Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.306
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

34 Ergebnisse für „firmenwagen regelung“

Filter Steuerrecht

| 13.3.2014
2919 Aufrufe
Wir haben einen Audi A6 quattro, welcher einen sehr hohen Listenpreis innehat, als Firmenwagen in Nutzung. Jetzt wollen wir die 1% Regelung umgehen. ... Ich habe mal irgendwo gelesen, dass, wenn das private Fahrzeug definitiv besser ist als das geschäftliche, fällt die 1% Regelung weg.
14.2.2009
9421 Aufrufe
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Eine 1%-Regelung, bzw. ... Eine arbeitsvertragliche Regelung wurde nicht getroffen. ... Bei einer nachträglichen Regelung geht es um eine Regelung im Sinne des AG.

| 1.6.2010
3634 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Schweizer
Sehr geehrte Damen und Herren, kann ein Firmenwagen eines geschäftsführenden Gesellschafters einer Ein-Mann-GmbH als Betriebsausgabe unter Anwendung der 1 Prozent-Regelung abgesetzt werden, wenn die betriebliche Nutzung nur ca. 20% beträgt? ... Gilt diese steuerliche Erfassung auch für Geschäftsführer oder gibt es hier andere Regelungen? Hintergrund der Frage ist, dass der Steuerberater vor Ort die 1% Regelung auch für eine überwiegende private Nutzung bejahrt.
8.5.2009
13018 Aufrufe
von Rechtsanwalt Kay Fietkau
Sehr geehrtes frag-einen-anwalt.de Team, Ich würde gerne einen Gebrauchtwagen über die Firma, bei der ich arbeite, leasen. Nun kostet das Auto ,ein 7er BMW, noch aktuell beim Autohaus zum Verkauf ausgeschrieben 40 000 Euro. Der Neuwert des Autos liegt bei knapp 100 000 Euro .

| 18.5.2014
2104 Aufrufe
von Rechtsanwalt Falk-Christian Barzik
Für meine nichtselbständige Tätigkeit hat mir mein Arbeitgeber einen auch privat nutzbaren Firmenwagen zur Verfügung gestellt, der nach der Listenpreismethode/Ein-Prozent-Regelung zuzüglich 0,03% für die Entfernung Wohnung – Arbeitsstätte versteuert wird.
12.7.2007
2036 Aufrufe
In unserem Eigentum befinden sich zwei Pkw, wovon ich den einen Pkw ausschließlich als Firmenwagen nutze und der andere als Privatfahrzeug von uns beiden genutzt wird. Ich veranschlage demnach keinen privaten Nutzungsanteil (1%-Regelung) am Firmen-Pkw in meiner Steuererklärung. ... Meine Frage: Ist die Anrechnung eines privaten Nutzungsanteils am Firmen-Pkw nach 1%-Regelung überhaupt gerechtfertigt, wenn zwei Pkw - wie im geschilderten Fall - getrennt genutzt werden?
23.11.2012
519 Aufrufe
Ich habe folgende Frage: Auf welcher Grundlage (Rechtsvorschrift, Richtlinie, Entscheidung) beruht es, dass einem Arbeitnehmer bei vorliegen einer doppelten Haushaltsführung für die erste und letzte Fahrt (also für die Fahrten zu Beginn und am Ende der doppelten Haushaltsführung) kein geltwerter Vorteil entsteht er aber auch keinen Werbungskostenabzug für diese Fahrten geltend machen kann, wenn er hierfür einen Firmenwagen nutzen kann.
4.6.2014
775 Aufrufe
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Arbeitsvertrag ein Firmenwagen zu, den ich wahlweise mit der 1%-Regelung oder Fahrtenbuch-Methode auch privat nutzen kann. ... Meine Frage bezieht sich nun darauf, ob ich als GF der A-GmbH dieses Fahrzeug - welches ich dann ja auch nutzen würde - mit der 1%-Regelung versteuern müsste, obwohl dieses ja kein Firmenwagen der A-GmbH ist (Zulassung läuft ja auf die B-GmbH) oder ob dieses so entfällt.

| 6.1.2007
2963 Aufrufe
Sehr geehrte Frau Anwältin, Sehr geehrter Herr Anwalt, mein Arbeitgeber stellt mir einen Firmenwagen auch zur privaten Nutzung zur Verfügung, den ich mit der sog. 1%-Regelung versteuere.

| 20.4.2017
121 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alexander Park
Sehr geehrter Anwalt, ich fahre im Sommer für ca. 3-4 Monate durchgehend ein privat finanziertes Cabrio, in den übrigen Monaten ein mit der 1% Regelung besteuertes Firmenfahrzeug (auch zur privaten Nutzung), das die 3-4 Monate, nicht oder nur für Firmenfahrten (Tanken, Reifenwechsel, Besorgungsfahrten, Fahrten zu Kunden) benutzt wird. Kann ich über ein elektronisches Fahrtenbuch im Firmenwagen bei einer Prüfung durch das Finanzamt nachweisen, dass ich das Fahrzeug die 3-4 Monate nicht privat genutzt habe und hierfür die 1% Regelung vermeiden ?
20.2.2013
1108 Aufrufe
Er hat einen Firmenwagen. ... Zumindest ist im Bruttolohn nicht explizit ein Firmenwagen benannt. ... Zu dem Firmenwagen hat er sich m.E. freiwillig entschlossen.

| 26.12.2007
4767 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Der Firmenwagen wird nach der 1%-Regelung versteuert, für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte wird demzufolge die Entfernung meines Wohnortes zur Arbeitsstätte zu Grunde gelegt.

| 23.10.2015
660 Aufrufe
Ich hatte im 2.Hj von 2014 sowie bis Juli 2015 einen Firmenwagen mit Privatnutzung (1%-Regelung) bei meinem ehemaligen Arbeitgeber.
29.6.2018
| 40,00 €
55 Aufrufe
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Sehr geehrte Damen und Herren, in meinem neuen Job endet bald die Probezeit und mein Chef möchte mir einen Firmenwagen zur Verfügung stellen, den ich auch privat nutzen darf. 1% Regelung ist vorgesehen. ... 1 %-Regelung + Entfernung Wohnort-Arbeitsstätte?
13.5.2007
5461 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Schweizer
Sehr geehrte Rechtsanwälte Seit letzten Jahr besitze ich einen Firmenwagen, welchen ich nur dienstlich nutzten darf. ... Müsste ich dieses Firmenauto mit der 1% und 0,03% Regelung versteuern?
2.3.2017
156 Aufrufe
von Rechtsanwalt Pascal Gratieux
Guten Tag, nehmen wir an, bei einem Bruttomonatsgehalt von 5.000€ fahre ich einen Firmenwagen mit eine Bruttolistenpreis von 45.000€. Aufgrund der 1% Regelung muss ich demnach einen geldwerten Vorteil von 450€ versteuern (Weg Wohnung Arbeitsplatz entfällt).
4.3.2018
| 48,00 €
109 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alexander Dietrich
In diesem Zuge steht mir nach der Probezeit ein Firmenwagen über 1%-Regelung mit Privatnutzungserlaubnis zu.
24.12.2011
943 Aufrufe
Mein Ziel wäre dass ich einen Firmenwagen auch zur privaten Nutzung habe und dieser nur mit der Entfernung von zu hause zur Schwestergesellschaft in der nähe von bawü zu versteuern ist was den Teil wohnung -> Arbeitsstätte angeht. ... Ist das moeglich und wenn ja, wie müsste grob die regelung aussehen?
12