Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

199 Ergebnisse für „fahrzeug verkäufer woche“

6.11.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Diesen haben wir bei Verkauf im Kaufvertrag angegeben. ... Zusätzlicher Haltereintrag im Fahrzeugbrief (ein Fahrzeug aus 1. ... Wenn der Kunde nach einer Woche das Auto zurückgeben möchte und es einen Haltereintrag mehr hat, liegen unsere Chancen für einen zweiten Verkauf schlechter.
21.4.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Der Käufer ist an die Bestellung höchstens bis vier Wochen, bei Nutzfahrzeugen bis sechs Wochen gebunden. Der Käufer ist an die Bestellung von PKW Fahrzeugen, die beim Verkäufer auf Lager sind, bis 10 Tage, bei Nutzfahrzeugen bis 2 Wochen, gebunden. 2. ... Ist es richtig, dass wenn das Fahrzeug, bzw der Fahrzeugkauf mit dem Händler nicht zu Stande kommt, Ich auch nicht an den Darlehensvertrag gebunden bin?

| 2.11.2007
Der Verkäufer sagte mir, dass das Fahrzeug 10-12 Wochen Lieferzeit hätte. Nach 14 Wochen setzte ich mich dann mit dem Autohaus in Verbindung, dort sagte man mir, dass es zu Lieferungsproblemen gekommen ist und das Fahrzeug in vier Wochen da wäre. ... Jetzt habe ich dem Autohändler schriftlich mitgeteilt, mir dass Fahrzeug in zwei Wochen zu liefern, ansonsten würde ich vom Kaufvertrag zurücktreten.
16.5.2007
Das o.g. fahrzeug steht für den Käufer im laufe der Woche vom 30.04.07-06.05.07 zur Abholung bereit. Der Verkäufer macht für das fahrzeug neuen Tüv, setzt neue Glühkerzen ein und wird das "Pfeifen am Turbolader" in der Werkstatt auf Garantie bemängeln und abstellen lassen. Sollte das Fahrzeug nicht bis zum vereinbahrten Termin repariert worden sein , besteht für den Käufer keine Abmahnepflicht und der Verkäufer verpflichtet sich die Anzahlung in voller Höhe zurück zu erstatten.
16.5.2010
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Seine Wunsch-Werkstatt (im gleichen Gebäude) hat frühestens in einer Woche einen Termin frei. ... Ich möchte in 2 Wochen mit dem Fahrzeug in den Urlaub fahren, habe ich hier Anspruch auf ein Ersatz-Fahrzeug oder eine Reparatur bis zu dem Termin? Auszug aus dem Kaufvertrag: Der Verkäufer kauft dieses von ihm vorher ausgiebig besichtigte Fahrzeug gebraucht.
21.11.2010
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Eine interessante Limousine fand ich im Internet, nach ausführlichem Kontakt per eMail bin ich rund 600 Kilometer zum Verkäufer (ebenfalls Gewerbetreibender) gefahren und habe mir das Fahrzeug angeschaut. ... Am 15.10. schrieb ich dem Verkäufer, dass ich das Fahrzeug zwischen dem 25. und 28.10. abholen werde und ich dankbar wäre, wenn er bis dahin die noch auf dem Fahrzeug vorhandene Magnetfolie (zum Anbringen von Werbung) entfernen lässt. ... Die Firma läuft auf seine Frau, er bot jedoch das Fahrzeug zum Verkauf an.

