Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

61 Ergebnisse für „bank verweigert recht“

3.10.2015
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Da der Verkauf der Alt-Immobilie sich schwieriger als erwartet gestaltete, habe ich dann bei der L-Bank nachgefragt, ob eine Reduzierung der Tilgungsrate in der Zwischenzeit möglich sein, dies wurde mir bestätigt, ab dem 1.3.2010 dann "2.Änderungsvertrag" mit eine 1% Tilgungsrate. In 2014 ich dann telefonisch mit der L-Bank Kontakt aufgenommen und wollte darum bitten, wieder die Tilgungsrate auf die ursprüngliche Tilgungsrate zu erhöhen, habe dann die Auskunft bekommen, dass ich dazu das Recht nicht hätte. ... Meine Frage: Habe ich das Recht, bei fehlender Belehrung eine Rückkehr zur ursprünglich vereinbarten Tilgungsrate zurückzukehren?
23.7.2016
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ein von mir und der Bank unterschriebenes Exemplar befindet sich in meinen Unterlagen. ... Die Bank sagte mir, dass der Vertrag daran scheitern könnte. ... Ist die Bank verpflichtet, sich an den Vertrag zu halften?
31.7.2006
Gläubiger/"K-Bank" - 2. ... Dies hatte die "K-Bank" jedoch verweigert mit der Begründung, dass die Depots an sie, die "K-Bank", verpfändet seien und dass darüber hinaus das Pfandrecht wegen Innenausgleichsanspruchs auf den Bürgen "B" übergegangen sei. ... M.E. hat die "K-Bank" kein Recht, die Zahlung bzw.
10.4.2013
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich habe bei meiner damaligen Bank (SEB) 2 Kredite aufgenommen, nun habe ich nach entsprechenden Urteilen die Bank aufgefordert mir diese Kosten, einmal 2% der Kreditgebühren aus 2007 und einmal 3,5% der Kosten aus 2010 zurückzuzahlen. Die Santander Bank negiert dies. ... Es kann doch nicht sein das die Bank sich einfach weigert die Kosten zurück zu erstatten und das Thema ist gegessen?
2.2.2013
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Ein Bauspardarlehen, einen Kredit der KfW-Bank sowie ein Annuitätendarlehen bei der Bank über die auch der KfW-Kredit läuft. ... Dass die Bank dies so interpretiert, wurde uns jedoch nie mitgeteilt. ... Unsere Frage: Ist die Bank im Recht, wenn Sie mit ihrer Argumentation die Auszahlung verweigert?
27.9.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Rechtsanwältin, sehr geehrter Rechtsanwalt, folgendes Problem, Kunde verweigert nach Mangelbeseitigung Abnahme einer Maschine. Bank (Leasinggesellschaft) bezahlt nicht aus da Abnahme vom KUNDEN nicht vorliegt. ... Mit welcher Abnahme muss die Bank zufrieden sein?

| 5.6.2008
Die Bank hat aber der Leasingübernahme zugestimmt. ... Diese Zustimmung verweigert der Autohändler. ... Welche Möglichkeiten habe ich rechtlich die Zustimmung des Autohändlers oder Fiatbank zu "erzwingen" ?
21.3.2007
Sohn hat als Darlehensnehmer seine Eltern als Sicherungsgeber überredet und die Banken haben entsprechend Grundschuldeinträge im Grundbuch der Eltern notariell vornehmen lassen. ... Die Banken wären grundsätzlich damit einverstanden, allerdings benötigt die Sicherheitenänderung die Zustimmung aller Vertragspartner und der Kreditnehmer verweigert seine Zustimmung grundlos dazu. Die Banken verweisen auf das Vertragsrecht und den Wunsch des Kreditnehmers, den sie als Kunde betreuen.

| 30.10.2013
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich habe folgende Frage: Ich bin Darlehensnehmer und möchte von meiner Bank die Originalverträge herausverlangen. Die Bank verweigert jedoch die Herausgabe und bietet lediglich die Versendung von Kopien an. ... Daher meine Frage: Habe ich einen Anspruch gegen die Bank auf Herausgabe der Originale?

