Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

236 Ergebnisse für „kosten anwaltskosten“

7.3.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Wer hat nun welche Anwaltskosten zu tragen ?

| 14.12.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Es werden Anwaltskosten der Gegenseite von insgesamt 900€ geltend gemacht.

| 22.9.2015
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Daher stellen sich eigentlich nur Fragen zu den entstehenden Kosten in den 3 Fällen: 1. ... Gibt es dann einen richterlichen Beschluss und entstehen dann Kosten? ... Die Kosten mit meinem Anwalt sind geregelt. - Muss ich die gesamten Kosten für die bewilligte Prozesskostenhilfe meiner Frau nachträglich bezahlen, weil ursprünglich ich den Scheidungsantrag gestellt habe?
25.8.2020
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Begründung: „ Da Sie durch ihr Fehlverhalten Anlass für meine Tätigkeit gegeben haben, haben sie auch meine Kosten zu begleichen". Mir erschließt sich nicht, warum ich nun die Anwaltskosten meines Gegners tragen soll, obwohl es noch nicht einmal zu einer gerichtlichen Verhandlung gekommen ist. Muss ich diese Kosten begleichen?
7.6.2010
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Muss die Gegenseite meine Anwaltskosten tragen?
8.10.2010
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Ich bin mehr als erschrocken, da meine Forderung von 6.110,00 EUR beträgt und die Anwaltskosten (für die außergerichliche Vertretung) schon bei knapp 3.320,00 EUR (inkl. ... Es kommen bei Fragen ausländischen Rechts die Kosten des jeweils hinzugezogenen ausländischen Kollegen mit Kanzleisitz im Ausland hinzu. ... Meine Frage ist nun, muss ich die Kosten bezahlen - obwohl ich nach Verbrauch des Vorschusses um Rückmeldung gebeten habe?
22.8.2013
Meine Frage ist nun lediglich: Mit welchen Kosten ist bei einer Einschaltung eines RA in einer solchen Angelegenheit zu rechnen? Erstattet mir die Staatskasse die Anwaltskosten, wenn das verfahren eingestellt wird oder ich freigesprochen werde? Sofern die Möglichkeit besteht und die Kosten für mich akzeptabel sind, würde ich auch direkt den hier antwort verfassenden Anwalt beauftragten, da ich keine Anwälte kenne.

| 27.4.2009
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Ich wäre für die Beantwortung meiner Fragen zur Kostentragung vorprozessualer Kosten sehr dankbar. ... (vorprozessuale Kosten). ... Das würde ja bedeuen, von mir erhält er die sog. vorprozessualen Kosten und vom unterlegenen Kläger die anlässlich des Prozesses angefallenen Anwaltskosten.

| 14.6.2018
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Hallo meine exfrau und ich lassen uns einvernehmlich scheiden sie hat den antrag gestellt sie hat den anwalt beauftragt ich habe nie eine Kostenübernahme oder ähnliches unterschrieben ich habe diese dame noch nie gesehen muss ich mich an den kosten beteiligen kann ich das ausschlagen? Ich habe die gerichtskosten bezahlt kann ich beantragen das sie die hälfte übernimmt auf dem Scheidungs antrag steht die kosten des verfahrens werden gegeneinander aufgehoben muss sie dann ihren anwalt selber bezahlen auch wenn ich keinen anwalt habe ?

| 16.11.2012
Nachdem wir die Differenz beglichen hatten, sollen wir noch die entstandenen Kosten des "gegnerischen" Anwalts bezahlen.

| 3.8.2016
Möchte ich über meinen derzeitigen Anwalt die entstandenen Anwaltskosten von der Mitbewohnerin zurück. ... Bezüglich Ihres Ansinnens muss leider mitteilen, dass die Einforderung von Anwaltskosten im außergerichtlichen Verfahren nicht möglich ist, bedauere keine bessere Mitteilung machen zu können und verbleibe mit freundlichen Grüßen Rechtsanwalt & Strafverteidiger Ist dies tatsächlich so oder was soll dieser Hinweis ?

| 21.7.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
.- bis Fristsetzung 1.08 bezahlen. den Schriftverkehr mit dem Händler und der Anwältin kann ich gerne per e-Mail verschicken. muss ich diese Kosten Bezahlen und sind die Kosten in der Höhe gerechtfertigt?
5.4.2013
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Guten Tag, wie hoch können die Anwaltskosten bei einem Arbeitsgerichtsprozess (1.

| 6.6.2009
Fallen für mich auch dann Gerichts- und Anwaltskosten an, wenn ich selbst keinen Anwalt habe und dem Gericht in der Verhandlung erkläre, dass ich die geforderte Summe zahlen werde? Bisher hat es immer ein Urteil mit den entsprechenden Kosten für mich gegeben.
29.1.2009
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Das Landgericht setzte die Kosten im Kostenfeststellungsbeschluß wie folgt fest: Kläger trägt 20%, der Beklagte 1) 40%, der Beklagte 2) 40% Der Beklagte 2) hatte bei seinem Anwalt aufgrund der persönlichen Verhältnisse Prozesskostenhilfe beantragt, die jedoch von dem Anwalt nicht bei Gericht beantragt wurde und verweigert die Zahlung dessen Anwaltskosten. Daraufhin verlangt der Anwalt nunmehr von dem Beklagten 1 statt der im Kostenfeststellungsbeschluß ausgewiesenen Summe (50% der 1,3-fachen Gebühr) die volle Summe von 100% (ohne Erhöhungsgebühr). ... Außerdem fragt er sich natürlich, ob die Festlegung im Kostenfeststellungsbeschluß nicht bindend ist.

| 23.10.2019
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Guten Tag, ich habe eine Frage bezüglich der Anwaltskosten zu einem BTMG-Fall.
25.2.2007
Nach 6 Monaten beschwerte sie sich, dass die Farben verblichen sein und forderte mich durch Ihren Anwalt auf, die Kosten einer anderen Druckerei (für Ersatzdrucke) zu übernehmen (~14.000€ was fast das 10-fache von meiner Kostennote ist und immer noch das 6-7 Fache des Marktüblichen Preises). ... , zumindest kam danach erst einmal eine Rechnung von gut 900€, bis zu dem Zeitpunkt verfasste er eine halbe Din4 Seite, die er an die gegnerische Partei schickte (dass ich die Kosten nicht übernehmen werde…).
27.6.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ich hatte bis dato mit meinem Anwalt nicht über seine Kosten geredet. ... Ich schrieb dem Anwalt zweimal dass ich eine Kostenaufstellung möchte aber bisher hat er nicht reagiert. Kann ich da irgendwie vorgehen ohne dass mir nochmehr Kosten aufkommen.
123·5·10·12