| 30.3.2010
von Rechtsanwalt Sebastian Belgardt
Am 1.01 fand ich im Internet eine Verkaufsinserat BMW 330XD zu verkaufen. Nach dem ich mit Herrn A mehrfach telefoniert hatte ,ich hatte ihn auch mehrfach zurückgerufen,machten wir einen Besichtigungstermin aus,zuvor hatte ich mich noch im Telefonbuch informiert ob es unter der genannten Adresse Wuppertal ,Königstr.11 einen Namen A gibt,ein Name A wurde unter der Adresse gefunden ..Herr A erzählte uns das seine Onkel August Schmidt der im Brief als Halter steht schon seit längerem Zeit massive Sucht Probleme hat und aufgrund deswegen die Fahrerlaubnis eingezogen wurde..Er hat immer gehofft die Fahrerlaubnis wiederzuerlangen deshalb er sich auch noch nicht vom Fahrzeug getrennt habe.Jetzt hätte er aber massive Geldprobleme und ihn mit dem Verkauf beauftragt.Da das Fahrzeug laut Papiere schon 11 Monate abgemeldet war.hatten wir keine Zweifel an der Glaubwürdigkeit .Es wurden alle Schlüssel, neuer Tüv( Onkel August steht in den Neuen Tüv Papieren und abgassuntersuchung ),scheckheft Fahrzeugschein,Brief, Ausweisskopie von Herr A ,Kaufvertrag mit Herrn A mit übergeben .Das Fahrzeug wurde mir mit einem Kaufpreis von 18900angeboten.Nach dem ich Herrn A mitteilte das 16500 € mein Finanzlimit währe meinte er ich sollte mir den Wagen ansehen und über den Preis könnte man verhandeln.Aufgrund einiger Dellen und Kratzer,Reifen mussten auch neu ,so das wir nach dem Herr A noch zweimal telefonisch mit seiner Onkel rücksprache gehalten hat wir uns auf einen Kaufpreis von 16000 € einigten.Der Verkauf fand im PKW statt.Der BMW wurde von mir am 11.01 mit den mir vorliegenden Papieren beim Strassenverkehrsamt in Aachen zugelassen.Am 14.01 bekam einen Anruf von der Polizei das Fahrzeug währe Unterschlagen wurden.Der Verkäufer hatte das Fahrzeug mit gefälschten Ausweiss bei BME geleast und an mich mit gefälschte Papieren weiter verkauft. Habe ich aussichten das Fahrzeug behalten zu können,was ich im guten glauben erworben habe?
25.10.2011
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 1.7. ein Fahrzeug samt Winterrädern von einer Privatperson gekauft. Es wurde vereinbart, dass ich die Winterräder 2 Wochen später abholen sollte( Vertraglich nicht festgehalten).Dies wurde von mir aus verschiedenen Gründen nicht wahrgenommen. Als ich nun ca. 3 Monate später den Verkäufer anrief sagte er mir, dass er nicht mehr wüsste, wo die Winterreifen sei, da der Haushalt mittlerweile aufgelöst sei.
25.7.2011
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Bei einem Autounfall vor 2 Wochen in der KW28 bei welchem mein Auto am rechten Kotflügel beschädigt wurde und in diesem Zusammenhang die Stoßstange enfernt werden musste (war nicht beschädigt) wurde festgestellt, dass das Auto bereits vor längere Zeit (mehr als 2 Jahr) schon einen Auffahrunfall hatte welcher nicht zu 100% gerichtet wurde. Dies wurde mir von dem Autohändler beim Kauf des Fahrzeuges nicht angegeben da das Auto "Unfallfrei" verkauft wurde. Die Frage ist nun ob über 1 Jahr nach dem Kauf des Autos hier noch der Verkäufer in Regress genommen werden kann ?

| 28.9.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Das Fahrzeug hat, in meinem Eigentum, vor wenigen Wochen einen erheblichen Hagelschaden erlitten. ... Der Verkäufer hat den Schaden arglistig verschwiegen. ... Der Verkäufer lässt sich durch einen Anwalt vertreten.
2.1.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Jedoch hat das fahrzeug im dezember auch erst frischen tüv bekommen. ... Heute rief mich der Verkäufer wieder an und behauptete das der turbolader erhebliche mengen öl verlieren würde so das es sogar aus ihm (rauspritzen)würde selbst davon wahr mir nichts bewußt. Ich habe dies darauf hin auch abgestritten aber der verkäufer fordert entweder geld zur entschädigung oder das ich dass fahrzeug zurück nehme.
27.3.2014
Beim Verkaufsgespräch sagte der Verkäufer das an dem Fahrzeug "alles gemacht ist", unter anderem die Batterie neu reingekommen ist. ... Das Problem besserte sich nach zwei Wochen leider nicht und ich brachte das Fahrzeug in die Werkstatt. ... Da ich das Fahrzeug benötigte und zum Zeitpunkt der Reparatur auch nicht wusste das der Verkäufer die Möglichkeit zur Mangelbeseitigung erhalten muß, hatte ich den Mangel von der Werkstatt sofort beheben lassen.
30.7.2009
Folgender Fall: Ich habe vor drei Wochen einen PKW von Privat gekauft. Das Fahrzeug wurde zuvor bei E-Bay angeboten. ... Nach zwei Tagen meldete sich der Verkäufer bei mir und bot mir den Wagen an, da der Höchstbietende das Fahrzeug nicht in der angegebenen Frist abholen wollte.

| 29.12.2007
von Rechtsanwältin Tanja Stiller
Der Verkäufer ist nicht der Eigentümer des Handelshaus. ... Das Fahrzeug hat bereits mehrere Halter. Noch habe ich den Verkäufer auf diese Umstände nicht aufmerksam gemacht.

| 24.1.2014
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Privat Verkauf PKW, Baujahr 2000, 215000 km Laufleistung Fahrzeug hatte zuvor einen Getriebeschaden der in einer Fachwerkstatt behoben wurde. ... Weitere 2 Wochen in Eigengebrauch, kein Ölverlust. Danach Verkauf des PKW mit ADAC Musterkaufvertrag.
3.4.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Ich habe vor einer Woche einen alten Golf als Bastlerfahrzeug bei mobile.de angeboten - sofort meldete sich ein Interessent, der den Wagen unbesehen kaufen wollte. ... Aktuell habe ich das Fahrzeug noch nicht wieder angeboten oder verkauft. ... kann ich das Fahrzeug aktuell verkaufen?
23.7.2015
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Es sind schon 3 Wochen her und ich bin doch kein Händler wo ich einen Garantie für das Fahrteug anbieten kann.

| 3.1.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Guten Abend, ich habe letzte Woche einen gebrauchten PKW für 12500€ gekauft! ... Ich rief natürlich sofort den Verkäufer an,der zuerst alles bestritt dann aber,als ich mit dem anwalt drohte alles zugab! ... Er schlug mir vor den Verkäufer anzurufen und Ihm dies vorzuschlagen als Schadenersatz!
123·5·10