Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

135 Ergebnisse für „steuerlich steuerberater ao“

Filter Steuerrecht
27.2.2011
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
AB-GbR a) einen handelsrechtlichen und b) einen steuerlichen Jahresabschluss (für die steuerliche Gewinnfeststellung nach §§ 179, 180 AO) aufstellen, oder muss er dazu Rechtsanwalt oder Steuerberater sein und wer müssen dann beide Gesellschafter den steuerlichen Jahresabschluss unterschreiben? ... Hintergrund der Frage: Kann bzw. ist das steuerlich überhaupt zulässig dass ein Gesellschafter-Geschäftsführer als Nicht-Steuerberater/-Rechtsanwalt einen steuerlichen Jahresabschluss für eine GbR aufstellt? Reicht es dann auch aus, wenn er den steuerlichen Jahresabschluss allein unterschreibt?

| 28.7.2007
von Rechtsanwalt Reinhard Schweizer
Sämtliche Steuererklärungen 2004und 2005 werden von einem Steuerberater angefertigt. ... Der Steuerberater übersieht dies ebenfalls. ... Die steuerlichen Gewinnanteile sind im KSt-Bescheid korrekt erfasst.

| 9.4.2014
Allerdings habe ich einiges vergessen steuerlich abzusetzen (z. ... Zwei Jahre später habe ich einen Antrag auf Änderung nach §172 AO an das Finanzamt gesendet.
11.3.2019
Beim aufarbeiten meiner Steuerunterlagen ist mir nun aufgefallen, dass das durch meinen Steuerberater nie steuerlich geltend gemacht wurde.
24.1.2006
Die KG hatte, ebenso wie die "aktive" GmbH, einen Steuerberater zum Empfangsbevollmächtigten bestellt und dieses des zuständigen Finanzamt angezeigt. ... Nach einer steuerlichen Außenprüfung (BP) erlässt das Finanzamt für die KG noch Feststellungsbescheide, da es verdeckte Gewinnausschüttungen der GmbH feststellt, die wegen des Vorliegens einer Betriebsaufspaltung zu Einkünften aus Gewerbebetrieb der Gesellschafter der KG führen. Diese geänderten Feststellungsbescheide für die Jahre 1998 - 2002, also VOR Verschmelzung und Insolvenzeröffnung, gibt das Finanzamt dem Steuerberater bekannt.

| 30.9.2012
Wenn ja wann ist diese fällig ohne Steuerberater/Anwalt und wann mit Steuerberater/Anwalt.

| 21.11.2010
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Wo ist mein steuerlicher wohnsitz? ... Wäre das projekt in abu dhabi meine steuerliche betriebsstaette?

| 5.11.2012
von Rechtsanwalt Dr. Christian Fuchs
Verlauf: 27.12.10 Anschreiben des FA wegen "Ermittlungen des Sachverhaltes §208 Abs 1 Nr.3 AO" Dabei gibng es um ein paar Angaben die ich auf meiner Internetseite im Bezug auf die Unternehmensgröße gemacht hatte, die aber nicht der Wahrheit entsprachen. ... In diesem Schreiben heißt es, durch mein Erscheinen am 27.12.10 bei der Steuerfahndung nach ich den "Sperrtatbestand nach §371 Absatz 2 Nr 1.a AO alte Fassung" erfüllt. ------------------------------ Wir ist jetzt speziell für 2009 die Sachlage ?
10.8.2013
Mein Schweizer Steuerberater riet mir, als "Wochenaufenthalter" bzw. ... Im Einzelnen: - stellen die Finanzämter / Finanzgerichte in der Praxis nationales (EStG, AO, AStG) über internationales Recht (DBA), d.h. würde beispielsweise bei Vorliegen der Kriterien für einen "gewöhnlichen Aufenthalt" in D eine steuerliche Freistellung der Einkünfte aus abhängiger Beschäftigung in CH gemäss Art. 24 Abs. 1d DBA D-CH bzw.

| 10.5.2017
von Rechtsanwalt Dr. Tim Greenawalt
Ich war bereits bei drei Steuerberatern, einer sagte deutsches Einzelunternehmen reicht, der andere meinte deutsches Unternehmen mit Betriebsstätte in Spanien und der dritte sagt spanisches Einzelunternehmen.

