Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

32 Ergebnisse für „darlehen rückzahlung schenkung anspruch“


| 30.4.2010
Beabsichtigt war, aus diesem Darlehen dann zum Rückzahlungszeitpunkt in 2004 eine Schenkung zu machen. ... FRAGE: ich habe mittlerweile Bedenken, dass meine Eltern evtl. irgendwann die Rückzahlung verlangen. Wird aus einem solchen Darlehen irgendwann „automatisch“ eine Schenkung, wenn nach Fälligkeit vom Darlehensgeber keine Zahlungsaufforderung oder Mahnung oder ähnliches veranlasst wird ?

| 28.7.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
C im Nov. 2005 auf einen Eintrag im Überweisungsträger als "Zinsloses Darlehen gem. Darlehensvertrag". ... Darlehen" mit Frist zur Rückzahlung bis Ende Jun. 2007 - es gibt jedoch keinen Vertrag.

| 29.7.2016
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Inzwischen hatte mein Vater gesundheitliche Probleme und war zwei Wochen im Krankenhaus; im Zuge dessen hat offenbar seine Schwester (mit der wir jahrelang garkeinen Kontakt hatten) von der Zuwendung Wind bekommen und nun bekam ich von beiden Briefe im selben Umschlag, die Summe sei "ein Darlehen" gewesen; ich solle die Summe sofort zurücküberweisen. Inzwischen habe ich einen Brief von einem Anwalt bekommen, der die Summe als "Darlehen zum Kauf einer bestimmten Maschine" beschreibt. ... Es gibt aus meiner Sicht weder einen Beleg für ein Darlehen, noch für eine Zweckbestimmumg.

| 8.3.2013
b) dann Darlehen kündigt und hier nach 3 Mon. ... Reicht tatsächlich seine einseitige Erklärung, und was halten Sie von folgenden Formulierungen Alle gegenseitigen Ansprüche aus einem zwischen uns bestehenden Rechtsverhältniss sind abgegolten und es bestehen keine weiteren Ansprüche und Rückzahlungsverpflichtungen.oder Erlasse dir alle vermeintlich zur Rückzahlung definierbaren Überweisungen , incl. ... Dann weitere Frage: wäre es rechtlich zulässig wenn er ausformuliert, dass er zugunsten einer Testamentserklärung durch mich über das überlassene Geld auf die Rückzahlung verzichtet.
11.3.2010
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Ab wann darf man annehmen, dass ein mündliche Schenkung auch rechtskräftig ist?
8.9.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Guten Tag, vor ca. 10 Jahren wurde die Rückzahlung meines Bafögs fällig. ... Jetzt habe ich eine neue Klage im Briefkasten: Meine Exschwiegerelten verklagen mich, weil die Bafögrückzahlung angeblich ein Darlehen war und sie dieses jetzt zurückbezahlt haben möchten.
21.5.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Die Rückzahlung des Darlehens erfolgt auf Grund einer mündlichen Vereinbarung und kann vor Ablauf der Festlegungsfrist von beiden Seiten, ohne Angabe von Gründen, gekündigt werden. ... Ist der Anspruch meiner Schwiegereltern auf Rückzahlung des Darlehens eventuell verjährt? ... Wenn der Anspruch verjährt sein sollte, wird er trotzdem als Schenkung gewertet und würde im Zugewinnausgleich berücksichtigt oder bleibt er gänzlich unberücksichtigt?

| 3.12.2011
Nun hat sie über einen Rechtsanwalt eine Gesamtsumme von 7.500 Euro eingefordert, weil angeblich vereinbart war, dass es sich um ein Darlehen gehandelt hatte und die Rückzahlung dann erfolgen sollte, wenn die finanzielle Situation meines Mannes dies auch zulasse. ... Kann die Ex-Freundin meines Mannes nach dieser Zeit einfach behaupten, dass es ein Darlehen war, obwohl wirklich nie die Rede davon war (§§ 242, 397-2, 518-2 BGB)?
8.3.2009
von Rechtsanwalt Siegfried Huber-Sierk
Meine Frage: Was passiert, sollte mein Onkel vor der Rückzahlung sterben: Haben seine Erben (Geschwister) Anspruch auf Rückzahlung, evtl. sogar mit Zins?
30.1.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Heute schrieb sein Anwalt, dass das Darlehen gekündigt wäre und eine Fristsetzung zum Rückzahlen des Geldes auf den 11.2.08 gesetzt ist.
17.10.2007
Das Darlehen ist lt. ... Nun zu den Fragen: 1.Wann ist das Darlehen tatsächlich verjährt, da ein fester Rückzahlungstermin bestand ist es evtl schon zum 31.12.2003 gekündigt und wegen fehlender Zahlungsaufforderung als Schenkung zum Familienunterhalt (wie schon mehrmals davor) zu sehen? ... 3.Wie sind die Rückzahlungen vom gemeinsamen Konten zu bewerten?
29.4.2006
Es ging damals auch nicht eindeutig hervor, ob die Dame das Geld überhaupt zurück erhalten möchte oder ob es sich quasi um eine Schenkung handelt. Mein Freund gesteht allerdings zu, dass man die damalige Situation eher zugunsten eines Darlehens "unter Bekannten" einstufen könnte. ... Falls dies eine Rolle spielen sollte: Vor ungefähr zwei Jahren (könnte aber auch länger her sein), gab es einmal eine schriftliche Nachfrage per Email von ihr, wie es denn mit der Rückzahlung aussähe?

