Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

40 Ergebnisse für „versteuern kind kosten euro“

Filter Steuerrecht
18.3.2010
Sie arbeitet nun Vollzeit und das Kind betreut den ganzen Tag ihre Mutter die in Rente ist und aus Ungarn kommt. ... 2) Muss Ihre Mutter meine Überweisungen beim FA versteuern? ... 4) Im Jahr wären es für mich 2100 Euro an Ausgaben.

| 29.2.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Wert des Hauses: 500´000,-- Euro. Ich werde von ihr voraussichtlich auch 300´000,-- Euro Vermögen erben, was in der Schweiz angelegt ist. ... Also ca. 68´200,-- Euro anfallen würden?
8.8.2007
Ich bin verheiratet und habe ich minderjähriges Kind. Meine Frau und mein Kind wohnen in unserem Erstwohnsitz in Deutschland. ... Daher mache ich in Östereeich meine Fahrtkosten (großes Pendlerpauschale) und die Kosten für die doppelte Haushaltsführung geltend.
11.8.2009
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Wenn ich das nun als "dauernde Last" geltend mache, werden meine Eltern zumindest vom Finanzamt behelligt weil sie Ihren Vorteil versteuern müssten. Möglicherweise wäre das sogar kostenneutral. ... Ich bin alleinerziehende Witwe mit 3 Kindern.

| 1.10.2019
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Zur gerichtlichen Geltendmachung vom Trennungsunterhalt sind auch bei unserem Kind Kosten angefallen. ... Kosten eines Rechtsstreits." ... Also dass wir von den steuerfreien Einnahmen des Kindes statt der 180 € Kostenpauschale die Kosten abziehen können, die im Zusammenhang mit der Erlangung des Trennungsunterhalts stehen.
4.10.2014
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Insbesondere für den Fall, wenn man nachgewiesener Massen Geldbeträge für sein Kind bezahlt, welches im Ausland lebt und nicht Kindergeldanspruchsberechtigt ist. ... Ich habe ein leibliches deutsches Kind (welches meinen Namen trägt und einen deutschen Pass besitzt), aber mit seiner Mutter (wir sind nicht verheiratet) in Peru lebt (also im EU-Ausland) und somit keinen Kindergeldanspruch hat. Nun zahle ich monatlich einige hundert Euro im Monat (nachweisbar per Bank Kontoauszüge) an das Kind.
18.1.2015
Ich habe ein Frage, die sich rein auf die Theorie bezieht: Klaus, ledig, nie verheiratet, keine Kinder, 30 Jahre alt, gründet ein Unternehmen. Dieses erwirtschaftet 10.000 Euro jeden Monat, und somit 120.000 Euro jährlich. ... Denn er müsste 50% vom Gewinn versteuern, da er kaum gewerbliche Ausgaben hat und nur private, die er sicher nicht absetzen kann.
18.10.2014
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Wenn meiner Frau aber für einen Jahr zu ihrer Mutter mit den 3 Kinder gehen würde. ... Wenn sie nur auf 400 Euro basis in Rumänien arbeiten würde, ändert sich dann Etwas an meiner Steuerklasse 3? 2) was wäre wenn sie nur für 100 Euro in Rumänien arbeitet, ab und zu aber für paar Wochen nach Deutschland mit dem Kindern kommen würde??

| 15.5.2006
von Rechtsanwalt Robert Weber
Nun soll Frau X weitere Grundstücke, die in diesem Gewerbegebiet liegen für mehrere hunderttausend Euro an die Gemeinde veräußern bzw. sich vertraglich verpflichten diese an den Investor zu veräußern. ... Kann Frau X durch Überschreibung der Grundstücke auf ihre Kinder und anschließendem Verkauf der Grundstücke durch die Kinder an die Gemeinde einer Besteuerung entgehen? ... Schenkungssteuer oder Erbschaftssteuer für die Kinder an?

| 21.5.2010
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Sehr geehrte Damen und Herren, für einen Experten eine einfach und schnell zu beantwortende Frage: Mein Bruder möchte mir 100.000 Euro schenken (für einen Hausbau und als vorgezogene Auszahlung für das Erbe des Elternhaus, welches er erhalten wird). Der steuerliche Freibetrag für Geschenke zwischen Geschwistern liegt bei 20.000 Euro und die restlichen 80.000 Euro zu versteuern, entspricht natürlich nicht unseren Vorstellungen. ... Laut meinen Informationen wäre bei diesem Geschäft der Freibetrag jeweils 400.000 Euro.
31.1.2008
Sie muss in der Schweiz diese Unterhaltszahlungen als Einkommen versteuern.

