Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

258 Ergebnisse für „kosten streitwert“

23.11.2022
| 39,00 €
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe einen gerichtlichen Vergleich mit der Gegenseite geschlossen. Mein Anwalt hat mir nun eine Rechnung geschickt, deren Inhalt mich dann doch etwas überrascht. Der konkrete Inhalt lautet: Die 2,5 Geschäftsgebühr wurde von uns angesetzt, da es sich um eine überdurchschnittlich umfangreiche und schwierige Angelegenheit i.
7.8.2022
| 80,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Es geht also nicht darum, dass die Gebühren selbst angezweifelt werden, sondern darum das die Gebühren des Anwalt sich auf die Verjährten Forderungen beziehen, die den Streitwert um meht als € 50.000,- erhöhen.
26.7.2022
| 48,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Meine Bitte mit dem Satz 1,3 abzurechnen hat sie zurückgewiesen und erpresst mich jetzt damit, die aktuelle Rechnung zu überarbeiten und weitere Kosten in Rechnung zu stellen, falls ich diese Rechnung so nicht akzeptiere. Exemplarisch befindet sich nachfolgend eine kurze Zusammenfassung der Antwort: Der Versorgungsausgleich wurde in der außergerichtlichen Rechnung nicht angesetzt , da er mit einem Streitwert im Ehescheidungsverfahren enthalten ist.
30.6.2022
| 100,00 €
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Der Streitwert waren $89.000 und der Anwalt hat für die Klage 6000 Euro erhalten.
8.2.2022
| 49,00 €
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Auftragnehmer schrieb mir dann, ich solle die Kosten Mahnbescheid übernehmen (ca. 500 EUR). ... Der Streitwert ist ja nicht 5,000 EUR, da ja bezahlt unstreitig, sondern wer die Kosten für den MB übernimmt...
5.1.2022
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Die geforderten Kosten in Höhe von € 1.850 wurden bezahlt.
29.9.2021
von Rechtsanwältin Sabine Beckmann-Koßmann
Während der Rückforderungs-Klage gegen Anwalt wird der Streitwert bezüglich der ursprünglichen Angelegenheit nachträglich erhöht, da von den Gegnern Streitwertbeschwerde eingelegt wurde und diese Erfolg hatte. Fragen: Hat das nun irgendwelche Auswirkungen auf die laufende Klage wegen der Rückforderung der zu viel gezahlten streitwertabhängiger Anwaltskosten oder ist nur relevant was im Zeitpunkt der Klageerhebung für ein Streitwert bestand? ... Muss man beim Gericht oder dem Anwalt von sich aus angeben, dass der Streitwert geändert wurde?
13.9.2021
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
In den Beschluss steht: Werden die Kosten des Rechtsstreits der Klägerin auferlegt, nachdem die Klage zurückgenommen wurde ( Par. 269 Abs.3 Satz 2 ZPO) Der Streitwert wird auf 1.076,59 € festgesetzt Daraufhin hat der beklagte Anwalt ein Kostenfestsetzungsgesuch zum Amtsgericht geschickt. ... Eine zweite Klage gegen den Anwalt habe ich dann noch vor gerichtlich zurückgenommen.In den Beschluss steht: Werden die Kosten des Rechtsstreits der Klägerin auferlegt, nachdem die Klage zurückgenommen wurde ( Par. 269 Abs.3 Satz 2 ZPO) Der Streitwert wird auf 718 € festgesetzt Daraufhin hat der beklagte Anwalt ein Kostenfestsetzungsgesuch zum Amtsgericht geschickt.
26.8.2021
von Rechtsanwalt Matthias Richter
Hallo, Streitwert 200.000 €, außergerichtliche Einigung/Vergleich, keine Termine, Absicht oder Ähnliches bei Gericht Anwaltsrechnung enthält Geschäftsgebühr, Terminsgebühr und Einigungsgebühr , in Summe knapp 11.400 € Hintergrund: Anwalt hat nur mündlich über voraussichtliche Kosten informiert und gab ca 7000 € an Kosten an. Diverse Anwaltsrechner zeigen ebenfalls ca. 7400 € Kosten auf. ... Dann hätte die Gegenseite auch willkürlich mehr z.B. 500.000 als Streitwert festsetzen können?

