Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

98 Ergebnisse für „gmbh haftung“

Filter Steuerrecht
1.2.2011
Guten Tag, Ich besitze eine 1999 gegründete GmbH die sich mit dem Export von gebrauchten Fahrzeugen befaßt. ... Es erfolgte im Jahre 2009 eine Umsatzsteuersonderprüfung für das Jahr 2004 und die GmbH mußte 160t€ UstG zurück zahlen.
20.8.2015
Person A ist aber nicht bei der X-GmbH angestellt. Die Ehefrau B ist Geschäftsführerin der X-GmbH. ... Das Holz wurde also nur im Namen der X-GmbH gekauft, wurde jedoch nicht mit dem Vermögen der X-GmbH bezahlt, sondern mit privaten Geldern finanziert.

| 12.12.2014
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Grüß Gott, ich bin alleiniger Gesellschafter einer GmbH. ... Ich möchte deshalb als Privatperson der GmbH ein Darlehen in der erforderlichen Höhe gewähren. Das Darlehen soll dann von der GmbH an mich mit regelmäßigen Raten zurückgezahlt werden.
16.6.2014
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Besonders unschön an der Situation ist, dass das Finanzamt paralell hierzu mich als Geschäftsführer in die Haftung nehmen möchte für den geschätzten Umsatzsteuerbetrag. ... Eine private Haftung für die Umsatzsteuer aus 2012 liegt also nach meiner Rechtsauffassung gar nicht vor. Ich konnte zwar die Aussetzung des Vollzugsmit Frist bis Ende Juli bewirken, aber ganz aus der Welt ist die Haftung nicht.
15.8.2012
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Die GmbH hat nun Produkte von A verkauft die dieser der GmbH in Rechnung gestellt hat. ... Nun, August 2012 möchte das Finanzamt B in die Haftung nehmen für ausstehende Steuerrückstände von über 40000€ für die Jahre 2007/2008 da er Geschäftsführer gewesen sei (was er ja nur 2010 war) und möchte feststellen ob dieser grob fahrlässig gehandelt hat. Der aktuelle Status der GmbH ist B nicht bekannt.

| 9.1.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
In 2005 wurde für die GmbH Insolvenz angemeldet. ... Die GmbH wurde in 2005 bereits gelöscht. Die Bank nimmt mich in Höhe des Darlehens in volle Haftung, da nur Zinsen an die Bank gezahlt wurden.
21.7.2017
von Rechtsanwalt Alex Park
Guten Tag, ich bin im Begriff eine 1-Personen GmbH als geschäftsführender Allein Gesellschafter zu verkaufen. Hafte ich im Falle einer Betriebsprüfung, die nach dem Verkauf der GmbH von statten geht, für unberechtigte Vorsteuerabzüge aus der Zeit in der ich GF war, die daraus resultieren, dass Lieferantenrechnungen minimal falsch adressiert sind?
18.12.2019
von Rechtsanwalt Sebastian Braun
Mein Mann ist kein Gesellschafter der GmbH. Diese GmbH hat kein Büro gemietet . ... FÜr Haftung ist es für GmbH sowieso kein private Vermögen (Haus) relevant?
17.3.2006
ICH BRAEUCHTE KURZE ANTWORTEN ZU DEN FOLGENDEN FRAGEN 1, HAFTLICHT DES GESCHAEFTSFUEHRERS EINER CO GMBH FUER NICHT RICHTIGE BILANZEN: (BWA UND JAHRESABSCHLUSS) GEGENUEBER FINANZAMT UND FINANZINSTITUTEN 2, HAFTPLICHT DES GFS FUER NICHTABGEFUEHRTE STEUERN: A. lohnsteuer b. gewerbesteuer c. umsatzsteuer 3, VERKAUF DER GESELLSCHAFT AN DRITTE UND ABBERUFUNG DES GF A. in wieweit BLEIBT DIE HAFTUNG BESTEHEN ----------------------------------------- ICH BRAUCHE NUR EINEN KURZEN UEBERBLICK FALLS DAS NICHT MOELICH IST UND DAS HONORAR ZU WENIG DANN BITTE WENDEN SIE SICH AN MICH DANKE
25.6.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Und da wäre nochwas kleines, habe meine GmbH nun zu einer GmbH und Co. ... Jetzt laufen aber viele Rechnungen von den letzen Monaten auf die GmbH. Ist es wichtig die alle jetzt auf die GmbH & CO.
17.8.2007
Im Jahr 2005 wurde der Betrieb einer GmbH eingestellt, das Vermögen verkauft. ... Kommt es bei der Haftung des GF für USt.

