Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

183 Ergebnisse für „steuerbescheid änderung“

Filter Steuerrecht

| 18.11.2013
in der Bilanz, bereits veröffentlicht und Steuerbescheide rechtskräftig wurde Fehler entdeckt. und zwar ein Rechenfehler in der Inventurliste (doppelt gerechneter Betrag der Waren). ... Den Jahresabschluss haben sie aber korrigiert und Änderungen der Steuerbescheide beantragt. ... Änderung führt zu niedriger Steuerlast.
6.7.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ob und wie lange rückwirkend kann ich die Änderung meiner (Einkommens-)Steuerbescheide beim Finanzamt verlangen ?
16.1.2011
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Mein Steuerbescheid fuer 2007 wurde Ende 2010 geaendert: Als Erlaeuterung wird folgendes angegeben: Durch eine Lohnsteuer Aussenpruefung beim Arbeitgeber wurde festgestellt dass Arbeitsmittel, Dienstreisen und Telefonkosten nicht als Werbungskosten geltend gemacht werden, da diese vom Arbeitgeber uebernommen worden sind. Mein urspruengliches Steuerbescheid fuer 2007 ist gemaess § 165 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 AO<&#x2F;a> vorlaeufig. ... Dadurch dass ich im Ausland bin habe ich relativ spaet die Aenderung erhalten und hat dieses Auswirkungen auf die Einspruchsfrist?
30.12.2009
von Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch
Das Finanzamt hat daraufhin 2007 einen Steuerbescheid erlassen.

| 12.5.2017
von Rechtsanwalt Christian Korthals
Aus diesem Grund ist in der Folge sowohl der Steuerbescheid für 2014 als auch der Steuerbescheid für 2015 falsch. ... Demzufolge ist eine Änderung nach § 172 Abs. 1 Nr. 2a AO<&#x2F;a> nicht möglich. ... Der im März 2017 eingegangene Antrag auf Änderung ist nicht fristgerecht eingelegt worden.
4.10.2019
| 63,00 €
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Dieser wurde mit der Begründung abgelehnt, dass die Steuerbescheide bis 2017 schon ergangen seien. Mein Argument im Einspruch war nun, dass hier eine &quot;neue Tatsache&quot; entsprechend §173 AO<&#x2F;a> vorliege und man daher die Bescheide rückwirkend ändern müsse.

| 22.10.2009
von Rechtsanwalt Steffen Bayer
In mehreren ESt-Erklärungen (mehrere Jahre hintereinander) wurden Einkünfte aus einer Beteiligung in immer der gleichen Höhe angegeben. Die Einkünfte wurden bei der Veranlagung vom Finanzamt genau so berücksichtigt. Im Nachhinein stellte sich aber heraus, dass die Beteiligung tatsächlich nicht mehr existierte.
7.9.2006
von Rechtsanwalt Achim Schroers
Das Finanzamt hat meinen Einkommenssteuerbescheid von 2002 gemäß §175 Abs.1 Satz1 Nr.1 geändert: Einkünfte aus Gewerbebetrieb durch Betriebsfianzamt geändert. Im Rahmen dieses neuen Einkommenssteuerbescheides hat das Finanzamt einen eigenen Fehler korrigiert: im ursprünglichen Bescheid waren negative Einkünfte aus privaten Veräußerungsgeschäften (Betrag enthalten in "gesonderte Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags" aus vergangenen Jahren) mit allen anderen Einkunftsarten verrechnet worden. Ist diese Vorgehensweise rechtens?

