Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

17 Ergebnisse für „kündigung dsl sonderkündigungsrecht wohnung“


| 13.1.2012
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Nach meinem Umzug kann mir nur noch DSL 6000 zur Verfügung gestellt werden. Habe ich ein Sonderkündigungsrecht, möglicherweise aufgrund des Urteils des Amtsgerichts Fürth (Urt. v. 07.05.2009 - Az.: 340 C 3088/08)? Meine Recherchen ergeben sich aus http://tinyurl.com/m7obe9 und http://tinyurl.com/yhz9lko Hierbei ist aber zu beachten, dass mir nicht schon zu Beginn des Vertrages DSL 16000 nicht zur Verfügung gestellt werden konnten, sondern erst nach dem Umzug in eine neue Wohnung.
2.3.2007
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Sehr geehrte Damen und Herren, werde das Problem mal kurz auflisten und dann ausführlich erklären: 1) Wohnung zur Miete – Haus mit 2 Eigentumswohnungen (Ich & Freund) ab August/September 2005 2) Beantragung ISDN / DSL-Grundgebühr / DSL-Flat bei der T-Com vom Freund -> ISDN / Internet Sharing 4) Im April 2006 zieht der Freund aus (Trennung mit Freundin & Aufnahme eines Studiums) 5) Ich nutze den Internet- & Telefonanschluss weiter und überwies dem Freund die monatlichen Beträge 6) Kündigung der Wohnung zum Monatsende Sep. 2006, wegen Erhöhung des Mietpreises 7) Im Sep. 2006 dann Kündigung der Vertragsverhältnisse(Aufgrund der Kündigung der Wohnung) mit der T-Com ISDN hatte nur eine 6 Tage Kündigungsfrist, war dann abgemeldet. ... Außerordentliche Kündigung, Kulanzgründe, Sonderkündigungsrecht? Habe gelesen, dass im Falle eines Umzuges ein Sonderkündigungsrecht besteht, wenn in der neuen Wohnung kein DSL nur Verfügung steht.
8.7.2014
Daraufhin habe ich u.a. meinen Vodafone DSL Classic Vertrag gekündigt. ... Nach langem Warten in der Kundendienst-Hotline und der Nachfrage welche Unterlagen zur Sonderkündigung seitens Vodafone benötigt werden, wurde mir schon mal vorab kein Sonderkündigungsrecht eingeräumt (das gibt es nicht angeblich) und deshalb mir die Information gegeben das sich aus Kulanz der Vertrag nur um ein Jahr verlängert, obwohl wir gar nicht mehr in der Wohnung wohnen werden. In dem darauffolgenden Kündigungsschreiben habe ich alle nötigen und vorliegenden Belege (unterschriebener Vertrag, Bestätigung des neuen Arbeitgebers des neuen Jobs in Amerika und die Kündigung der jetzigen Wohnung) beigefügt mit dem Hinweis das die Abmeldung des Wohnsitzes in Deutschland nachgereicht wird.
23.7.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ich bin Kunde bei der Telekom mit einem DSL Call-Comfort Tarif. ... Da die Wohnung ihm gehört, hat er natürlich seinen eigenen Internetanschluss. Fazit: Technisch ist es für mich beim besten Willen nicht möglich, einen eigenen DSL-Anschluss einzurichten.
24.10.2007
Hier die Crux: In meiner neuen Wohnung / Zimmer existiert bereits Telefon und DSL und ich kann meinen Anschluss nicht dorthin umziehen. ... Anfang Juni ´07: Kündigung zum Juli ´07 mit Berufung auf Sonderkündigungsrecht nach §313BGB, wegen ´weitreichender Änderungen meiner Lebensumstände". 2. ... Frage 3: Habe ich ein "Recht" auf vorzeitige Beendigung des Vertrages gemäß Sonderkündigungsrecht?
24.1.2008
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hallo, meine Freundin hat in Ihrer Wohnung einen Telefonanschluss, sowie eine DSL-Flatrate von der Telekom. ... Er meinte daraufhin, das die Umstellung des Vertrags ja dann optimal wäre, da Sie ja in der verbleibenden Zeit in der Sie Ihre wohnung noch hat Geld sparen könnte. ... Letzte Woche rief Sie bei der Telekom an um sich wegen dem Umzug (Kündigung) zu erkundigen.

| 21.3.2015
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Hallo, ich habe noch Anfang 2012 in NRW gewohnt und dort in meiner Wohnung einen Telefon- und Internetanschluß der Telekom (2 Jahresvertrag "Call & Surf Comfort" für 29,95 mtl.) genutzt. ... Laut Berater ist dies möglich, wenn man das Bundesland wechselt UND es in der neuen Wohnung bereits Telefon und Internet gibt (das war der Fall, da ich in der neuen Bleibe zur Untermiete wohnte). ... Wie von Ihnen gewünscht, bestätigen wir Ihre Kündigung und führen hier die Leistungen und Termine im Einzelnen auf:" Die Termine in der Liste sind jedoch 03.02.2014 und nicht 01.03.2012, wie in meiner Kündigung geschrieben.

