Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

160 Ergebnisse für „fitnessstudio kündigen“


| 12.8.2016
528 Aufrufe
Ich bin seit Jahren Mitglied in einem Fitnessstudio und habe diesen Vertrag Anfang Juli 2017 ordnungsgemäß zum 31.08.2017 (!) ... Das Fitnessstudio hat meiner Forderung nach Rücknahme nicht entsprochen, sondern geht weiterhin davon aus, dass nach Ablauf einer Grundlaufzeit eine Erhöhung von 3% in einem zumutbaren Rahmen liegen würde. Meine Frage jetzt an Sie wäre die, ob ich nunmehr außerordentlich den Vertrag zum 31.08.2016 kündigen kann, in dem ich mich hier auf §§ 314 berufe, oder ob die Beitragsanpassung seitens des Fitnessstudios rechtens ist.

| 1.10.2009
3456 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Sehr geehrte Damen und Herren, Zum 01.01.09 schloss ich einen 24 monatigen Vertrag in einem Fitnessstudio ab. ... Das Fitnessstudio wies mich darauf hin, dass Ihnen nichts vorliegen würde. ... In diesem Fall wurde mir nun aber der neue Vertrag aber nicht angeboten und es hieß ich solle den Alten einfach kündigen.
2.7.2007
9529 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
November 2006 in einem Fitnessstudio einen Vertrag mit einer Laufzeit von 18 Monaten abgeschlossen. Da ich nicht sicher war, wie lange ich in der Stadt wohnen würde, hat man mir im Fitnessstudio zugesagt, dass ich bei Umzug den Vertrag mit einem Monat Kündigungsfrist kündigen könne - auch dann, wenn meine neue Adresse in der Nähe eines Studios der Firma läge. ... Muß ich den Vertrag jetzt weiterführen und falls nein - wie begegne ich dem Fitnessstudio?

| 16.8.2008
25800 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Euler
Der Rechtsanwalt beruft sich darauf, dass die AGB im Fitnessstudio aushängen würden. Ich muss dazu anmerken, dass ich das Fitnessstudio wegen des Umzuges nie genutzt habe. ... Ist das Fitnessstudio verpflichtet, mir eine Kopie des Vertrages vorzulegen?
9.5.2011
2649 Aufrufe
von Rechtsanwalt Felix M. Safadi
Am 06.09.2010 bestätigt das Fitnessstudio dem Ehemann die fristgerechte Kündigung. ... Das Fitnessstudio macht darin eine Hauptforderung von 204 Euro und weitere 101 Euro als Nebenforderungen, Kosten und Zinsen geltend.
12.5.2013
1988 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Es würde mich ca 40 Minuten kosten (in eine Richtung), zum Fitnessstudio zu gelangen - die ich einfach nicht habe (wegen dem Baby). - ausserdem war es möglich, vor dem Umzug das Fitnessstudio mit Fahrrad in 10 Minuten zu erreichen. ... So wie ich es verstehe, durfte ich wegen Schwangerschaft nicht kündigen, da mir eine Aussetzung des Vertrages angeboten wurde. ... - oder gibt es einen anderen Grund weshalb ich den Vertrag kündigen kann (wie z.B. dass es mittlerweile nicht mehr immer Nachmittags Kinderbetreuung gibt)?
18.12.2014
1074 Aufrufe
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Hallo, Ich habe ein Problem mit meinem Fitnessstudio Vertrag denn ich bereits im Mai 2014, wegen eines Umzugs (~100km), gekündigt habe. ... Ich habe mich zum 01.07.2013 in einem Fitnessstudio angemeldet und habe aufgrund eines Umzugs im Mai 2014 mit einer beigelegten Meldebescheinigung am neuen Wohnort gekündigt. Der Wortlaut meiner Kündigung ist: "...hiermit kündige ich meine Mitgliedschaft fristgerecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, aufgrund meines Umzuges (siehe Meldebescheinigung).
1.10.2007
23325 Aufrufe
von Rechtsanwalt René Iven
Kann das Fitnessstudio meine Kuendigungsversuche einfach ignorieren ohne mich ueber die Ablehnung zu informieren? Falls nicht: zu was ist das Fitnessstudio in diesem Fall verpflichtet? Kann das Fitnessstudio einen Arbeitsvertrag in Niederlaendischer Sprache einfach komplett ignorieren?

