Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

71 Ergebnisse für „anwalt pflichtverletzung“


| 14.2.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Auf mehrfaches Drängen stellte Anwält B dem Anwalt C sodann auch eine Kopie der angeblichen Anzeige zur Verfügung. Ein Schaden ist dem Mandanten A aufgrund der Nichttätigkeit von Anwalt B durchaus entstanden, mindestens die an Anwalt B gezahlten Rechnungsbeträge. ... Aber gravierender (für Anwalt B) erscheinen mir die Möglichkeiten, die die BRAO als Folge einer anwaltlichen Pflichtverletzung vorsehen (Rügeverfahren, Ahndung durch das Anwaltsgericht bis hin zum (vorläufigen) Widerruf der Zulassung).
3.3.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Zuletzt hatte ich mit meinem Anwalt (schriftlich) vereinbart, dass er Einspruch gegen die Höhe des Gutachter-Honorars erheben würde. ... Vor kurzem sandte mir mein Anwalt eine Kostennote über die ihm (tatsächlich noch zustehende) sog. ... Erste Frage: Kann mein Anwalt sein Mandat vor Beendigung des von ihm ausdrücklich übernommenen o.g.
29.5.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich bat sofort per Mail meinen Anwalt die korrekte Adresse an das Gericht weiterzuleiten. ... Zwei Monate später erfuhr ich, dass mein RA diese Adresskorrektur nicht weitergeleitet hat (Pflichtverletzung?) ... Pflichtverletzung kürzen.

| 22.11.2017
Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte, ich wende mich mit einer Anfrage in Sachen Falschberatung durch einen Anwalt an Sie und bin sicher, Sie können mir eine entsprechende Antwort geben. Meine Schwester und ich haben uns als Miterben unserer Eltern anwaltlich seit 2015 in einer Rentensache gegen die Deutsche Rentenversicherung Bund vertreten lassen. ... Meiner Schwester und mir sind durch diesen sinnlosen Prozess Kosten in Höhe von rd. 5.700,00 € entstand, die wir nunmehr als Schadenersatz über die Anwaltshaftung von dem Anwalt zunächst auf außergerichtlichem Wege und ggf. auf gerichtlichem Wege geltend machen möchten.

| 1.9.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Folgender Fall: Unser ehemaliger Anwalt A. verklagt uns auf Zahlung einer (nicht besonders hohen) Restsumme aus einer Honorarvereinbarung, die wir aber nicht bereit sind zu bezahlen, da wir mit den Leistungen des Anwalts A. sehr unzufrieden waren, was wir Anwalt A. auch längst mitgeteilt haben. ... Vielmehr geht es darum, dass Anwalt A. ... Sprich, welcher Vertragstyp liegt mit der Honorarvereinbarung zwischen uns und Anwalt A. vor, und auf welche Weise sollte man dem Gericht demzufolge die generelle Unzufriedenheit mit Anwalt A. bzw. die Schlechtleistung von Anwalt A. verdeutlichen?

| 3.5.2012
Der Anwalt meint, dass unbedingt in Berufung zu gehen sei, das Urteil und die Begründung sei vollkommen falsch. ... Muss sich der Mandant darauf einlassen oder hat er ohnehin einen Haftungsanspruch wegen des Fristversäumnisses gegen den Anwalt bzw. gegen den vom Anwalt beauftragten Terminvertreter?

| 27.8.2008
von Rechtsanwältin Doreen Bastian
Da sich die Mieterin quer stellt, haben wir unserem Anwalt (nach vorherigem persönlichen Gespräch + Absprache)ein Schreiben verfasst um sämtliche für uns offene Fragen z.B. ... Der Anwalt hat auch alles beantwortet und analysiert, das Schreiben aber leider nicht uns zugeschickt, sondern der GEGENSEITE!!! ... Ist unser Anwalt für diese Fahrlässigkeit haftbar?

| 16.7.2009
von Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch
Wenn ich meinem Anwalt das Mandat entziehe, weil er gegen meine Anweisung handelt, darf er dann die Gebühren behalten?
15.10.2013
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Der Anwalt hat auf E-Mail und Anrufe nicht reagiert. ... Allerdings möchte ich den Anwalt trotz seines schlechten Verhaltens nicht reinreiten. ... Frage 2: Die bisherigen Anwaltskosten wurden, weil ich Geschädigte bin, von der gegnerischen Versicherung übernommen Was ist, wenn der Anwalt aufgrund meiner Beschwerde das Mandat niederlegt und ich einen neuen Anwalt beauftragen muss?

