Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

14 Ergebnisse für „jahr zweitwohnsitz einspruch“

Filter Steuerrecht
12.9.2020
| 63,00 €
von Rechtsanwältin Elisabeth v. Dorrien
Beide Ehepartner haben sich als Zweitwohnsitz hier angemeldet. ... Im Juni 2020 erhielten wir einen Steuerbescheid für die Zweitwohnsitzsteuer für die Jahre 2017, 2018 und 2019, sowie einen Bescheid für die Jahre 2020 bis 2022. ... Wie kann ein weiterer Einspruch begründet werden und welche Erfolgsaussichten gibt?
22.4.2009
Ich lebe seit etlichen Jahren in NRW und bin dort an der Universität als Beamter auf Zeit angestellt. Meine Lebensfährtin lebt und arbeitet seit 2006 als Beamte in Hessen. 2006 haben wir geheiratet und einen gemeinsamen Wohnsitz bei meiner Frau in Hessen begründet, während meine bisherige Wohnung Zweitwohnsitz wurde. ... Hat ein Einspruch Chancen?

| 6.8.2014
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Jedes Jahr gebe ich seit vielen Jahren dem Finanzamt dazu detaillierte Übersichten. ... Macht es überhaupt Sinn nun Einspruch beim Finanzamt zu erheben? Mit welchen Argumenten können wir denn einen Einspruch überhaupt sinnvoll angehen?

| 5.8.2010
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Dann ist da nun leider die nicht geringe Zweitwohnsitzsteuer an meinem Lebensmittelpunkt, dem Zweitwohnsitz. ... (Im Falle positiver Antworten und das Finanzamt stellt sich in einem Jahr quer.) ... (Im Falle positiver Antworten und das Finanzamt stellt sich in einem Jahr quer.)

| 9.11.2006
Dies wurde abgelehnt, mit der Begründung, dass der Lebensmittelpunkt am beruflichen Zweitwohnsitz wäre. Gegen diesen Bescheid habe ich Einspruch eingelegt und eine ausführlicht Begründung hinzugefügt. ... Wie kann ich einen Einspruch gegen den neuen EHZ-Bescheid begründen und für welche Jahre muss ich die EHZ zurückzahlen?

| 18.1.2019
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Ich habe erst einmal Einspruch eingelegt, das Geld werde ich jedoch - zumindest vorerst - bezahlen müssen (werde ich in den nächsten tagen tun). ... Ich war im Jahr 2011 längst ausgezogen, hatte aber vergessen mich abzumelden. ... Besteht jetzt etwa die Chance, dass ich für alle Jahre seitdem bezahlen muss?

| 15.3.2012
Ich war nahezu das gesamte Jahr über arbeitsunfähig. ... Lohnt sich ein Einspruch?
11.11.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Ich habe uns mit Hauptwohnsitz in England gemeldet, Zweitwohnsitz in Muenchen bei meiner Schwester. Wir waren in den ersten Jahren sehr haufig in Deutschland, was allerdings durch die offenen grenzen ein wenig schwer nachvollziehbar ist. ... Seit 2 Jahren Mindestlohn in UK beziehe).

| 28.3.2009
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Zusammen macht das ca. 5000€. 2006 und 2007 wurden diese als Werbunsgkosten bei einem Finanzamt am Ort X anerkannt auf die Dauer von 13 Jahren. ... Kann ich die Möbel aus dem Zweitwohnsitz nun komplett als Werbungskosten /Einrichtungsgegenstände geltend machen, ohne Abschreibung auf 13 Jahre?

| 18.7.2018
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Guten Tag, vorab: Meine Frau und ich sind seit 14 Jahren verheiratet und weder von Bett noch Tisch getrennt.
23.10.2013
Mein Mann ist bereits seit mehreren Jahren verrentet. Unsere 16-jährige Tochter wurde aufgrund psychischer Probleme ambulant und mehrere Monate auch stationär behandelt. ... Da ich mich noch nicht umgemeldet habe, käme auch die Anmeldung eines Zweitwohnsitzes in Frage, für den ich in Hamburg allerdings eine nicht unerhebliche Zweitwohnungssteuer zahlen müsste.
6.11.2010
Frage: Wenn ich den Scheidungsantrag erst Anfang Januar 2011 einreiche, und angebe dass das Trennungsjahr erst im Januar 2010 zu laufen begonnen hat, habe ich Anspruch auf eine Zusammenveranlagung im Jahr 2010, richtig? ... bezüglich doppelte Haushaltsführung: Hintergrund: für die Steuererklärung 2007 und 2008 hatte ich doppelte Haushaltsführung mit Erstwohnsitz in Italien und Zweitwohnsitz in DE erfolgreich geltend gemacht. ... Einspruch ist eingelegt über Lohnsteuerhilfeverein, ich warte ab, mal sehen.

| 10.2.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Dieser Arbeitsplatz war ab Beginn 01/2007 zunächst auf 2 Jahre befristet, daher entschieden wir uns, in A zu bleiben, sie pendelte am Wochenende und hatte in B eine kleine Zweitwohnung. ... Meiner Meinung nach muss beides im gleichen Jahr stattfinden, innerhalb dieses (Steuer-)Jahres können Ereignisse wie Umzug bei zunächst vergrößerter Fahrstrecke zeitlich versetzt stattfinden.
1