Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

155 Ergebnisse für „rechnung abrechnung“


| 28.2.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nun erreichte uns eine Rechnung des Anwaltes, die uns sehr schockiert hat.

| 30.7.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
RA-Abrechnungen 1.) ... Abrechnungen des Rechtsanwaltes: Der Prozeß ist mittels Vergleich beigelegt. ... Versicherung sind seine Abrechnungen nicht korrekt, (z.B. der um den Mehrwert des Vergleichs erhöhte Streitwert kann sich nicht auf die Verfahrens-u.Terminsgebühr erstrecken), ferner ist eine Rg. mit 1.5, anstatt mit 0.65 abgerechnet, da diese in seiner Gerichtgebühr mit drin ist, ferner ist eine Rechnung fraglich/doppelt abgerechnet.

| 25.11.2019
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Er bemerkt zudem, das in der Rechnung auf den Betrag ein zweites mal eine Umsatzsteuer erhoben wurde. ... In Bezug auf den Vermerkt "Festpreisangebot" in der Rechnung kann dies dahinstehen, da eine Rechnung keinen Leistungsanspruch begründet. Also eine Rechnung begründet nicht das Leistungsgeschäft, wenn ich das so richtig erkläre.
2.2.2011
von Rechtsanwalt Martin Kämpf
Übermittelt wurden Auftragsbestätigungen, Rechnungen und eine kurze Beschreibungen wie es zu der offenen Forderung gekommen ist. ... -In welchem Zeitraum müssen die Rechnungen des Anwalts an uns gestellt werden? Dürfen die Rechnungen des Anwalts auch mehrere Jahre alte Fälle beinhalten?
26.9.2012
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Das RVG sieht die getrennte Abrechnung der jeweiligen Tätigkeitsfelder vor. ... Die Abrechnung orientiert sich am Gegenstandswert, also dem geforderten Betrag. ... Die Rechnung Z bezieht sich auf die Verfolgung Ihrer Ansprüche aus der gemeinsamen Immobilienfinanzierung bzw.
23.1.2017
von Rechtsanwältin Camilla Joyce Thiele
Jetzt meine Frage: der Anwalt sendet Rechnung sofort bei Klageerhebung mit Terminsgebühr ! ... Es erfolgt ein KFB , aus dem nur die Hälfte des Rechnungsbetrages hervor- geht.
26.6.2013
von Rechtsanwalt Robert Weber
Bisher wurden auch keinerlei Kosten der KG in Rechnung gestellt, bis vor ca. zwei Wochen. Da hagelten auf einmal etliche Rechnung herein und der Anwalt besteht auf dem Anerkenntnis der Rechnungen oder der Überweisung. ... Ist es legitim, ohne vorherige Absprache doch Rechnungen zu schreiben und diese so kurzfristig einzufordern und vor allem mit dieser kurzfristigen Mandatsniederlegung zu drohen?

| 4.3.2009
Die bereits gezahlten Gerichtskosten wurden voll erstattet, der RA stellte mir nun jedoch eine Rechnung in Höhe von fast 900 Euro, so, als wäre das Verfahren vollumfänglich vollzogen worden.

| 18.12.2004
Vor kurzem hat er mir seine Rechnung und die dazugehörige Zeitaufstellung zugeschickt. ... Daher erwäge ich nun seine Rechnung um diese Beträge zu kürzen. ... Rechnung verbindlich und können nicht mehr nach oben hin korrigiert werden?
28.5.2008
EUR 16.000,-, einbehalten, mit dem Hinweis dieses Geld mit noch ausstehenden und zukünftigen Rechnungen aufzurechnen. Durch die seitdem angefallenen Rechnungen wurde mein Guthaben meiner Meinung nach noch nicht aufgebraucht. Eine gemeinsame Abrechnung mit dem Anwalt steht noch aus.
27.2.2009
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Ich habe letzte Woche nämlich eine Rechnung bekommen, in der die Besuche des letzten Jahres als Beratungsleistungen abgerechnet werden. ... Meine Frage/Fragen: Darf mir der Steuerberater im Nachhinein für das Jahr 2008 eine solche Rechnung ausstellen? ... Zumal die allgemeinen "Besprechnungen" für die Jahre 2006 und 2007 nicht in Rechnung gestellt wurden.
23.12.2006
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe letzte Woche einen Mahnbescheid bekommen mit der Hauptforderung von 156 Euro, die sich auf ein Rechtsanwaltshonorar gemäß Rechnung vom 24.08.2006 bezieht. Diese Rechnung habe ich nicht erhalten sondern erst ein weiteres Schreiben vom 26.09.06 (und später noch mal vom 24.10.06), in dem der Betrag genannt wird, jedoch nicht weiter erläutert wird, wie er zustandekommt. ... Da die Abrechnung in diesem Fall mit Beihilfe und Krankenkasse etwas länger dauerte kamen inzwischen erste Mahnungen der Abrechnungstelle an, immer noch bezugnehmend auf die ursprüngliche Rechnungssumme und Rechnungsdatum.
5.11.2004
Der Anschluss wurde am 03. 08.1999 in der gewünschten Form gebaut und die Rechnung vom 20.09.1999 von uns umgehend bezahlt. Mit Datum 13.06.2003 wurde uns plötzlich eine Vertragsbestätigung für einen „mit uns vereinbarten“ Gas-Tarif „Pauschaltarif zur Abrechnung eines ungenutzten Erd-gashausanschluss“ zugestellt und am 02.10.2003 eine anteilige Jahresrechnung für 2003 präsentiert. ... Sowohl die erste, wie auch die mit Datum 04.10.2004 neueste Rechnung wurde von mir mit Verweis auf vorstehenden Sachverhalt schriftlich als gegenstandslos zurückgewiesen.

