Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

29 Ergebnisse für „forderung gmbh bank frage“

16.11.2006
von Rechtsanwalt Robert Weber
Ich zitiere: "Im vorliegenden Fall handelt es sich um den Verkauf an Anteilen an einer GmbH. Diese GmbH-Anteile sollen zum 01.01.07 verkauft werden. ... Hat der Steuerberater recht und ich muss definitiv die Forderungen und Verbindlichkeiten der GmbH mit übernehmen?
8.4.2011
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Ich habe vorbildlich 1000 Euro an die BMW-Bank gezahlt für kleine Schäden u.ä. - nun plötzlich, ca. 4 Monate später nach Rückgabe und Schlussrechnung möchte das Autohaus (?!) ... Ich muss dazu sagen, dass anfang 2010 aufgrund von Insolvenz der Vertragshändler (GMBH) gewechselt hat, welches diesen Fall sehr kompliziert darstellt. ... Die BMW-Bank teilte mir 2008 unmittelbar nach dem damaligen Dekra Gutachten mit, dass ich die Wertminderung direkt an die Bank zahlen kann.
29.4.2005
1989 wurde für eine GmbH (Vertragspartner) eine Autokredit bei der CC-Bank aufgenommen. ... Die CC-Bank hat 2004 die Forderung an den Dt. ... Frage: Ist die Forderung verjährt?
31.8.2006
von Rechtsanwalt Andrej Wincierz
(Der Name wurde leicht abgewandelt und aus GmbH & Co. ... Die ursprüngliche B GmbH & Co. ... Wenn die GmbH & Co.
20.5.2005
Nunmehr beabsichtige ich diese Gegenstände an die GmbH meines Sohnes zu vermieten. ... Hat die Bank ein Widerspruchsrecht? ... Selbstverständlich gehen die zukünftigen Mietzahlungen an die Bank.
14.2.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
April 2004 kündigte die Bank die Geschäftsbeziehung zur GmbH und stellte ihre Forderungen von 41.000 Euro aus o.g. ... Im September 2006 stellte die Bank nunmehr die mittlerweile auf 48.000 Euro lautende Forderung aus dem Kontokorrentkredit vom 4.3.2002 der GmbH fällig, da ansonsten die Globalzession vom 9.10.2001 greifen würde. ... Meine Frage nun ist viergeteilt: 1.Ist es zulässig, dass die Bank mich als Bürge in Anspruch nimmt, obwohl über die Forderung mittlerweile eine Rückzahlung mit der GmbH vertraglich vereinbart wurde?
24.9.2004
- MAhnbescheid am 01.03.2001 zugestellt über Forderung von Lehrgangsgebühren / Fernunterricht - inkasso unternehmen war das CI Central- Inkasso GmbH - dann wurde das Inkassounternehmen durch RA Schneider vertreten - ausstehender Betrag im Dezember 2002 bezahlt - Schreiben am 17.12.02 von RA Schneider das Forderung durch Zahlung ausgeglichen ist. -jetzt Schreiben am 13.09.04 das die Forderung noch offen steht und eine Zwangsvollstreckung an steht - das CI Inkasso wird nun durch BFS risk & collection GmbH geführt - Frist wurde zur Zahlung bis zum 23.09.04 gesetzt - habe ein Fax gesendet mit bitte um eine detaillierte Auflistung - Schreiben kam am 24.09.04 an mit dürftiger Auflistung Meine Frage nun, wie muss ich mich verhalten, der Betrag wurde doch bereits bezahlt.KOmisch ist auch das die Bankverbindung vom Rechtsanwalt die gleiche ist wie die des Inkasso Unternehmens (BFS).
31.7.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich hatte das alles schon längst vergessen, da flatterete eine Mahnung der Prodefacto-Inkasso GmbH ins Haus. ... Um so verwunderlicher finde ich diese Forderungen. ... Was sind das also für Forderungen?
26.4.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Für einen Betriebsmittelkredit über DM 300.000 an eine GmbH, an der ich mit 45 % beteiligt war,hatte ich und mein gleichfalls an der GmbH beteiligter Geschäftspartner einer Bank gegenüber jeweils Bürgschaften über DM 135.000 abgegeben. ... Als die GmbH Ende 95 zahlungsunfähig wurde, ließ sich die Bank einen Pfändungstitel geben, aus dem sie bis dato umgerechnet rd. ... Kann die Bank trotz der klaren Festlegung in ihrer Zweckerklärung einen ihre Forderung aus dem verbürgten Betriebsmittelkredit übersteigenden Betrag ggf. für Forderungen aus weiteren Krediten geltend machen?

