Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

86 Ergebnisse für „finanzamt wohnung haus euro“

Filter Steuerrecht
18.7.2010
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Da ich mir in meiner neuen Stadt eine Zweitwohnung nehmen werde, möchte ich gern wissen, wieviel Geld ich vom Finanzamt wiederbekommen kann, da ich noch die Gehaltsverhandlung mit meinem Chef habe. ... Entfernung beträgt 130 Kilometer von der alten Wohnung zur Arbeitsstelle. ... Heimfahrt am Freitag oder Samstag, je nachdem wie ich arbeiten muss. 1x die Woche (wohl Mittwoch) würde ich gern nach Hause fahren. und Donnerstag früh wieder hin.
21.3.2012
Folgende Situation: Neffe wohnt seit 12 Jahren im Haus des Onkels in zwei getrennten Wohneinheiten. ... Nun möchte der Onkel dem Neffen das Haus und Grundstück verkaufen bzw. schenken. ... Normalerweise könnte mein Onkel doch auch sagen: " Ich verkaufe irgendjemandem mein Haus und Grundstück für z.B. 1000 €" und das Finanzamt kann es ihm nicht verbieten.
11.7.2006
Meinen Schwager habe ich mit 30.000 Euro ausbezahlt und die Schwiegereltern wohnen weiterhin in dem Haus. Das Haus besteht aus zwei Wohnungen, die der Schwiegereltern und die der Großmutter, die leider verstorben war. ... Das Finanzamt hat uns nur eine Eigenheimzulage für Ausbau und Erweiterung vorhandenen Wohnraumes genehmigt ( 1278 Euro / Jahr ).

| 11.7.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Elternhaus wird von ihm weiter bewohnt, Wohnung soll verkauft werden (Restschuld etwa 85.000 Euro, Wertzuwachs abzgl.Renovierungskosten 100.000 Euro). Es gibt nun seitens Finanzamt, Steuerberater, Makler und Anwälten unterschiedliche Auffassungen zu den Konsequenzen. ... Und wie ließe sich das mit dem Haus meines Ehegatten am besten erledigen ohne dass bei einem simplen Tausch horrende Steuern anfallen?

| 3.12.2012
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt: Mein Vater beabsichtigt ein Haus (Grundstück mit einem Haus, 2 Wohnungen, wobei er eine der Wohnungen selbst bewohnt) mit einem Kaufpreis von 60000 € zu kaufen. ... Die zweite Wohnung soll anschließend direkt vermietet werden. ... Welche steuerliche Möglichkeiten bieten sich hier: Soll er mir den Geldbetrag als Schenkung überweisen, damit ich diese dem Finanzamt melden kann.
29.6.2013
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Guten Tag, wir werden meine Wohnung mit Gewinn zum damaligen Kaufpreis von vor 7 Jahren verkaufen. Wir wohnten in dieser Wohnung zuerst 2 Jahre als Mieter, anschliessend 5 Jahre als Eigentümer, und nach dem Verkauf werden wir max. 1 Jahr wieder als Mieter in der Wohnung wohnen.

| 31.3.2010
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Hauptberuflich arbeite ich momentan bei einem großen Wohnungsunternehmen Ich benötige für meine nebenberufliche Tätigkeiten Büroräume. ... Bei der angestrebten Gesamtmiete für das Reihenhaus (680,-- Euro) sind bereits die Betriebskosten bis auf die Müllabfuhr enthalten.

| 13.11.2016
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Ich habe dort keine eigene Wohnung oder Haus. ... (730 euro?) ... Habe gehört das 110 euro ohne Quittung kann von Finanzamt genehmigt sein?
21.6.2014
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Hier mein Problem: Es geht um die Fahrkosten zu Baumärkten und dem Haus, wenn ich vor der Vermietung Erhaltungsaufwand in Eigenleistung durchführt habe. ... Das Finanzamt zählt sie aber zu den anschaffungsnahen Aufwendungen. ... Das Finanzamt sagt aber (original Text): "Zu den anschaffungsnahen Aufwendungen gehören auch die Fahrkosten zur Müllentsorgung, Baustelle und Baumärkte = Summe 1.089,60 Euro."
30.3.2009
Das Haus steht seit Erwerb im Jahr 1996 leer. ... Ich wohne in einer Mietwohnung 10 Auto-Minuten vom Haus entfernt. ... Das Finanzamt stellt nun in Frage – ein endgültiger Bescheid liegt noch nicht vor – ob diese Kosten anerkannt werden können.

