Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

86 Ergebnisse für „auftrag angebot unternehmer firma“


| 7.12.2015
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Ich habe mir für das Bad ein Angebot für den Einbau einer Duschtrennwand, Einbaumöbel und Duscharmatur senden lassen. Nachdem dieses Angebot mir zu hoch erschien habe ich die Fachfirma per Mail informiert, dass ich das Angebot nicht annehme. ... Ich habe darauf (leider nur telefonisch) betont, dass ich keine Duschtrennwand in Auftrag gegeben habe.

| 26.3.2013
Ich habe den Auftrag über 6000.- € einer Firma übergeben die als Einzelunternemen tätig ist . ... Ich habe der Firma bis heute 50% der Auftragsumme bezahlt es sind aber nach Auftrag erst 30% erledigt. ... Meine Frage an den Anwalt Kann ich den Auftrag an eine andere Firma übergeben und die Restsumme von 1300€ zurückfordern.

| 24.9.2010
Dann erhielten wir ein Angebot von einem anderen Anbieter, der fast 40 % unter dem der Hausbaufirma lag. ... Wir sollen so gezwungen werden, den Auftrag bei der Firma zu belassen zu einem Preis, der sich damm aus unserem günstigeren Angebotspreis plus dem kalkulierten Verdienstausfall für den Fall des Wechsels zusammensetzt. ... Oder müssen wir den Auftrag von der teuren Firma ausführen lassen?
5.8.2010
Guten Tag, habe einem Baugeschäft den Auftrag erteilt meinen Hauseingang neu mit Granitplatten zu belegen.Der Auftrag umfasste Ausmessung,Materialbeschaffung u. Verlegung der Platten.Da nach 8 Wochen keinerlei Arbeiten durchgeführt waren habe ich schriftlich eine Frist von 14 Tagen gesetzt.Noch vor Ablauf der Frist teilte mir der Unternehmer mit,dass er keinerlei Arbeiten mehr bei mir ausführen würde.Er begründet das damit ,dass ich ihm den Auftrag bereits mündlich entzogen hätte.Dies ist wohl eine Schutzbehauptung und entspricht nicht den Tatsachen.Die von ihm vermessenen u. bereits zugeschnittenen Granitplatten könnte ich dem Hersteller ja abkaufen.Nach der Einholung eines Angebotes dafür ergab sich ein höherer Preis als ursprünglich vom Baugeschäft angeboten.Ich habe daher die Abnahme der Platten abgelehnt.Nebenbei liegt mir inzwischen ein wesentlich günstigeres Angebot einer anderen Firma vor. Bevor ich nun einen neuen Auftrag für den Zuschnitt erteile möchte ich wissen wer nun wirklich für die Bezahlung der Platten verantwortlich ist??

| 29.12.2009
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Die Internetplatform wird hier als Vermittler tätig in welchem ausschließlich gewerbliche Einzelunternehmer, Firmen und Unternehmen auf Aufträge ihr Gebot abgeben können. ... Am 14.12.2009 erschein nun ein Mitarbeiter der Firma, welcher die Arbeiten ausführen wollte. ... Daraufhin führte ich sofort ein Telefonat mit der Inhaberin der Firma.

| 18.1.2011
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Hallo, ich bin Designer und habe einer Firma (Stuhlhersteller) unverbindlich einen Stuhl - Entwurf angeboten. ... Nach Lieferung des Angebotes, kam nach Rückfragen und längerer Zeit die Auskunft, dass der Auftrag auf unbestimmte Zeit verschoben wird. ... Die Firma will nicht Zahlen, da sie keinen Auftrag erteilt hat ?

| 12.7.2010
Guten Tag Folgender Sachverhalt: Wir haben uns am 04.06.2010 nach einer kurzen Beratung bei einer Firma, die Zaun,- und Toranlagen liefert, ein Angebot erstellen lassen (geich vor Ort). ... Am 07.06.2010 hatte ich per Fax an diese Firma den Auftrag erteilt also die Zaunanlage bestellt. Zuzüglich eines Briefkastens der noch nicht im Angebot enthalten war in Höhe von 422,50€.
28.8.2016
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ich habe am 5.2.2016 ein Angebot einer Firma für Elektrotechnik für die Neu-Installation meines Hauses über 9.302,27 EUR erhalten und angenommen. ... Also fast 65% mehr als im Angebot stand. ... Das sind nach wie vor 45% mehr als im Angebot.
17.3.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Musste dem guten Mann dann kurz anrufen und er sagte mir, dass die Sachen dann zu gehen (er ist nur Sub-Unternehmer der Auftraggeber ist eine andere Firma, die an ihn weiter reicht und er wiederrum an 3. ... Da ich nun seit heute wieder krank geschrieben bin, kann ich dem Auftrag nun aber nicht nach kommen. ... Dieser Auftrag wurde Ihnen noch am selben Tag laut unseren AGB bestätigt.