| 23.4.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, die GmbH, deren geschäftsführender Gesellschafter ich war, beendete nach einem Liquidationsjahr am 01.02.2012 ihre Liquidation und erlosch. Als Liquidator kündigte ich am 21.09.2011bei der Telekommunikationsfirma die Verträge für Festnetz und Mobilfunk fristgerecht und trug in deren Kunden-Onlineportal meine private Bankverbindung anstelle der Bankverbindung der GmbH ein (die Zeiträume zw. ... Mit meinem Kündigungsschreiben machte ich dem TK-Anbieter auch die Liquidation der GmbH (Auszug e-HR) bekannt.
4.5.2005
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Im März 2000 habe ich als Geschäftsführer einer GmbH für diese gegenüber der Bank eine unbeschränkte Bürgschaft übernommen. Im April wurde durch die GmbH Insolvenz beantragt. ... Meine Frage: Ist die Forderung verjährt?
2.6.2015
Nun habe ich einen Brief von einer neu gegründeten OLIVEDA GmbH Deuschland erhalten, mit einem Angebot, meinen Olivenhain kostenlos in einen anderen Olivenhain zu tauschen, weil die Mietzahlungen in Zukunft nicht mehr sichergestellt sind, denn für die OLIVEDA AG Schweiz wurde bereis am 27.04. ein Bankenkonkursverfahren eröffnet. Zugleich soll ich eine Vollmacht unterschreiben, in der ich meine Forderungen an die OLIVEDA GmbH Deutschland abtrete. ... Jetzt habe ich noch 3 Tage Zeit meine Forderungen bei der Konkursliquidatorin anzumelden.

| 18.6.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Nun bekam ich Post von einer Inkasso-Firma, die mich aufforderte 72,10 € zu zahlen, da die Einzugsermächtigung im März 2012 nicht funktionierte (Stimmt, Bankenwechsel) Da ich den Account seit Jahren nicht mehr nutzte, konnte ich auch die Rechnungsemail nicht lesen und habe die Mahnung" übersehen. ... Nun meine Frage: Kann man meine Bankverbindung nach einer Verschmelzung 2er GMBH so einfach weitergeben oder ist das zustimmungspflichtig?
16.2.2011
Die darauffolgende Rechnung wurde ganz normal eingezogen, dort wurden von MoobyCent der laufende Monat + 15,50€ Rücklastschriftgebühr + 5,50€ Bankgebühr berechnet, aber nicht die 39,95, die am 08.10.2010 zurückgebucht wurden. ... Am 27.01.2011 habe ich MoobyCent geschrieben, den Sachverhalt aus meiner Sicht erklärt, und um die Korrektur der offenen Forderung gebeten.

| 16.3.2018
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Sie hat eine Firma (GmbH), mit der mein Mann auch den Kaufvertrag gemacht hat. Die Dame ist geschäftsführende Gesellschafterin und hat bereits eine Menge Schulden aus vorherigen Pleiten und diversen Geschäften, sowohl bei Banken, als auch bei Privatpersonen, wie wir mittlerweile erfahren haben.

| 24.6.2019
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Situation: Ich habe im Zeitraum um 2010 einen Vertrag mit der Hansenet Gmbh (Alice) abgeschlossen und bin dann gewechselt. ... Jetzt habe ich den Mahnbescheid bekommen mit der Forderung €823,63,- zuzüglich der (5% Basis)Zinsen ab 13.6.2019 zu bezahlen und wie gesagt, der Hauptforderung werde ich auf keinen Fall widersprechen, da berechtigt. ... Früherer Gläubiger HanseNet Telekommunikation GmbH.
31.3.2021
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Jannis Geike
Ich gab ihnen meine neue Hausadresse sowie meine Bankkontonummer für jede ausstehende Lastschrift. ... März 2021 erhielt ich eine Mahnbescheid vom Amtsgericht Mayen noch in Bezug auf die offene Rechnung (KOHL GmbH & Co. ... Wie kann ich dieser ungerechtfertigten Forderung des Amtsgerichts und der KOHL widersprechen?
29.1.2007
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Die zweite Bank aber reagiert überhaupt nicht. ... Meines Erachtens sollte es der Bank doch recht sein, dass Forderungen vollständig beglichen werden. ... Der Ehepartner hat eine Firma (GmbH) und es scheint hier wohl einige Probleme zu geben.
12