Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

224 Ergebnisse für „anwalt kosten anwaltskosten“


| 27.4.2009
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Ich ließ mich von einem Anwalt beraten mit dem Ergebnis, daß er die Forderung schriftlich zurückweisen werde, ziemlich sicher werde es nicht zu einer Klage kommen und im Falle einer gerichtlichen Auseinandersetzung würden die Kosten angerechnet. ... Bei der jetzt beantragten Kostenfestsetzung informierte mich mein Anwalt, daß die vorprozessualen Kosten (s.o.) nicht mit in die Kostenfestsetzung einfließen, Das bedeutet: Ich bleibe auf den vorprozessualen Kosten (Beratung und 1 Brief) sitzen. ... Das würde ja bedeuen, von mir erhält er die sog. vorprozessualen Kosten und vom unterlegenen Kläger die anlässlich des Prozesses angefallenen Anwaltskosten.
21.10.2010
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Kunde ergaunert sich mit Ausreden über PayPal das Geld zurück. - Kunde sollte hier auf Abnahme verklagt werden.und alle entstandenen Kosten übernommen werden. ... Wenn ich jetzt einfach einen zweiten Anwalt einschalte, der die Fälle endlich mal ins Rollen bringt, und der erste Anwalt schon was gemacht hat, muss ich doppelt bezahlen? ... Man sagte mir immer, die Anwaltskosten müsse nur der Gegner zahlen, da er den Anwaltseinsatz verschuldet hätte.
8.10.2010
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Ich bin mehr als erschrocken, da meine Forderung von 6.110,00 EUR beträgt und die Anwaltskosten (für die außergerichliche Vertretung) schon bei knapp 3.320,00 EUR (inkl. ... Ort, Datum Unterschrift (Mandat/Anwalt) ============================ Meine Frage ist nun, muss ich die Kosten bezahlen - obwohl ich nach Verbrauch des Vorschusses um Rückmeldung gebeten habe? ... Meine Frage ist nun, muss ich die Kosten bezahlen - obwohl ich nach Verbrauch des Vorschusses um Rückmeldung gebeten habe?

| 30.5.2018
von Rechtsanwalt Michael Kinder
Kosten ca. 200€ Anwalt. ... Entstehen -dann- automatisch Kosten meines Anwaltes für mich? ... Kann ich das Mandat nun kündigen, alle bisherigen Kosten des Anwaltes würden beglichen.

| 16.11.2012
Nachdem wir die Differenz beglichen hatten, sollen wir noch die entstandenen Kosten des "gegnerischen" Anwalts bezahlen. ... Ist die Zahlung an einen nicht beauftragten Anwalt zu leisten ?
25.2.2007
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Nach 6 Monaten beschwerte sie sich, dass die Farben verblichen sein und forderte mich durch Ihren Anwalt auf, die Kosten einer anderen Druckerei (für Ersatzdrucke) zu übernehmen (~14.000€ was fast das 10-fache von meiner Kostennote ist und immer noch das 6-7 Fache des Marktüblichen Preises). Habe mir daraufhin einen Anwalt (Vertragsrecht, Schadensersatz..) übers Internet gesucht, diesen telefonisch kontaktiert. ... , zumindest kam danach erst einmal eine Rechnung von gut 900€, bis zu dem Zeitpunkt verfasste er eine halbe Din4 Seite, die er an die gegnerische Partei schickte (dass ich die Kosten nicht übernehmen werde…).
7.3.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Nachdem die Unterhaltsberechtigte eine Arbeit aufgenommen hat, verlangte der Unterhaltspflichtige über seinen Anwalt die Reduzierung des Betreuungsunterhaltes. Nach mehreren Schriftsätzen zwischen den beiden Anwälten des Unterhaltspflichtigen und der Unterhaltsberechtigten, wurde ein neuer Betreuungsunterhalt von rd. 150 € vereinbart. Wer hat nun welche Anwaltskosten zu tragen ?

| 22.9.2015
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
(Die Informationen von meinem RA sind leider immer ein wenig spärlich…) Wie nehme ich die Scheidung zurück, offiziell über meinen Anwalt? Gibt es dann einen richterlichen Beschluss und entstehen dann Kosten? ... Die Kosten mit meinem Anwalt sind geregelt. - Muss ich die gesamten Kosten für die bewilligte Prozesskostenhilfe meiner Frau nachträglich bezahlen, weil ursprünglich ich den Scheidungsantrag gestellt habe?

