Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

3 Ergebnisse für „dienstleistungsvertrag rückabwicklung“


| 27.7.2018
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Hallo, ich habe gestern (26.07.2018) im Namen meines Arbeitgebers einen Vertrag mit einem Hotel geschlossen und ein Kontingent von 100 Zimmern für eine Veranstaltung gebucht, die Ende September stattfinden soll. Im Vertag gibt es keine Stornierungsbedingungen und keine Rücktrittsklauseln. Weiterhin sagt der Vertrag aus, dass meine Firma 90% der Zimmer zahlen muss, auch wenn sie nicht in Anspruch genommen werden.
3.10.2019
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Der Auftraggeber (GmbH) schloss mit Auftragnehmer (Unternehmergesellschaft) einen Dienstleistungsvertrag ab. ... Nachdem der Auftragnehmer die „Anpassung" des Protokolls verweigerte, sendete ihm der Auftraggeber am darauffolgenden Tag ein Schreiben zu, in welchem er -Mit sofortiger Wirkung vom Dienstleistungsvertrag zurücktritt -Die Rückzahlung der geleisteten Zahlungen von 2 Monaten fordert -Den Auftragnehmer auffordert, die Arbeit sofort niederzulegen -Dem Auftragnehmer Betrug vorwirft -Behauptet, er hätte dem Auftragnehmer 3 Wochen lang die Möglichkeit eingeräumt, Fehler in der Zeiterfassung zu korrigieren --- -Vertraglich ist eine fristlose Kündigung nicht vorgesehen.
16.4.2020
| 35,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Hallo, Ich habe von einer Online-Plattform einen Mahnbescheid zur Zahlung einer Stornogebühr für eine irrtümlich aufgegebene Bestellung erhalten. Ich würde gerne wissen, ob die Forderung berechtigt ist und sollte ich nach einer außergerichtlichen Einigung suchen oder sie vor Gericht anfechten? Im vergangenen Jahr (März 2019) bin ich innerhalb Deutschlands umgezogen und habe im Voraus bei verschiedenen Online-Dienstleistern nach dem günstigsten Preis gesucht.
1