Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.814
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

44 Ergebnisse für „frau job“

Filter Steuerrecht

| 31.7.2009
2317 Aufrufe
Ich habe einen Job bei einem anderen Arbeitgeber. Die Firma stellt meiner Frau einen Dienstwagen zur Verfügung, den sie aber selten fährt. ... Ich habe demnächst einen neuen Job, in dem ich viel fahren muss.
9.2.2008
9278 Aufrufe
Ich habe eine Frau und eine kleine Tochter 5 Jahre (gesetzlich über meine Frau versichert). ... Job auch Steuern abgeführt werden, bzw. müsste der 2.Job irgendwie mit dem 1. Job zusammengerechnet werden um daraus neu die Abgaben für SV und Steuer zu ermitteln?
5.4.2018
| 51,00 €
57 Aufrufe
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Nach Trennung/Scheidung teilen meine Frau und ich die Betreuung unserer Kinder einvernehmlich 50/50. ... Dem Jobcenter habe ich bisher BWA und andere Geschäftsdaten vorgelegt. Meine Ex-Frau sagt das sie bislang nie Steuerbescheide vorlegen musste.
20.12.2011
1541 Aufrufe
Meine Frau machte zu der Zeit in D noch ihr Referendariat und arbeitet nun seit September 2011 als Gymnasiallehrerin. ... Für 2011 wählten wir die Lohnsteuerklasse 3/5, wobei ich die 5 wählte und so meine Frau in der günstigeren LK veranlagt wird. Wir erwarten im kommenden Frühjahr nun Nachwuchs in Deutschland, meine Frau ist ab kommenden Februar in Mutterschutz.
11.11.2014
808 Aufrufe
ich habe ein Jobangebot aus der Schweiz (ca. 90000€). ... c)Welche Nachteile entstehen hinsichtlich späterer Rente in Deutschland, wenn ich nach 6 Jahren wieder einen Job in Deutschland annehme ?

| 18.1.2007
2259 Aufrufe
von Rechtsanwalt Achim Schroers
SgD&H, Meine Frau ist bisher nicht beruftstätig, ohne eigene Einkommen, macht deshalb keine Steuererklärung und wir haben eine private Krankenversicherung für die ganze Familie. ... Dazu ist Sie ein Job in eine Verein angeboten, auf 400 Euro basis.
8.5.2017
231 Aufrufe
von Rechtsanwalt Roger Neumann
Möglichkeiten: A) Ich stelle meine Ehefrau in Form eines 450 Euro Jobs an. ... B) Ich stelle meine Ehefrau in Form eines 450 Euro Jobs an - melde allerdings vorab ein neues Gewerbe (Fotografie) an - da ich die Leistung Businessfotografie nicht gut im Rahmen meiner freiberuflichen Tätigkeit (SEO) integrieren kann und das andere Gewerbe thematisch nicht dazu passt.
25.10.2010
2687 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Inzwischen habe ich geheiratet und meine Frau arbeitet (sozialversicherungspflichtige Anstellung) und wohnt in Deutschland. ... Fragen: 1.)Meine Frau bleibt nach Auskunft des Einwohnermeldeamtes in der Steuerklasse I. ... Bei Inanspruchnahme der Elternzeit läuft die gesetzliche Krankenversicherung für meine Frau + Kind weiter?

| 2.11.2010
4343 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Mittlerweile haben wir geheiratet und mein Mann wird den Job wechseln. Bei dem Jobwechsel wird er nach Ablauf der Probezeit mehr Geld verdienen. ... (Es geht nicht darum, dass das Kind nicht versorgt wird, sondern darum, dieser Frau mit ihrer Rumzickerei nicht ausgesetzt zu werden.)
20.10.2009
2286 Aufrufe
von Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch
Aufgrund eines Jobs zieht meine Frau zurück nach Deutschland. ... Meine Frau lebt und arbeitet allerdings in Deutschland.
11.12.2010
1739 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Seit 5 Jahrenhabe ich 4 MINI Jobs beschäftigt... ... 1) Seit 5 Jahren besteht für''''s Büro auch noch ein "MINI-JOB Vertrag für Regel-Renterin" auf 400€ Basis. a) immer wurde vom Büro alles an Knappschft / Berufgenossenschft / und Unfallversicherung pünktlich gemeldet und bezahlt... ... Weil die Beschäftigung einer 400€ Kraft ,die zusätzlich auch Witwenrente bekommt i m m e r wieder duch Abgaben und Gegerechnen alles aufgefressen wird. 250€ gegerechnen zu Witwenrente 120 € Knappschaft 15€ Unfallversicherung >>> macht 385 € Abzüge .............. verbelibt 15€ / Monat für 400€ Job Frage: Mach es Sinn - meine Steurberatrer nach seiner GF Haftplicht zu fragen - einvernehmlich ?