| 5.12.2008
Nachdem dann in den folgenden Monaten zwei Schreiben von der Telekom gekommen waren, daß in meinem Anschlußgebiet das notwendige schnelle DSL-16000 nicht lieferbar sei, wurde dann überraschend nach kurzfristiger Information durch die Telekom der Anschluß am 22.08.2008 auf das schnellere DSL umgestellt. ... Oder muß ich in stiller Erwartung der Bearbeitung meiner seit Wochen anhängigen Kündigung weiterhin fröhlich die Telekom subventionieren - und wenn ja, wie lange? Da ich mittlerweile umgezogen bin und in der neuen Wohnung die Internet- und Telefonverbindung meiner Freundin nutzen kann, beziehe ich seit dem 01.12.2008 überhaupt keine Leistungen mehr von der Telekom.
6.8.2007
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Hallo... zur Zeit wohne ich im Raum Frankfurt/Main... habe einen sog. 3-DSL-Vertrag mit 1&1 (DSL-Anschluss/Telefon-Flat/Internet-Flat). ... Kündigung meines Telefon-Anschlusses bei der Telekom per 30.10.2007 habe ich durchgeführt. ... Somit wurde meine Kündigung abgelehnt.

| 20.11.2013
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Punkt A: Begründung der außerordentlichen und fristlosen Kündigung: - Nichterfüllung unseres Dienstleistungsvertrages Ihrerseits mir gegenüber seit 2 Monaten! - seit dem 17.10.2013 hätte die Freischaltung des Telefon- und Internet-Anschlusses in Starnberg erfolgen müssen, stattdessen habe ich seit dem 17.10.2013 weder Telefon, noch Internet- NICHTEINMAL in meiner Wohnung in München, weil Sie diese abgeschaltet haben! - am 05.11.2013 erfolgte nach ewig langem Warten endlich die Freischaltung, aber nichtsdestotrotz habe ich keine Möglichkeit meine bezahlte Dienstleistung zu nutzen, da- ich zitiere Ihre Ansage „ Zur Zeit liegt in Ihrer Region eine Störung des DSL Anschlusses vor, in diesem Zusammenhang kann es zur Störungen des Internetnetzes und Telefonanschlusses kommen"!!!!!

| 6.9.2006
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Nun möchte ich als Betreuer meines Vaters in seiner Wohnung einen DSL-Zugang schalten lassen, damit die Pflegerin einen Internetzugang bekommt, den sie in ihrer Freizeit nutzen kann.
20.3.2006
Hallo, ich habe letztes Jahr meinen Arcor-ISDN- und DSL-Anschluss im Mai gekündigt, weil ich privat im Juni umgezogen bin und am neuen Wohnort Arcor-ISDN nicht verfügbar ist.
14.11.2008
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
DSL zu entscheiden und den anderen zu kündigen (beide Verträge haben noch 1,5 Jahre Laufzeit, beide haben ein Call & Surf Paket) alles kein Problem sagte die Dame damals. Ich habe dann auch bereits Ende April die Kündigung per Einschreiben versant. ... In diesem Schreiben soll ich mich auf das Sonderkündigungsrecht beziehen, dann komme ich aus dem Vertrag raus.
17.10.2007
Die T-Punkt Mitarbeiterin hat nach Schilderung der Sachlage auf die Anwendung des Sonderkündigungsrechts verwiesen und nachfolgenden Kündigungstext für mich verfasst, den ich per Einschreiben mit Rückschein am 31.08.2007 versendet habe: >> Kündigungstext-BEGINN Hiermit kündige ich meinen Telefonanschluss in der Wohnung STRASSE, PLZ ORT, da ich diese Wohnung zum 30.09.2007 gekündigt habe. Daher würde ich gerne von meinem Sonderkündigungsrecht gebrauch machen. Ab dem 01.10.2007 bin ich nicht mehr in dieser Wohnung.
10.6.2009
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Am neuen Wohnort ist keine DSL-Breitbandverbindung möglich.Dies bestätigte mir der Telekom-Mitarbeiter im Telekomshop und verwies mich auf das Recht einer außerordentlichen Kündigung.Diese ging bereits am 22.04.09 - per Einschreiben mit Rückschein- bei der Telekom ein.Die Kontovollmacht wurde mit diesem Schreiben ebenfalls entzogen.Telefonisch versicherte man uns auf Nachfrage ebenfalls,das am neuen Standort keine DSL-Verbindung mehr möglich sei.In der alten Wohnung (noch kein Nachmieter),wurde der Telefonanschluss auf unseren Wunsch hin gesperrt zum 30.04.09.Die Bestätigung erhielt ich per Post.Zwischenzeitlich war ich vier (!) ... Auf nochmalige telefonische Nachfrage '''''''''''''''''''''''''''''''' erklärte '''''''''''''''''''''''''''''''' man uns, eine außerordentliche Kündigung gäbe es nur bei Umzug ins Ausland. ... Unserer Meinung nach verletzt die Telekom ihre Vertragspflichten mit uns als Kunde, da ein Internetanschluß in der neuen Wohnung nicht zur Verfügung steht, der uns laut Vertrag Call&Surf Comfort aber zugesichert wird.Aus diesem Grund wurde der Vertrag außerordentlich gekündigt und nicht wegen des Umzugs.
23.6.2010
von Rechtsanwalt Robert Weber
Derzeit hab ich in Deutschland noch eine Wohnung, ebenso eigentlich einen Kommunikationsdienstleistungsvertrag für DSl und Festnetz. ... Ich möchte daher von meinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen, entzwar mit einer endgültigen Beendigung des Vertrages zum 01.10.2010. ... Ebenso wie die Kündigung.
1