Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

573 Ergebnisse für „firma monat“

26.2.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Seitdem wird die Rechnung von der Firma bezahlt. ... Achtung: die Kuendigung muss spaetens 3 monate vor Laufzeitende erfolgen , also die erste jetzt noch Ende dieser Woche (Die Telekom sagt zudem, auch ein ueber die Zugangsdaten verfuegender Dritter (also die Firmen MA und GF) darf die Kuendigung wieder rueckgaengig machen!!!! ... Die damals erfolgte Kündigung an die Telekom wurde dann von dem MA/GF der Firma , rückgaengig gemacht.
13.2.2015
von Rechtsanwalt Jan Wilking
In dem Vertrag heißt es dazu beinahe wörtlich: "Firma AAA erklärt sich dazu bereit, mit Inkrafttreten dieses Vertrages der Firma B ab einem Neukunden-Vertragsvolumen von xx €/pro Monat 20% Provision pro Monat zu zahlen." Es ist noch als Beispiel angegeben, dass Firma AAA bei Gewinn eines Kunden, der 300 € im Monat zahlt, also 60 € an Firma B abführt. ... Zudem besteht die Möglichkeit, dass ein bestehender Kunde K, der einst von Firma B vermittelt wurde, nach Beendigung der Kooperation (Firma AAA-Firma B) neue Projekte an Firma AAA vergibt.

| 11.5.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ansonsten braucht der Datendieb nur noch irgendeine Wegwerfemailadresse, an die diese Firma irgendwelche Infos schicken kann. ... Dieser Datendieb bekommt (meine Vermutung) eine Provision dieser Firma dafür gezahlt, dass er mich als "Kunden" geworben hat. ... Diese Firma will nun Geld von mir und behauptet einen Vertragsabschluss.

| 13.2.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Nun wurde auch die Möglichkeit der Kündigung telefonisch von der Firma abgelehnt. ... Die (Firma) kann den Schulvertrag kündigen, wenn die vertraglich festgelegte Zahlung des Schulgeldes nicht in der vertragsgemäßen Weise erfolgt, insbesondere, wenn Zahlungsverzug von mindestens zwei Monatsraten besteht. Eine Kündigung des Schulvertrages (Ausbildungsvertrages) aus wichtigem Grund ist ebenfalls gegeben, wenn die Schülerin/der Schüler in grober Weise gegen die im Schulvertrag (Ausbildungsvertrag) und /oder in der Schulordnung festgelegten Regelungen verstößt und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zum vorgesehenen Ende der Ausbildung für die (Firma) nicht zumutbar ist.

| 15.7.2011
von Rechtsanwältin Katrin Preusser
Freiberufler A arbeitete ca. 3,5 Jahre auf Rechnung für Firma B GmbH. ... Rechnungen sind monatlich erfolgt. A hat per Mail am 14. des Monats zum 15. des nächsten Kalendermonats gekündigt.
3.10.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Guten Tag, ich bitte um Hilfe in folgendem Sachverhalt: Vor vier Monaten haben wir als Erbengemeinschaft nach einer Undichtigkeit an einer Wasserleitung in einem Mietshaus umfangreiche Reparaturarbeiten ausführen lassen. ... Nun, vier Monate nach der Reparatur, ist im Keller an derselben Stelle wieder Wasser ausgetreten und es ist auch bereits wieder die Kellerwand beschädigt worden, d.h. genau derselbe Schaden ist wieder aufgetreten.

| 8.10.2012
Rechnungsstellung ist seit Oktober 2010 an die Firma B. Frage1: gilt der Rahmenvertrag der Firma A aus 2006 noch für mich, wenn ich für Firma B(Käufer von A) tätig bin? ... Bis zum Ablauf einer Frist von 24 Monaten nach Beendigung des Projekteinsatzes oder Kundenkontaktes ist es xxx mir xxx untersagt, sich unmittelbar oder mittelbar um Kunden und Endkunden aus dieser Vereinbarung zu bemühen, diese an sich zu ziehen oder zu umwerben (Abwerbungsverbot) Für den Fall der Zuwiderhandlung ist Firma A berechtigt von mir 10 000 Euro zu verlangen und für jeden Dienstleistungstag eine Provision von 500 Euro. 10.

| 16.2.2015
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Im Vertrag wurde seitens des Anbieters eine Klausel eingefügt, wonach sich der Vertrag automatisch um weitere 12 Monate verlängert, sofern nicht 10 Tage vor Ablauf des Probezeitraumes gekündigt wird. ... Am 14.05.2014 teilte ich dem Anbieter mit, dass ich das Abonnement nicht fortsetzen möchte, weil ich erkannt habe, dass mir bzw. der Firma, diese Dienstleistung keinen Nutzen bringt, was ich auch begründet habe.

| 4.6.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe vor einigen Monaten eine Firma (1) beauftragt, für mich eine Wohnung zu suchen. ... "Pflichten des Auftraggebers" übersehen bzw. vergessen, und habe der Firma 1 nicht rechtzeitig bekannt gegeben, dass ich das Angebot auch über Firma 2 bekommen hatte. ... Wenn ja, heisst auch daß die Firma 1 Anspruch auf die gesamte Höhe der 1.5 MM ?

