Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.255
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

74 Ergebnisse für „anwaltsrechnung anwalt“


| 30.12.2008
3872 Aufrufe
Guten Tag, Ende 2006 beauftragte ich einen Anwalt, mir den Weg zur Insolvenz zu ebnen. Eine aktuelle Aufstellung der Gläubiger fügte ich bei und der Anwalt begann direkt Vergleichsangebote zu versenden. ... Daraus ergibt sich eine Gesamtsumme der Anwaltsrechnung in Höhe von 2.686,79 Euro.
1.2.2009
18873 Aufrufe
von Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch
Sachverhalt : im Jahr 2003 habe ich einen Anwalt aufgesucht, da ich jemanden wg. ... Mein damaliger Anwalt meinte die Sache wäre damit erledigt, der Beschuldigte müsse auch die Kosten meines Anwalts tragen. ... Muss ich diese Anwaltsrechnung für die Sache aus 2003 bezahlen, oder ist diese Verjährt ?
12.4.2008
4117 Aufrufe
von Rechtsanwalt Manfred A. Binder
Frage: Ich möchte gerne wissen, ob die Anwaltsrechnung so korrekt ist und falls nicht, wie sie ausfallen dürfte. ... Die Anwaltsrechnung lautet nun wie folgt: Gegenstandswert: 5100 Euro Verfahrensgebühr: §13 [...] 1,3[...]439,40€ Gegenstandswert 15.300€ Vorzeitige Beendigung des Auftrages §13 [...] 0,8[...]400,40€ Gegenstandswert: 20.400€ Terminsgebühr §13 [...]1,2[...]775,20 Euro Einigungsgebühr gerichtliches Verfahren [...] 1,0 [...] 504,00 Euro Gegenstandswert 15.300 € Einigungsgebühr §13 [...] 1,5 [...] 849 EUro 20 Euro Post macht 2988 Euro.
16.4.2013
987 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ich habe einen Anwalt beauftragt ein Beweissicherungsverfahren drchzuführen bzw zu beantragen bei Gericht.Gegenstandswert 4000,,Als erstes kam eine Vorschussrechnung nach § 9 RVG über netto 600,-.

| 7.7.2008
3349 Aufrufe
Sehr geehrter Herr und Frau Rechtsanwalt, ich hätte eine Frage zu Gerichtsstand und Chancen bei grenzüberschreitender Klage gegen Forderung einer überhöhten Anwaltsrechnung aus Belgien. ... Ich werde Klage gegen diese Anwaltsrechnung erheben (müssen). ... Je nachdem, ob aber ein Gerichtsverfahren notwendig wird, betrifft meine 1.Frage den Gerichtsstand sowie Anwalt: Macht es dabei einen Unterschied wo der Gerichststand ist und wo ich mir einen Anwalt suchen muss, in Deutschland oder in Belgien, wenn ICH gegen diese Forderung, zB. wegen versuchten Betruges, Klage erhebe, oder wenn dieser Anwalt seine Forderung BEI MIR in Deutschland einklagt, Meine 2.
9.1.2015
657 Aufrufe
Sehr geehrte Anwältin, sehr geehrter Anwalt! ... Heute bekam ich die Anwaltsrechnung, die sich auf knapp 3000 Euro beläuft. ... Kann ich dem Anwalt seine Forderung kürzen?
18.1.2007
9976 Aufrufe
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ausbezahlt wurde mir bis heute nur 35.000 €, abzügl. 9.454,81 € Anwaltskosten. ... Die Versicherung hat die überhöhten Anwaltskosten abgelehnt. ... Warum muß ich die Anwaltskosten überhaupt selbst vorschießen.Wieso rechnet die Kanzlei nicht direkt mit der Versicherung ab?

| 29.3.2009
8140 Aufrufe
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Im Vorfeld der Einigung wurde ich von meinem Anwalt in zwei Gesprächen kurz über diese Themen beraten und es wurde ein Brief an die Gegenseite geschrieben. ... An der Einigung selber war mein Anwalt nicht beteiligt. ... Mein Anwalt war diesbezüglich nicht weiter tätig und hat den Vertrag lediglich vor Unterzeichnung in Augenschein genommen.
3.2.2009
8601 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frage bezieht sich auf die Korrektheit der Rechnung unseres Anwalts. ... Anschließend hat unser Anwalt uns seine Kosten in Rechnung gestellt und diese zusammen mit den Anwalts- und Gutachterkosten sowie dem Nutzungsausfall beim Bauträger geltend gemacht. ... Die Anwaltsrechnung, die von uns bereits im November 2008 bezahlt wurde, sei laut Bauträger jedoch wesentlich überhöht und wird nur zu einem geringen Teil übernommen – dies ist der Auslöser unserer Fragen.

| 5.7.2008
3743 Aufrufe
Folgender Sachverhalt stellt sich dar: Ich habe mich im Februar von einer Anwältin hinsichtlich der Vermögensauseinandersetzung mit meinem ExMann beraten lassen. Wir haben noch ein gemeinsames Haus und nachdem die Scheidung nun ein paar Jahre her ist, wollte ich aus der Haftung des Hauses entlassen werden. Sie zeigte mir die Möglichkeiten auf und fragte mich nach einer Schätzung des Wertes vom Haus.

