Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

23 Ergebnisse für „kündigung kauf bgb pachtvertrag“

18.11.2014
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Beim Kauf wurde mir ein Pachtvertrag für diese Fläche übergeben, welcher kurz nach Erwerb dieser Fläche ausgelaufen wäre. ... •Beim Kauf der Fläche war mir der langfristige Pachtertrag nicht bekannt! ... •In beiden Pachtverträgen ist u.a. im Abschnitt Kündigung folgendes enthalten: Das Pachtverhältnis kann aus wichtigem Grund mit einer Frist von 3 Monaten, nach erfolgter Bestellung aber erst nach Aberntung gekündigt werden, wenn der Pächter mit Begleichung des Pachtzinses drei Monate in Verzug geraten ist und den Verzug nicht sofort nach Mahnung beendet.
27.7.2013
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind an dem Kauf eines Hofes interessiert. ... Da wir Pferde haben und das Land gerne selbst nutzen wollen würden stellt sich für uns nun die Frage, ob es überhaupt eine Möglichkeit gibt den Pachtvertrag beim Kauf des Objektes zu kündigen? ... Was nun auch genau in dem Pachtvertrag steht wissen wir nicht (die Erben haben einen und der Pächter)...

| 11.4.2011
Der Pachtvertrag tritt jedoch erst 2012 in kraft. ... Können wir den Pachtvertrag kündigen?
26.11.2011
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Grüss Gott, unter der Massgabe, dass die Pacht von Jahr zu Jahr angepasst wird und dies seit Jahren versprochen wurde, habe ich einen Pachtvertrag abgeschlossen. ... Im Vorfeld wurde mehrfach schriftlich die Kündigung avisiert. Auf meine Kündigung hin teilt mir der Pächter mit, dass wegen Eigenbedarf eine Kündigung nicht möglich ist.

| 29.9.2016
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Diesen Pachtvertrag haben wir vom 01.11.2015 bis zum 31.10.2025 um weitere 10 Jahre schriftlich verlängert. ... Frage : Falls eine vorzeitige Kündigung nicht möglich ist, wie lange wäre die Kündigungsfrist (ab dem 31.10.2025) respektive wie lange könnte die Weide nach dem 31.10.2025 noch durch uns genutzt werden.
16.1.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Meine Fragen: 1.Hat die schriftliche Einverständniserklärung und der vorgefertigte Vertrag vom Notar einen Anspruch auf Kauf der Fläche durch mich? ... Standjahr, d.h. noch weitere 2 Jahre in Kultur, bei Pflanzung der Kultur bestand noch ein schriftlicher Pachtvertrag und es wurde nach erfolgtem Ablauf dieses Vertrages mündlich vereinbart, dass ich diese Fläche weiter nutzen kann bis zum Umbruch) und habe derzeit einen mündlichen Pachtvertrag, die Pacht zahle ich zum Ende des Jahres in bar gegen Quittung. Lässt sich daraus noch eine Restnutzung ableiten oder ist eine sofortige Kündigung durch die Eigentümerin rechtens.