| 8.7.2015
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ein Anwalt (in der Rechtsform GmbH) wird mandatiert. ... Der gegnerische Anwalt reicht Klage ein. Da ich nicht durchgeschaltet habe, dass evtl. eine Pflichtverletzung vorliegen könnte, habe ich dieselbe GmbH für das gerichtliche Verfahren mandatiert.
9.6.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Ein prozeßrelevanter Schriftsatz des Antragsgegners hat mir mein Anwalt erst nach Übersendung des Gerichtsbeschlusses und nach mehrmaliger Aufforderung zur Verfügung gestellt. Zu diesem Schriftsatz hat er sich dem Gericht gegenüber nicht geäußert, so daß nicht auszuschließen ist, daß der Prozeßverlauf ein anderer gewesen wäre, wenn mein Anwalt Stellung genommen hätte. ... Nach mehr als anderthalb Jahren moniert mein damaliger Anwalt nun die Zahlung von Anwaltskosten über ca. 1.300,--€ für eine Rechnung, die ich nie erhalten habe.

| 23.7.2011
Verstoss gegen anwaltliche Vertragspflichten verklagen. ... Bitte um Rückmeldung von einem Anwalt, der sich traut, mich in der Sache vor Amtsgericht Würzburg zu vertretten.

| 12.11.2008
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Mein Anwalt schlug mir nun (zum ersten mal in all den Jahren!) ... Ich hätte diesem Vergleich niemals zugestimmt, wenn mir mein Anwalt dies mitgeteilt hätte. ... Für einen guten Ratschlag von einem wirklich guten Anwalt wäre ich dankbar!
22.6.2006
von Rechtsanwalt Markus Timm
Der Anwalt hat die Frist versäumt, den Anzeiger (ein Polizist) wegen Falschanzeige zu belangen. ... Und dafür habe ich an den Anwalt 1100 Euro bezahlt. Kann ich den Anwalt Schadensersatzpflichtig machen?
17.7.2008
Mein Anwalt teilte mir mit, dass er an einer Stellungnnahme arbeiten würde (davon habe ich aber nichts mehr gehört). ... Ich erkundigte mich bei meinem Anwalt nach der Kostenübernahme und man teilte mir mit, dass ich die Rechnung bei meinen Anwalt einreichen soll-was ich tat. 1 Monat später erreichte mich eine Mahnung der Gerichtskasse, da die Rechnung noch nicht beglichen war-wieder teilte ich dies meinen Anwalt mit, wieder sollte ich das Schreiben einreichen. ... Ich verstehe nicht, warum ich dafür zahlen muss, wenn mein Anwalt einen Fehler macht?
22.9.2009
Ich kann das nicht beurteilen, hatte aber definitiv meinen Anwalt und vor Gericht darauf hingewiesen, das nach der Abfindung keine weiteren Ansprüche mehr bestehen sollten (und war nur deshalb zu einer gewissen Höhe bereit). ... Mein Anwalt erklärte, das er das vielleicht falsch beurteilt hätte, er zahlte vorab (Juni 2006) die Kosten des gegnerischen Anwalts sowie des Gerichts und wollte seine Kosten über seine anwaltliche Rechtsschutzversicherung klären. ... Bis heute hat der Anwalt weder auf meinen Brief geantwortet, nicht einmal hat seine Kanzlei angerufen.

| 3.4.2018
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Mein Anwalt stellte daher Anzeige wegen Rechtsbeugung vor Staatsanwaltschaft und Oberstaatsanwaltschaft, vergeblich. ... Kann ich meinen Anwalt (vor dem AG ?) ... Aber da das Urteil praktisch ungültig ist, kann ich die vorraus gegangen Kosten (AG, LG, Anwalt, Streitwert) auch von meinem Anwalt erstattet bekommen ?
19.7.2009
Nun ist er nochmal von einem weiteren Anwalt "beraten" worden. ... Dieser Anwalt stellt ihm und mir eine nachweislich falsche Rechtslage dar warum sein Mandant nicht zahlen muss, entgegen bekannter höchstricherlicher entsprechender Vergleichsurteile, nun will der Schuldner trotzdem nicht mehr zahlen Klar so etwas hört man immer gerne nichts zurück zahlen zu müssen und es sagt ja auch ein Anwalt......... Das der Schuldner bei nachweislicher Pflichtverletzung den Anwalt später für Nachteile in Regress nehmen kann ist bekannt.
123·4