Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

64 Ergebnisse für „ehefrau gericht“


| 24.10.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Es wurde über mehrere Monate hinweg verhandelt, die Ehefrau des Käufers (kaufm. ... Die Ehefrau nahm sich dafür extra von ihrem Arbeitgeber Urlaub. ... Kann es sein, dass die Ehefrau aus der Haftung kommt ?
22.6.2007
Ist zum jetzigen Zeitpunkt ein Gerichtsprozeß noch abwendbar? ... Wenn nein, wie sind unsere Chancen vor Gericht?
10.5.2006
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Nachdem wir jetzt gerichtlich Vorgehen hat uns der Schuldner über seinen Anwalt mitteilen lassen, das er die Forderung in 2 Raten a 250 € bezahlt hätte dafür aber keine Quittung habe. Angeblich würde aber die Ehefrau des Schuldners dieses bezeugen. Muss ich vor Gericht damit Rechnen, das das Gericht dem Schuldner recht gibt, das wäre ja dann ein Freibrief um Bestellungen in einem Geschäft zu tätigen mit einem verschobene Zahlungsziel von 14 Tagen und nachher behaupte ich das ich es bereits bezahlt habe aber keine Quittung mehr habe , aber meine Frau das bezeugen kann.

| 3.10.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Ich hatte am 9.5.05 eine Reise nach Ungarn gebucht und konnte diese jedoch nicht antreten, da ich durch Krankheit etc. nicht mehr zahlen konnte. Ich hatte eine Anzahlung geleistet und unter Berücksichtigung dieser wurde von mir noch eine Stornogebühr von € 296,40 verlangt. Es hatte einen Prozess auf schriftlicher Entscheidung mit negativem Ausgang gegeben.
4.4.2007
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Wir besitzen eine unterschriebene Vollmacht, dass wir die Beerdigung in seinem Namen organisieren durften (Wortlaut: ich....befähige die Töchter meiner verstorbenen Ehefrau die Bestattungsangelegenheiten in meinem Namen zu organisieren). ... Soll ich den Betrag gerichtlich einklagen oder hat es in diesem Fall keinen Sinn?

| 17.3.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Die Vorge- spräche bei der Bank zu Finanzierung des Vorhabens fanden immer im Beisein der Ehefrau statt. ... Ist die Unterzeichnung der Darlehensverträge / der Grundschuldbe- stellung der Ehefrau rechtlich nicht zu werten? ... Warum hat meine Ehefrau dann an den Vorgespräche teilgenommen und die Darlehensverträge mitunter- zeichnet?

| 10.8.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Da es nun deswegen zu Unstimmigkeiten zwischen den Eheleuten (Vermieter) kommt, möchte der Ehemann seine Ehefrau vorübergehend rückwirkend als geschäftsunfähig erklären lassen, um den Mietvertrag anfechten zu können. ... Die Ehefrau leidet wohl an manischen Schüben. Kann der Ehemann oder auch die Ehefrau selber sich als vorübergehend, rückwirkend, geschäftsunfähig erklären lassen?

| 1.8.2007
von Rechtsanwalt Kourosh Aminyan
Die Berechnung meines Unterhaltes erfolgte ohne die Einkünfte von seiner jetzigen Ehefrau mit zu berücksichtigen ! ... Meine Anwältin sollte ein detaillieres Umgangsrecht vor Gericht beantragen mit Busgelder, das hat sie nicht gemacht. ... Einkünfte seiner jetzigen Ehefrau wurden nicht mit berechnet. 4.

| 26.10.2014
von Rechtsanwalt Christian Mauritz
Seit 10 Jahren kenne ich und seit 7 Jahren war ich verheiratet mit meiner seit kurzem getrennt lebenden Ehefrau.
27.1.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Gericht meinen not. beurkundeten Unterhalt verwirkt. ... Im Notarvertrag steht: Für die Zeit nach der Scheidung der Ehe zahlt der Ehemann der Ehefrau Unterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle. ... Meine Frage: Das Gericht hat den Unterhalt lt.