| 4.4.2011
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Nach dem Kauf möchte ich den Pachtvertrag kündigen, was monatlich möglich ist. ... Geht der Pachtvertrag bei Kauf automatisch auf mich über oder muss er neu abgeschlossen werden? ... Gehen die Aufbauten nach Kündigung des Pachtvertrages in mein Eigentum über?
16.1.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
sehr geehrte damen und herren, ich beabsichtige einen bestehenden pferdehof zu kaufen. die eigendliche hoffläche ist zu klein, daher bin ich gezwungen nachbargrundstücke zu pachten. der jetzige eigentümer möchte diese nach eigener aussage nicht verkaufen. er ist bereit mir diese grundstücke langfristig auf 30 jahre / lebenszeit zu verpachten. da die zukünftige funktionsfähigkeit des pferdehofes von diesen koppeln abhängt muss ich sicherstellen, dass eine vorzeitige kündigung nicht möglich ist. immer vorausgesetzt das ich allen meinen vertraglichen verpflichtungen nachkomme. zudem wäre es mir wichtig bei einem eventuellen verkauf ein vorkaufsrecht zu bekommen. die nutzung der wiesen soll zur heugewinnung und als koppel festgeschrieben werden. nun meine fragen: - um was für einen vertrag muss es sich handeln? ... - ist ein pachtvertrag so zu gestalten das ich ein sonderkündigungsrecht unter bestimmten bedingungen erhalten kann?
11.6.2017
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Anstelle eines Pachtvertrages haben wir eine schriftliche Bescheinigung über die verläufige Zuverfügungstellung erhalten. ... Nun meine Frage, ist diese Abnahme zur Erlangung eines Pachtvertrages nach BKleingG überhaupt rechtens, oder liegt eventuell ein unbefristeter Pachtvertrag nach BKleigG bereits vor, auch wenn es keine Schriftform dazu gibt? ... Wenn ein Pachtvertrag bereits vorliegt, dann würden wir uns auf dieses Spiel mit der Abnahme durch den Vorstand nicht mehr einlassen und uns auf BKleingG beziehen, wonach uns nur nach erheblichen Pflichtverletzungen gekündigt werden kann.
11.3.2008
Der ehemalige Eigentümer des Bootshauses sagte mir, dass er das Bootshaus 2001 gekauft hat und einen Pachtvertrag von der alten Erbengemeinschaft i.H.v. ca. 200 Euro hat, der bis 2015 läuft . 2004 wechselte der Eigentümer des Landes, der diesen Altvertrag übernommen / gebilligt hat.

| 29.10.2007
von Rechtsanwalt René Iven
Ein wichtiger Grund für eine fristlose Kündigung liegt insbesondere dann vor, wenn der Pächter -bei mehreren einer von ihnen- a) mit seinen Zahlungsverpflichtungen -gleich welcher Art- in Höhe von mindestens einer Monatspacht gegenüber der Brauerei länger als einen Monat in Verzug geraten ist; b) unter Bruch dieses Vertrages trotz Abmahnung fremdes Bier und/oder fremde alkoholfreie Getränke oder bezogen hat; c) sonstige von ihm übernommenen Verpflichtungen trotz Abmahnung nachhaltig verletzt. d) die bestehende Gaststättenerlaubnis entzogen oder wesentlich eingeschränkt erhält; e) seine Zahlungen einstellt oder in sein Vermögen die Zwangsvollstreckung von wesentlicher Bedeutung betrieben, Antrag auf Eröffnung eines Konkurs- oder Vergleichsverfahren gestellt oder ein Konkursverfahren mangels Masse abgelehnt wird; f) soweit der Pachtgegenstand von der Brauerei angepachtet wurde, bei Beendigung des Pachtverhältnisses, soweit die Beendigung nicht von der Brauerei zu vertreten ist. Frage: Ist der Kauf eines eigenen Gastro-Betriebes demnach ein wichtiger Grund, der eine außerordentliche Kündigung rechtfertigen würde? ... Es heißt dort vielmehr unter § 3 Abs. 3: Wird nach Ablauf des Pachtvertrages der Gebrauch der Pachtsache vom Pächter fortgesetzt, so gilt das Pachtverhältnis nicht auf unbestimmte Zeit im Sinne von § 545 BGB als verlängert."
3.6.2019
| 80,00 €
von Rechtsanwalt Kianusch Ayazi
Ich lebte 15 Jahre mit meiner Lebensgefährtin zusammen und das Grundstück auf welchen die Landwirtschaft ausgeübt wurde war mein Eigentum ,vor 2 Jahren kamm ich mit meinen Betrieb in Finanzielle Schwierigkeiten worauf meine Lebensgefährtin vorschlug ihr das Grundstück zu verkaufen und es von Ihr zu pachten.Als Kaufpreis löste sie ein Darlehen ab und nahm ein neues Darlehen auf welches ich mit 300€ jeden Monat bedienen muste und und ich habe ihr all meine Maschienen Sicherungs übereignet. Es wurde eine Pacht von 700 € vereinbart eigentlich zum damaliegen Zeitpunk mehr ein Buchwert den ich nie bezahlen musste,da ich an diesem Grundstück Bau und Renovierungs Leistungen von ca 30.000 €erbracht hatte und ihre 3 Pferde kostenlos mit versorgte.Unsere Beziehung ging anfang dieses Jahres auseinander.Und sie machte ihre Rechnung auf da ich Ihr die Pacht bid 31.12 2018 bezahlt hatte Kündigte Sie mir das Pachtverhältnis zum 30.04.2019 ausserordentlich und machte gebrauch von ihrer Sicherungsübereignung der Maschienen demontierte mir die Zapfwellen und untersagte mir den Gebrauch der Maschienen und schloss Sie weg.Weiterhin befinden sich ca 10 Rinder auf dem Grundstück in Offenstallhaltung sie untersagte mir die Nutzung des Grünlandes verschloss alle Hallen ,verschloss jegliches Weidezaun Material setzte mir eine Frist bis 01.06.2019die Rinder dort weg zu tun.Im nach hinein wird mir Bewusst das Sie diese Aktion von langer Hand geplant war da unsere Beziehung bei Verkauf des Grundstückes zerrütelt war,Nun meine Frage wie Lange darf ich noch als Pächter trotz der Auserordentlichen Kündigung das Grundstück nutzen Kann sie einfach so von Ihrem Sicherungsrecht gebrauch mach Alles abschließen so das ich bei der ausübung meiner Versorgungspflicht der Tier behindert werde das eine Tier und Artgerechte Versorgung nicht mehr möglich ist Kann ich dafür Schadensanspruch geltend machen Mit freundlichen Grüßen

