Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

480 Ergebnisse für „werbungskosten estg frage“

Filter Steuerrecht

| 5.12.2008
. - Kann ich für 2008 eine Einkommenssteuererklärung nur für die Zinsen (ohne die Werbungskosten) abgeben, um die Zinsabschlagsteuer und den Soli. für die Zinsen zurückzubekommen? - Kann ich die Ausbildungs- und Bewerbungskosten von 2008 als Werbungskosten auf 2007 zurücktragen lassen?
8.7.2014
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Im Rahmen meiner Einkommenssteuererklärung habe ich den Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung (Untermiete) die anteilige Miete für das untervermietete Zimmer und die Gemeinschaftsräume als Werbungskosten gegenübergestellt. Dies wurde so von meinem FA jedoch nicht anerkannt mit dem Hinweis, dass die eigenen Mietzahlungen nicht als Werbungskosten aus Vermietung und Verpachtung berücksichtigt werden können.
22.4.2014
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Meine sonstigen Werbungskosten im restlichen Jahr sind eher gering, weil ich in Deutschland nur eine kurze Wegstrecke zur Arbeit habe. 1.

| 19.5.2007
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Sehr geehrte Damen und Herren, als Sportlehrer kann ich doch die Aufwendungen für eine Sportbrille genauso wie Aufwendungen für Sportbekleidung als Werbungskosten absetzen. ... Ich wollte nun wissen, ob ich die Kontaktlinsen ebenfalls als Werbungskosten bei der Steuererklärung absetzen kann?

| 12.12.2013
von Rechtsanwalt Dr. Christian Fuchs
Wir haben meine Verluste durch die Zwangsverteigerug mit den Einnahmen meiner Frau verrechnet.Das Finanzamt will das nicht anerkennen und ist der Auffassug das die Verluste aus ,der Veräusserung des Objekt, sei und da die Immobilie länger als 10 Jahre in meinem Bestz war, wären die Bank Zinsen(2006 bis 2010) Verluste aus Veräusserung nach Paragr. 23 ESTG nicht abzugsfähig. Wir sind der Meinung dass die rückständigen Zinsen, die mit dem Versteigerungserlöss gezahlt wurden, nicht ''''''''Verluste aus Veräusserung'''''''' sind sondern ''''''''normale''''''''abzugfähige Werbungskosten die der vorrangigen Einkunftsart Vermietung und Verpachtung zuzuordnen sind.
25.1.2017
Ich habe 3500Eur insgesamt erhalten. (10x350,-€) Nach meinem Verständnis von Werbungskosten habe ich meine eigenen Mietzahlungen anteilig anhand der vermieteten Wohnfläche abgezogen, und nochmal 20% angesetzt für die Mitbenutzung. ... Werbungskosten können nicht pauschal abgezogen werden, sondern nach dem tatsächlichen Verbrauch des Untermieters."
10.8.2008
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Deshalb habe ich den "geldwerten Vorteil" aus der 1%-Regel als Werbungskosten angestetzt, welche mir vom FA mit folgender Begründung gestrichen wurde:"Der Betrag in Höhe des "Gehaltsäquivalents" stellt keinen steuerpflichtigen Arbeitslohn und damit auch kein Entgelt des Arbeitnehmers für die Nutzung des überlassenen Firmenwagens dar. Sie sind somit keine Aufwendungen im Sinne des §9 ESTG".
5.12.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ich habe 3500Eur insgesamt erhalten. (10x350,-€) Nach meinem Verständnis von Werbungskosten habe ich meine eigenen Mietzahlungen anteilig anhand der vermieteten Wohnfläche abgezogen, und nochmal 20% angesetzt für die Mitbenutzung. ... Werbungskosten können nicht pauschal abgezogen werden, sondern nach dem tatsächlichen Verbrauch des Untermieters."
25.6.2013
von Rechtsanwalt Philipp Adam
Meine Fragen: a) Gibt es ähnlich gelagerte Musterfälle, die es erlauben würden diese (Verlegungs)-Kosten als Werbungskosten abzusetzen ?
14.4.2017
von Rechtsanwalt Dr. Tim Greenawalt
Kann ein Arbeitnehmer die Kosten für eine Coaching-Ausbildung als Werbungskosten von der Steuer absetzen? ... Da sich das Unternehmen daran nicht beteiligt, die Frage, ob und welche Voraussetzungen für eine steuerliche Absetzbarkeit (bsp: Werbungskosten) besteht.
19.2.2008
Dieser Arbeitslohn wird vorher von den ausländischen Ausgaben (Werbungskosten) bereinigt. Meiner Meinung nach, gehören (bei der DE-Steuererklärung) die im Ausland bezahlten Quellensteuer genau so zu den ausländischen Ausgaben wie alle andere Werbungskosten.

| 23.3.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Für 2004 und 2005 lehnt das FA die Übernachtungskosten als Werbungskosten ab, weil das möblierte Zimmer als doppelte Haushaltsführung i.S. des § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 5 EStG zu bewerten ist und deren Anerkennung als Werbungskosten ab 01.01.2004 immer das Bestehen eines eigenen Hausstandes am Wohnsitz bzw. ... Die sog. zeitlich beschränkte doppelte Haushaltsführung nach § 9 Abs. 1 Satz 1 EStG gibt es ab 1.1.2004 nicht mehr, auch wenn sie von vorn herein auf längstens 3 Jahre befristet ist. ... Gibt es einen Tipp, dass auch die Unterkunftskosten, als Werbungskosten anerkannt werden?

| 13.7.2008
Können wir die Vermessungskosten als Werbungskosten direkt absetzen?

| 19.4.2010
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Kann ich die Beratungskosten eines Börsendienstes bei den Veräußerungsgeschäften Anlage SO (Aktien und Optionsscheine) als Werbungskosten ansetzen (z.B. je 50% verteilt auf die Gewinne/Verluste, die dem Halbeinkünfteverfahren unterliegen und nicht dem Halbeinkünfteverfahren unterliegen)? Oder kann ich die Werbungskosten nur in der Anlage KAP ansetzen?
3.8.2008
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Unter Berufung auf § 12 Nr. 1 EStG (Abzugsverbot für gemischt veranlasste Aufwendungen) in der Steuererklärung 2008 erkennt das Finanzamt diese Aufwendungen nicht mehr an. ... Das Finanzamt verwendet für die Besuche die Begriffe "Publikumsmessen und Konzerte", um mit dem § 12 Nr. 1 EStG gegen die Geltendmachung meiner diesbezüglichen Aufwendungen argumentieren zu können. ... Was hat sich in der Steuergesetzgebung 2008 gegenüber 2007 in dieser Frage der Werbungskosten geändert?
4.7.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Direktversicherung über den Betrieb, Rürup-Basisrenten oder Riester-Rente etc. anfallen, im Rahmen der Einkommenssteuererklärung in der Ansparphase bereits als vorweggenomme Werbungskosten im Rahmen § 22 EStG zur erklären ? Im Rahmen einer späteren nachgelagerten Besteuerung z.B.der Basisrenten wird ja aktuell nur ein Pauschbetrag nach § 9 EStG von 102 € in Abzug gebracht, soweit keine höheren Werbungskosten nachgewiesen werden. ... Meine Frage lautet daher sind solche Kosten bereits im Rahmen der Veranlagung als vorweggenomme Werbungskosten zu erklären?
123·5·10·15·20·24