| 29.8.2012
Kann ein GmbH-Geschäftsführer, der für die GmbH nach INSO oder nach <a class="textlink" rel="nofollow" href="http://dejure.org/gesetze/AO/191.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 191 AO: Haftungsbescheide, Duldungsbescheide">§§ 191</a> bzw. <a class="textlink" rel="nofollow" href="http://dejure.org/gesetze/AO/69.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 69 AO: Haftung der Vertreter">69 AO</a> in Haftung genommen wurde, die geleisteten Haftungszahlungen bei seiner privaten Steuererklärung steuerlich absetzen?

| 14.10.2007
von Rechtsanwalt Reinhard Schweizer
Und weiter angenommen: Die betroffene GmbH verüfgt nicht mehr über ausreichend Kapital um die Steuerverpflichtung zu zahlen - Kann dann der Gesellschaftergeschäftsführer privat für diese Schuld haftbar gemacht werden oder geht der Staat dann leer aus?
21.7.2011
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Ich führte für meinen Sohn im Jahr 2006 - Sommer 2008 eine GmbH. ... Die GmbH war zum Zeitpunkt meines Ausscheidens weder Insolvent noch überschuldet. ... Die Haftung umfasst auch die infolge der Pflichtverletzung zu zahlende Säumniszuschläge (§ 69 Satz 2 AO) Laut Eintragung im Handelsregister XXXXX waren Sie seit Gründung der Gesellschaft bis zum 15.08.2008 Geschäftsführerin der XXXXXXXX und hatten daher in diesem Zeitraum die steuerlichen Pflichten der GmbH zu erfüllen.
16.10.2007
Fall: Die GmbH schliesst einen Vertrag mit einem Kunden indem eine Konventionalstrafe von 100 vereinbart ist, wenn die GmbH gegen eine Vertragsbedingung verstösst. GGF=Gesellschaftergeschäftsführer (alleiniger Gesellschafter und GF) Frage: Kann der GGF vor Abschluss solcher Verträge mit seiner eigenen Firma vereinbaren, dass er bei Eintritt eines solchen Falles (Vertragsverletzung durch die GmbH) die Haftung von der GmbH übernimmt und dafür eine Teil der Konventionalstrafe auf jeden Fall von der GmbH erhält (sagen wir 60%=60). mögliche Resultate: A) Fordert der Kunde die Zahlung der Konventionalstrafe, muss der GGF privat 100 zahlen – erleidet also einen Verlust von 40 und die GmbH einen Verlust von 60. ... C) Bei der GmbH vermindert sich der zu versteuernde Gewinn auf jeden Fall um 60.
1.12.2008
Dennoch nahm uns das FA in persönlicher Haftung und pfändet seit geraumer Zeit bis zu unserem Existenzminimum. Da wir jetzt nicht mehr für unseren Betrieb (GmbH) klagen können, und das ganze dem Insolvenzverwalter herzlich wenig interressiert ist meine Frage nunmehr: Wie können wir uns gegen die Fordeung des FA wehren?
4.1.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ein Vierter (GmbH) möchte mit 50% in das Unternehmen einsteigen und dafür entsprechend TEUR 25 zahlen. Es soll am Ende eine neue Gesellschaft (GmbH oder UG) dastehen, an der der Vierte und die Alt-Gesellschafter zu jeweils 50% beteiligt sind. ... Können die Alt-Gesellschafter einfach eine GmbH (oder UG) gründen und darin den Geschäftsbetrieb fortführen und dann im Anschluss jeweils die Hälfte ihrer Anteile verkaufen?
3.9.2014
Meine Idee ist, hierfür einen Beratungsvertrag zwischen meiner GmbH und der GmbH der Unternehmensgruppe zu schließen (statt den Weg eines dort angestellten GF zu wählen). ... Dieses Honorar würde maximal 20% des Gesamtumsatzes meiner GmbH ausmachen. Mein Gehalt würde ich mir über meine eigene GmbH auszahlen.
123·5