| 12.2.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Wie sich später nach Mandatwechsel zu einem anderen Anwalt herausstellte, hat der vorige Anwalt ausschließlich meine Aufzeichnungen 1:1 umgesetzt, ohne diese durchzuarbeiten. ... Mein neuer Anwalt hat es nun schwer, die Fehler des vorigen Anwalts auszubügeln Im Übrigen fühlte ich mich in der Art & Weise (patzig, hörte nicht zu, formlose E-Mails) wie sich der Anwalt mir gegenüber verhielt nicht als Mandant behandelt. Ich spiele mit dem Gedanken, mich an die BRAK zu wenden Auf Grund der Tatsache, dass ich durch diese Geschehnisse kein Einkommen mehr hatte und auch im Nachhinein immense finanzielle Einbußen habe und der Anwalt diese Verhältnisse wusste, finde ich es enttäuschend, ohne vorherige Aufklärung über die zu erwartenden Kosten mit derartigen Rechnungen konfrontiert zu werden.

| 15.11.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Er müsste dazu den Titel sehen und ich sollte ihm das Schreiben mit der Forderung des Gegnerischen Anwaltes geben damit er eine Kopie des Vollstreckunsbescheides anfordern könne. Dann machte er einen Termin mit mir und leitete einen Schriftverkehr ein um einen Vergleich auszuhandeln ohne mich über die dadurch entstehenden Kosten zu informieren. Im Laufe von einigen Schreiben in denen die Gegnerische Partei hauptsächlich Unterlagen meiner Situation haben wollte und mein Anwalt meine Situation schilderte übermittelte er mehrere male völlig falsche Informationen die ich berichtigen musste bis mir das zu viel wurde und er mir auch wiederwillig wie es schien auf mein Verlangen hin die entstehenden Kosten mitteilte, nahe an €500 bei einem Streitwert von ca €4700 obwohl er meine finanzielle Lage genau kannte die nicht für solche Ausgaben vorsieht deshalb auch die nicht bezahlte Forderung der Sache die er bearbeitet hat.
2.3.2007
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Gericht auch die Kosten für das Verfahren zu tragen. Wir machen es das erste Mal: Hat der Beklagte auch unsere Anwaltskosten zu tragen oder müssen wir die Anwaltskosten für den Urkundenprozess selbst tragen? Bei diesem Mieter hat der Anwalt, wie er selbst nur mündlich zugibt, mehrere Verfahrensfehler zu unseren Ungunsten gemacht.
7.6.2010
von Notarin und Rechtsanwältin Sonja Richter
Nach entsprechendem Schriftverkehr meines Anwaltes hat die Gegenseite ihre Forderungen fallen gelassen. ... Muss die Gegenseite meine Anwaltskosten tragen?
3.12.2014
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Nun habe ich von seinem Anwalt ein Schreiben bekommen (erstmaliger Kontakt mit seinem Anwalt und vorher auch keine Informationen darüber, dass einer inwolviert ist). ... Nun verlangt der Anwalt von mir, dass ich seine Kosten tragen müsse. Genauer Wortlaut: "Auf Grund des Verzuges haben Sie die Kosten unserer Inanspruchnahme zu Tragen".
27.6.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ich hatte bis dato mit meinem Anwalt nicht über seine Kosten geredet. ... Kann der Anwalt für so wenig Einsatz wirklich soviel verlangen? ... Kann ich da irgendwie vorgehen ohne dass mir nochmehr Kosten aufkommen.

| 23.10.2019
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Guten Tag, ich habe eine Frage bezüglich der Anwaltskosten zu einem BTMG-Fall. ... Nun bietet mir der Anwalt an das Mandat abzutreten. ... Was passiert, falls ich einen neuen Anwalt beauftrage?

| 25.11.2008
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
Ich stimmte zu, beim Treffen mit den beiden Anwälten habe ich gefragt wie es mit der Bezahlung sei, darauf bekamm ich die Antwort, wenn wir verlieren Zahlen Sie beide Anwälte, wenn wir Gewinnen muss die Stattskasse die Anwaltskosten übernehmen. Gesagt getan, im Verfahren wurde ich Freigesprochen, und die Kosten übernahme der Staatskasse verkündet. So nun geht es los, Anwalt meines vertrauens hat sein Geld bekommen, Anwalt 2 nur einen Teil, darauf hat er Beschwerde eingereicht, abgelehnt vom Landgericht.
29.4.2013
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Nach erster telefonischer Auskunft teilte mir mein Anwalt mit, dass sich die Anwaltskosten (zweite Rechnung: über 9000,- €) nach dem Wert belaufen, den meine Frau einige Zeit zuvor fiktiv über ihren Anwalt bei Gericht geltend machen wollte (82.000,- €). ... Leider hat er seit dieser letzten Rechnung keine Schätzung von anfallenden Kosten mehr mitgeteilt. ... Es sind in Summe jetzt insgesamt 11.500 € an Anwaltskosten und ich halte dies für völlig unangemessen.

| 3.3.2010
von Rechtsanwalt Robert Weber
Folgendes Problem: Ich wurde als Nebenkläger von einem RA in einer strafrechtlichen Angelegenheit vertreten: (gefährliche Körperverletzung) Die Angeklagte wurde verurteilt und musste alle Kosten tragen. ... Jedoch macht der RA nunmehr seine Anwaltskosten geltend.
123·5·10·12