| 7.8.2010
von Rechtsanwalt Florian Würzburg
Wir lebten in Gütertrennung, wählten steuerlich Zusammenveranlagung mit Ehegattensplitting und ich hatte Stkl.3. ... Ich möchte, bis der Fall geklärt ist, für die betreffenden Jahre eine Aufteilung der Gesamtschuld nach §268 AO<&#x2F;a> beantragen.
27.8.2009
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Gegen mich ist ein Strafverfahren eingeleitet worden nach §397, weil der Verdacht besteht, das ich den Finanzbehörden über steuerlich erhebliche Tatsachen unrichtige und unvollständige Angaben gemachte und dadurch Steuern verkürzt habe. ... Aufgeführt sind die §: §§369 AO, §§ 13, 18 UStG, §§ 2, 18 EStG, §§ 15, 25 StGB. ... - Brauche ich einen Anwalt oder Steuerberater als Vertretung oder kann ich alleine zu dem Termin gehen?

| 26.1.2015
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Meine Steuererklärung mache ich über einen Steuerberater C.

| 27.5.2019
von Rechtsanwalt Nils Hoefer
Nun meine Frage: Unter der Voraussetzung, dass ich in Deutschland als Personengesellschaft behandelt werde und eine Zweigniederlassung im Handelsregister anmelde, mit welchen steuerlichen Belastungen muss ich rechnen?
28.11.2017
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Aus der Vergangenheit (2003 + 2004) bestehen bei mir, nicht unerhebliche Schulden beim Finanzamt aus unerlaubter Handlung. Bisher waren meine Frau und ich immer getrennt veranlagt. Dadurch konnte meine Frau nicht für meine Schulden herangezogen werden.
20.3.2007
Welche Steuerstelle kann ich in Deutschland kontaktieren, um meine Erträge aus Vermietung und Verpachtung steuerlich zu erklären? Evtl. plane ich, einen Steuerberater damit zu beauftragen. Wie könnte ich einen geeigneten Steuerberater finden?
29.4.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Sehr geehrte Damen und Herren, bedingt durch ein fehlerhaftes Verhalten des Steuerberaters sind (berechtigte) Steuerschulden in mittlerem 5stelligen Bereich entstanden, die durch einen Unternehmensverkauf vor vier Jahren entstanden sind. ... Eine Strafanzeige o.ä. wurde nicht erstellt, da schnell bewiesen werden konnte dass die Einnahmen sehr wohl an den Steuerberater übermittelt worden waren, der diese aber nicht erfasst hatte. ... Frage: Da die Einkünfte aus dem Verkauf dem Steuerberater mitgeteilt, er diese aber nicht weitergeleitet hat, trägt dieser eine Mitschuld an der Situation.

| 4.2.2012
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
A und B machen jährlich ihre steuererklärungen ordnungsgemäß über diese steuerkanzlei. jahre später erhält person A vom finanzamt einen bescheid, dass die steuerakte quasi "stillgelegt" wird (keine weiteren steuererklärungen müssen mehr abgegeben werden) und die person sich bei veränderten finanziellen verhältnissen von selbst wieder beim finananzamt melden soll. person A geht mit dem og. bescheid zum steuerberater und frägt nach ob dies so richtig sein kann. steuerberater sagt A, dass erst wieder erklärungen abgeben werden müssen, wenn sich finanziell was ändert. in 2012 wird nun durch zufall von person A festgestellt, dass in den steuererklärungen bis zur "stilllegung" durch das finanzamt die einnahmen der og. dauernden rente, die die person A von person B nach wie vor erhält, durch einen fehler des steuerberaters NICHT angegeben wurden. fazit: person A hat seit vielen jahren die einahmen aus der dauernden rente von person B, ohne es zu wissen, nicht angegeben und demnach auch nicht versteuert. person A war der meinung bis zur stilllegung ihrer steuerakte ordnungsgemäß alle angaben zu den einnahmen angegeben zu haben. die steuerkanzlei gibt an, keinen antrag beim finanzamt gestellt zu haben, der die "steuerliche stilllegung von person A" beim finanzamt zur folgen hatte. ich erbitte antworten zu folgenden fragen: steuerhinterziehung??
123·5·7