| 9.10.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Schweizer
In den Erläuterungen der Steuerbescheide finde ich folgenden Passus: "Für 02 Kind(er) wurde ein Freibetrag gemäß § 32 Abs. 6 EStG berücksichtigt. ... Nun wird in meinem Steuerbescheid für 2007 nicht mehr berücksichtigt, dass ich nur 100% des Regelsatzes zahle, das Kindergeld wird angerechnet und ich erhalte keine Freibeträge mehr, insofern ist die Steuererstattung in diesem Jahr gg. null. Mit meiner diesebezüglichen Anfrage beim Finanzamt habe ich jetzt eventuell schlafende Hunde geweckt: Die zuständige Sachbearbeiterin wird noch einmal die Steuerbescheide der letzten Jahre prüfen.
18.10.2012
Der Steuerbescheid für 2011 ist noch nicht zurück, hier könnte ich nach Erhalt über den Einspruchsweg nachträglich die begehrte Änderung beantragen. Wie jedoch verhält es sich für die Steuerbescheide 2010 und 2009? ... Gilt die Vorläufigkeit eines Steuerbescheides für alle Punkte, die sich in einer finanzgerichtlichen (FG, BFH) Klärung befinden?
30.7.2011
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Oder einfach nur schreiben, dass er dieser Änderung nicht zustimmt ? Ist der Änderungsbescheid dann nichtig ? ... Welche Chancen hat A, diese "schlichte Änderung" zu kippen ?
12.8.2008
Die Einspruchsfrist zu unserem Steuerbescheid 2006 ist längst ungenutzt verstrichen. Im Steuerbescheid 2007 fiel uns auf, dass &quot;übrige Vorsorgeaufwendungen&quot; für die Ehefrau nicht berücksicht waren, sondern die übrigen Vorsorgeaufwendungen bei 1500 Euro gekappt waren. ... Unsere Überprüfung des Steuerbescheids 2006 ergab, dass dort derselbe Fehler vorhanden war, von uns aber damals nicht erkannt worden war.

| 22.1.2009
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Sehr geehrte Damen und Herren, mit Steuerbescheid 2007 stellte der Steuerbeamte fest, daß seine Kollegin beim Steuerbescheid 2005 und 2006 in der Anlage V nicht bemerkt hat, daß in den EK-Steuererklärungen versehentlich keine Einkünfte aus Mietnebenkosten angegeben wurden. ... Beim Durchsehen der neuen Steuerbescheide 05 u.06 stelte ich fest, daß diese weitere Fehler beinhalteten, diesmal zu meinen Gunsten. ... Kann das FA im Nachhinein rechtsgültig gewordene Steuerbescheide 05,06, wie in meinem Fall, nochmal zu meinen Lasten ändern?

| 9.4.2014
Zwei Jahre später habe ich einen Antrag auf Änderung nach §172 AO an das Finanzamt gesendet. ... Dieser "Antrag auf Änderung" wurde abgelehnt mit der Begründung: 1. "(...) ... Vielen Dank im Voraus Viele Grüße Meine Quellen (zur Info): http:&#x2F;&#x2F;www.arbeitsgemeinschaft-finanzen.de&#x2F;steuern&#x2F;sonstiges&#x2F;absetzbarkeit-kosten-nach-erlass-steuerbescheides.php Einsatz editiert am 09.04.2014 15:18:48
10.8.2016
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Das Finanzamt beabsichtigt die Steuerbescheide 2011-2014 nachträglich zu ändern. ... Die Steuerbescheide sollen nach § 173 Abs. 1 Nr. 1 AO nachträglich geändert werden. ... Wie soll ich jetzt argumentieren um die nachträgliche Änderung der Steuerbescheide zu verhindern.

| 7.8.2010
von Rechtsanwalt Florian Würzburg
Überraschend erhielt ich erhöhte Steuerbescheide für die letzten 6 Ehejahre, da der Ebayhandel vom Finanzamt als Gewerblich eingestuft wurde und die plötzlichen (steuerpflichtigen) Einkünfte meiner Exfrau überhöht geschätzt würden. ... Erstellt das Finanzamt neue Steuerbescheide für jeden von uns?

| 23.1.2014
Einer Änderung des bestandskräftig gewordenen Steuerbescheides wurde erwartet, da sich nach Abzug von bislang unberücksichtigt gebliebenen Sonderausgaben ein um 60 EUR höheres zu versteuerndes Einkommen ergibt. ... Die Tatsache „Änderung eines Steuerbescheides zugunsten des Steuerpflichtigen" erfolge jeweils getrennt für Einkommensteuerbescheid und Grundlagenbescheid. Zwar ergebe sich eine Änderung des Einkommenssteuerbescheides zuungunsten des Steuerpflichtigen, dies ermöglicht jedoch nicht die Änderung des Grundlagenbescheides da diese Änderung für sich betrachtet zugunsten des Steuerpflichtigen ausfiele.

| 7.12.2006
von Rechtsanwalt Robert Weber
Mit Auflösung eines Teils der Ansparabschreibung hatte meine Firma einen Gewinn erwirtschaftet und darauf Steuern gezahlt. Ich hatte damals angenommen, dass falls im nächsten Jahr ein Verlust anfällt, die Steuern zurückgezahlt werden. In diesem Jahr fiel dann tatsächlich Verlust an.
123·5·10