Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

17 Ergebnisse für „wohnung schenkung spekulationssteuer“

Filter Steuerrecht
4.11.2020
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Hallo, mein Großvater hat vor 15 Jahren eine Wohnung gekauft und hat diese 2013 an mich durch eine Schenkung übergeben und hatte das Nießbrauchsrecht dafür. 2016 ist er verstorben und somit ist das Nießbrauchsrecht erloschen. Gerne würde ich wissen, ab wann die 10 Jahre für die Berechnung der Spekulationssteuer beginnen? Ab dem Kauf durch meinen Großvater oder 2013 durch die Schenkung mit Nießbrauch oder erst 2016 mit seinem Tod?
18.3.2014
Hallo liebe Anwälte, wird in folgendem Fall eine Spekulationssteuer fällig? •Kauf der Wohnung im November 2003 durch meine Mutter •Fertigstellung der Wohnung April 2005 •Seitdem bewohnt von mir, Zahlung von Miete an meine Mutter •Überlassung der Wohnung im November 2013 an mich •Verkauf geplant in 2014 Fragen, die sich für mich hieraus ergeben: - Zählt das Datum des Kaufvertrags oder die Ferigstellung der Eigentumswohnung für die Berechnung der 10 Jahres Frist? - Wird es (zur vErmeidung der Speksteuer) angerechnet, dass ich die letzten 9 Jahre in der Wohnung gewohnt habe, auch wenn sie mir erst im November 2013 überlassen wurde?

| 13.11.2020
| 40,00 €
von Rechtsanwältin Elisabeth v. Dorrien
Die Frage ist nun, wie es sich in unserem Falle bei einem Verkauf der Wohnung mit der Spekulationssteuer verhalten würde: 1)Da die 10 Jahres Frist für eine Spekulationssteuer noch nicht abgelaufen ist, müssten wir dann bei einer Veräußerung die vollen Steuer-Sätze zahlen, oder? 2)Da ich mit meiner Familie als Tochter die Wohnung meines Vaters und jetzt als Miterbin die Wohnung selbst genutzt habe und bis Dato noch bewohne. -> Ist dies so zu verstehen, dass die Wohnung unter die Kategorie „selbst bewohnt" fällt und demnach (zu mindestens zu einem Drittel) nicht unter die Spekulationssteuer fallen würde? 3)Da wir insgesamt 3 Erben sind, ist es möglich, dass meine beiden Geschwister ihre Wohnungsanteile mir zuvor schenken, somit wäre ich alleinige Eigentümerin der Wohnung und könnte diese (da ich selbige entsprechend selbst bewohnt habe) ohne eine Spekulationssteuer weiterverkaufen?

| 10.11.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Muss ich Spekulationssteuer zahlen, wenn ich meinen Anteil an meinen Bruder verkaufe?

| 9.8.2019
von Rechtsanwalt Sebastian Braun
Ich habe diese Wohnung gemietet und letztes Jahr 2018 haben mir meine Eltern diese Wohnung überschrieben. Gleichzeitig habe ich 2018 die Wohnung gegenüber gekauft und mittels einem Durchbruch die beiden Wohnungen zu Einer Wohnung zusammengeführt. ... Muss ich Spekulationssteuer bezahlen?!

| 20.12.2013
wir haben 2006 eine Wohnung für 120.000€ gekauft, in der seit dem unser erwachsener Sohn auf Basis einer teilentgeltlichen Miete wohnt. Wir beabsichtigen die Wohnung einschließlich Hypothek dem Sohn zu schenken/übertragen.
5.8.2019
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Unser Sohn soll die Immobilie komplett Übernehmen unter den Rückforderungsauflagen - Übernahme der Grundschuld 165000 € - Übernahme Wohnungsrecht des Vorbesitzers - kein Verkauf der Immobilie in den nächsten 17 Jahren - es soll eine Schenkung sein - der Sohn verzichtet auf den Pflichtteilsanspruch Erbe - ein Übertragungsvertrag soll gemacht werden mit den üblichen Rückgabeauflagen.. - Rückgabe bei Verarmung - Rückgabe bei groben Undank , vorzeitigem Verkauf, Insolvenz , Geschäftsunfähigkeit … Boden und Gebäudewert für die AFA wurde durch das Finanzamt bei der Einkommenssteuer für 2018 auf 273000€ berechnet . - sonst sind keine Schulden oder Verbindlichkeiten vorhanden . Werden in diesem Fall Schenkungssteuern / Spekulationssteuern fällig ? ... Fallen bei vorzeitigen Erben /Schenken zwischen Eltern und Kindern Spekulationssteuern an .
8.5.2017
von Rechtsanwalt Dr. Tim Greenawalt
Wie verhält es sich nun mit der Spekulationssteuer ?

