Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

36 Ergebnisse für „kosten notarkosten“

23.5.2014
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Jetzt soll ich eine Rechnung begleichen von ca. 1,500 Euro Ist es üblich das ein Notar keine Angaben machen muß über die Kosten??

| 28.6.2014
von Rechtsanwalt Robert Weber
Mich interessieren nur die Kosten für diesen Vorgang. Notarkosten, Eintragungskosten etc. Also einmal die Kosten für den Eintrag des Nießbrauch und zum andern die Kosten der Schenkung.
3.5.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Damals sollte das Haus 220.000 Euro kosten. ... Hier habe ich aber bei Frag-den-Anwalt gelesen, dass solch ein Vertrag nur in um die 400 € kosten kann.
13.3.2011
Wie hoch liegen die kosten fuer die uebertragung? (Notarkosten, Kosten Grundbuchamt etc., ich gehe davon aus dass keine schenkungssteuer anfaellt, da die immobilie fast zu 100% belastet ist) 2.) ... Waeren in diesem Fall die gleichen Kosten zu veranschlagen?
5.9.2010
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Meine Idee: Wenn ich mich in einer notariell beurkundeten Urkunde pauschal für einen Betrag z.b. in Höhe der 4-fachen jährlichen Erbauzinses der Zwangsvollstreckung unterwerfe (ohne die restlichen Details in dieser Urkunde zu regeln), entstehen für mich wesentlich geringere Notarkosten als bei einem Gegenstandswert des 25-fachen Jahreserbauzins. -> Was halten Sie davon?

| 6.8.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Welche Kosten würden auf uns zukommen? ... Wir nehmen daher Abstand von einer Beurkundung - inwieweit sind daher Kosten verursacht worden?" => Für Person A waren damit Kosten, wie das 15 minütige Telefonat gemeint.

| 9.8.2015
Mitte 2013 schrieb der Notar mir eine Kostenrechnung für "Fertigung Vertragsentwurf" § 145 I, 1 plus Nebenkosten und nahm in seinem Anschreiben Bezug auf eine Nachfrage aus November 2012, auf die er keine Antwort erhalten habe - was so nicht richtig ist. ... Auf meine Bitte um Überprüfung teilt das Notariat mir mit, eine Anrechnung scheitere daran, daß die Beurkundung zwar auf Grundlage des Entwurfes des Amtsvorgängers aus 2013, aber "nicht mehr ''''demnächst'''' im Sinne der gesetzlichen Regelungen der Notarkosten" erfolgte. ... Einen Auftrag für einen "Entwurf" hatte ich nie erteilt und mir hat nie jemand gesagt, daß oder warum höhere/zusätzliche Kosten auf mich zukommen würden.
15.2.2021
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Nun habe ich vom Notar die Kosten für die Erstellung des Vertragsentwurfs in Rechnung gestellt bekommen (2.0 Sätze aus Kaufpreis + 20% Bauverpflichtung) - knapp 800€.
13.1.2016
von Rechtsanwalt Robert Weber
Mit welchen Notarkosten ist zu rechnen?

| 25.2.2010
von Rechtsanwalt Cord Hendrik Schröder
Wir wollten eine Gebrauchtimmobilie kaufen. Dafür verlangte die Bank einen Notarvorvertrag. Der Kauf kam nicht zustande.

| 8.11.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Die Kostenberechnung des Notars entsprach exakt seinem Angebot (EUR 1171,38 inkl. ... Notar ein Schreiben zu diesem Vorgang mit dem Betreff "korrigierte Kostenberechnung". ... Wir waren natürlich durch die nachträgliche mehr als Verdopplung der zugesagten Kosten der Beurkundung sehr überrascht.
1.9.2019
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Einer Beispielrechnung der Bundesnotarkammer, die Sie unter unter folgendem Link finden (https://www.bnotk.de/Buergerservice/Notarkosten/Beispiele/KVWohnung.php ) entnehmen wir, dass bei einem angenommenen Kaufpreis i.H.v. 160.000 Euro die vom Notar in Rechnung gestellte doppelte Gebühr i.H.v. 762 € statthaft wäre, wenn (!)

| 25.1.2011
Vor 5 Tagen erhielten wir die Rechnung wie folgt: Geschäftwert gemäß §18 I Kost O 790.000 Euro § 36 II KostO (Beurkundung von Verträgen) Netto 2.484,00 Euro zzgl.

| 22.9.2020
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Auf Rückfrage wurde mir die Auskunft gegeben, dass gemäss Notarkostengesetz dies so gesetzlich vorgeschrieben ist.
21.9.2008
von Rechtsanwalt Jens Jeromin
Ich habe einem Familienmitglied ein privates Darlehen in Höhe von 10.000,00 Euro gegeben. Um evtl Erbstreitigkeiten vorzubeugen, habe ich einen Notar beauftragt einen Darlehensvertrag aufzusetzen. Die Eckdaten und Bestimmungen habe ich ihm vorgegeben und es ist auch ein recht einfacher Vertrag ohne Besonderheiten herausgekommen.
15.10.2015
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Guten Tag, bei der Notarkostenberechnung für die Beurkundung meines Ehevertrags ging bei der Ermittlung meines Reinvermögens das Gesellschaftsvermögen "meiner" GmbH (im Vertrag konkret bezeichnet) in voller Höhe in die Berechnung ein.
16.2.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Die Kostennote des Notars ist somit mind. inkonsistent In der KV 21101 (Beurkundung mit Faktor 0,5) heißt es: Gegenstand des Beurkundungsverfahrens ist 1. [...] 2. ein Verfügungsgeschäft und derselbe Notar hat für eine Beurkundung, die das zugrunde liegende Rechtsgeschäft betrifft, bereits die Gebühr 21100 [Anm. also Faktor 2,0...] erhoben Frage 2 Anmeldung: Handelt es sich bei einer lediglich Anschriftenänderung in dem ursprünglich bereits beurkundeten Gesellschaftsvertrag um ein Verfügungsgeschäft?
21.11.2009
Kann das auch ein Anwalt machen und was wird oder kann das Kosten (reine Anwalts- ohne Notarkosten)?
12