| 6.3.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Unser Verkaufsberater hat im selben Augenblick das Handtuch geworfen, weil er selbst seit 3 Monaten keinen Lohn mehr bekommen hat und rät uns, auf Anzahlungsaufforderungen einfach nicht zu reagieren, sondern den gesamten Preis erst nach einwandfreier Leistungserbringung zu zahlen. Wir sind überzeugt, dass die Firma die Kaminrenovierung nicht mehr wird vertraglich sauber erfüllen können, zumindest wird eine insolvente Firma keine Gewährleistung für ausgeführte Arbeiten bieten können, weshalb wir die Anzahlung nicht leisten wollen und ganz aus dem Vertrag aussteigen wollen, und zwar aus Gründen, die die Firma zu vertreten hat, nicht wir, denn sonst - wenn wir selbstverschuldet aus dem Vertrag aussteigen, würde die Firma von uns 25 % der Renovierungskosten von 2900 Euro fordern. ... Wir wären bereit, die Anzahlung als Sicherheit auf ein neutrales Drittkonto eines Anwaltes oder Notars zu hinterlegen, aber nicht an die Firma zu zahlen. 3.

| 18.3.2009
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Hallo, ich bin besitzer einer Firma (Versandhandel) und habe erstmals eine Unternehmensberatung beschäftigt. ... Jetzt haben die ca. 5 Monate rumgewerkelt und es ist nichts rumgekommen und die wollen die 3800€ haben.
19.8.2013
Hallo, ich habe letztes Jahr 2012 im Dezember einen gebrauchten Fiat Doblo von einer Firma Gekauft, die das Auto als Firmenfagrzeug genutzt hatte.Elektronikfirma!

| 14.5.2007
von Rechtsanwalt Markus Timm
Jetzt steht plötzlich im Leasingvertrag drinn: Anzahlung 14000 €, sowie monatliche Raten 721 €...
28.5.2008
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Guten Tag, ich habe einen Vertrag mit einer Textil-Service Firma vor einenhalb Jahren abgeschlossen.Darin wird festgehalten das diese Firma mir Arbeitswäsche für meine Mitarbeiter vermietet und diese im 14 tägigen Rhitmus austauschen wird.(Das heisst sie wäscht diese oder repariert sie falls nötig)Jetzt hat diese Firma seit Ende Februar keinerlei Austausche mehr vorgenommen.Aber mir für jeden Monat Rechnungen und Mahnungen zugeschickt, welche ich ab März nicht mehr bezahlt habe.Nach mehreren Briefen und Anrufen hat man sich für diese nicht erfolgte Leistungserbringung entschuldigt und bietet mir 20% der monatlich zu zahlenden Rechnung als Gutschrift an.Hätte man nicht diese Rechnungen aus Kulanz stornieren müssen?Das auch nur für März und April, am 23.05.08 war ein Fahrer in meiner Firma und hat Arbeitswäsche mitgenommen, so das auch im Mai ja fast komplett nichts ausgetauscht wurde.
24.4.2017
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Ich muss natürlich dringend die Flüge buchen (natürlich über ein anderes Portal) und habe Sorge, dass ich Opfer einer Doppelbuchung werde, sollte fluege.de jetzt nach einem Monat auf die Idee kommen, die Flüge doch für mich zu bestätigen und den Betrag abzubuchen. ... Die AGB''''s helfen in diesem Fall nicht weiter, mehrmalige Kontaktversuche mit der Firma verliefen bisher im Sande.
25.1.2012
Leider hatte ich im Vorfeld nicht genug recherchiert und kürzlich einen Vertrag mit der Firma Euroweb über eine Webside für 48 Monate und 190,- Eur netto mntl. plus einmalig 199 EUR abgeschlossen. ... Kurz darauf wurde ich von einem Mitarbeiter der Firma Euroweb angerufen. ... Aber die 199 EUR und die 48 Monate bleiben.
9.8.2016
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Dies wurde im Januar von der Verkaufs KFZ Firma repariert. ... Welches Recht habe ich nun, kann ich drauf pochen das die Firma mir bis zu einem bestimmten Termin das Auto Repariert? ... Jetzt am 09.08. sagte mir die Firma sie wüssten nicht genau ob das Auto repariert würde, aber Freitag bekäm ich es zurück....

| 5.7.2013
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Grüß Gott, Firma A (GmbH) schließt mit Firma B (GmbH) einen Werkvertrag ab, bei dem die Fertigung von speziellen Spritzguß-Werkzeugen und die anschließende Produktion von Spritzgußteilen durch die Firma B vereinbart werden. ... Die Erwartungen der Firma B an die zu produzierenden Stückzahlen liegen ganz offensichtlich höher als tatsächlich von der Firma A beauftragt wird. Nach 3 Jahren erklärt die Firma B die ordentliche Kündigung mit Hinweis auf §§ 624, 723 BGB mit einer Frist von 6 Monaten, da es sich um ein Dauerschuldverhältnis handelt und fordert zur Abholung der Werkzeuge auf.
123·5·10·15·20·25·29