| 25.10.2016
233 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Hallo Bin seit Jahren Mitglied in einem Fitnessstudio... ... Normalerweise käme ich im 07/2017 raus...allerdings war ich seit ich in dem Fitnessstudio bin 97 Wochen in Pause aufgrund von Hausbau Phase und zwei Schwangerschaften... jetzt will mich der Chef erst 2019 aus dem Vertrag lassen da er die 97 Wochen hinten dran hängen will... ist das okay von ihm??
31.3.2015
989 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein Problem mit meinem Fitnessstudio bzgl. einer außerordentlichen Kündigung, welche mein Fitnessstudio nicht akzeptieren möchte. ... Da ich den Monat aber ziemlich im Stress war, hatte ich es nicht geschafft ins Fitnessstudio zu gehen, wozu ich ja auch nicht verpflichtet bin. ... Wir bitten sie der Einzugsermächtigung nicht zu widersprechen um unnötige Kosten zu vermeiden." - Da ich in der gesamten Zeit nicht im Fitnessstudio war (durch Check-in nachweisbar), weiß ich nicht ob dort noch ein Aushang hing mit Infos bezüglich Widerspruchsfrist oder ähnlichem.

| 16.10.2007
7965 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Euler
Guten Tag, Im März d.J. habe ich mich in ein Fitnessstudio eingeschrieben mit einer Vertragsdauer von 18 Monaten. Kurz darauf wurde ich krank und habe ein ärztliches Attest vorgelegt am 22.5.07 in dem mein Arzt mir folgendes attestierte: "Infolge einer chronischen Erkrankung die mit rekurrierenden Beschwerden im Bereich des Bewegungsapparates einhergeht ist ... aus gesundheitlichen Gründen außerstande, regelmäßig das Abonnement im Fitnessstudio wahrzunehmen."

| 25.12.2008
3916 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, ich schloss vor drei Jahren einen Vertrag bei einer großen deutschen Fitnessstudio-Kette ab. ... Gegenüber wem kündige ich aber? Eigentlich kündige ich bei der Kette, bei der ich weiter Mitglied bleiben möchte, andererseits möchte ich so schnell wie möglich reagieren, möglichst noch vor dem 1.1.

| 23.8.2010
3545 Aufrufe
von Rechtsanwalt Felix M. Safadi
Dort habe ich dann eine Mitgliedschaft mit 36-monatiger Laufzeit bei einem Fitnessstudio abgeschlossen. ... Nachdem ich meine Kündigung an das Fitnessstudio geschrieben habe, bekam ich die Antwort, dass ich eine Ummelde-/Abmelde oder Anmeldebescheinigung vorlegen muss, dann erst werde ich aus dem Vertrag entlassen.

| 19.5.2009
6067 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Ich bin in diesem Fitnessstudio seit 1.2.09 Mitglied mit einem 2Jahresvertrag. ... Ich habe dem Fitnessstudio nun vor ca. 3 Wochen eine schriftliche Kündigung zukommen lassen, dass ich zum nächstmöglichen Zeitpunkt wegen Umzugs vorzeitig kündigen möchte. ... Was kann ich nun tun und kann ich diesen Vertrag überhaupt kündigen?
11.1.2019
| 49,00 €
61 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich musste heute am 11.1.2019 feststellen das mein Fitnessstudio den Beitrag erhöht hat, um 0,97€ pro Woche da der Beitrag pro Woche abgebucht wird,immer Freitags. ... Meine Frage kann ich jetzt außerordentlich Kündigen, da ich nicht informiert wurde und da diese Erhöhung nicht zum 1.1. ( 4.1. erste Abbuchung für 2019 )erfolgte?

| 11.6.2015
668 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Böhler
In dem Schreiben steht, entweder man soll dieses Angebot annehmen oder bis zum 22.06. kündigen. ... Pistole auf die Brust, entweder mehr zahlen oder kündigen, aber dann doch bitte bis zum Ablauf der 3 Monate weiter zahlen, damit ihnen der Beitrag nicht sofort weg bricht!!!! ... Am liebsten würde ich per sofort kündigen, dass ist doch unfassbar.
18.12.2016
230 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Lediglich inoffiziell heißt es, dass die Wiederherstellung mindestens 6 Monate dauern wird, eine Wiedereröffnung fraglich ist falls viele Mitglieder kündigen sollten und das Studio u.U. ganz umgebaut werden soll (kleiner und ohne Sauna). ... Ich habe den Vertrag mit dem Fitnessstudio wegen der für mich guten Erreichbarkeit und der guten Ausstattung (Geräte, Sauna) abgeschlossen. ... Ich nutze das Fitnessstudio inkl.

| 28.10.2009
3754 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mathias Drewelow
Guten Tag, ich bin seit Januar 2009 Mitglied in einem Fitnessstudio. ... Kann ich auf Grund dieser Aussage den Vertrag außerordentlich kündigen?
123·5·8