Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

74 Ergebnisse für „kündigung kündigen werkvertrag unternehmer“


| 5.6.2013
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Durch eine Einstufung als Werkvertrag sollte dieser vom Besteller jederzeit gekündigt werden können. ... pid=1314&pk=146641&spid=1209&am "Der Besteller darf einen Werkvertrag, mit dem sich der Unternehmer für eine Mindestvertragslaufzeit von 48 bzw. 36 Monaten zur Bereitstellung, Gestaltung und Betreuung einer Internetpräsenz verpflichtet hat, jederzeit gemäß § 649 S. 1 BGB kündigen (BGH 27.1.11, VII ZR 133/10, Abruf-Nr. 110689 und BGH 24.3.11, VII ZR 111/10, Abruf-Nr. 111436)." ... Bitte um Nachricht ob meine Kündigung rechtens ist und wenn ja, in welcher Höhe eine Vergütung für ggf. bisher erbrachte Leistungen angemessen ist.
5.7.2016
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Ich wusste mir nicht mehr anders zu helfen, als zu kündigen. ... Die Kündigung war meiner Meinung nach gedeckt durch unsere AGB: ... ... Der Kunde ist ja Unternehmer. 3.

| 31.3.2011
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Guten Tag, wir(mein Mann und ich) haben am Sonntag 27.03.2011 einen werkvertrag unterschrieben.Am Montag 28.03.2011 nach dem Gespräch mit unserem Finanzberater haben wir eine Stornierung per Fax geschickt,weil wir noch kein Grundstück gekauft und keine zusage von unserer Bank bekommen haben.Bei unseren Gesprächen mit der Baufirma haben wir unsere Grundrisse(vom Architekten gemacht) mitgebracht.wir haben gedacht,dass man wie bei einem gewöhnlichen vertrag noch 2 wochen zeit hat ihn aufzuheben.unser Berater hat nicht gesagt ,dass dieser vertrag sofort in kraft tritt. Meine Frage ist:ist der grund, dass wir unser grundstück nicht sicher haben und noch keine eindeutige antwort von der bank bekommen haben nicht ausreichend um den vertrag zu kündigen?

| 21.11.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Frage: Ist die Nichtkontaktaufnahme des Schreiners mit mir seit Auftragserteilung bis heute (heftiger Wintereinbruch) ein wichtiger Grund zur Kündigung des Werkvertrages?

| 21.8.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Hallo, ich möchte einen Werkvertrag für Dachdeckerarbeiten kündigen.

| 29.12.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Der Unternehmer hat an dem Tag dann erst gegen Mittag geräumt. ... Der Unternehmer ist erst gegen 9 Uhr (wieder nach telefonischer Nachfrage im Betrieb) erschienen und hat dann geräumt. ... Kurzum: Der Unternehmer möchte offenbar Schnee räumen, wenn es in seinen Plan passt.
3.1.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ein bislang unbekannter Dienstleister, vermittelt von einem anderen Dienstleister, bietet die Erfüllung eines Auftrages zu einem Stichtag an, und kauft hierfür -nach Auftragsbestätigung- Ware ein. Den Auftrag kann er aus technischen Gründen nicht erfüllen (Installation misslingt). Von der Machbarkeit hätte er aber wissen müssen (lag ihm schriftlich vor).
18.2.2019
| 48,00 €
von Rechtsanwältin Stephanie Guhrenz
Sollten diese Leistungen von mir nicht erbracht werden, würde der Auftraggeber ein anderes Unternehmen damit beauftragen und dies mir von meiner Rechnung abziehen.
15.3.2015
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
hallo, wir würden gerne bauen. haben ein Grundstück reserviert (notartermin demnächst), hatten einen guten bauträger gefunden und die finanzielle abwicklung lief über einen freien finanzmakler. dieser brauchte zum einreichen bei der bank, auch den unterschriebenen Werkvertrag beim bauträger. also haben wir unterschrieben allerdings mit handschriftlicher Klausel im Werkvertrag "Der Vertrag ist nach Finanzierungszusage wirksam"! ... Daraufin kam ein Brief zurück, das wir jederzeit kündigen können, jedoch 4% von der Bausumme bezahlen müssten. ... Er versucht das die Kündigung übereeilt wäre und er ja auch noch Finanzierer hätte.
31.1.2012
Es wurde nicht geregelt ob man kündigen kann oder ob es dann eine Strafe gibt. ... Es ist ja noch 5 Monate hin also ist es meiner Ansicht nach keine kurzfristitge Kündigung und sie können den Termin auch anders vergeben. Ist dies dann ein Werkvertrag oder ein Dienstvertrag?
14.2.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Situation: in 2008 wurde ein Werkvertrag über Schlüsselfertiges Haus unterschrieben.
15.11.2012
Werkvertragsrecht verbleibt das Gutachten bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Auftragnehmers. ... Eine schriftliche Kündigung ist nicht erfolgt.

| 25.11.2010
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Ein Internet-System-Vertrag ist nach gängiger Rechtssprechung ein Werkvertrag und somit jederzeit kündbar egal was in den AGB´s des Anbieters steht!

| 28.9.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ich habe einen Werkvertrag (Beratung, Planung, Lieferung, Einbau) für eine Küche abgeschlossen.
7.1.2013
von Rechtsanwalt Philipp Wendel
Oktober 2012 den geschlossenen Werkvertrag aufgrund einer "schwerwiegenden Störung des Vertrauensverhältnisses" mit sofortiger Wirkung und verlangt die geleistete Anzahlung in Höhe von 50% der Auftragssumme zurück. ... Oktober 2012 teilt die Kreativagentur der Kundin mit, dass ein Grund zur außerordentlichen Kündigung objektiv nicht vorliege und die fristlose Kündigung daher nicht akzeptiert werden könne. ... Ferner wird der Kundin mitgeteilt, dass an dem geschlossenen Werkvertrag festgehalten wird und auch die für den Projektstart notwendigen Informationen unter Fristsetzung zum 02.
25.10.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Daraufhin wurde der Auftrag fristlos gekündigt und ein anderes Unternehmen zu höheren Kosten gegenüber dem Erstauftrag mit den Restarbeiten beauftragt.

| 3.12.2013
Daher möchte ich den Auftrag zurückziehen bzw. davon zurücktreten bzw. kündigen (mir ist der Unterschied als Laie nicht bekannt). ... Ist zurückziehen bzw. zurücktreten bzw. kündigen des Auftrags durch mich ohne weiteres möglich, wie erfolgt dies korrekt?
22.10.2013
von Rechtsanwalt Sebastian Scharrer
Frage 1 - Ist unsererseits (Auftragnehmer) eine fristlose Kündigung der Werkverträge gegenüber den Hausverwaltungen (Auftraggeber) möglich? Frage 2 - Ist unsererseits (Auftraggeber) eine fristlose Kündigung der Werkverträge gegenüber unseren Subunternehmern (Auftragnehmern) möglich?
123·4