Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

68 Ergebnisse für „anwalt kosten anwaltsgebühren rvg“

26.3.2007
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Fristversäumnissen die Hauptforderung nebst Verzugszinsen sowie einen Vorschuss an den gegnerischen Anwalt für die Anwalts- und Gerichtskosten gezahlt, der Termin zur Güte- und frühen ersten mündlichen Verhandlung bei dem Landgericht wurde daraufhin auf Veranlassung des Gegenanwaltes aufgehoben. Die Klage wird von dort erst zurückgenommen, wenn ich die nun geltend gemachten Kosten des Gegenanwaltes bezahle. ... Müsste die Gebühr nach 2400 RVG nicht angerechnet werden?

| 9.3.2012
Für die Aushandlung einer Entschädigungszahlung mit der Haftpflichtversicherung des Vermessers wurde ein Anwalt beauftragt. Dieser beantwortete beim Erstgespräch meine Frage nach den Gebühren sinngemäß: "Die Anwaltsgebühren wird die Gegenseite begleichen." ... Im zweiten Anschreiben an die Versichuerung forderte der Anwalt nach Rücksparache mit uns nun 20.000 EUR, zuzüglich 4166,55 EUR Anwaltsgebühren.

| 3.4.2008
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Unser Anwalt hat nun folgende Rechnung gestellt, die uns zu hoch erscheint: Gegenstandswert: 50.000 Euro Geschäftsgebühr (1,6 erhöht), 2300,1008 nach RVG : 1.673,60 Euro Einigungsgebühr (1,5), 1000 nach RVG: 1.569,00 Euro Auslagen, 7002 nach RVG: 20,00 Euro Gesamt incl. 19% U-Steuer: 3.882,49 Euro Der Versuch, die Gebühren grundsätzlich zu senken ist jedoch vom Anwalt abgelehnt worden. Unsere Fragen: 1.Da der Auftrag an den Anwalt vor dem 1.7.2004 erteilt wurde, ist die Abrechnung nach RVG richtig oder wäre hier nicht BRAGO anzuwenden? ... Der Gesetzestext RVG/BRAGO ist uns bekannt.
10.12.2013
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Ich habe zwar einer Stundenvereinbarung abgeschlossen, aber da diese wahrscheinlich unter der RVG Grenze liegt, wuerde ich gerne wissen, wie viel genau dies nach dem RVG entspricht.

| 16.3.2014
von Rechtsanwalt Lorenz Weber
Das Verfahren ist beendet, die Kosten werden gegeneinander aufgehoben, der Verfahrens/Vereinbarungswert festgesetzt auf € 1.500,00. Wie hoch wären die tatsächlich abrechenbaren RA- Gebühren lt RVG?
12.11.2019
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Der gegnerische Anwalt hat hiergegen Streitwertbeschwerde eingelegt. Mein Anwalt, der mich auch im Verfahren vertreten hatte, hat in meinem Namen hierzu sachlich Stellung genommen. ... Mein Rechtsanwalt stellt mir nunmehr eine Rechnung für diese Streitwertbeschwerde: "0,8 Verfahrensgebühren für Verfahren über Beschwerde / Erinnerung §13 RVG, Nr. 3500 VV RVG: 446 EURO".

| 2.5.2010
von Rechtsanwalt Robert Weber
Er bezieht sich auf mein dreifaches Bruttomonatsgehalt und berechnet davon gemäß §§ 13, 14 Nr. 2400 VV RVG eine Mittelgebühr mit einem Faktor 1. ... Wie ermittelt ein Anwalt seine Kosten? Können Sie mir bestätigen, dass diese Rechnung des Anwaltes rechtens ist?

| 4.7.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
-      Die Anwälte sind beim Gesetz geschützt, dass Ihre Leistungen auf jeden Fall bezahlt werden sollen. Wenn ich aber wie ein Verbraucher / Kunde freiwillig mit dem Anwalt einen Vertrag abschließe, bin ich irgendwie geschützt für den Fall, dass die Anwalt sein Honorar ändert ohne mich zu informieren, und ich sollte diese trotzdem bezahlen? ... Ich sehe kein Problem im Geschäftsgebühr 1,3 nach RVG oder 1,5 Einigungsgebühr nach RVG.

