Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

165 Ergebnisse für „gewerbe frage euro anfrage“

Filter Steuerrecht
3.7.2016
Mein Umsatz in den Jahren ist überschaulich (2011: 6000 Euro, 2012: 7800 Euro, 2013: 7500 Euro, 2014: 11000 Euro und 2015: 11200 Euro). ... Das Problem ist, dass ich über all die Jahre kein Gewerbe angemeldet habe und auch keine Steuererklärung gemacht habe. ... 5) Das Gewerbe sollte natürlich auch angemeldet werden, was rückwirkend zu einem Ordnungsgeld geahndet werden kann, soweit richtig?
12.1.2017
Euro, 2014: -1 Tsd. Euro, 2015: -0,5 Tsd. Euro).
5.12.2020
| 63,00 €
Guten Tag, ich war Selbstständig in der Vergangenheit und habe dadurch Steuerschulden in Höhe von ca. 29 000 Euro. ... Ich bin aktuell Hausmann und werde bald auch einen Job machen mit ca. 2900 Euro monatlich. ... Für die Steuerschulden bin ich komplett verantwortlich, da die Gewerbe nur auf mich lief.

| 30.12.2012
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Nun habe ich bisher allerdings aus Unkenntnis versäumt ein Gewerbe anzumelden, da ich dachte, in dem "kleinen" Bereich interessiert das eh keinen, was ich verdiene. ... Meine Frage nun also: Sollte ich / Kann ich mein Gewerbe irgendwie im Nachhinein anmelden und sind damit mögliche Strafen/Konsequenzen verbunden? Oder sollte ich einfach das Gewerbe ab 01.01.13 anmelden und darauf hoffen, dass unter der 400,- EUR Grenze, das nicht angemeldete Gewerbe eh keine Konsequenzen hat?

| 19.7.2021
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Christian Lenz
Gewerbe als Fotograf eröffnen, dieses soll sich um ein Nebengewerbe mit Kleinunternehmerregelung handeln. Ist das möglich, da mein erstes Gewerbe ein umsatzsteuerfreies Gewerbe ist oder hab ich hier kein Wahlrecht da ich schon ein Gewerbe habe?

| 5.5.2015
Wir haben von einem Privaten Investor einen Kredit in Höhe von 35.000 Euro erhalten. ... Wir kauften uns für 15.000 die notwendigen Elektronischen Geräte, für 15.000 Euro Möbel. und für 5.000 Dekoration,Werbebanner, Instrumente. ... Doch was passiert, wenn wir nun das Gewerbe schließen. 3.Fälle: 1.Fall Wir verkaufen alles was verkauft werden kann , zahlen die eingenommene Umsatzsteuer und Rest Verlust ?

| 20.2.2006
In diesem Schreibbüro habe ich nach Band Texte abgetippt für diverse Auftraggeber. 2004 ergab sich in diesem Unternehmen ein Umsatz von ca. 6.000 Euro, nach Abzug der Betriebsausgaben / Abschreibung PC etc. verblieb noch ein Gewinn von ca. 5.000 Euro, der zur Zeit mit einer Steuervorauszahlung von 438 Euro pro Quartal berechnet wird, was - bei der Steuererklärung 2004 - auch am Jahresende ungefähr ausreichte. ... Ein Auftraggeber, für den ich auch weiterhin wohl noch regelmäßig arbeite, kommt nur auf einen Umsatz von rund 100 - 120 Euro pro Jahr. ... Kann ich das auch ohne noch angemeldetes Gewerbe wie bisher tun, die Einnahmen quittieren und meine Betriebsausgaben auch weiterhin von der Steuer absetzen?

| 23.8.2014
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Guten Tag, ich hatte in den Jahre 2010 bis 2012 ein Kleingewerbe als Einzelunternehmer angemeldet. Dieses habe ich Anfang 2012 ordnungsgemäß wieder abgemeldet. Für die drei Jahre habe ich auch die Einkommensteuererklärungen abgegeben.

| 1.10.2015
Sie möchte mich natürlich für das Hundsitten entlohnen, jedoch stehen wir nun vor folgendem Problem: Laut Finanzamt: entweder melde ich ein Hundebetreuungs-Gewerbe an oder sie soll mich als Minijober anmelden. ... Könnte ich es evtl. über mein bereits bestehendes Gewerbe mit abrechnen?

