Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

363 Ergebnisse für „kündigung bank“

26.6.2006
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Bis zum heutigen Tage wurden jedoch alle Raten durch mich stets pünktlich bezahlt, es war seitens der Bank auch noch nie eine Mahnung etc. erforderlich. Im Prinzip weiss die Bank also bis heute nichts, von der bevorstehenden Situtation. ... Ich möchte meine Bank nunmehr bitten, mir die Ratenzahlungen der Kredite, für eine gewisse Zeit zu stunden.
17.1.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Dann wäre es ja möglich, dass die Bank und der Kunde durch beidseitige Vereinbarung die Rechtsfolgen der Kündigung aufheben, solange die Kündigungsfrist nicht abgelaufen ist oder? ... Will die Bank einen höheren Verzugsschaden berechnen muß sie diesen nachweisen. ... Oder ist dies überflüssig, da die Bank - auch nachdem der Kredit gekündigt und auch dieser auch zur Rückzahlung fällig wurde (als nach Fälligkeit des Kredits) - die ausgesprochene Kündigung wieder zurücknehmen kann, womit der alte gekündigte Darlehensvertrag und damit auch die alte Zinsvereinbarung wieder rechtswirksam wird?
3.3.2015
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Hierüber wurde die Bank von mir umgehend informiert. ... Die Bank hat auf Grund der Insolvenzmitteilung die Geschäftsverbindung mit der GmbH gekündigt. ... Muss ich die grundlose Kündigung meines privaten Kontos sowie die Kündigung der WEG-Konten akzeptieren, obwohl diese Konten keinerlei Anlass für eine Vertragkündigung liefern?
17.6.2014
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich hatte 2009 eine Ratenzahlungsvereinbarung mit einer Bank zur Rückzahlung einer Forderung getroffen. ... Als Begründung für die Kündigung wurde angeführt, dass ich mich nicht an die in der Ratenzahlungsvereinbarung aufgeführten Zahlungsverpflichtungen gehalten habe. ... Kann die Bank einfach Rückwirkend die Zinsen erheben obwohl die Rückzahlung (gem.
22.6.2009
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Guten morgen, ich habe auf Druck der Bank vor ca. 2 Monaten meiner Hypothekenbank eine noterielle Verkaufsvollmacht erteilt. ... Grundsätzlich will die Bank das Darlehen nicht verlängern in diesem Zeitraum sollte eine Umfinanzierung stattfinden. ... Kann ich die Verkaufsvollmacht von der Bank zurückfordern ?

| 2.11.2005
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Der Nominalzins der Bank liegt bei ca. 7,8%, mit Zinszuschuß liegt der Zins bei 5%. ... Wir möchten dieses Darlehen zum Mai 2006 kündigen um die Finanzierung durch eine andere Bank zu günstigeren Konditionen zu bekommen. Ist dies grundsätzlich möglich und welche Forderungen kann die Bank stellen?

| 23.11.2011
Nach Kündigung des Mietverhältnisses und Auszug aus der Wohnung bat ich wiederholt um Rückgabe der Kaution als Bankbürgschaft. ... So verfasste die Bank einen Vertrag, aus dem hervorgeht, dass ich im Falle einer gerichtlichen Auseinandersetzung der Bank mit dem Vermieter alle Kosten zu übernehmen hätte. ... Werde ich der Bank diese schriftliche Weisung verweigern, wird die Bank fristgerecht zum Ende des Monats nun doch die geforderten Teile der Kaution auszahlen.

| 12.10.2016
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Die Bank akzeptierte dies schnell und forderte die gesamte Summe innerhalb von 30 Tagen. Verhandlungen lehnte die Bank ab. ... Mittlerweile habe ich endlich ein erheblich günstigeres konkretes Darlehensangebot einer anderen Bank erhalten.
25.3.2006
Meine Bank hat für einen Darlehensvertrag mit variablem Zins (abgeschlossen in 05/2000) die Zinsen bis September 2002 nicht korrekt angepasst und dieses in 2002 auf mein Verlangen nachgerechnet und auch zugegeben, mit Neuberechnung und Erstattung. ... Der von der Bank zu Grunde gelegte Referenzzins ist der Durchschnittszins für variable Hypothekarkredite auf Wohngrundstücke gemäß dem Monatsbericht der Deutschen Bundesbank. ... Die Anpassung meiner Bank betrug aber nur 0,45%.