| 16.7.2008
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Die Bank verweigert die Kündigung mit der Begründigung die Pfändung ist noch aktiv. (es wurde erst ein geringer Betrag gepfändet) Es handelt sich um ein "Oder-Konto" Kann die Bank die Kündigung solange verweigern bis der Betrag abgegolten ist?
9.8.2019
| 70,00 €
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Nach Kenntnisnahme meines späteren Auslandsaufenthaltes verweigerte mein Vertragspartner/ Mieter dann seit Dezember 2018 die Zahlung des vereinbarten monatlichen Nutzungsentgeltes sowie der Nebenkosten. ... Ich vermute, dass er seine Bank damals nicht über einen zeitlich ungewissen/ späteren Vollzug des Notarvertrages informiert hatte, sondern den Kaufpreis sofort bereitstellen ließ. ... Nun hörte ich davon, dass es vielmehr auch aus Gründen der Einfachheit ratsam wäre, ein entsprechendes strafrechtliches Verfahren zu erwirken, ich hätte also auch die Möglichkeit, über eine entsprechende Strafanzeige wegen Betrug sowie ein angehängtes zivilrechtliches Verfahren zu meinem Recht/ Schadensersatz zu gelangen.
10.11.2005
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Im Rahmen von Kreditgesprächen ist es bei der Bank zur Vernichtung vom Orginalvertrag (Darlehensvertrag) gekommen. Die Bank hat sich zwar entschuldigt und es schriftlich bedauert,aber ich habe jetzt keinen Vertrag mehr in den Händen und kann mein Darlehen nicht einfordern oder beim Notar beglaubigen lassen.Kann ich die Bank zum Schadensersatz auffordern (mit Erfolg?)... Die schriftliche Entschuldigung der Bank kam am07.11.2005
5.7.2010
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Die damaligen Angaben der Bank gegenüber dem Verbraucher waren daher unrichtig gewesen. ... Die Bank droht 2010 mit Mahnbescheid. ... Problem: Theoretisch hätte die Bank 2006 den Kreditbetrag + normaler Zinsen von V zurück erhalten können, sie verweigerte jedoch den Widerruf des Vertrags!

| 4.10.2005
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe 1998 einen für meine vermögenswirksamen Leistungen einen Bausparvertrag abgeschlossen. Der Vertrag enthält eine Abschlußgebühr von 3.200,00 DM, die ich mir damals vom Vertreter habe aufschwatzen lassen, aber nie bezahlt habe. Inzwischen ist der Vertrag ausgelaufen, und ich habe mich bei der Bausparkasse nach der Rückzahlung erkundigt.

| 16.9.2005
Wir haben eine Bank gefunden, bei der wir umschulden werden, die Verträge sind schon unterschrieben. ... Damit war die Bank (natürlich)nicht einverstanden, da wir einen Zinssatz von 7% bezahlen. ... Wir halten das für ein Versehen der Bank.
18.3.2010
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Werte Rechtsbeistände, vor kurzer Zeit erhielt ich durch einen Anruf bei meiner Bank die Information, dass mein Konto gekündigt sei. Meines Erachtens ist die Kündigung nicht rechtens. ... Sofort nachdem ich das Schreiben gelesen hatte, rief ich bei der Bank an.
12.2.2013
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich habe Ende April 2012 einen Opel Signum 1.9CDTI (110kW) gekauft, Das Fahrzeug läuft über eine KFZ-Finanzierung der Santander-Bank. ... Wie kann ich eine Wandlung herbeiführen und was muss ich ihm schreiben, dass es rechtlich in Ordnung ist.

| 10.8.2006
Ich habe für einen Dritten zwei Kredite aufgenommen mit der Maßgabe, daß dieser die Schuld ab Auszahlung in monatlichen Raten bis zur völligen Tilgung begleicht, da der Schuldner von keiner Bank mehr einen Kredit erhalten hätte.
123·4