Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

51 Ergebnisse für „gewinn versteuern einkommensteuererklärung“

Filter Steuerrecht

| 17.7.2011
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Kann oder muss ich diese Verluste/Gewinne bei meiner Einkommensteuererklärung versteuern, ähnlich wie Grundbesitz/Aktien oder ähnliches?
21.11.2016
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Verstehe ich richtig, dass die die Einlagen um 10 TEUR übersteigenden Verlustvorträge nun durch den Verkauf einen zu versteuernden Gewinn darstellen? Wie ist damit in der Einkommensteuererklärung umzugehen?

| 28.1.2016
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Wie muss ich meinen Gewinn aus der Veräußerung versteuern: 1) als Einkünfte aus Kapitalvermögen oder 2) Einkünfte aus Gewerbebetrieb?
8.11.2019
| 53,00 €
von Rechtsanwältin Elisabeth v. Dorrien
Neubauspitze, die von der Versicherung ausbezahlt wurde, zum vollen Einkommensteuersatz versteuern muss, da es sich um einen angeblichen Gewinn beim gewerblichen Anteil handelt? ... Da das Gebäude jedoch zur Hälfte gewerblich war, muss ich die Hälfte der Summe, die über den Zeitwert hinaus geht, als Gewinn versteuern?
5.3.2009
Seit Anfang 2007 hat sich das Umsatz- und Gewinnvolumen der GbR deutlich erhöht. ... Die Frage ist nun, wie und in welchem Rahmen, lassen sich nun noch Gewinne aus den Jahren 2007 und 2008 sowie zukünftige Gewinne nach Hong Kong "verschieben"? ... Können z.B. diese Zahlungen/Entnahmen als gewinnmindernde Zahlungen (für Geschäftsführung o.Ä.) an die Ltd. genutzt werden?

| 5.7.2011
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Muss ich diese Aktien irgendwie als Einnahmen angeben und versteuern?

| 27.5.2019
von Rechtsanwalt Nils Hoefer
Da ich nicht in den USA lebe und keine US-Staatsbürgerschaft habe, bin ich in den USA somit "steuerfrei" und muss die Einkünfte am Wohnsitz (in meinem Fall in Deutschland) versteuern. ... Ist es korrekt, dass der Gewinn einer Personengesellschaft keiner direkten Besteuerung unterliegt und müsste ich somit max. 45% meines Gewinnes, bzw. "Einkommens" versteuern, sollte ich jemals jenseits von 265.000€ Gewinn erwirtschaften?
24.1.2007
Dazu nun folgende Fragen: - Wie muss ich meine Rente und das zusätzliche Einkommen versteuern (bei gemeinsamer Veranlagung mit Ehemann)?

| 3.3.2009
- wenn nein, muss ich die Honorarvergütung als Gewinn mit dem meines Onlinehandels versteuern?

| 10.7.2009
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Der Verwalter schickt mir jährlich eine Steuermeldung mit meinem Gewinnanteil. Gleichzeitig wird vom Betriebsfinanzamt eine gesonderte Feststellung des Gewinns vorgenommen. ... Meine Frage nun: Muss ich den Gewinnanteil in meiner EK-Steuererklärung angeben (=Aufwand für mich und Verzögerung meiner ansonnsten einfachen EK-Steuererklärung) oder kann ich in Ruhe warten, bis mein Finanzamt vom Betriebsfinanzamt davon erfährt und die Steuerbescheide nachträglich ändert?

| 12.4.2018
von Rechtsanwalt Christian Korthals
Bisher habe ich mit der Vermietung keinen Gewinn erzielt.

| 23.2.2011
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Sehr geehrter Anwalt, unser gemeinnütziger Verein setzt sich für die Förderung von Auslandsfreiwilligendiensten ein und bietet dazu auch umfangreiche Informationsangebote für Jugendliche. In der Satzung steht ist als Vereinszweck folgendes aufgeführt: „Der Verein verfolgt den Zweck, interkulturelles Verständnis zu fördern und internationale Begegnungen, insbesondere Freiwilligendienste vorzubereiten, durchzuführen und anderweitig zu unterstützen. „ Für die Durchführung eines Freiwilligendienstes sammeln die meisten Jugendliche Spendengelder um die anfallenden Kosten zu decken. Bei der Spendensammlung möchten wir die Teilnehmern aller Freiwilligenvereine in Zukunft durch ein SMS basiertes Spendensystem unterstützen.

| 10.4.2006
Da ich gerne weitere Nachfragen des FA vermeiden möchte, würde mich interessieren ob es sinnvoller wäre anzugeben, daß die Wohnung a.) zum Einstandspreis verkauft wurde b.) ein kleiner Verlust angefallen ist oder c.) kein Gewinn realisiert wurde.
10.12.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Liebes Beratungsteam, ich habe für die Vermittlung einer künstlerischen Tätigkeit (Produktion eines Werbesongs) an eine Werbeagentur, die diesen Song für seinen Mandanten nutzt, eine Vermittlungsprovision von 5000 EUR erhalten. Diese Provision erhielt ich von dem Produzenten, der durch mich an diesen Auftrag gekommen ist. Bei der Vermittlung handelt es sich um eine einmalige Sache, ich mache dies nicht beruflich.
14.6.2019
von Rechtsanwalt Franz Meyer
Allerdings waren in den Jahren 2012 bis einschl. 2015 jährlich ca. 4.000 Euro Gewinn vorhanden, den ich versteuern musste (verbunden sogar mit Vorauszahlungen an das Finananzamt). ... Kann eine Liebhaberei überhaupt festgestellt werden, wenn in den letzten 10 Jahren fünf Mal Gewinne und die letzten 3 Jahre Verluste vorhanden sind?
4.7.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
In der Einkommensteuererklärung will jetzt das FA - obwohl wir den Fall geschildert haben - die Zinseinnahmen komplett als Vermögen mit versteuern und nicht mit den Darlehnszinsen verrechnen. ... E. sind die Haben-Zinsen auf das aufgenommene (und teuer bezahlte Darlehn) kein Vermögen, welche wir voll als "Einkünfte aus Kapitalvermögen" versteuern müssen und dürfte nicht als Einkommen bewertet werden.
9.8.2009
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Hallo, ich bin seit 1.1.1998 als Grenzgänger in Österreich berufstätig. Meine Frau arbeitet in Deutschland. Ich habe Steuerklasse 3, meine Frau 5.

| 26.5.2014
von Rechtsanwalt Falk-Christian Barzik
Meine Frage ist nun wo genau ich welche Einkünfte deklarieren und versteuern muss: also - muss ich meine gesamten Einkünfte die ich in 2013 erzielt habe in Deutschland versteuern? - muss ich nur die bis zur Gewerbeabmeldung in Deutschland erzielten Einkünfte in Deutschland versteuern - muss ich alle Einkünfte in Polen versteuern Welches sind die Grundlagen nach denen festgelegt wird wo die Einkünfte zu versteuern sind?
123