| 8.3.2010
Vor kurzem nahm der Eigentümer der Nebenwohnung zu mir Kontakt auf und bot mir an die Wohnung zu kaufen, um die zwei Wohnungen zu einer zu vereinen. ... Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich bei einem Verkauf Spekulationssteuer auf den von meiner EX-Frau erworbenen Anteil zahlen muss, da ich diesen ja erst gekauft habe. ... Fällt keine Spekulationssteuer an, weil der Verkaufspreis unter dem damaligen Anschaffungspreis liegt?

| 31.10.2020
| 63,00 €
von Rechtsanwältin Elisabeth v. Dorrien
Die Wohnung wurde 2005 an meine Schwester und mich zu je 50% übertragen. ... Ich möchte die Wohnung jetzt verkaufen. ... Wie sieht es in diesem Fall mit der Spekulationssteuer aus?

| 11.7.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Daher sind die Fragen zu klären, ob es sich um eine gegenseitige Schenkung handelt oder es zwei Verkäufe sind. ... Könnte sie uns zum damaligen Verkaufspreis die beiden Teile der Wohnung abkaufen? Und als Gegenleistung per Schenkung an mich, die Tochter, den Kredit ablösen ohne dass Steuer anfällt?

| 9.3.2019
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Später haben wir umgeschuldet, den Kredit erhöht und im Haus saniert, um alle Wohnungen zu vermieten. Meine Frage ist Folgende: Wenn wir vor dem Ablauf der Spekulationsfrist verkaufen (also vor 2023) wie wäre Spekulationssteuer fällig? Meine Frau hat ja eine Schenkung bekommen und ich habe "nur" die Schulden übernommen.
12.4.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Habe in Österreich eine Wohnung geerbt, die ich nun verkaufen möchte. Die Wohnung war 8 Jahre im Besitz des Erblassers. meine Frage wenn ich nun die Wohnung verkaufe muss ich für den Mehrerlös Spekulationssteuer zahlen und in welcher Höhe. Kann ich bei der Berechnung der Spekulationssteuer Küchenmöbel, etc., die ich in dem Kaufvertrag gesondert ausweise abziehen.z.B. - Kaufpreis vor 8 Jahren XX (ohne diese Einbauten)- Kaufpreis heute YY zuzüglich ZZ für versch.
20.7.2020
| 63,00 €
von Notarin und Rechtsanwältin Andrea Fey
Guten Tag, nachfolgend der Sachstand kurz erläutert: 2017 verkaufte ich eine Wohnung die ich 5 Jahre lang selber bewohnt habe, zuerst als Mieter von 2012 - 2016, dann wurde sie mir von meinem Vater als "Schenkung mit Anrechnung auf den Erbanteil" - notariell beurkundet - überschrieben. Wie gesagt: verkauft in 2017, immer selber genutzt 2019 verkaufte ich eine Wohnung, die ich 2017 gekauft und auch 2017, 2018, 2019 selber bewohnt und genutzt habe Ich bin eine Privatperson, besitze noch 3 andere Wohnungen seit einem Jahr, die vermietet sind. ... Nun meine Frage: Da dieses nun der Verkauf der 3. selbstgenutzte Wohnung im Zeitraum von 2017 bis 2021wäre, habe ich Angst der Spekulationssteuer zu unterliegen, bzw. als gewebetreibend damit angesehen zu werden und somit im schlimmsten Fall rückwirkend für alle 3 verkauften Objekte in den 5 Jahren Steuern zahlen bzw nachzahlen zu müssen.
29.6.2013
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Guten Tag, wir werden meine Wohnung mit Gewinn zum damaligen Kaufpreis von vor 7 Jahren verkaufen. Wir wohnten in dieser Wohnung zuerst 2 Jahre als Mieter, anschliessend 5 Jahre als Eigentümer, und nach dem Verkauf werden wir max. 1 Jahr wieder als Mieter in der Wohnung wohnen.

| 22.1.2021
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Mein Bruder wohnt seit ca. 2011 in dieser Wohnung, mein Vater ist im Jahre 2013 verstorben. ... Der Wert des gesamten Wohnungs- und Teileigentums wurde in 2002 mit 125.000,- Euro taxiert (zu dieser Zeit aus Gründen der Notarkosten eindeutig zu hoch angesetzt). ... Spekulationssteuer dürfte für mich nicht anfallen, da die Haltefrist von 10 Jahren abgelaufen ist.
1