| 31.3.2016
von Rechtsanwalt Robert Weber
Von da ab machen wir die gesetzlichen Gebühren nach RVG geltend. Der Klarheit halber teilen wir mit, dass mit diesen Kosten auch die Tätigkeit von Anwalt 2 abgegolten ist." ... FRAGE: Muss ich gemäß § 6 RVG die Anwaltsgebühren doppelt bezahlen???
10.10.2004
Wir haben uns von einem Anwalt einen Ehevertrag erstellen lassen.Wir hatten dazu eine ca.halbstündige beratung,zwei vorschläge in Schriftform.Es ist kein umfassender Ehevertrag.Er beinhaltet nur folgende Punkte:1.Gütertrennung der Ehepartner und 2.die Erklärung,dass der gesamte Hausrat im Besitz der Ehefrau ist.Weitere vereinbarungen wurden dort nicht getroffen.Der Ehevertrag wurde von einem Notar beglaubigt,den wir gesondert zahlten.der Anwalt schickte nun die Rechnung.Er berechnet pauschal 1000,00EUR.entsprechend "Honorarabsprache",die nie stattgefunden hat.Meine Frage nun,nach welchen Kriterien wird so ein vertrag berechnet,welche Abrechnungsgrundlagen hat der Anwalt dafür?Kann ich eine detaillierte Aufschlüsselung seiner Tätigkeit und Kosten verlangen,ohne dass es mich noch mehr kostet?... Wohin kann man sich wenden,um die gestellten Kostennoten eines Anwalts auf korrektheit prüfen zu lassen?

| 25.7.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe einen Anwalt für Versicherungsrecht in Anspruch genommen, um bei meiner Berufsunfähigkeitsversicherung Klarheit zu schaffen und dem ganzen ein wenig Nachdruck zu verleihen. ... In meiner Rechnung ist keinerlei Erklärung zur Rechnungsstellung vorhanden außer 1,3 Geschäftsgebühr§§2, 13 RVG, Nr. 2300 VV (Wert: 58.179,51 Euro). ... Ich blicke da nicht mehr durch und weiß auch nicht, wie ich dem lieben Anwalt gegenüber treten soll, was kann ich ihm mitteilen, da stimmt doch etwas nicht?
31.5.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Gemäß der dem Anwalt zur Verfügung gestellten Unterlagen würde die Herstellung des Anschlusses max. €1000.- kosten. ... Ich habe den Anwalt VOR Einreichung der Klage schriftlich gebeten, mir eine Aufstellung hinsichtlich der bereits aufgelaufenen Kosten zu geben, damit ich die Sinnfälligkeit einer evtl. ... Ich habe –wie dem Anwalt bekannt war- keine Rechtsschutzversicherung.
21.6.2006
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Ich habe einen befreundeten Anwalt im Hinblick auf meine bevorstehende Scheidung konsultiert. ... Er riet mir einen Kompromiss von ca. 7000 EUR einzugehen und einen gemeinsamen Anwalt aufzusuchen. ... Für mich war das ein Art „Freundschaftsdienst“… Muss ich nicht informiert werden, dass Kosten enstehen & ca. in welcher Höhe ?

| 28.2.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Wir beauftragten einen Anwalt, der sich das Objekt anschaute und die Mängel auch fotografierte. ... Der Anwalt hat uns nie ein Gutachten etc. erstellt, er hat uns auch nicht bei dem Zurücktreten des Kaufvertrages geholfen. ... Nun erreichte uns eine Rechnung des Anwaltes, die uns sehr schockiert hat.
7.4.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Ich bat meinen Anwalt damit, dieses beim zuständigen Amtsgericht zu beantragen. ... Ich bat daher meinen Anwalt, die bei Gericht beantragte Zwangsräumung zurückzuziehen, in der Hoffnung, dadurch einen Teil des Gerichtskostenvorschusses zurück zu erhalten, aber auch, dass sich dadurch die Anwaltsgebühren verringern. Mein Anwalt riet mir jedoch dazu, diesen Antrag aufrechzuerhalten.
23.10.2006
Sehr geehrte Damen und Herren, folgendes habe meinen Rechtsanwalt mit einer Strafrechtssache (Berufungsverfahren) beauftragt.Der Anwalt stellte mir daraufhin eine Rechnung von 660,00Euro für das Verfahren.Leider konnte ich durch Arbeitslosigkeit den Betrag nicht begleichen worauf mein Anwalt das Mandat niedergelegt hat mit der folge das er nicht an der Hauptverhandlung teilnimmt.Nun stellt er mir eine Rechnung von 576,00Euro.

| 29.3.2009
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
An der Einigung selber war mein Anwalt nicht beteiligt. ... Mein Anwalt war diesbezüglich nicht weiter tätig und hat den Vertrag lediglich vor Unterzeichnung in Augenschein genommen. ... Nr. 1000 VV RVG 1.5 - 3.609.00 € alle Posten zzgl.

| 7.11.2011
Streitwertbeschluss: SW 6.000 €, VW 10.000 € Wie berechnen sich die Anwaltsgebühren?
123·4