| 31.5.2012
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Jetzt geht es um die Bezahlung dieser Rechnung. ... Muss die Rechnung bezahlt werden - auch wenn die Unterlagen nicht vollständig sind?
9.3.2005
von Rechtsanwalt Fabian Sachse
Guten Tag, am 24.07.2003 erhielt ich vom Anwalt eine rechnung in Höhe von 208,80 Euro - es ging um Familierecht und dauerte 1 Stunde. Die Rechnung empfand ich als sehr hoch denn es wurden keine weiteren Vereinbarungen getroffen. Es erfolgten Mahn-und Vollstreckungsbescheide 30.10.2003 Schreiben vom 07.09.2003 und Forderungsaufstellung: 1) 10.09.2003 5,00 Mahnkosten 2) 30.10.2003 50,63 Festgesetzte Kosten 3) 12.11.2003 11,50 VA-Geb.§57 BRAGO 4) 25.03.2004 11,50 ZV-Geb.§57 BRAGO 5) 15.06.2004 3,57 Zinsberechnung 5) 15.06.2004 -266,92 Zahlung/Gutschrift 6) 10.08.2004 41,25 GVZ-Kosten 7) 31.08.2004 11,50 EV-Geb.§57 BRAGO 8) 07.09.2004 18,00 GVZ-Kosten am 23.02.2005 erfolgte erneute Aufstellng der Forderungen bis Punkt 8) identisch 9) 13.10.2004 150,00 GVZ-Kosten 10)13.12.2004 0,35 Zinsberechnung 10)13.12.2004 -75,84 Zahlungs GVZ 11)27.12.2004 0,08 Zinsberechnung 11)27.12.2004 -12,20 Zahlung GVZ 12)23.02.2005 0,33 Zinsen bis 23.02.2005 Gesamtforderung 168,20 Euro zuzüglich 5%Punkte über Basiszinz aus 34,04 ab 24.02.2005 entsprechend 0,01Euro Zinsen ab 24.02.2005 Kumulierte Beträge Gesamtkosten 299,38 anfänglich HF 208,80 unverzins Kosten 248,75 Euro Hauptf.zinsen 13,02 verzinsliche Kosten 50,63 Zahlungen 354,96 Kostenzinsn 1,96 Euro Meine Frage: Entspricht diese Rechnung der Tatsache und was bedeuten die Abkürzungen VA, ZV,GVZ etc.
31.3.2010
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Die Rechnung wurde gestellt und bezahlt. ... Darf der Anwalt die Rechnung nochmals stellen. 2. Bei der Abrechnung der vorgerichtlichen Tätigkeiten des Trennungs- und Kindesunterhaltes, des Nachehelichenunterhalts, des Zugewinnausgleichs und des Vermögens wird eine 2,0 Geschäftsgebühr zum Ansatz gebracht.

| 8.6.2016
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Weitere Angaben zu Kosten (Rechnungen) gab er mir nicht. ... Diese Rechnung wurde von mir in Raten innerhalb von vier Wochen komplett beglichen. ... Dann sah ich, dass er dem Klagentwurf noch eine Rechnung beigefügt hatte.
23.10.2006
Sehr geehrte Damen und Herren, folgendes habe meinen Rechtsanwalt mit einer Strafrechtssache (Berufungsverfahren) beauftragt.Der Anwalt stellte mir daraufhin eine Rechnung von 660,00Euro für das Verfahren.Leider konnte ich durch Arbeitslosigkeit den Betrag nicht begleichen worauf mein Anwalt das Mandat niedergelegt hat mit der folge das er nicht an der Hauptverhandlung teilnimmt.Nun stellt er mir eine Rechnung von 576,00Euro. Nun meine frage:Darf er die 576,00Euro mir in Rechnung stellen obwohl er gar nicht zum Termin erscheint?
123·5·8