Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.632
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

253 Ergebnisse für „regelung steuer“

Filter Steuerrecht

| 6.4.2017
162 Aufrufe
von Rechtsanwalt Pascal Gratieux
Mein Arbeitgeber stellt Unterkünfte zur Verfügung ob auf einem Schiff oder an Land wir haben die Wahl (beide Unterkünfte befinden sich in der Schweiz) Die 60 tage Regelung würde ich somit erreichen, bei 7 tage arbeit und 7 tage frei würde ich auch 183 Tage berufsbedingt in der Schweiz bleiben. ... Was passiert mir aber in Deutschland, spare ich Steuern oder werde von den Steuern befreit? Nehmen wir mal an das ich die 183 Tage Regelung (Wohnung in NRW und Arbeit in der Schweiz) schaffe, welche Möglichkeiten bietet mir dies an?

| 26.3.2016
368 Aufrufe
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Greift für mich die 183-Tage Regelung? In welchen Land muss ich die Steuer abführen?
15.11.2007
4034 Aufrufe
Wie werden nun die Steuern berechne? Momentan greift die 1%-Regelung. Meines Erachtens rechnet mein Arbeitgeber die Steuern aus dem "normalen" (ohne Gehaltsverzicht) Brutto aus und zieht sie mir dann vom Brutto nach dem Gehaltsverzicht ab.
13.11.2008
4055 Aufrufe
Da ich vorhabe mit diesem Geld auszuwandern, möchte ich davon natürlich keine Steuern bezahlen. ... Frage: Muß ich dann von der Abfindung Steuern bezahlen und wenn ja wieviel (fünftel Regelung) ? Frage: Falls Steuern gezahlt werden müßen, kann ich das umgehen indem ich mich schon ende 2008 in Deutschland Abmelde und Ausreise ?

| 27.10.2014
381 Aufrufe
von Rechtsanwalt Falk-Christian Barzik
Muss mein Freund sein Einkommen in Deutschland nochmal versteuern wenn die Firma im jeweiligen Land die Steuern bezahlt? ... Greift die 183 Tage Regelung auch bei einem Wechsel von Vietnam nach Malaysien?
1.12.2015
347 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Begründet wurde die nicht bezahlte Steuer für die Arbeitszeit in Malaysien von meinem Arbeitgeber mit der 60 Tage Regelung. ... Hier hat mich mein Arbeitgeber als Seefahrer angemeldet und keine Steuern in Singapur bezahlt. Diese Information habe ich an das Finanzamt weitergegeben mit der Begründung, dass Deutschland keine Steuern erheben darf, wenn weder Malaysien noch Singapur Steuern erhoben haben.
22.2.2008
9956 Aufrufe
von Rechtsanwalt Manfred A. Binder
Meine Frage ist es,trifft hier die 183 Tages Regelung ein, wobei ich in Deutschland nicht steuerflichtig bin?? Wie sieht die Regelung aus wenn ich z.b. in deutschland ein haus kaufe aber mehr als 200 tage in dubai bin. ... Ich habe auf mehreren Seiten gelesen, dass bei mehr als 183 Tage Auslandsaufenthalt keine steuern in Deutschland zu entrichten sind, ist das so korreckt ?

| 26.1.2009
11563 Aufrufe
In meinem damaligen Arbeitsvertrag hieß es „Die Versteuerung erfolgt über die 1 % Regelung in der jeweils gültigen Form.“. ... Mir war die zusätzliche 0,03 % Regelung unbekannt. ... Muss ich, obwohl ich gutgläubig der korrekten Versteuerung des Dienstwagens durch meine Firma vertraut habe jetzt eine Nachweispflicht übernehmen, der ich (aufgrund derselben Gutgläubigkeit) nicht nachkommen kann, letztendlich die Steuern nachzahlen?
16.4.2010
3250 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Die Frage: Wird mein Einkommen in Deutschland oder Polen zur Steuer veranlagt, bzw. welche Einkommensteuer regelungen, (insbesondere Steuersätze) und Sozialversicherungs beiträge werden bei der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens zugrunde gelegt?
4.4.2006
20534 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sachverhalt Ich habe meine Steuererklaerungen fuer 2005 abgegeben in der ich die letzten 3 Monate des Jahres 2005 von der Steuer abgesetzt habe, da ich seit inkl. ... Das Finanzamt fragt nach folgendem: "Sollten Sie in Hong Kong Einkünfte erzielt haben, benötige ich dazu folgende Unterlagen: - bei Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit (§ 19 EStG), die nach einem Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung (DBA) in einem ausländischen Staat besteuert werden können, wird die unter Progressionsvorbehalt (§ 32b Abs. 1 Nr. 3 EStG) erfolgende Freistellung von der deutschen Steuer eines unbeschränkt Steuerpflichtigen im Rahmen der Einkommensteuerveranlagung nach der Regelung des § 50d Abs. 8 EStG nur unter bestimmten Voraussetzungen gewährt. ... 2a) Ich habe eigentlich keine Lust dem Finanzamt mein hiesiges Gehalt mitzuteilen, da ich hier Steuern in voller Hoehe entrichte.
19.10.2010
1756 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Soweit ich weiss zahle ich hier ja keine Steuern. ... Die Sachbearbeiterin der Zeitarbeitsfirma meinte 50 Tage Regelung?!?! ... Aber dann gilt aber doch nicht die 50 Tage Regelung oder?
6.6.2015
350 Aufrufe
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Wir haben eine Unternehmergesellschaft (UG) und möchten ein Coworking Event im Ausland organisieren. Für das Event haben wir ein Haus in Brasilien angemietet und veranstalten mit den Teilnehmern 10 Tage Programm. Müssen wir auf die Teilnehmergebühren VAT draufschlagen?

