Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

131 Ergebnisse für „steuerlich eltern zahl“

Filter Steuerrecht

| 25.7.2011
Variante 1: Meine Eltern zahlen mir keine Miete. ... Variante 2: Meine Eltern zahlen mir neben den Umlagen eine Miete, die ich vor dem Finanzamt deklariere. ... Fragen: Welche der geschilderten Varianten ist langfristig steuerlich sinnvoller?
13.6.2016
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Nachdem nun das Elterngeld ausläuft (Kind 10 Monate) werde ich die beiden finanziell unterstützen. ... Wie kann ich das steuerlich (Sonderausgaben) bestmöglich gestalten? Separate Zahlung für Kind und Mutter nötig?

| 8.11.2012
Privathaus mit Wohn und Nutzungsrecht 2. 2 Vermietete Gewebeimmobilie Wir möchten freiwillig jeder 2000,00 an die Eltern zahlen. Wie kann man das machen, ohne daß dieser Betrag bei den Eltern steuerpflichtig wird? Meine Eltern möchten mit Steuererklärung und dergleichen möglichst nichts mehr zu tun haben.
6.5.2005
Eine Vergütung an meine Eltern erfolgt nicht. ... Wie ist das ganze steuerlich bei meinen Eltern und bei mir zu betrachten. Welche steuerliche Auswirkung hat der Nießbrauch.

| 22.9.2010
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Meine Frage bezieht sich auf den freiwilligen Unterhalt der leiblichen Eltern und dessen steuerliche Behandlung. ... Es gibt somit zur Zeit keine Verpflichtung für mich Unterhalt zu zahlen bzw. dem Sozialamt Leistungen zu erstatten. ... Frage hierzu: 1)Kann ich eine freiwillige Unterhaltszahlung/Unterstützungszahlung an meine Eltern steuerlich geltend machen?

| 8.6.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, kann ich die Arztrechnungen, die ich für meine Mutter zahle, weil sie sich sonst Sonderbehandlungen nicht leisten könnte, weil die Krankenkassen nichts oder nur teilweise zahlen, von meiner Einkommensteuer absetzen?
7.1.2017
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Mich würde vor der Ummeldung nur interessieren, was ich bei der Konstellation beachten muss bzw. was sich hier unterscheidet zu einer „typischen" Mietsituation, da ich bei meinen Eltern für das Gästezimmer ja keine Miete zahle. ... Und kommen da auch für meine Eltern Veränderungen hinsichtlich steuerlicher Belastungen in irgendeiner Form, da ich offiziell ja dann den Haushalt von zwei auf drei Personen erweitere.

| 21.5.2010
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Sehr geehrte Damen und Herren, für einen Experten eine einfach und schnell zu beantwortende Frage: Mein Bruder möchte mir 100.000 Euro schenken (für einen Hausbau und als vorgezogene Auszahlung für das Erbe des Elternhaus, welches er erhalten wird). Der steuerliche Freibetrag für Geschenke zwischen Geschwistern liegt bei 20.000 Euro und die restlichen 80.000 Euro zu versteuern, entspricht natürlich nicht unseren Vorstellungen. ... Nun die 3 Fragen: - Ist dieser Vorgang konform mit der aktuellen Steuergesetzgebung und müssen wir hier wirklich keine Steuer zahlen?

| 20.7.2011
In das Haus werden ab Mitte August meine Eltern einziehen. Sie sollen mir keine Miete zahlen. Sie werden alle mit dem Haus zusammenhängenden Kosten selber zahlen.
22.4.2015
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Meine Eltern besaßen ein Haus zu gleichen Anteilen und ließen 1998 einen notariellen Übergabevertrag mit Auflassung anfertigen. ... Meine Fragen: Wie sind die Zuwendungen aus dem Hausverkauf steuerlich zu bewerten, insbesondere hinsichtlich der Freibeträge? ... Erbe zwischen Eltern und Kindern anderseits unterschiedlich.
19.4.2007
Die hochbetagten Eltern wohnen im (vererbten) Haus des Sohnes und werden von ihm versorgt. ... Der Sohn denkt sich folgende „steuerliche Konstruktion“ aus: Intern vereinbart er mündlich mit den Eltern oder drängt sie dazu, dass er von Anfang an die Leibrente nicht zahlen muß. ... Diese „steuerliche Konstruktion“ diente ausschließlich dem Zweck, Steuern zu sparen.
6.10.2019
von Rechtsanwalt Sebastian Braun
Ziel: Steuerlich und rechtlich bester Übertrag der Immobilie von meinen Eltern auf mich, den Sohn. ... Wie wird der Tilgungsbetrag bei mir und bei meinen Eltern steuerlich angesehen ? ... Steuerlich evtl. ein sinnvoller Weg, da alle Einnahmen und Ausgaben bei meinen Eltern als Rentner laufen.
11.4.2011
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Meine Frau zahlt die monatlichen Beträge direkt an die Versicherung. ... Kann meine Frau die monatlich gezahlte Versicherungssumme bei der Steuererklärung steuerlich geltend machen (z.B. abzugsfähig nach § 33 a EStG?)