| 30.8.2016
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Mein jährliches zu versteuerndes Einkommen (laut Steuererklärung für 2015) beträgt 43,5 TEUR, keine Kinder, ledig. ... Ist meine Annahme korrekt, dass ich den Gewinn i.H.v. 60 TEUR zu 42% Spitzensteuersatz versteuern muss? ... Zu dem anteiligen Kaufpreis und den Nebenkosten würden dann ja noch die Kosten des Neubaus kommen.

| 19.12.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Diese habe ich auch bei meiner ehemaligen Firma angefragt und ich soll diese auch, ein höherer Betrag, ca. 2.500,00 Euro erhalten. ... Meine Kinder sind ordnungsgemãss in Berlin registriert. Die Überraschung war jetzt gross, als mit mitgeteilt wurde, dass ich in Deutschland den Betrag versteuern müsste, obwohl ich normalerweise meine Steuern in Brasilien bezahle.
3.4.2017
von Rechtsanwalt Pascal Gratieux
Ich bin verheiratet und habe erwachsene Kinder. Unsere Eigentumswohnung in Deutschland möchte ich zu ortsüblichem Preis an eins meiner Kinder vermieten, das in Deutschland bleibt und noch in der Ausbildung ist und kein eigenes Einkommen hat. ... Ist die Vermietung an Verwandte ein Problem um als beschränkt steuerpflichtig eingestuft zu werden, wenn ich meine Mieteinnahmen in Deutschland regulär versteuere?
7.5.2014
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
II (da 2 Kinder im Haushalt der Frau) ändern, womit sich bei der Berechnung des Trennungs-bzw. Kindesunterhalt gleich für mich ein geringerer Anteil ergäbe.

| 19.4.2010
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
SgD&H, ich habe ein Erbe (als Neffe) aus ein EU-land bekommen. Der Todesfall war in Dezember 2009 und ich versuche jetzt die Steuer in Deutscland zu berechnen, im Land der Erblasser wird kein Erbsteuer gehoben... Im Internet bekomme ich unterschiedliche informationen, Freibetrag 20.000 oder 30.000 €, steuersatz 15 oder 30%...
1.2.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Aufgrund der Mieteinkünfte gilt die Ehefrau seither jedoch als einkommenssteuerpflichtig d.h. sie muss nun nicht nur die jährlichen Mieteinkünfte versteuern sondern sich ebenfalls auch noch freiwillig zusätzlich krankenversichern da sie mit dem Mieteinkünften die Einkommensgrenze von 4.380 Euro jährlich überschreitet. Damit sie die o.g.jährlichen Einkommenssteuer Nachzahlungen sowie ihre zusätzlichen KV-Kosten einspart und wieder über ihren Mann versichert ist hat sich die Ehefrau nun folgendes überlegt: Sie VERKAUFT die grossen Wohnung an die Mieter, sie behält eine der kleinen Wohnungen selbst weil sie mit EINER Wohnung UNTER der Einkommenssteuergrenze bleibt und sie VERKAUFT die dritte Wohnung an Ihren Ehemann, der auf diese Weise die Kaufsumme sozusagen als Schulden in SEINER Einkommmenssteuererklärung geltend machen könnte. ... Ist ein VERKAUF einer Wohnung an den Ehemann sinnvoll oder besser an ein Kind / alle fünf Kinder?
5.8.2014
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Der Anspruch auf Kindergeld nach dem Steuerrecht ist in §62 EStG ist geregelt: (1) Für Kinder im Sinne des § 63 hat Anspruch auf Kindergeld nach diesem Gesetz, wer 1. im Inland einen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat oder 2. ohne Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Inland a) nach § 1 Abs. 2 unbeschränkt einkommensteuerpflichtig ist oder b) nach § 1 Abs. 3 als unbeschränkt einkommensteuerpflichtig behandelt wird. § 62 Abs. 1 Nr. 1 EStG greift in meinem Fall als Anspruchsgrundlage nicht, da ich meinen Wohnsitz in Deutschland aufgebe. ... Der § 62 bezieht sich explizit auf den § 63 - "für Kinder im Sinne des § 63 hat Anspruch auf Kindergeld nach diesem Gesetz…" In § 63 Abs. 1 steht aber: "Kinder, die weder einen Wohnsitz noch ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Inland, in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union der in einem Staat, auf den das Abkommen über den Europäischen Wirtschaftsraum Anwendung findet, haben, werden nicht berücksichtigt, es sei denn, sie leben im Haushalt eines Berechtigten im Sinne des § 62 Absatz 1 Nummer 2 Buchstabe a." Diese Tatsache, dass Kinder nicht berücksichtigt werden, wenn sie weder einen Wohnsitz noch ihren gewöhnlichen Aufenthalt in BRD haben, es sei denn, dass sie im Ausland eines Berechtigten nach Buchstabe a wohnen, verwirrt mich. 2.
12