| 3.10.2016
von Rechtsanwalt Robert Weber
Auch im gerichtlichen Schriftverfahren von uns vorgelegte eidesstattliche Versicherungen von Zeugen, die bestätigen, dass unsere Mutter damals nach dem Hausverkauf jedem ihrer Söhne 10.000 Euro verschenkt habe und dies den Freunden erzählt habe, schienen für das Gericht nicht von Interesse. Die Idee der freiwilligen "50 euro Zahlungen" stammte von einer Ehefrau eines Bruders zusammen mit dem ältesten Bruder. ... Nun fand am 22.09.16 die anberaumte Güteverhandlung vor Gericht statt.
29.6.2007
von Rechtsanwalt Marc N. Wandt
ABER: 1. es existiert KEIN Darlehensvertrag, KEINE Eintragung ins Grundbuch, KEINE Quittung bzgl. der Darlehensauszahlung, KEIN Tilgungsplan, KEINE Rückforderung während der letzten 25 Jahre 2. angeblich NUR mündliche Vereinbarung + die Androhung, das Ganze per eidesstattlicher Versicherung sowie der Zeugenaussage ihrer Schwester (spätere Ehefrau meines Vaters) zu belegen. 3. ... - kann die (angebliche) Darlehensgeberin NUR durch ihre eidesstattliche Aussage bzw. die ihrer Schwester vor Gericht eventuell doch damit durchkommen?
30.12.2004
Sehr geehrte Damen und Herren Ich bin seit 30 Jahren selbständig, meine Ehefrau hat die meiste Zeit unentgeltlich in der Firma mitgearbeitet.

| 30.7.2017
von Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann
Ein Tierbestatter sagt mir zur besprochenen Einzeleinäscherung am Telefon (nur Ehefrau als Zeugin meiner Gesprächsführung): Erst Urne aussuchen, dann Rechnung, dann Zahlungseingang, vorher passiert gar nichts. ... Nach Rückkehr aus unserem Urlaub am heutigen Sonntagmorgen finden wir ein Einwurfeinschreiben vor, datiert auf Mittwoch und hier eingeworfen am Freitag: Eine Mahnung mit Zahlungseingangsfrist morgiger Montag, Androhung gerichtlicher Beitreibung.
14.8.2006
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Oder ist es besser sich nicht mit der Bank anzulegen, sich Anwälte- und Gerichtskosten zu sparen und in die private Insolvenz zu gehen?

| 6.7.2019
| 70,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Sehr geehrte Damen und Herren, Immobilie 50% Schwiegervater / 50 % Ehefrau ( Testamentsvollstreckerin) Die erben waren Schwiegervater : Sohn Ehefrau : Neffe Pflichtteil gegenseitig ausgeschlossen Gütertrennung Mein Schwiegervater ist vor 4 Jahren verstorben er hatte im Ehe und Erbvertrag mit seiner Frau festgelegt ein dingliches Wohnrecht auf 5 Jahre würde nächstes Jahr enden. ... Meine Frage : Die Ehefrau ( Testamentsvollstreckerin) möchte jetzt den 50 % Anteil der meinen Mann gehört an Ihren Neffen ( Alleinerbe von ihr ) verkaufen anhand eines Gutachtens was weit unter dem Verkaufswert liegt den man auf dem freien Markt erzielen kann.

| 4.4.2013
Gemäß Gerichtsbeschluß wurde ihr mit den beiden Kindern die alleinige Nutzung zugesprochen. Seit dieser Zeit habe ich nur noch mit Genehmigung meiner noch Ehefrau das Recht die Wohnung zu betreten, z.B. wenn ich die Kinder sehe.
29.12.2004
Vorgeschichte Seit Feb. 1998 lebt meine Ehefrau getrennt von mir und unseren gemeinsamen Kindern. ... Obwohl wir im Rahmen unseres Hausbaus über das Geld verfügen, bleibt es uneingeschränkt rückforderbares Eigentum des Herrn Zz nebst Ehefrau.“ 1980 erhielten wir ein weiteres Darlehen für den Kauf einer Garage am Objekt, allerdings ohne eine - wie vor beschriebene - schriftliche Bestätigung. ... Da wir gemeinsam der Meinung waren, dass meine Eltern einen Rückzahlungsanspruch für die uns gewährte Darlehen im Falle unseres (frühzeitigen) Todes haben sollen, schrieben wir in unserem gemeinsamen – bis heute bei Gericht hinterlegtem - Testament: „Bei jeder Erbfolge sollen Z z das Recht haben, bis an ihr Lebensende in unserem Haus wohnen zu bleiben, weil sie mit ....
123·4