| 8.10.2011
Es besteht ein mündlicher Pachtvertrag, den ich bei Kauf des Grundstücks 2011 schriftlich per Einschreiben / Rückschein bestätigt habe. Der PAchtvertrag wurde von mir fristgemäß zum November 2013 gekündigt. ... Berechtigt mich dieses Verhalten, nach vorheriger schriftlicher Abmahnung, eine fristlose Kündigung auszusprechen ?
15.10.2010
Es besteht ein ungekündigter Pachtvertrag mit dem Eigentümer über die Parzelle, der bei einem Verkauf des Mobilheims 1:1 auf den neuen Eigentümer übergehen kann. ... Ich möchte nun meine Mobilheim veräussern und inseriere es ca. 40% unter Wert - bin ich verpflichtet, dem Käufer über die Gerüchte aufzuklären oder sind der Verkauf des Mobilheims sowie der Abschluß/Übernahme des Pachtvertrages getrennte Vorgänge ? Anders gefragt, kann mich der Käufer belangen, sollte es tatsächlich zu einer Kündigung des Pachtvertrages kommen - ich verschweige ja nachweislich keinerlei Fakten, sondern verkaufe nur das Mobilheim.
8.8.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Der Pachtvertrag wurde seinerzeit mündlich geschlossen, zu Kündigungsfristen etc wurde nichts gesondert vereinbart. ... Frage: Gilt nicht auch hier Kauf bricht nicht Pacht? ... WIE kann ich ev. eine Kündigung umgehen?

| 4.11.2013
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Kann ein Jagdpachtvertrag (Eigenjagd) vom Verpächter trotz Mindestlaufzeitregelung (§ 11 Abs 4 BJG) aus „wichtigem Grund" gekündigt werden, wenn im Falle eines eventuellen zukünftigen Verkaufs ein erheblicher wirtschaftlicher Nachtteil (Minderung Kaufpreis) dadurch entstehen würde, dass das Revier für den zukünftigen Käufer jagdlich nicht genutzt werden kann, weil Jagdrecht langfristig verpachtet? (Überlegung: § 14 BjagdG und § 573 BGB)

| 12.2.2013
Dazu habe ich folgenden Vertrag unterschrieben: Pachtvertrag XXXX15.3.95 Zur Nutzung des Grundstückes XXXX, 0,24h, für 5 Jahre.
22.2.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Im Jahr 1999 wurde mit dem Nutzer des Grundstücks, auf dessen Wunsch, ein Pachtvertrag über 30 Jahre geschlossen der Pachtzins wurde damals per Gesetz auf die Hälfte des ortsüblichen Pachtzinses festgesetzt.
12