| 9.10.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Der Auftrag wurde mündlich nach Zusendung eines schriftlichen Angebots erteilt. Das Angebot enthält den Preis pro Winterdiensteinsatz zzgl. ... Weder im Angebot noch in der Bestätigung noch mündlich wurde die Dauer des Winterdienstauftrags zeitlich begrenzt, also irgendein Ende des Auftrags vereinbart.
11.6.2004
Drei Tage später ist ein Vertreter der Firma bei mir gewesen und hat mir ein Angebot gemacht. ... Es verging eine lange Zeit und ich habe nichts mehr von der Firma gehört. ... Und weil ich diese bis heute nicht erhalten habe, davon Ausgegangen bin das der Auftrag von der Seite des Unternehmens Storniert worden ist.
13.6.2013
Ich rief eine Firma an, die mir schriftlich einen Termin gab, in ihre Geschäftsräume mit beiden Geräten zu kommen. ... Mittlerweile hat der Geschäftsführer ein Inkasso-Unternehmen eingeschaltet. ... Wie kann diese Firma schon Aufträge an Dritte weitergeben ohne meine Unterschrift?

| 15.7.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Daraufhin teilte die Firma mit, dass zur Erstellung eines verbindlichen Angebotes ein Entwässerungsplan für das Haus eingereicht werden muss, aus dem Lage und Länge der zu untersuchenden Leitung hervorgeht. ... Das Unternehmen wurde beauftragt und führte die Untersuchung durch. ... Das Unternehmen fordert nun per Mahnung auch den Rest von 374,40 Euro.
26.8.2015
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Da ich zu keiner Zeit ein Angebot von der Consulting Firma angenommen oder unterschrieben habe; plus das ich den Termin nicht angefordert habe, bin ich nicht bereit diese Rechnung zu bezahlen. Wir sind noch nicht aktiv im geschäftlichen Leben, da es noch keine Firma gibt. Die Consulting Fa. behauptet ich habe mit Überlassung der Unterlagen Ihnen einen Auftrag erteilt!
15.9.2008
Die Firma war vor Erstellung des Angebotes zum Ausmessen des Zaunes hier. Das Angebot wurde unsererseits mit "Auftrag erteilt" zurückgesendet. ... Im nachhinein hätten wir dann ein günstigeres Angebot von einer anderen Firma gehabt.

| 28.1.2013
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Vor einigen Wochen erhielten wir von einer Firma in Bezug auf Maler- und Parkett-arbeiten einen Kostenvoranschlag (Angebot). ... Auf dem Angebot stand nur, was die einzelnen Positionen kosten werden ( z.B. ... Denn diese Firma kommt mir nun nicht mehr vertrauenswürdig vor.

| 29.7.2011
von Rechtsanwalt Robert Weber
Ich bin fast 2 Jahre bei einem großen Kurierdienst in Hamburg als Unternehmer tätig gewesen.Ich bin in deren Auftrag tägl.für die E....werkstätten gefahren. Nun ist die Firma B.K. in die E...werkstätten eingestiegen.B.K. wollte mich als Kurierunternehmen haben.Darauf habe ich meinen Vertrag mit dem großen Kurierunternehmen gekündigt und fahre seitdem für die Firma B.K. ... Die Firma B.K. ist mein Auftraggeber und bezahlt meine Fahrten.Die Firma B.K. ist kein Kreditkunde bei dem großen Kurierunternehmen.

| 14.7.2014
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Meine Nachfragen diesbezüglich führten dazu, dass die Firma dann den geplanten Auftrag am 15.5.14 ablehnte. ... Am 9.7. wurde ich per Mail informiert, dass die zweite Firma , die erst noch schauen sollte ( aber nie vor Ort war ) den Auftrag nicht annimmt, und nun noch eine weitere , dritte Firma, sich den Balkon ansehen soll. ... Wenn ja, ist es erforderlich 3 Angebote einzuholen oder kann ich die Fachfirma meiner Wahl ohne weitere Angebote beauftragen?
123·5