| 27.7.2021
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Guten Tag, um es kurz zu machen: Am 06.02.2020 schickte mir mein Anwalt die vorraussichtlichen Kosten für einen Fall den er für mich übernehmen sollte. Streitwert: 18.000,00€, Geschäftsgebühr Nr. 2300, 1008 VV RVG: 1,5 mit der Gesamtsumme: 1.266,16€.
13.7.2021
von Rechtsanwalt Christian Lenz
Hallo, bei meinem Fall vor dem Familiengericht geht es um einen Streitwert von ca. 140.000 Euro. ... Diese Kosten werden nicht über Verfahrenskostenhilfe abgerechnet.
13.2.2021
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Auf meine E-Mail hin, wie viel dieser Vertrag kosten wird, gab es keine Antwort.
10.2.2021
Brauche Hilfe. Wurde gekündigt (schriftlich) und habe immernoch nicht meine Arbeitsbescheinigung fürs Bafa, Gehaltsnachweis für Januar (bereits überwiesen), Arbeitszeugnis (kein Zwischenzeugnis etc) erhalten und es steht noch der Gehaltsnachweis & das Gehalt zu Februar aus. Gibt es Anwälte die kostengünstig bei KEINER REAKTION des dummen AG den Schriftverkehr übernommen und die Unterlagen auffordern etc?
18.1.2021
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt-Syroth
Das Gericht hat nachfolgend den Streitwert ohne weitere Begründung auf 20.000€ festgesetzt. ... 3.Die Erhöhung des Streitwertes dient einzig der Erhöhung der in Rechnung zu stellenden Gerichts- und Prozesskosten – auch der anwaltlichen Vertretung des Angeklagten? 4.Oder impliziert die Erhöhung des Streitwertes, dass die von uns durch das selbständige Beweissicherungsverfahren bemängelten und durch Gutachter untersuchten Sachverhalte vom Gericht anerkannt werden?

| 12.1.2021
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Seine weiteren Ausführungen betreffen seine Beauftragung und die Kosten. ... Pauschale 20,00 € Umsatzsteuer 16%. 51,44 € Rechnungsbetrag 372,94 € Meine Frage: Ist der Rechtsanwalt berechtigt, diese Kosten gesondert, über die des Beweissicherungsverfahrens hinaus, abzurechnen? ... Falls ja: Ist die Höhe der Geschäftsgebühr (den Streitwert beziffert er mit 2.500€) angemessen?
15.10.2020
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
habe einen anwalt beauftragt,der eine stellungnahme v. einer behörde anfordern sollte, schon über 800 euro bezahlt,für telefonate,mails und "transparenanfrage"an die behörde, jetzt wieder "zwischenabrechnung" v.ca. 200 euro nur für mails und telefonate mit meiner person,bisher keine stellungnahme zugeschickt, frage:möchte nicht weiter zahlen,habe aber vergütungsvereinbarung ,siehe unten,unterschrieben, kann ich die stellungnahme ohne weitere kosten erhalten,kann der anwalt mahnzinsen fordern? ... Auslagen und MwSt., wie durch das Gesetz vorgeschrieben für gerichtliche Verfahren jedoch zumindest die gesetzlichen Gebühren nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG), deren Höhe sich vornehmlich nach dem Streitwert richtet. ... Reise- und Kfz-Kosten, Kommunikationskosten, Porto, Gerichtskosten, Kosten für Sachverständige etc.) sind neben dem Stundenhonorar gesondert zu zahlen, und zwar in Höhe der effektiv anfallenden Beträge, mindestens jedoch soweit einschlägig in Höhe der im RVG festgelegten Sätze.
25.8.2020
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Begründung: „ Da Sie durch ihr Fehlverhalten Anlass für meine Tätigkeit gegeben haben, haben sie auch meine Kosten zu begleichen". ... Muss ich diese Kosten begleichen?
25.6.2020
von Rechtsanwalt Alex Park
Mit anliegender Zahlkarte und den Hinweis: dass der Rechtsstreit erst am Landgericht (Landgericht weil Streitwert über 5000 €) abgegeben wird wenn die nachstehenden Kosten bezahlt sind. 5)Kurz danach noch ein Schreiben von AG. ... Oder kann weil der Streitwert über 5000 € liegt der Antrag nur durch einen Anwalt gestellt werden?
123·5·10·13