| 27.8.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Wir haben daher vor, eine Schenkung durchzuführen, wonach ich ihm eine Geldsumme gebe, die dem jetzigen Wert der Wohnung entspricht. Sofort danach schliessen wir einen Darlehensvertrag untereinander ab, wonach ich diese Geldsumme als Darlehen zurückbekomme. ... Praktisch sollen diese vertraglichen Regelungen unter uns einer Schenkung der Immobilie gleichkommen, allerdings ohne die Notwendigkeit der Grundbucheintragung.
1.8.2005
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
sehr geehrte damen und herren, ich habe 1993 einem verwandten 360.000,-DM zum hauskauf geliehen. dies geschah ohne schriftlichen vertrag. er bezahlte fortan auch monatlich 1.000,-DM bis ins jahr 1999 zurück. dokumentiert wurden sowohl die geldüberstellung (kontoauszug) sowie die monatlichen rückführungen (ebenfalls kontoauszug). seit über fünf jahren weigert sich jedoch mein verwandter mit der begleichung der restsumme in höhe von ca. 107.000,-€. er behauptet mittlerweile, die summe wäre eine schenkung gewesen!?!? der grund meines zögerns bestand darin, dass ich ihm in den vergangenen fünf jahren deutlich machte, dass, sofern er das geld auf meinen neffen, seinen sohn, überschreibt, auf eine rückzahlung verzichte. dies ist jedoch, nach auskunft meines neffen, nie geschehen. macht der weg zum gericht in dieser situation, nach der zeit, sinn?

| 11.11.2014
Ich habe meiner Ex-Freundin 5000 Euro zur Anzahlung als Darlehen gegeben sowie bisher alle 24 Raten a. 330€ Bezahlt sowie alle Versicherungsbeiträge und Steuern. ... Ich habe also bisher in 24 Monaten gezahlt : 5000 Euro Anzahlung 7920 Euro = 24 x 330 Euro Ratenzahlung 1388€ Versicherung (Rechne ich nicht ein) 760€ Steuern (Rechne ich nicht ein) 700€ Winterreifen und Felgen (Rechne ich nich ein) -------------- 15.768,00 Euro Gesamt 12.920 Euro (Ohne Steuern, Versicherung und Reifen) Zustehen würde mir (glaube ich) : 8960 Euro (Anzahlung sowie 50% der Raten) Nun möchte niemand mehr etwas von der abmachung eines Darlehens für die Anzahlung sowie der abmachung der Rückzahlung der Monatlichen Raten zu 50% wissen und Sie will das Auto haben um es zu Verkaufen - Geld würde ich keins sehen. ... Leider wird niemals von einem Darlehen gesprochen und die Monatlichen Raten werden gar nicht erwähnt.
13.6.2005
Erbitte Antwort, ob es sinnvoller ist, mein vor 12 Jahren an die Tochter notariell verschenktes Haus per Rücknahme der Schenkung oder als Aufhebung der Schenkung zurückzunehmen. ... Wäre meine Tochter danach aller Verpflichtungen entledigt, auch der Rückzahlungsverpflichtung des grundbuchrechtlich gesicherten Darlehns?

| 7.10.2011
Ebenso gibt es zu größeren Zahlungen auf Ihr Konto Mails in denen Sie mich um eine weitere Aufstockung des Darlehens bittet und beteuert das Sie mir das Geld dann später zurück zahlt.
23.5.2005
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Nun schaltet A einen Anwalt der die überwiesene Summe als Darlehen deklariert und das Darlehen kündigt. B beruft sich auf Verjährung der "Darlehen" aus dem Jahre 2001 und zahlt den Betrag der "Darlehen" aus 2002 zurück (ist ungefähr auch der Restwert der Fonds). ... Hat B mit der Berufung auf Verjährung die Zahlungen als Darlehen anerkannt ?
12