Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

24 Ergebnisse für „geld frage hotel“

29.5.2018
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Ich habe 08/2017 ZWEI Doppelzimmer im Hotel-Logierhues/Langeoog (für die Zeit von 12.-19.05.18.) über Reiseportal Booking.com gebucht. ... Ich bekam sowohl eine entsprechende Bestätigungsmail vom Booking.com als auch eine Rückerstattung von nur EINER Anzahlung vom Hotel als Gutschein zurück. ... Zumindest hat das Hotel sein Versäumnis zugegeben.
19.4.2006
Die geltenden AGBs dieses Hotels scheinen sich lt. ... Die AGBs des Hotels sehen doch keine Bestimmte Formvorschrift der Stornierung vor oder? ... Das Geld ist nun auch schon vom Hotel abgebucht worden, kann man denn hier irgendetwas machen?
4.10.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Das Geld wurde sofort über die Kreditkarte abgebucht - was meines erachtens nicht erlaubt war.

| 25.11.2009
Am Tage der geplanten Anreise erscheint der Mann wieder und möchte das Geld zurück. Gemäß unserer ausgehängten AGB gibt es bei bezahlten Buchungen überhaupt kein Geld zurück. ... Bei Zimmern, die monatsweise gemietet werden, verlangt ja auch niemand Geld zurück.
23.8.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Gegen 20:00 bemerkte ich, dass ich das Hotel für die falsche Nacht gebucht habe. ... Ich bin mit diesem Vorgeben selbstredend nicht einverstanden und verzichte lieber auf die Punkte als das Geld. ... Ist das Geschäftsgebaren des Hotels/Hotelkette in Ordnung?
20.9.2005
Am 15.07.05 erhalte ich die schriftliche Bestätigung von dem Reiseveranstalter über ein Hotel in Limone am Gardasee und nicht über mein gebuchtes Hotel in Nago. ... Da der Reiseveranstalter keine Unterschrift von mir hätte, hätte er auch keine Berechtigung zur Abbuchung und müsse das Geld zurück überweisen. ... So meine Frage, wer ist hier nun Schuld an der Buchung des falschen Hotels und welche Schritte muß ich einleiten um an mein Geld zu kommen?
20.11.2017
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Hallo , in meinem besitz befindet sich eine hotelanlage . ich bin 100% invalide und Altersrentner . vor 2,5 jahren wollte ich das hotel an den landkreis vermieten aber der lehnte unter unhaltbaren argumenten ab . erst als ich das Haus für wenig geld an die gmbh seines freundes vermietete hat der landkreis das hotel gemietet zum fünfachen preis . die gmbh hat dann in folge ihren vertrag bei mir nicht vollständig erfüllt und uA. inventar verkauft trotz eigentumsvorbehalt und obwohl es bei mir nicht bezahlt ist . nun sind die heime der gmbh leer und der landrat hat für zwei heime für die vorzeitige schließung 1,7 mio € an die gmbh gezahlt( mäkische oderzeitung ) . bei meinem haus sollen es 900 t € sein . mein vertrag läuft auf dem papier noch sechs jahre aber es ist objektiv absehbar das die gmbh in einigen wochen nicht mehr zahlt und auch die wieder instand setzung des hauses zu der der landkreis verpflichtet ist geschieht nicht da diese leistung vom landkreis bei der gmbh bezahlt wurde . gibt es eine möglichkeit den totalverlust des hotels zu verhindern ???
24.7.2020
| 100,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind ein Hotel und haben verschiedene Preistarife für unsere Gäste. ... Wir erstatten kein Geld, da dies in den AGB und auf der Buchungsbestätigung so festgeschrieben ist.

| 29.10.2009
Bis heute jedoch ist es dem Hotel nicht möglich das zu tun, obwohl in jeder Suchmaschine das Hotel als völlig ausgebucht geführt wird. Nur das Hotel meint Nicht ausgebucht. ... Das Hotel teilte mit das Sie ausgebucht sind !!
24.8.2012
Vor 4 Monaten hatte ich einen Hotelaufenthalt versehentlich am falschen Datum gebucht. Auf der Anreise erfuhr ich, dass das Hotel an diesem Tag (ua. wegen Messe) belegt sei.

| 18.1.2016
von Rechtsanwalt Robert Weber
erfahren, dass die Hoteleröffnung bis 01.05.2016 verschoben wurde. ... Vergleichen kann man Hotelausstattung und Lage nur äußerst schwierig. ... Nur werde ich nicht noch 6000 Euro "vorstrecken" können um eine Alternativreise über anderen Veranstalter buchen können Wie sicher ist das, dass ich mein Geld wieder zurück bekomme?
27.9.2019
von Rechtsanwältin Sonja Stadler
Natürlich sagen die jetzt, ich kann nicht widerrufen, da Kosten für die Verpflegung (Essen) anfallen und sie diese dem Hotel bezahlen müssen. ... Kann ich mein Geld von 52€ zurück verlangen?

| 26.5.2020
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Wilke
Die Veranstaltung sollte mit einer intensiv Woche starten und zwar im Hotel in April 2020. Aufgrund der Corona Krise hat das Hotel absagen müssen, und die Intensiv-Woche hat somit nicht stattgefunden, die Hotelkosten hätte ich erst dort zahlen müssen, also hatte ich da kein finanziellen Aufwand. ... Die Termine werden aber ständing umgeplant, auch sollten die Intensivtage nachgeholt werden, können aber nicht, weil das Hotel nur noch 2 Tage anbieten kann.
4.11.2019
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
- Kann ich vom Fensterbauer Geld zurückbekommen für die bezahlte aber nicht erhaltene Ware?

| 12.1.2018
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Meistens melde ich mich dazu in einem Fitness-Studio an, um die Abende dort auszuklingen bevor es ins Hotel geht. ... Normalerweise würde ich das ganze als Lehrgeld abschreiben, aber die Dame von der Kundenbetreuung war derart unhöflich zu mir dass ich diesem Unternehmen ungern mein Geld geben möchte.
17.4.2018
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Ich habe also schriftlich - sowohl per eMail als auch postalisch - den Dienstvertrag gemäß Paragraph 626 BGB binnen 2wöchiger Frist nach Bekanntwerden des Grundes fristlos gekündigt und mein Geld zurückgefordert.

| 7.8.2012
Rechnungsabsender und Geldempfänger bin aber ich.

| 11.7.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe seit Januar 2006 einen Kooperationsvertrag mit einem überregional tätigen Immobilienvertrieb, als unabhängiger, selbständiger Vertriebspartner und zahle dafür eine Provision, prozentual von meinem Umsatz. Der Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit und ist mit einer Frist von 1 Monat kündbar. Auszug aus dem Vertrag: Für den Fall, dass der Vertriebspartner aus dem Vertragsverhältnis ausscheidet und entgegen den Regelungen dieses Vertrages unmittelbar oder mittelbar, für eigene oder fremde Rechnung, im eigenen oder fremden Namen ein Konkurrenzunternehmen betreibt oder sich an einem beteiligt, ist er verpflichtet dem Immobilienvertrieb die Kosten der Einarbeitung und Schulungsmassnahmen zu ersetzen -bei Ausscheiden vor Ablauf von 2 Jahren mit 10.000,- -bei Ausscheiden vor Ablauf von 3 Jahren mit 7.500,- -bei Ausscheiden vor Ablauf von 4 Jahren mit 5.000,- Dies gilt nur und ausschließlich für den Fall, dass sich der Vertriebspartner nach Vertragsbeendígung als Wettbewerber betätigt.
12