| 29.3.2013
648 Aufrufe
von Rechtsanwältin Maike Domke
Ich bin pensionierter Berufssoldat, privat krankenversichert, meine Pension wird in der Steuerklasse III versteuert. Seit 2012 bin ich in einem Privathaushalt, mit Kinderbetreuung, engagiert. Ich erhalte dafür monatlich gleichbleibend 360 Euro, brutto für netto.
23.10.2014
571 Aufrufe
von Rechtsanwalt Falk-Christian Barzik
Meine Frau hat 2008 ein Einzelunternehmen (Holz und Bautenschutz) gegründet. ... Nun meine Frage: Ist meine Frau als Leistungsempfänger von Bauleistungen, die Sie selbst wiederum gegenüber den Hausverwaltungen als Bauleistung abrechnete, Steuerschuldner nach § 13 B USTG?
21.7.2013
560 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Meine Frau ist Beamtin und ist in der Elternzeit. ... Fragen: muss sich meine Frau in Österreich in unserer Wohnung als Hauptwohnsitz anmelden? ... Meine Frau möchte nach dem Ablauf der Elternzeit Ihren Job in D wieder aufnehmen.

| 4.9.2008
3602 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Unser Sohn wurde am 13.08.2008 in Hamburg geboren. (10 Wochen zu früh) Meine Frau verdiente vor dem Mutterschutz (also bis Ende Juli 2008) 3500 Euro Brutto. ... Meine Frau möchte bis zum 13.Februar nächsten Jahres Elternzeit nehmen - danach tritt sie eine neue Stelle mit 3600 € Brutto an. Ich würde zu diesem Zeitpunkt in Elternzeit gehen und den vollen Zeitraum bis zum 13.10.2008 ausnutzen - danach wieder mit 3100 Euro Brutto in den Job zurückkehren.
3.11.2005
1696 Aufrufe
Sehr geehrter Herr/Frau Ra, ich bin alleinerziehende Mutter mit Lohnsteuerklasse 2.
5.11.2006
2194 Aufrufe
von Rechtsanwalt Robert Weber
Im Jahre 2006 haben meine Frau und ich einen Versöhnungsversuch unternommen. ... Inwiefern kann man eine gemeinsame Veranlagung für die nächsten Jahre begründen, da meine Frau von dem von mir gezahlten Unterhalt einen Großteil des mittlerweile an sie überschriebenen Hauses noch abbezahlen muss. Ihr Verdienst ist deutlich geringer, da sie während der Ehe maximal mit 300 € Jobs beschäftigt war und gfs. erst demnächst eine Halbtagsstelle anfängt.
28.9.2014
1929 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andre Jahn
Ich ziehe zeitgleich mit ein und beteilige mich von da an an den gemeinsamen Kosten. 1999 Heirat, 2000 erstes und 2003 zweites Kind. 2007 Trennung (Kinder verbleiben bei Ex-Frau), ich mit eigener Mietwohnung im gleichen Ort. Frühjahr 2008 Scheidung, ab Sommer 2008 bin ich wieder Mitnutzer/Mitmieter, ab Herbst 2008 neuer Job mit kostenpflichtiger Arbeitgeberwohnung (36 m²) am Arbeitsort. ... Sollte bei der Wohnung in [Ort von Ex-Frau und Kindern] eine unentgeltliche Nutzung vorliegen, ist nachzuweisen, dass eine eigene Haushaltsführung vorgelegen hat."
123