Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

270 Ergebnisse für „fitnessstudio vertrag“


| 9.4.2014
1796 Aufrufe
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Laut AGBs kann der Vertrag mit einer Frist von 3 Monaten gekündigt werden. ... Diese Adresse habe ich nicht dem Fitnessstudio mitgeteilt. ... Die zutreffenden AGBs von dem Fitnessstudio lauten wie folgt: "Wird bei einem Umzug infolge Arbeitsplatz- oder Personenstandwechsel eine Entfernung von 30 km zu einem der Fitnessstudios überschritten, kann der Vertrag mit einer Frist von 3 Monaten gekündigt werden. €.

| 12.8.2016
528 Aufrufe
Ich bin seit Jahren Mitglied in einem Fitnessstudio und habe diesen Vertrag Anfang Juli 2017 ordnungsgemäß zum 31.08.2017 (!) ... Das Fitnessstudio hat meiner Forderung nach Rücknahme nicht entsprochen, sondern geht weiterhin davon aus, dass nach Ablauf einer Grundlaufzeit eine Erhöhung von 3% in einem zumutbaren Rahmen liegen würde. Meine Frage jetzt an Sie wäre die, ob ich nunmehr außerordentlich den Vertrag zum 31.08.2016 kündigen kann, in dem ich mich hier auf §§ 314 berufe, oder ob die Beitragsanpassung seitens des Fitnessstudios rechtens ist.

| 1.10.2009
3456 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Sehr geehrte Damen und Herren, Zum 01.01.09 schloss ich einen 24 monatigen Vertrag in einem Fitnessstudio ab. ... Der alte Vertrag wird durch die neue Mitgliedschaft aufgehoben. ... Das Fitnessstudio wies mich darauf hin, dass Ihnen nichts vorliegen würde.
18.12.2014
1074 Aufrufe
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Hallo, Ich habe ein Problem mit meinem Fitnessstudio Vertrag denn ich bereits im Mai 2014, wegen eines Umzugs (~100km), gekündigt habe. ... Ich habe mich zum 01.07.2013 in einem Fitnessstudio angemeldet und habe aufgrund eines Umzugs im Mai 2014 mit einer beigelegten Meldebescheinigung am neuen Wohnort gekündigt. ... Juli: Ich habe die Zahlung von Juli 2014 angezweifelt und erneut eine E-Mail erhalten, indem mir ein Ende der Vertragslaufzeit zum 31.07.2015 zugesichert wurde.

| 25.10.2016
233 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Hallo Bin seit Jahren Mitglied in einem Fitnessstudio... ... Nun möchte ich aus meinem Vertrag raus... d.h. Normalerweise käme ich im 07/2017 raus...allerdings war ich seit ich in dem Fitnessstudio bin 97 Wochen in Pause aufgrund von Hausbau Phase und zwei Schwangerschaften... jetzt will mich der Chef erst 2019 aus dem Vertrag lassen da er die 97 Wochen hinten dran hängen will... ist das okay von ihm??
6.9.2016
494 Aufrufe
Hallo, ich habe in 10.2015 direkt nach einem Probetraining einen Vertrag in einem Fitnessstudio unterschrieben. ... Kosten hatte ich noch eine Frage an das Fitnessstudio, die mir der Trainer vor Ort nicht beantworten konnte. ... An den Widerspruch des Vertrages dachte ich nicht, da ich von der Unwirksamkeit ausging, da mir nichts überreicht worden ist.
9.5.2011
2649 Aufrufe
von Rechtsanwalt Felix M. Safadi
Am 30.08.2010 kündigungen beide Eheleute seperat ihre Verträge fristgerecht zum 30.11.2010. ... Am 06.09.2010 bestätigt das Fitnessstudio dem Ehemann die fristgerechte Kündigung. ... Das Fitnessstudio macht darin eine Hauptforderung von 204 Euro und weitere 101 Euro als Nebenforderungen, Kosten und Zinsen geltend.
2.7.2007
9529 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
November 2006 in einem Fitnessstudio einen Vertrag mit einer Laufzeit von 18 Monaten abgeschlossen. Da ich nicht sicher war, wie lange ich in der Stadt wohnen würde, hat man mir im Fitnessstudio zugesagt, dass ich bei Umzug den Vertrag mit einem Monat Kündigungsfrist kündigen könne - auch dann, wenn meine neue Adresse in der Nähe eines Studios der Firma läge. ... Muß ich den Vertrag jetzt weiterführen und falls nein - wie begegne ich dem Fitnessstudio?