| 26.4.2009
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Einspruch auf Einkommenssteuerbescheid für 2007 Hintergrund: Ich habe 3-Fam-Haus (Wert 200.000.--) am 2. 3. 2007 von der Erbengemeinschaft übernommen, Euro 100.000.-- an Miterben ausgezahlt. ... Dritte Wohnung stand bislang leer. ... Aus der Begründung vom Finanzamt: .
8.3.2009
Meine Situation sieht wie folgt aus: - bin 28 Jahre - Anstellter in Köln (Versicherungskaufmann) - die letzten Jahren beruflsbeleitend studiert BWL - Freundin wohnt zwei Orte weiter (eine Mietwohung) - ich wohne in der nähe von Köln, kleines eigenen Haus, mein Bruder wohnt bei mir - Mietvertrag mit meinem Bruder wurde steuerlich aufgrund fehlender räumlicher Trennung nicht anerkannt - ich bin eigentümer einer kleinen vermieteten Wohnung auch in der nähe von Köln - Mein Freundeskreis, Eigentum und Freundin sind in Köln und Umgebung - zum 01.05 neuer Arbeitgeber in Stuttgart - ich plane mir da ein Zimmer zu mieten Fragen: - Wo melde ich am besten den Erst- bzw. den Zweitwohnsitz an ? ... Hausratversicherung für Zweitwohnsitz ...? ... - ich überlege derzeit zu meiner Freundin zu ziehen, das kleine haus komplett meinem bruder zu vermieten, wird das dan steuerlich anerkannt ?

| 29.1.2013
In einem neu zu schließenden Arbeitsvertrag bin ich ausschließlich in Kundenbetrieben meines Arbeitgebers deutschlandweit mit eigenem PKW tätig. Einer dieser Kundenbetriebe, in dem ich überwiegend und in einzelnen Zeitabschnitten tätig sein soll, wird als „regelmäßige Arbeitsstätte" benannt. Für diese regelmäßige Arbeitsstätte erfolgt durch den AG keinerlei Aufwandsentschädigung (Unterkunft, Reisekosten, VMA).

| 27.8.2006
Nunmehr haben wir dann aber im August 2004 ein Haus gekauft und die geförderte Eigentumswohnung im Mai 2005 verkauft; Wohnung und Haus war jeweils auch unser Wohnsitz (Eigennutzung) und ist es heute noch (Haus). Nach Rücksprache mit dem Finanzamt wurde in 2005 dann auch die Eigenheimzulage auf dieses neue Objekt übertragen. Nun fordert das Finanzamt auch von meinem Lebenspartner die Eigenheimzulage für 2004 und 2005 zurück, da er mit rd. 74.000 Euro zu versteuerndem Jahreseinkommen über der "neuen" Bemessungsgrundlage mit rd. 70.000 Euro innerhalb von 2 Jahren liegt.
16.9.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich habe 1997 geheiratet und 1998 hat meine Frau eine Wohnung im Haus Ihrer Eltern gekauft. ... Zugewinn ziemlich blank da, da ich einiges an Geld in die Wohnung gesteckt haben. Die Wohnung wurde seit 1998 von uns bewohnt bzw. wird seit 2008 von meiner Frau und unserem Kind allein bewohnt.
1.2.2008
Das Finanzamt hat damals für die Erbschaftssteuer im Jahre 2001 das ganze niedrig angesetzt mit in Euro gerechnet 123 000,-.. Das Haus ist ausgestattet mit 2 Wohnungen und einer Einliegerwohnung-Gesamt Wohnfläche ca.190 qm.Grundstück etwa 550 qm.2 Carports und 1 Stellplatz..Wir möchten einen Makler nehmen für den Verkauf dieser hat den Wert bei ca. 230 000,- angesetzt..Nun die Fragen: Zählt die Spekulationsfrist ab 1998 wo die Mutter das Haus baute oder ab 2001 wo es in unseren Besitz überging? ... Oder rechnet das Finanzamt einen anderen Wert um den Gewinn zu errechnen?

| 8.5.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich habe gerade ein Problem mit dem Finanzamt Düsseldorf. ... Insgesamt sollten wir für die neue Wohnung 2800 Euro pro Jahr erhalten, also wurden uns im März rund 8400 Euro für die neue und 2700 Euro für die alte überwiesen. Nun erreichte uns ein Aufhebungsbescheid für die alte Wohnung (ab 2005) und das Finanzamt fordert nun 8100 Euro zurück, die es für die alte Wohnung gezahlt hatte.

| 29.12.2013
Meine Schwester hat eine eigene Wohnung mit ihrer Familie und ich bewohne ein anderer Teil des Hauses. ... Sowohl die pauschalierte Abrechnung als auch den Kontoauszug für die Überweisung an meine Schwester erhält das Finanzamt jedes Jahr zur Einsichtnahme. ... B. im Haushalt seiner Eltern lediglich ein oder mehrere Zimmer bewohnt oder wenn dem Arbeitnehmer eine Wohnung im Haus der Eltern unentgeltlich zur Nutzung überlassen wird."
123·5