| 21.12.2008
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Für ihr Arbeit haben sie uns Rechnungen geschrieben, die wir gerne für die sehr zuverlässige und vertrauensvolle Arbeit meist BAR bezahlt hatten, die Eltern haben den Geldeingang quittiert, wir haben die Ausgaben steuerlich geltend gemacht. ... Bank-Berater, Wirschaftsberater, Politker reisen zu horrenden Kosten - die sicherlich steuerlich geltend gemacht werden - umher. ... Meine Eltern waren in dieser Zeit ausschließlich zum arbeiten da.

| 4.2.2009
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Unsere Eltern (3 Kinder) haben in Ihrem Testament den 5 Enkeln (z.Teil derzeit noch minderjährige Kinder der beiden Töchter) das Haus zugesprochen. ... Dabei drückt ihn natürlich, dass ihm ja nichts "gehört" (obwohl er faktisch solange er lebt der Besitzer sein wird, und wie die Eigentümer sich an den Investitionskosten beteiligen (in der Enkelgeneration wird das Haus wohl voraussichtlich verkauft und das Eigentum dann verteilt werden) Nun die Fragen. 1) Wie und wo kann geregelt werden, dass mein Bruder Investitionen am Haus steuerlich geltend machen kann? ... Investitionen steuerlich geltend machen, wenn nur der Niessbrauch zu seinen Gunsten ab sofort gilt, noch zu Lebzeiten meiner Mutter,) 3) Was müssen wir Geschwister bzw. die Enkel mit mit dem Onkel darüber hinaus für Regelungen treffen?

| 8.8.2009
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Meine Eltern haben mir und meinem Bruder in vorweggenommener Erbfolge Wohnungen in einem fremdgenutzten Mehrfamilien- und Geschäftshaus übertragen. Sie selber haben lebenslangen Nießbrauch an allen Einnahmen und haben sich zur Zahlung sämtlicher Nebenkosten wie Steuern und Abgaben verpflichtet. ... Die Abschreibung erfolgt ja bereits durch meine Eltern.

| 25.2.2010
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Ich zahle im EU Ausland meine Steuern und Sozialversicherungsbeiträge. 3. ... Gleichzeitig bin ich in meiner alten Heimat in Deutschland bei den Eltern gemeldet, habe aber keinen gewöhnlichen Aufenthalt dort. 5. ... Gleichwohl befürchte ich steuerliche Nachteile, da ich vermutlich die mir z.Z. im Ausland zustehenden Möglichkeiten der Steuerminderung nicht mehr nutzen könnte (insbesondere Absetzungsmöglichkeiten für Rückzahlungen der Hypothek und in eine private Rentenversicherung ).
16.2.2017
von Rechtsanwalt Alex Park
Hallo, ich frage mich ob es (steuerlich) sinnvoll ist in der Schweiz den Wohnsitz anzumelden. Hintergrund: - 30 J., bisher Wohnsitz DE - Freundin lebt in Zürich, Schweiz - neuer Vertrag in München als Unternehmensberater seit 2 Wochen; ca. 4 Tage jede Woche in Deutschland geschäftlich bedingt bei Kunden auf reisen (Reisezeit DE sollte unter 183 Tage (sofern 183 Tage Regel hier überhaupt relevant) liegen nach Abzug Urlaub, Homeoffice, Schweiz office etc.; Nichtrückkehrtage sollten deutlich über 60 Nächten liegen, was vermutlich Grenzgängerstatus ausschließt); "Firmen-intern" ist Wohnsitz Zürich, Reisekosten werden also ab Zürich erstattet; es gibt auch ein Büro in Zürich, allerdings ist mein Vertrag mit Dienstsitz München von der deutschen Gesellschaft - Gehalt Annahmegemäß 100.000 EUR - Lebensmittelpunkt ist eindeutig Zürich und wird es auch bleiben; Meldeadresse aktuell bei Eltern in DE rein aus administrativer Sicht Frage: - Macht es aus steuerlicher Sicht Sinn den (einzigen) Wohnsitz in Zürich/Schweiz anzumelden? ... - Falls nicht: stelle ich mich (vermutlich) steuerlich trotzdem besser mich in Zürich/Schweiz anzumelden?
123·5·7