| 20.5.2006
2375 Aufrufe
Wird dann meine Ausgaben(Steuer,RV, KV,..etc) normal von meinem Brutto an Deutschland bezahlt? oder hat das mit der 183 Tage-Regelung zu tun...?!

| 7.5.2011
2740 Aufrufe
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Hallo Ich bin bei einer großen deutschen firma im aussendienst beschäftigt und bekomme mein einkommen von deutschland. ich befinde mich über 10 monate im jahr im aussland auf montage und komme auch oft in länder mit doppelbesteuerungsabkommen. darum werde ich in vielen ländern auch steuerfreigestellt und bekomme somit meinen bruttolohn ausgezahlt und meine steuern muss ich selber bezahlen, da meine firma sagt, das ist mein problem. hm, ok soweit sogut, wenn es nämlich nur um meine lohnkosten geht seh ich das ja auch ein das ich irgendwo meine steuern abführen muss, und damit habe ich auch kein problem. es gibt länder wo ich mehr zahle wie in deutschland und es gibt länder wo ich mir etwas spare, allerdings hällt sich das gut die waage würd ich sagen. jetzt kommt aber mein eigentliches problem: Ich werde von meiner firma ins ausland entsendet. die reisekosten werden von meiner firma gebucht und auch gezahlt, allerdings wird mir das alles vorgegeben. das heisst: meine firma bucht mir den flug, hotel mietwagen etc die ich allerdings mit meiner kreditkarte bezahlen muss und die originalbelege dann einreiche das ich mein geld zurück bekomme. ich muss also für meine firma in vorauskasse gehen, damit ich mir das geld wieder zurückholen kann. das sind allerdings keine lohnkosten bzw das geld ist nicht mein einkommen! es kommt schon mal vor das ich 8000€ im monat reisekosten auslegen muss dich ich 4 wochen später wieder zurück bekomme. jetzt haben aber manche länder der erde so strenge steuergesetze (Belgien, Spanien, Israel,kasachstan,etc) das REISEKOSTEN auch versteuert werden. das heisst ich muss nicht nur auf mein einkommen steuern zahlen muss sondern auch auf reisekosten die beim finanzamt auch von meiner firma offengelegt werden. ... warum muss ich für meine firma die steuern zahlen?
18.3.2007
5443 Aufrufe
Da ich im Netz recht unterschiedliche Steuer Berechnungen gefunden habe, benötige um ein Angebot meines Arbeitgebers bezüglich Aufhebungsvertrag prüfen zu können fachliche Hilfe. Ich könnte am 31.12.2007 meine Beschäftigung aufheben und würde gerne die Fünftel Regelung in Anspruch nehmen und müßte wissen was mir von der Abfindung an Steuern abgezogen wird.
29.3.2012
1050 Aufrufe
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Für diese Abfindung bezahle ich in Irland keine Steuern, da man hier ein Mal alle 10 Jahre Steuerbefreiung beantragen kann und ich durch diese irische Regelung von der Bezahlung der Steuer befreit bin. Werde ich nun in Deutschland "nochmal" Steuern auf diese Abfindung zahlen müssen oder kann man das irgendwie umgehen und wenn ja, wie? Ich habe zB gehört, dass wenn die Kündigungspapiere nichts von einer Abfindung sagen, man in Deutschland dann nicht erneut Steuern zahlen muss.
2.7.2007
10609 Aufrufe
von Rechtsanwalt Achim Schroers
Ich habe die Befürchtung, mein Arbeitgeber überweist mir am 31.01.08 die Abfindung abzüglich bereits der Steuern!!! ... Darf mein Arbeitgeber (zu diesem Zeitpunkt ist er es ja nicht mehr) bereits veranlassen, dass die Steuern bereits abgezogen werden? Muß ich mir die Steuern dann wieder rückwirkend in 2008 zurückerstatten lassen (durch 1/5tel Regelung) etc.
16.8.2011
881 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Sehr geehrte Anwälte, - ich bin freiberuflich im technischen Bereich tätig (Ingenieurbüro) - 2012 erhalte ich eine Abfindung meines letzten Arbeitgebers, Versteuerung nach 5tel Regelung Frage: Ist es sinnvoll, zur Senkung der Steuerlast meine Frau mit einer geringfügigen Tätigkeit (Schreibkraft mit 365€/Monat) in meinem Büro einzustellen, auch wenn u.U. im Abfindungsjahr 2012 kein Umsatz generiert wird, also nur Steuern auf die Abfindung anfallen ?
123·5·10·13