tage zurückliegt gegenüber dem Datum, an dem ich durch das Gespräch von der Kündigung erfahren habe. ... Frage: Hat der Auftraggeber das Recht die Kündigung vorzudatieren oder muss das Datum in diesem Fall der Aussprache der Kündigung entsprechen?

| 15.3.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Eine wichtige Frage hierzu: In der Klage (Mahnverfahren) wird seitens des Fitness-Studios mein Attest von damals angezweifelt, sowie die Kündigung überhaupt. Ist es überhaupt rechtlich zulässig, nach fast drei Jahren im Zuge eines Mahnverfahrens die Kündigung, den Kündigungsgrund anzufechten? ... Das Studio hat sich fast drei Jahre Zeit gelassen, die Kündigung von damals anzuzweifeln und sich nie mehr in der Zwischenzeit bei mir gemeldet.
5.11.2009
von Rechtsanwalt Daniel Harfst
Die Kündigung muss dabei bis drei Monate vor Vertragsende ausgesprochen werden. Leider vergaß ich die rechtzeitige Kündigung, so dass ich die Kündigung zwei Monate und ca 14 Tage vor Vertragsende verschickte. Zu meiner positiven Überraschung zeigte sich der Betreiber erst kulant und beantwortet die Kündigung sinngemäß mit "Wir bestätigen den Eingang ihrer Kündigung vom [Datum].
123·15·30·45·60·72