| 26.3.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Gesamtbetrag 1400 Euro Netto. ... Gesamtbetrag ( Beispiel ) 1750 Euro Netto. ... Das Gewerbe war ein Gewerbe zur Musikband.

| 3.10.2015
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Ich hatte 2014 ca 10.000 Euro Brutto Einnahmen und 40.000 Brutto Ausgaben. ... Im Jahr 2015 habe ich leider nur 1000 Euro Einnahmen erzielen können. ... Jedenfalls: Um weitere Verluste zu vermeiden habe ich im August mein Gewerbe abgemeldet.
2.7.2013
Meine Ehegattin hat einen 400 Euro- Job als Tagesmutter. 2008 Hat meine Frau einen Gewerbetrieb angemeldet, u.a. ... Dieser Betrieb hat bis jetzt nur Verluste erzielt zwischen 500.- und 1000 .- Euro jährlich. ... -Muss man dann dieses Gewerbe abmelden?

| 31.3.2013
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Doch vorab möchte ich Ihnen zu Ihrem besseren Verständnis den Sachverhalt schildern dürfen: Zum 01.04.2013 habe ich die Anmeldung eines Gewerbes (Onlinebüro) beim Ordnungsamt vorgenommen. ... Hierbei geht es um die folgenden Aufwendungen: 1) Sind 20,- Euro Gebühren für eine Ausfertigung von Katasterunterlagen gemäß des Gebührenbescheids vom 19.12.2011 sowie weitere 100,- Euro Gebühren, die gemäß der Kostenentscheidung vom 31.10.2012 zur teilweisen gewerblichen Nutzung der Eigentumswohnung als Bürofläche angefordert worden, noch steuerrechtlich absetzbar? ... Telefax-Drucker-Scanner-Block bei einem Anschaffungspreis von über 150,- Euro, PC bei einem Anschaffungspreis von über 410,- Euro, Büromöbel zu einem Anschaffungspreis von unter 150,- Euro pro Möbelstück, Büromöbel zu einem Anschaffungspreis von über 150,- Euro pro Exemplar) 4) Höflich bitte ich um Angabe, welches Formular für die entstehenden monatlichen Kosten für das Internet, Telefon und Telefax zu verwenden ist und unter welchen Ziffern der Eintrag zu erfolgen hat.

| 12.1.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich betreibe einen eher kleinen, aber hauptberuflichen Gewerbebetrieb und bin als solcher auch steuerlich eingestuft, also umsatzsteuerpflichtig.

| 17.2.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ist es wirklich nötig, für diese einmalig Tätigkeit ein Gewerbe anzumelden? Der Auftrag wird einen Rechnungswert von ca. 8000,- Euro haben. ... Falls ich kein Gewerbe anmelden muß, muß ich die UmST auf der Rechnung angeben, oder entfällt das dann?

| 30.9.2012
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, ich betreibe ein Gewerbe seit Januar2012 und bin angemeldet für den Vertrieb von Waren. ... Bei einem Umsatz unter 17500 Euro dieses Jahr. Wie viel Prozent muss ich versteuern bei Einnahmen von Beispiel 10000-12000 Euro.

| 27.1.2009
Vor neun Jahren habe ich eine erste Patentanmeldung eingereicht und in diesem Zusammenhang ein entsprechendes Gewerbe angemeldet. ... Die zweite Patentanmeldung kann aber evt. noch dieses Jahr vom Europäischen Patentamt zum Patent erteilt werden. ... Sprich, muß man auf jedenfall mit einem Gewerbe Gewinn machen, damit es vom Finanzamt nicht als Liebhaberei betrachtet wird (rückwirkend)?

| 13.7.2020
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe vor 2 Jahren eine ehemalige Verkaufs Halle erworben, mit dem Ziel der Umnutzung zu einer Tages Pflege Einrichtung. Leider kann ich das aus gesundheitlichen und privaten Gründen nicht mehr. Ich muss daher das Objekt wieder verkaufen An dem Objekt ist bisher nichts passiert, da ich erst im Mai die schriftliche Genehmigung zum Bau und Umnutzung erhielt.
123·5·9