| 8.2.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
8/2000 gewährte eine Bank einer Privatperson ein sg. ... Nach eingeschriebener postalischer Mahnung der Bank und Androhung gerichtl. ... Ist die Forderung der Bank verjährt?

| 10.1.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Die jetzige Hyp-bank will aber nicht freigeben. ... Inwieweit darf die Bank Alt die Sachen abgeben? Wodurch bin ich Vertragspartner zur Bank neu geworden?
6.6.2011
Die Kündigung ist auf den 31.03.2011 datiert. - Diese Kündigung habe ich allerdings jetzt erst mit Schreiben vom 01.06.2011 und auf Nachfrage zum ersten Mal gesehen. - Das Inkassounternehmen hat ihrem Schreiben weder eine Originalvollmacht der DB beigefügt, noch die Originalkündigung. Meiner Meinung nach ist die Kündigung daher mangels Zustellung unwirksam bzw. müsste dann erneut eine Nachfrist gesetzt werden. ... Anschreiben und die Kündigung für unwirksam erklären?
26.1.2012
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ich habe von der ING Diba Bank bis dato noch nichts weiteres gehört oder erhalten. Vorsichtshalber habe ich per Einschreiben ( Einwurf ) sofort eine Kündigung an die Diba versendet und auch in der Kündigung die Schufa Klausel wiederrufen. ... Bei Bitte um Stellungnahme sowie Zusendung der damaligen Kündigung in Kopie sowie eines Einschreiben Beleges wurde mir lediglich mitgeteilt, dass die Kündigung nicht bei der ING Diba vorliegen würde und somit der Eintrag in die Schufa rechtskräftig sei.

| 12.7.2012
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Fakten: Vertragsbeginn: 27.1.2003 Laufzeit 15 Jahre letzte Auszahlung: 23.10.2003 Vertragstext zur Ordentlichen Kündigung: 3.1.1. Der Darlehensnehmer kann .... ganz oder teilweise kündigen - Absatz 3 - in jedem Fall nach Ablauf von zehn Jahren nach dem vollständigen Empfang (23.10.2003) unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von sechs Monaten; ...... Meine Bank behauptet nun, der Kündigungseingang kann frühestens der 23.10.2013 sein und nach Ablauf von 6 Monaten (23.04.2014) wird die Kündigung wirksam.
6.10.2009
von Rechtsanwalt Jeremias Mameghani
Zur Beweislage der Kündigung: Die Kündigung wurde unterschrieben per Fax an die gegnerische Partei verschickt. ... Juristisch gilt doch die erste Bestätigung der Kündigung und diese bezieht sich auf die fristlose Kündigung aus wichtigem Grund? ... (Stichwort § 164 StGB) Zudem kann ich beweisen mit Bestätigung von der Bank, dass der erste Vertragsmonat vollständig bezahlt wurde.

| 2.5.2006
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Dies konnte ich abwenden, in dem ich die mir von der Bank genannte offene Summe nachbezahlt habe. ... Dies konnte ich nicht verstehen, da die Bank mir doch die noch offene Summe bei der ersten Kündigung genannte hatte und ich die auch bezahlt habe. ... Ich habe trotz Kündigung meine monatlichen Raten weiterbezahlt.
30.1.2005
Ich bekam am 25.01.05 die Kündigung aller Verträge zum 08.02.05 mitgeteilt, habe nun nur noch eine Woche die Sache zu regeln oder nicht. Frage: Genügt es, daß die Bank nur einen Darlehensnehmer anmahnt? ... Ist die Kündigung in dieser Weise rechtens?
26.9.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Guten Tag, im Jahr 2012 kündigte meine Hausbank meinen Dispo-Kredit mit monatlicher Saldo-Rückführung wegen eines im Jahr 2011 aufgetretenen Negativeintrages eines Inkasso-Unternehmens in der Schufa.Februar 2014 ist der Dispo ausgeglichen.Bis heute ist(zumindest nach meinem Einblick in meine Schufa-Daten) deswegen ein Eintrag mit Kündigung des Dispokredits bei der Schufa nicht erfolgt.Meine Frage:Erfolgt die Bankmitteilung an die Schufa dann im Februar 2014?
123·5·10·15·19