Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

36 Ergebnisse für „jahr euro geltendmachung“

Filter Steuerrecht
16.11.2011
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Als Vermächtnis muß ich 5 Jahre einen monatlichen Betrag von 100 Euro aus den Mieteinahmen eines geerbten Hauses an eine andere Person auszahlen. ... Nun meine Frage: Kann ich bei meiner Einkommenssteuer jedes Jahr von den Mieteinnahmen (6000,- EUR im Jahr) die Zahlungen von 12 * 100,- EUR gelten machen? Bitte antworten Sie nur, falls Sie hier Aussicht auf Geltendmachung der 1200,- EUR bei der Einkommenssteuer sehen.
17.1.2009
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Sehr geehrte Damen und Herren Mein Bruder und ich haben im Jahr 1994 ein Haus gekauft.Ab diesem zeitpunkt haben wir das Objekt meinen Eltern zu Miete überlassen.
17.2.2015
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Im Jahre 2011 musste ich ein bereits seit über 20 Jahren bestehendes Schweizer Franken Darlehn zur Finanzierung einer Immobilie in ein Euro Darlehn konvertieren. ... Eurobetrag erhöhte sich auf etwa den 1,5 fachen Betrag des Ursprungsbetrages.

| 14.2.2009
Hallo, ich war in den Jahren 1991 bis 1993 selbständig tätig. ... Säumniszuschlägen in Höhe von ca. 43.000,00 Euro. ... Die Frage nach "Warum kommen sie jetzt nach diesen vielen Jahren mit der Forderung?"

| 29.1.2014
Kam Betriebsprüfung, die umfasste 5 Jahren. Die Steuernachzahlung belief auf 50.000 Euro, wobei der größte Gewinn meines Mannes an einem Jahr war ca. 60.000. ... Diese Jahre hat auch dieser Steuerberater gemacht.
9.7.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Problem: ich habe die Belastungen für 2005 geltend gemacht (für Juni - Dez, d.h. nach nach Ablauf der Zeit, in der sie Mutterschaftsgeld erhielt) Diese Belastugen wurden mir nicht anerkannt, da meine Lebenspartnerin im Jahr (jedoch vor Juni) Einkünfte hatte, welche das Existenzminum für das ganze Jahr überstiegen. ... Einkommen, dass im gleichen Jahr, jedoch vor dem beantragten Zeitraum zuflies, wird bei dieser Berechnung miteinkalkuliert?
13.11.2013
Sie hatte ein Stammkapital von 500 Euro und tat nichts anderes, als Anteile an dieser GmbH zu halten. ... Ich habe somit einen Verlust von 500 Euro Stammkapital plus die durch mich gegebenen, aber nicht durch die UG zurück gezahlten Darlehen (ein paar Tausend Euro). ... Was hätten die damaligen Darlehensverträge ausgestaltet sein müssen, damit eine steuerliche Geltendmachung möglich gewesen wäre (Stichwort "eigenkapitalersetzende Gesellschafterdarlehen")?
19.2.2013
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin 28 Jahre alt und befinde mich seit 09/11 im konsekutiven Masterstudium, das auf das zuvor absolvierte Bachelor- Studium aufbaut. ... Im Jahr 2012 habe ich 4000 Euro verdient und hatte 7000 € Studienkosten.
29.11.2006
Soweit ich weiss darf mir das Kinderheim nach § 3 Nr. 26 EStG 154 Euro/Monat bzw. 1.848 Euro pro Jahr steuerfrei zukommen lassen, wenn ich z.B. als Trainer der Fussball-Heimmannschaft tätig werde. 2. ... Ich habe also einen Steuervorteil i.H.v. 924 Euro. 3. ... Analoges Vorgehen: 462 Euro spenden, 231 Euro Steuervorteil. 5. usw. bis der Steuervorteil komplett aufgezehrt ist.

| 10.3.2010
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe 2009 einen neuen Laptop von einem Freund geschenkt bekommen. Er hat einen Wert von 1000€ (inkl. Umsatzsteuer).

| 6.11.2010
Daher ist folgender Sachverhalt, wiederholt eingetreten ist, der mir nun Sorgen macht, nämlich der Verkauf eines Bundesschatzbriefes innerhalb des ersten Jahres. Hier ein Beispiel aus dem Jahre 2005/2006 1. ... Unabhängig davon, habe ich den Bundsschatzbrief trotzdem weniger als ein Jahr gehalten (Kauf: 31.05.2005 und Verkauf 19.05.2006).
15.2.2013
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
8)Ist es richtig, dass die bereits im vergangenen Jahr entstandenen Kosten (z.B. die zu entrichtenden Gebühren an das Bauordnungsamt, Einkauf der Bürogegenstände etc.) mit der noch vorzunehmenden Einkommenssteuererklärung für das Jahr 2012 geltend gemacht werden können?

| 7.8.2013
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Kurz darauf erhielt ich einen Gewerbesteuerschaetzung fuer 1992 bis 1995 in der Hoehe von Euro 16,000 (damals noch Mark). ... Ende 1997 erhielt ich eine neue Gewerbesteuerschaetzung fuer den Zeitraum 1996 bis 1997 ueber Euro 83,000. ... Letzte Woche, nach nunmehr fast 15 Jahren erhielt ich ein Schreiben von der Stadt an meine Adresse im Ausland, dass ich noch 99,680 Euro Gewerbesteuer schulde, und dass mir geraten sei eine Loesung anzubieten, oder man werde mir eine Pfändung durch die lokalen Authoritaeten senden.
22.3.2009
Wir sind vor Jahren nach Spanien gezogen, meine Frau ist Spanierin..
27.4.2009
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Ich selbst beziehe eine Frühpension ca. 2200€ Er hat mir vor 9 1/2 Jahren sein Einfamilienhaus überschrieben, jedoch ein Nießbrauchrecht behalten. ... Als Mieteinnahmen erwarte ich 850.- Euro.
31.10.2008
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Jetzt 6 jahre später fordert das Finanzamt von mir die KFZ Steuer von 2002 und für 6 Jahre Säumniszuschläge in Höhe von 200 Euro. Ich habe in den letzten 6 Jahren nichts vom Finanzamt gehört und gesehen bis zum heutigen Tag.

| 23.9.2017
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Nun hat mich die Mutter über Email kontaktiert, mit der Bitte monatlich 790 Euro an ihr zu überweisen als Betreuungsunterhalt (Dokument mit den Berechnung vom Jugendamt lag als PDF bei). ... Frage 2 Was passiert, wenn ich die Überweisungen for 2017 erst im Jahr 2018 durchführe? ... Werde ich diese Überweisungen bei der Steuererklärung fürs Jahr 2017 (Jahr der Gültigkeit vom Anspruch) oder fürs Jahr 2018 (Jahr der Überweisung) eintragen müssen?

| 13.2.2009
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Sehr geehrte Damen und Herren, für das Jahr 2001 habe ich noch vor dem 31.12.2008 Verluste aus Vermietung und Verpachtung geltend gemacht. ... Für das Jahr 2001 hatte ich keine Einkommensteuererklärung abgegeben, da ich außer dieser im Rahmen der ausgezahlten Lebensversicherung anfallenden Zinszahlung (4.800,- Euro) keine weiteren Einkünfte hatte. Nun zieht man einerseits die Zinseinkünfte von meinen Verlusten ab, verweigert jedoch andererseits die Rückzahlung von Kapitalertragsteuer in Höhe von 1.200,- Euro mit dem Argument, die Frist zur Einkommensteuererklärung sei verjährt.
12