| 30.1.2012
1914 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Jahresvertrag im Fitnessstudio: regulär vom 20.07.2001 - 19.07.2012 Verlängert sich um jeweils 6 Monate, falls nicht spätestens 60 Tage vor Ablauf gekündigt wird. Mit mir persönlich vereinbart (schriftlich im Vertrag festgehalten) Sondervereinbarung: halbjährig kündbar Frage dazu: Muss ich mich an die 60 Tage halten, auch wenn mit mir eine Sondervereinbarung besprochen wurde? ... Frage dazu: Wenn es mir möglich ist ein Mievertrag nachzuweisen, darf das Fitnessstudio nach der Ummeldebescheinigung verlangen?
6.2.2009
2343 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe gestern überstürzt einen Vertrag in einen Fitnessstudio abgeschlossen. Der Vertrag beginnt am 09.02.09. ... Im Vertrag stehen keinerlei Kündigungsklauseln.

| 28.8.2012
995 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe für meine minderjährige Tochter (die nicht bei mir wohnt) im letzten Jahr einen Vertrag in einem Fitnessstudio abgeschlossen. ... Laut dem Fitnessstudio war Beginn des Vertrages der 1.3.11 und da es sich um eines Mindestvertragslaufzeit von eimem Jahr handelt wären auch 12 Monatsbeiträge zu zahlen. ... Meine Tochter war damals nicht Volljährig und ich habe den Vertrag mit dem Fitnessstudio in ihrem Namen abgeschlossen.
20.3.2007
2593 Aufrufe
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe gestern einen Vertrag über ein Jahr im Fitnessstudio abgeschlossen. ... Habe ich bei solchen Verträgen auch die 2 Wochen widerspruchsrecht? Auf dem Vertrag ist nämlich nichts vermerkt.

| 20.10.2010
5154 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Wegen Krankheit kann ich 2 Monate lang nicht ins Fitnessstudio. Mein Vertrag wurde für diese Dauer stillgelegt, es werden dafür keine Beiträge erhoben. ... Ist diese Vertragsverlängerung rechtens?
24.5.2005
10037 Aufrufe
Meine Verlobte hat während eines "Tag der offenen Tür" in einem Fitnessstudio einen Vertrag unterschrieben. Der Vertrag sollte eine 3-monatige Probezeit, während der nur die Aufnahmegebühr zu entrichten sei und danach eine 24-monatige Laufzeit beinhalten. ... Nun hörten wir über 3 Monate nichts von dem Fitnessstudio und bekamen letzte Woche eine Zahlungsaufforderung von einem Inkassobüro über den gesamten Vertragsbetrag zzgl.
17.4.2013
832 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
Ich habe meinen Vertrag bei Killer Sports vorzeitig gekündigt, mit Attest vom Arzt das ich aus gesundheitlichen Gründen das Fitnessstudio nicht mehr besuchen kann. Jetzt fordert das Studio eine Differenzzahlung in höhe von 4€ bis zum ende der Vertragslaufzeit.

| 6.1.2015
638 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Guten Tag, ich habe folgendes "Problem": Ich habe im November 2014 einen Vertrag in einem Fitnessstudio abgeschlossen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch einen laufenden Vertrag bei einem anderen Fitnessstudio. ... Der Vertrag wurde im November abgeschlossen.
19.1.2007
3777 Aufrufe
Ich hab im Juni 2006 einen 3Jahres Vertrag mit meinem Fitneßstudio abgeschlossen. Nun hab ioch diesen Vertrag aus Kostengründen ( beziehe leider seit Januar Hartz4) gekündigt, aber die Kündigung wurde nicht anerkannt.
7.12.2017
199 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Im Vertrag/ AGB sind die Sätze "Die Kündigungsfrist beträgt für beide Seiten drei Monate zum Ende der Laufzeit. ... Ich habe das Fitnessstudio bereits um Kulanz gebeten aber leider keine Rückmeldung mehr erhalten.
123·5·10·14