Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

416 Ergebnisse für „steuerbescheid einspruch“

Filter Steuerrecht
4.12.2007
ICh habe gegen meinen ersten STeuerbescheid für 2005, den ich im März 2007 erhalten habe, Einspruch eingelegt und weitere Belege nachdereicht. ... Ich dachte gelesen zu haben, wenn man den Einspruch dann zurückzieht, bleibt man von weiteren Nachforderungen verschohnt und es gilt der erste Bescheid.Ist dies richtig.

| 4.1.2007
Leider habe ich meinen Steuerbescheid für 2005 bereits im April 2005 erhalten. ... So wurden mir Kosten für eine Steuerberatung über 95EUR nicht anerkannt - der Steuerbescheid weist dafür keine Begründung auf. ... Wenn ja, gibt es Vordrucke oder Besonderheiten die es beim Einspruch zu beachten gilt?

| 10.7.2015
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Gegen meinen Steuerbescheid für das Steuerjahr 2011 hatte ich Einspruch eingelegt (als Selbstständige waren mir damals die Kosten für das häusliche Arbeitszimmer nicht anerkannt worden). ... Als Selbstständige wird jedoch der Krankenkassenbeitrag nach Vorlage des Steuerbescheides (und der Höhe des zu versteuernden Einkommens) berechnet.
10.8.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe fristgemäß Einspruch gegen meinen Steuerbescheid eingelegt und die umfassenden Einspruchsgründe nachgeliefert. U.a. geht es darin um Einspruch gegen nicht anerkannte Umzugskosten, die beruflich (Arbeitszimmer) bedingt waren. ... Ich muss nun innerhalb weniger Tage (da Frist 4 Wochen wegen Urlaub "verflogen") den Einspruch zurücknehmen oder erneute Begründungen für meinen Einspruch vorbringen.
16.1.2011
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Mein Steuerbescheid fuer 2007 wurde Ende 2010 geaendert: Als Erlaeuterung wird folgendes angegeben: Durch eine Lohnsteuer Aussenpruefung beim Arbeitgeber wurde festgestellt dass Arbeitsmittel, Dienstreisen und Telefonkosten nicht als Werbungskosten geltend gemacht werden, da diese vom Arbeitgeber uebernommen worden sind. Mein urspruengliches Steuerbescheid fuer 2007 ist gemaess § 165 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 AO<&#x2F;a> vorlaeufig. ... Einspruch einlegen oder nicht?
16.9.2008
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Ich möchte Einspruch gegen meinen Einkommenssteuerbescheid einlegen. Reicht es dafür aus, fristgerecht einen Brief aufzusetzen, in dem ich schreibe: &quot;Hiermit erheben ich Einspruch gegen den Steuerbescheid vom Jahr XY..
3.7.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Sehr geehrte Damen und Herren, Wie kann ich gegen den Steuerbescheid von Finanzamt Einspruch erheben, auf welchen Paragraphen des Gesetz soll ich mich bei dem Einspruch stützen?
22.5.2012
Der Aussetzungsantrag durch den Steuerberater wegen Existenzbedrohung wird durch das FA abgelehnt,der Einspruch zum Steuerbescheid wird gemeinsam von der Leiterin des FA und dem kurz zuvor gekündigten Steuerberrater aus den jeweiligen Akten entfernt. Der neue Steuerberater muss den Steuerbescheid ohne das Vorliegen eines Einspruches als rechtskräftig akzeptieren und kann nur raten zu zahlen, um die Zwangsversteigerung des Eigentums abzuwenden. ... Dies sieht nun so aus, dass dem "Totgeburt- Steuerbescheid" neues Leben eingeflößt werden soll.
15.9.2008
Da wir meinen, dass die Beträge viel zu hoch sind, würden wir gerne Einspruch dagegen einlegen. Müssen wir für jeden Bescheid einen gesonderten Einspruch einlegen? ... Was ist also für unseren Einspruch zu beachten, gilt es z.B. eine bestimmte Form zu wahren?
13.3.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe per Post gegen einen Einkommensteuerbescheid fristgerecht Einspruch eingelegt.