| 25.11.2008
14114 Aufrufe
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Hallo, wir bekamen von unserem Anwalt eine Rechnung,die in keinem Verhältnis zu dem steht was er geleistet hat und in dem auch vorher weder mündlich noch schriftlich ein Gegenstandswert ermittelt war. ... Die ganze Angelegenheit ist zu dem auch noch nicht abgeschlossen,da der Anwalt es lieber vorgezogen hat,ein halbes Jahr verstreichen zu lassen,anstatt uns fachlich gut zu beraten.

| 27.5.2015
535 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Guten Tag, ich habe ein Problem mit einem Anwalt, dem ich das Mandat entzogen habe. ... Brauche ich einen Anwalt, oder kann ich dem Gericht dann meine Sachlage selber schriftlich schildern? Wenn ich einen Anwalt brauche, lohnt sich die Sache ja nicht.
11.6.2013
707 Aufrufe
Die Situation kennt mein Anwalt. Dies mal bin ich zu meinem Anwalt gegangen, damit er für mich bzw. für uns eine Einigung über die Unterhaltzahlungen für meine Frau erreicht. ... Mein Anwalt hat nun eine Vereinbarung vorbereitet wo die Unterhaltzahlungen geregelt sind aber auch in einer Passage der Umgang mit dem Haus.

| 9.4.2009
3398 Aufrufe
Ich nahm das Angebot über meine Anwältin an (ein einziger Brief!)... Das ist für mich so viel Geld und aber das Schlimmste ist, ich habe natürlich in der Kanzlei angerufen, nur ist die Anwältin über Ostern in Urlaub. ... Nun soll ich bis nach Ostern warten, dann würde sich die Anwältin bei mir melden und mit mir die Rechnung durchgehen.
3.6.2006
3829 Aufrufe
Nun schneite mir am 27.05.06 ein Brief von der Anwaltskanzlei ***** aus Ettlingen ins Haus, in dem jener Anwalt die Zahlung von rund 140 € bis spätestens 07.06.2006 forderte. ... Kann ich von einem Deutschen Anwalt (Sitz in Ettlingen) wegen einer Forderung verklagt werden, die eine Schweizer Firma (Sitz: Mollis, Kanton Glarus) meiner Meinung nach unberechtigterweise erhebt? ... Mir wurde zwar schon von vielen bekannten gesagt, dass diese Firma aufgrund ihres Sitzes in der Schweiz und der damit einhergehenden Ausgeschlossenheit aus dem EU-Recht keinerlei Handhabe über mich hätte und der Brief des Anwalts nur ein Einschüchterungsversuch wäre, aber einen Gerichtstermin will ich nicht riskieren, sowas kann ich mir nicht leisten.
18.9.2014
1488 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mathias Grasel
Die Anwältin meiner Mutter hat dann dafür gesorgt, dass meine Mutter sich nicht darauf einlässt. ... Und beide Anwälte haben sich wohl ''''hinterrücks'''' abgesprochen. ... Kann sie mit den Anwaltskosten den Streitwert erhöhen, damit sie mehr verdient?
23.4.2009
13564 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die zweite Erbin (B) musste sich für den Gerichtstermin einen Anwalt nehmen (Anwaltspflicht beim Landgericht). ... Nun ber bekommt B eine zweite Anwaltsrechnung die wie folgt aussieht: Gegenstandswert: 23.261,32 € Verfahrensgebühr $ 13, Nr. 3100 VV RVG (1,3) 891,80 € Terminsgebühr $ 13, Nr. 3104 VV RVG (1,2) 823,20 € Einigungsgebühr, gerichtlicher Vergleich $ 13 RVG, Nr. 1003, 1000 VV RVG (1,0) 686,00 € Geschäftsreise, Benutzung des eigenen KFZ Nr. 7003 VV RVG 1/1 60,00 € (200 km x 0,30 €) Geschäftsreise, Tages und Abwesenheitsgeld für bis zu vier Stunden Nr. 7005 Nr. 1 VV RVG (1/1) 20,00 € Zwischensumme der Gebührenpositionen 2.481,00 € Pauschale für Post und Telekommunikation 20,00 € Zwischensumme netto 2.501,00 € 19 % MwSt. 475,19 € Zwischensumme brutto 2.976,19 € Gebührenguthaben Aktenkonto -1.669,57 € zu zahlender Betrag 1.3606,62 € Das Gebührenguthaben besteht wohl aus zwei Teilen, einmal der geleisteten Anzahlung von 321,30 € und der Rest wäre die Prozesskostenhilfe (1348,27 €). 2.976,19 € gesamt 321,30 € Vorrauszahlung privat 1.348,27 € PKH 1.306,62 € noch zu zahlen privat Nun fragt man sich ob diese Rechnung so korrekt ist? ... Und das ein ''''normaler'''' Anwalt mehr Geld verdient als die PKH ihm erstattet.
2.2.2011
3577 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Höhe des Zugewinns, Getrenntlebensunterhalt etc.) wurden nach erster Forderung und Gegenforderung der Anwälte gütlich und innerfamilär geregelt; diese Zahlen mussten also nicht durch die Anwälte langwierig „erstritten" werden. Die Rechnung des Anwalts lautet nun wie folgt: Geb. ... Ist es gerechtfertigt, dass der Anwalt die Gebühren nach seiner ersten Forderung bemisst?
123·4