| 22.1.2009
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Nun schreibt er mir, daß er jedoch daran gehindert wäre den EK-Steuerbescheid zu ändern, wenn ich meinen Einspruch für 2007 zurücknehmen würde. Für 2007 habe ich gar keinen Einspruch eingelegt, lediglich für 05 u.06. ... Soll ich den vermeintlichen, nicht vorhandenen Einspruch für 2007 zurücknehmen, da der Bescheid für mich o.k. ist und durch den Einspruch eine evtl "Verböserung" eintritt.

| 30.10.2011
Gegen diesen Bescheid legte ich fristgemäß am 23.08.2005 Einspruch ein. ... Legte dann wiederum Einspruch gegen den Einkommensteuerbescheid 2004 ein (am 29.09.2007), dann Einspruchsentscheidung bzgl. ... Meine Frage: Ist es rechtens, dass bei Einspruch statt einer Einspruchsentscheidung mit der Möglichkeit der Klage, ein neuer Steuerbescheid für das gleiche Jahr erfolgt, dann wiederum Einspruch eingelegt werden kann, mit dem ganzen Prozedere wieder neu?

| 12.9.2018
von Rechtsanwalt Franz Meyer
Mein zuständiges Finanzamt hat die fristgemäß eingereichten Einsprüche zu den Einkommensteuerbescheide ab 2006 bis einschl. 2017, also 12 Jahre nicht entsprechend bearbeitet. Die Einsprüche wurden alle hinreichend begründet. ... Das ich hier ggf. eine Untätigkeitsklage beim Finanzgericht einreichen könnte ist mir klar, gleichwohl erwarte ich aus diesen Einsprüchen, in Verbindung mit der Änderung des jeweiligen Einkommensteuerbescheides, erhebliche Einkommensteuererstattungen, bei einer 6 %igen Verzinsung in der heutigen Zeit ist die Rendite unerreichbar und ohne Risiko.
26.1.2011
In den Steuerbescheiden 2006 bis 2008 ist selbst von Finanzamt keine Umsatzsteuerpflicht mitgeteilt worden. Die Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung sind auch je zu 1&#x2F;2 bei meinem Mann und mir im Steuerbescheid eingetragen. Lohnt sich ein Einspruch gegen die korrigierten Steuerbescheide aus der Betriebsprüfung und falls ja, mit welchem Argument
25.1.2008
Gegen die Bescheide möchte ich Einspruch einlegen. 1. Gegen welche Bescheide ist der Einspruch einzulegen. 2. Ist es ausreichend, wenn der Ehemann die Einsprüche insgesamt einlegt oder muss differenziert werden zwischen Einsprüche des Ehemann und denen der Eheleute.

| 20.8.2007
von Rechtsanwalt Reinhard Schweizer
Sehr geehrte Damen und Herren, das FA hat kurz vor der Zustellung des Steuerbescheides für 2006 schriftlich mitgeteilt, daß dieser mir in den kommenden Tage zugeht aber so nicht erstellt werden sollte und ungültig ist !
4.6.2017
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Innerhalb der Einspruchsfrist habe ich gegen meinen Steuerbescheid Einspruch eingelegt und sofort die auf meinen 4% Anteil anfallende Grunderwerbsteuer bezahlt. ... (falschem) Steuerbescheid für 50% des Kaufpreises beglichen. ... Auf unseren Einspruch gegen diesen geänderten Steuerbescheid reagierte das FA mit einer Verzugszinsforderung.

| 12.5.2017
von Rechtsanwalt Christian Korthals
Aus diesem Grund ist in der Folge sowohl der Steuerbescheid für 2014 als auch der Steuerbescheid für 2015 falsch. ... Ich bitte Sie daher die Sache nochmals zu überprüfen und mir innerhalb von vier Wochen nach Erhalt dieses Schreibens (ggf. mit weiterer Begründung) mitzuteilen, ob Sie weiterhin den Einspruch aufrechterhalten möchten. Andernfalls bitte ich um Rücknahme des Einspruchs.
123·5·10·15·20·21